Neuer Beitrag

Karin_Kehrer

vor 1 Monat

Alle Bewerbungen

Hallo liebe Krimibegeisterte,


mein Cosy-Crime "Todesklang und Chorgesang" ist im Verlag Midnight by Ullstein erschienen und ich möchte ihn interessierten Leserinnen und Lesern gerne vorstellen.

Zu gewinnen gibt es 20 E-Books im E-pub- bzw. Mobi-Format.

Und darum geht's:

Seit die pensionierte Handarbeitslehrerin Bee Merryweather in das beschauliche South Pendrick gezogen ist, genießt sie die Schönheit der Natur und die Ruhe in vollen Zügen. Nur für ihr geliebtes Hobby, das Singen, muss sie einiges auf sich nehmen. Denn der Chorleiter Peter Bartholomew geizt nicht mit barschen Worten und reizt einige Chormitglieder bis aufs Blut. 
Und dann ist er tot.
Ausgerechnet Bee findet Peter eines Morgens mit erstarrter Miene in seinem Haus. 
Seitdem lässt ihr der Fall keine Ruhe. Wer hatte einen Grund, Peter zu töten? Der Startenor, der keiner ist? Der Pfarrer, der ein ziemlich merkwürdiges Hobby pflegt? Oder die junge Frau im roten Kleid, die aus Peters Haus kam und die niemand je zuvor im Dorf gesehen hat?

Hier geht es zur Leseprobe:
https://midnight.ullstein.de/wp-content/uploads/LP_9783958192263.pdf

Wer sich für ein E-Book bewerben möchte, den bitte ich um die Beantwortung folgender Frage:

Welcher Umstand könnte dich dazu bringen, selbst in einem Kriminalfall zu ermitteln?

Ich freue mich auf zahlreiche Bewerbungen und auf interessante Diskussionen in der Leserunde.

Mit lieben Grüßen
Karin Kehrer 

Autor: Karin Kehrer
Bücher: Todesklang und Chorgesang: Ein Cornwall-Krimi,... und 1 weiteres Buch

ElisabethBulitta

vor 1 Monat

Alle Bewerbungen

Eigentlich lese ich ja Ebooks nicht so gerne, da ich weder Tablet noch Reader besitze und es auf dem Laptop immer so unbquem finde, aber dieser Krimi macht mich echt neugierig, und auch die Leseprobe hat mir gefallen. Ist vom Stil her auch so, dass ich's wohl auf dem Laptop schaffen werde. Außerdem reizt mich schon der Titel, denn Musik ist auch so eine Leidenschaft von mir. Also bewerbe ich mich gerne um ein Exemplar.

Zur Bewerberfrage: Ehrlich gesagt, hätte ich zu viel Angst in einem richtigen Fall zu ermitteln. Aber wenn bei uns in der Schule mal wieder etwas verschwindet oder Kinder meinen, das Klo vollsauen zu müssen, dann recherchiere ich schon ...


Furbaby_Mom

vor 1 Monat

Alle Bewerbungen

ElisabethBulitta schreibt:
Eigentlich lese ich ja Ebooks nicht so gerne, da ich weder Tablet noch Reader besitze und es auf dem Laptop immer so unbquem finde, aber dieser Krimi macht mich echt neugierig, und auch die Leseprobe hat mir gefallen.

Exakt😊! Das geht mir genauso.

Beiträge danach
197 weitere Beiträge (Klassische Ansicht)
Beiträge davor

EvelynM

vor 6 Tagen

Abschnitt 3: Kapitel 21 - 30
Beitrag einblenden

Flirtet Bee etwa mit Dr. Strong? Sieht ganz so aus. Ihren gemeinsamen Ausflug nach Oxford fand ich ganz spannend, aber auch speziell. Sie mischen sich in die Ermittlungen ein, als sie nach Violet Sharpe suchen. Dr. Strong hätte ich das nicht zugetraut. Dagegen war mir relativ schnell klar, dass Violet Peters Tochter sein könnte. Was sich dann auch bestätigt hat. Ich bin immer wieder verwundert, wie leicht die Menschen sich Bee anvertrauen. Wie schön, dass Bee ihr Angst vor Autofahrten überwunden hat. Dafür war die Fahrt nach Oxford allemal gut – wobei die beiden dann Gewissheit über das Verwandtschaftsverhältnis zwischen Violet und Peter erlangt haben. Zudem bringt Mrs Whittaker, die alte Verwaltungssekretärin der Schule noch eine weiter Geliebte von Peter ins Spiel: Julia Painter. Mrs Whittaker finde ich übrigens klasse. Peter hat ja wirklich nichts anbrennen lassen. Da müssen sich bei Trudy und ihrem Mann Ian die Nackenhaare sträuben über so viel Zügellosigkeit in ihrer Gemeinde. Die beiden wären durch Ians Giftgarten ganz leicht an die gefährliche Wurzel gekommen. Doch das hatte ich ja bereits erwähnt, dass mir diese Lösung zu einfach wäre. Außerdem gibt es eine Menge Personen, die einen Grund hatten, Peter zu hassen oder zumindest sauer auf ihn waren. Bei den Erzählungen der alten Dame ist mir aufgefallen, dass Julias Eltern streng gläubig waren. Könnte es sein, dass hier eine Verbindung zu den Carmichaels besteht? Nicht, dass sie Julias Eltern waren und vor Kummer und Kram ihren Namen geändert und als Pfarrerspaar nach South Pendrick gezogen wären. Aber vielleicht kennen die Eltern sich untereinander. Wen hat Arthur in Trudys Küche beobachtet und nun angerufen? Trudy? Ian? Amaryllis hätte auch einen guten Grund gehabt, Peter zu vergiften, nachdem er sie abserviert hat. Doch warum war Bernard Trotter so außer sich und was hat es mit den Fotografien, die Bee in Peters Partitur gefunden hat, auf sich? Saudra Trotter taucht wieder auf und zwar schwanger. Wenigstens ist das Kind nicht von Peter, aber so langsam verdichten sich die Verdachtsmomente. Wobei ich auf Gillian als heißeste Anwärterin auf den Posten der Mörderin tippe. Leider ist Bee noch gar nicht der Gedanke gekommen, obwohl Gladys, diese wandelnde Zeitung, ihr von den gottesfürchtigen Eltern und dem Tod der Schwester von Gillian erzählt hat. Dass Arthur vor ihrer Farm zu Tode kommt und das offensichtlich nicht von einem Fahrradsturz, macht sie in meinen Augen zusätzlich sehr verdächtig. Die arme Bee! Jetzt musste sie auch noch über den zweiten Toten stolpern.
Mir gefällt es, wie Dr. Strong und Bee sich langsam annähern und Bee ihre Angst vor dem Autofahren verliert. Sehr schön beschrieben!

EvelynM

vor 6 Tagen

Abschnitt 3: Kapitel 21 - 30
Beitrag einblenden

Furbaby_Mom schreibt:
Mal was Anderes: glaubt ihr, der Selbstmord von Peters großer Liebe spielt bei den Ereignissen eine Rolle? Wahrscheinlich spinne ich mir da etwas zusammen, aber...könnte es sein, dass Gillians (verstorbene) Schwester (Ann), die Mutter von Julia war? Angeblich war Gillians Schwester doch ziemlich gläubig - und die Eltern von dem toten Mädchen auch, sogar so sehr, dass es kaum öffentliche Informationen zu Julias Selbstmord gibt, weil sie alles geheimgehalten haben. Und ganz am Anfang - als Peter noch lebt - erfährt Gillian doch etwas aus dem Tagebuch ihrer Schwester. Vielleicht, dass Peter "Schuld" am Freitod ihrer Nichte gehabt hat...?

Das ist auch meine Idee, dass Gillian etwas mit dem Tod von Peter und dann auch mit dem angeblich Fahrradsturz von Arthur zu tun hat. An einen Unfall glaube ich nie und nimmer!

EvelynM

vor 6 Tagen

Abschnitt 3: Kapitel 21 - 30
Beitrag einblenden

Furbaby_Mom schreibt:
Der Pfarrer mit seinem geplanten Sexy-Giftpflanzen-Kalender ist ja der Knüller!😅 Nun wissen wir zumindest, worauf sich seine Frage, ob Trudy etwas "ahne" bezogen hat. Ich hoffe nur, er lässt die schwangere Saundra (- wer wohl der Vater ist?? -) weiterhin in Ruhe.

Dieses pikante, kleine Geheimnis finde ich doch sehr komisch! Tolle Idee!

EvelynM

vor 6 Tagen

Abschnitt 3: Kapitel 21 - 30

rumble-bee schreibt:
Ich habe plötzlich ein ganz ungutes Gefühl wegen des Doktors... Er ist so auffällig hilfsbereit. . Oder will er Bee nur unter Kontrolle halten? Weil er gemerkt hat, dass sie schnüffelt?? Und warum wird mehrfach betont, dass er Süßspeisen mag...? ( süße Pastinaken... süße Giftwurzel... )

Ich halte den Doktor für harmlos.

Karin_Kehrer

vor 4 Tagen

Abschnitt 2: Kapitel 11 - 20
Beitrag einblenden

EvelynM schreibt:
Ich frage mich, ob die Engländer wirklich so aufgeschlossen sind und jeden, der an ihrer Türe läutet, zu einer Tasse Tee einladen.

Normalerweise wahrscheinlich eher nicht, aber hier ist das ja eine Ausnahmesituation. Der nette Doktor ist extra zu Bee gekommen, um sich zu erkundigen, ob es ihr gut geht. Da passt das doch, finde ich. :-)

Karin_Kehrer

vor 4 Tagen

Fazit/Rezensionen
@Moe6245

Vielen lieben Dank für deine schöne Rezi! Und natürlich auch für deine Beteiligung an der Leserunde. Ich finde die diversen Mutmaßungen meiner Leserinnen und Leser immer sehr spannend!

wattwurm18

vor 45 Minuten

Fazit/Rezensionen

Meine Rezension ist hier und auf Amazon eingestellt. Werde diese noch bei Weltbild und Thalia einstellen. Vielen Dank das ich mitlesen durfte. Es hat mir viel Vergnügen bereitet:

https://www.lovelybooks.de/autor/Kehrer/Todesklang-und-Chorgesang-Ein-Cornwall-Krimi-1753683449-w/rezension/1983990072/

Neuer Beitrag

Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist! Mehr Infos

Buchliebe für dein Mailpostfach!

Hol dir mehr von LovelyBooks

Mit der Verwendung von LovelyBooks erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir und unsere Partner Cookies zu Zwecken wie der Personalisierung von Inhalten und für Werbung einsetzen.