Kei Sanbe

 4.7 Sterne bei 66 Bewertungen

Alle Bücher von Kei Sanbe

Sortieren:
Buchformat:
Kei SanbeDie Stadt, in der es mich nicht gibt 01
Bei diesen Partnern bestellen
Amazon
Die Stadt, in der es mich nicht gibt 01
Die Stadt, in der es mich nicht gibt 01
 (13)
Erschienen am 12.05.2014
Kei SanbeDie Stadt, in der es mich nicht gibt 02
Bei diesen Partnern bestellen
Amazon
Die Stadt, in der es mich nicht gibt 02
Die Stadt, in der es mich nicht gibt 02
 (9)
Erschienen am 11.08.2014
Kei SanbeDie Stadt, in der es mich nicht gibt 03
Bei diesen Partnern bestellen
Amazon
Die Stadt, in der es mich nicht gibt 03
Die Stadt, in der es mich nicht gibt 03
 (7)
Erschienen am 10.11.2014
Kei SanbeDie Stadt, in der es mich nicht gibt 04
Bei diesen Partnern bestellen
Amazon
Die Stadt, in der es mich nicht gibt 04
Die Stadt, in der es mich nicht gibt 04
 (7)
Erschienen am 09.02.2015
Kei SanbeDie Stadt, in der es mich nicht gibt 06
Bei diesen Partnern bestellen
Amazon
Die Stadt, in der es mich nicht gibt 06
Die Stadt, in der es mich nicht gibt 06
 (5)
Erschienen am 18.02.2016
Kei SanbeDie Stadt, in der es mich nicht gibt 07
Bei diesen Partnern bestellen
Amazon
Die Stadt, in der es mich nicht gibt 07
Die Stadt, in der es mich nicht gibt 07
 (4)
Erschienen am 15.09.2016
Kei SanbeDie Stadt, in der es mich nicht gibt 08
Bei diesen Partnern bestellen
Amazon
Die Stadt, in der es mich nicht gibt 08
Die Stadt, in der es mich nicht gibt 08
 (4)
Erschienen am 12.01.2017
Kei SanbeDie Stadt, in der es mich nicht gibt 05
Bei diesen Partnern bestellen
Amazon
Die Stadt, in der es mich nicht gibt 05
Die Stadt, in der es mich nicht gibt 05
 (4)
Erschienen am 10.08.2015

Neue Rezensionen zu Kei Sanbe

Neu
Carlosias avatar

Rezension zu "Die Stadt, in der es mich nicht gibt 04" von Kei Sanbe

gute Fortsetzung
Carlosiavor 6 Monaten

Cover
Was ein kräftiges Cover! Dieser Teil hier ist eher düster gehalten und passt sehr gut zum Inhalt. Es zeigt zu dem einen wichtigen Handlungsort.

 Thematik
In dem Band geht es darum Kayo vor ihrer Mutter zu schützen und dafür lässt sie sich von Satoru entführen.

 Charaktere
Satoru ist ein Junge der seine Vergangenheit verändern kann und um alles in der Welt möchte er Kayo retten.
Kayo ist ein sehr zurückgezogenes Mädchen das es nicht immer sehr leicht hat.

 Handlungsort
Dieser Teil spielt in der nähe von der Schule und die Orte werden doch die Zeichnungen sehr deutlich.

 Zeichnung
Der Mangaka hat einen guten Zeichenstil. Er ist sehr geradlinig und man erkennt alles sehr gut.

 Umsetzung
Die Geschichte mit von Band zu Band immer mehr fahrt auf und es gefällt mir sehr gut wie dieser Manga umgestzt worden ist. Sehr gespannt bin ich darauf wie es weiter geht.

 Fazit
In allem ein sehr gelungender neuer Teil, der scharf macht auf den nächsten.

Kommentieren0
1
Teilen
BeaSwissgirls avatar

Rezension zu "Die Stadt, in der es mich nicht gibt 01" von Kei Sanbe

Die Stadt in der es mich nicht gibt 01
BeaSwissgirlvor 8 Monaten


Mein Leseeindruck subjektiv aber spoilerfrei ;)


Bei diesem Manga hat mich vor allem der Klappentext unheimlich angesprochen weshalb er kurzerhand bei mir einziehen durfte ;)


Es handelt sich hier übrigens um eine Klappbroschur, ebenfalls ist das Format grösser als die sonst üblichen Mangas, deshalb auch der höhere Preis.
Die Illustrationen auf dem Cover und die erste Doppelseite ( farbig gehalten) finde ich wunderschön, sehr detailliert, rund, harmonisch und lebendig. 
Im Vergleich dazu wirken die Zeichnungen innerhalb der Geschichte fast ein bisschen kühl, sachlich, distanziert, eckig, schnörkellos und erinnert eher an " normale" Comics. Irgendwie passt dieser Stil aber auch einfach zu der Story
Die Panels sind soweit übersichtlich gehalten, allerdings ergeben sich sehr viele innere Monologe, welche sich für mich zeitweise fast nicht von den Sprechblasen mit den Dialogen unterscheiden liessen.


Gerade durch die Transparenz der Gedankengänge lernen wir unseren Protagonisten Satoru natürlich sehr gut kennen. Trotzdem bleibt für mich eine Barriere ihm gegenüber, weshalb ich ihn noch nicht so ganz sympathisch finden kann. 
Hingegen mochte ich Katagiri ein weiblicher Nebencharakter ganz gerne, die beginnende Freundschaft der Beiden ist für mich aber noch etwas schwierig einschätzbar....


Der Klappentext ist eigentlich eine ganz gute, kurze Zusammenfassung der Geschichte, trotzdem benötigte ich doch eine Weile um mich zurechtzufinden und alles richtig einordnen zu können.
Gerade durch die Rückblenden in die Kindheit von Satoru, die " Reruns" ( Zeitsprünge in die Vergangenheit) und die häufigen Monologe braucht es recht viel Aufmerksamkeit um dem Verlauf zu folgen und nicht zu verpassen oder zu übersehen.
Dennoch führt dieses Stilmittel und der ganze Plot zu einer dauernden unterschwelligen Spannung.
Ebenso herrscht eine etwas düstere, melancholische ja teilweise schon fast beklemmende Atmosphäre welche ich sehr gerne mochte.
Dies alles und natürlich die vielen ungeklärten Fragen führten dazu, dass ich mir sofort den nächsten Band bestellen musste ;)


Ich vergebe hiermit sehr gute vier Sterne  



Kommentieren0
3
Teilen
Carlosias avatar

Rezension zu "Die Stadt, in der es mich nicht gibt 02" von Kei Sanbe

Spannend geht es weiter...
Carlosiavor einem Jahr

Cover:
Nun sind wir wieder bei einen wie ich finde fast normalen Manga Cover angekommen. Es passt zum Inhalt ist jedoch nicht mehr so schön wie beim ersten Teil, jedoch habe ich auch an dem Cover nichts auszusetzen.

Zeichnungen:
Der ganze Zeichenstil ist hier etwas ernster. Es geht in dem Buch einfach um sehr viel und das merkt man auch.

Inhalt:
Satoru ist auf der Flucht und dies ist nicht immer so einfach, vorallem wer ist dafür verantwortlich?

Meine Meinung:
Dieser Teil hat mir auch gut gefallen. Alles war stimmig und man bekommt mehr in die Geschichte und sieht wie alles so verwirrend wird.
Ganz toller Teil!

Kommentieren0
1
Teilen

Gespräche aus der Community

Neu

Starte mit "Neu" die erste Leserunde, Buchverlosung oder das erste Thema.

Community-Statistik

in 21 Bibliotheken

auf 2 Wunschlisten

von 6 Lesern aktuell gelesen

von 1 Lesern gefolgt

Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

Mehr Infos

Buchliebe für dein Mailpostfach

Hol dir mehr von LovelyBooks