Keigo Higashino

 4.2 Sterne bei 387 Bewertungen
Autor von Verdächtige Geliebte, Böse Absichten und weiteren Büchern.

Lebenslauf von Keigo Higashino

Keigo Higashino wurde 1958 in Osaka, Japan, geboren. Nach dem Ingenieurs-Studium begann er als Kapitän einer Bogenschützenmannschaft mit dem Schreiben von Kriminalromanen. Viele seiner Bücher wurden für Kino und Fernsehen verfilmt und mit Preisen ausgezeichnet. Sein größter Erfolg war „Verdächtige Geliebte“, das sich in Japan mehr als zwei Millionen Mal verkauft hat. Der Autor lebt zurückgezogen in Tokio.

Alle Bücher von Keigo Higashino

Sortieren:
Buchformat:
Cover des Buches Verdächtige Geliebte9783492303552

Verdächtige Geliebte

 (98)
Erschienen am 14.07.2014
Cover des Buches Böse Absichten9783492308755

Böse Absichten

 (90)
Erschienen am 01.03.2017
Cover des Buches Unter der Mitternachtssonne9783608503487

Unter der Mitternachtssonne

 (58)
Erschienen am 10.03.2018
Cover des Buches Heilige Mörderin9783492301633

Heilige Mörderin

 (59)
Erschienen am 10.08.2015
Cover des Buches Ich habe ihn getötet9783492310574

Ich habe ihn getötet

 (34)
Erschienen am 02.11.2017
Cover des Buches Heads9783551781048

Heads

 (12)
Erschienen am 01.06.2007
Cover des Buches Unschuldige Täter9783608504132

Unschuldige Täter

 (5)
Erschienen am 14.03.2020
Cover des Buches Mord am See9783980902205

Mord am See

 (3)
Erschienen am 01.07.2003

Neue Rezensionen zu Keigo Higashino

Neu

Rezension zu "Unschuldige Täter" von Keigo Higashino

Der kostbare Schatz von Harigaura
dreamlady66vor 2 Monaten

(Inhalt, übernommen)
Die Leiche eines Mannes wird auf einem Felsen an der malerischen Küste von Harigaura entdeckt. Ein tragischer Unfall? Oder doch ein Mord? Denn seit Wochen tobt in der Stadt ein erbitterter Kampf um geplante Tiefseebohrungen vor der Küste. Ein Fall für Physikprofessor Yukawa alias »Kommissar Galileo«.

In der kleinen Ortschaft Harigaura findet eine Konferenz zur Erschließung von Bodenschätzen auf dem Meeresboden statt. Das Thema spaltet die Stadt. Die einen fürchten die Zerstörung der Natur und sind gegen das Vorhaben. Die anderen sehen darin die einzige Zukunftsmöglichkeit für die Stadt, die ihre Glanzzeit als Touristenmagnet längst eingebüßt hat. Auch Manabu Yukawa ist angereist, um als Experte zu sprechen. Dann wird plötzlich ein Mann tot aufgefunden. Kriminalkommissar Kusanagi nimmt gemeinsam mit Yukawa die Ermittlungen auf und stößt auf einen mysteriösen Fall, der sechzehn Jahre zurückliegt ... 

Zum Autor:
Keigo Higashino wurde 1958 in Osaka, Japan, geboren.
Nach dem Ingenieurs-Studium begann er als Kapitän einer Bogenschützenmannschaft mit dem Schreiben von Kriminalromanen.
Viele seiner Bücher wurden für Kino und Fernsehen verfilmt und mit Preisen ausgezeichnet.
Sein größter Erfolg war „Verdächtige Geliebte“, das sich in Japan mehr als zwei Millionen Mal verkauft hat. Der Autor lebt zurückgezogen in Tokio.

Gesamteindruck/Schreibstil/Fazit:
Danke an den Tropen-Verlag für dieses Rezensionsexemplar, ich freute mich.

Der Autor hat in der Person des Physikprofessors Yukawa eine kluge und überzeugende Kraft geschaffen, die viel hinterfragt und sehr genau agiert und den Leser durch die Geschichte begleitet.
Am Ende erfolgt erst die Aufklärung, die so manche Überraschungen zu Tage fördert und die dramatischen Ereignisse lüftet...

Der Kriminalroman der eher leiseren Sorte hat mir gut gefallen und bereitete mir intensive Lesestunden der besonderen Art, dazu ein etwas anderer Erzählstil.

Auf jeden Fall vergebe ich gerne eine Leseempfehlung mit 5*, da einfach asiatisch anders!




Kommentare: 1
3
Teilen

Rezension zu "Unschuldige Täter" von Keigo Higashino

Das kristallklare Meer, der kostbare Schatz von Harigaura
Ilaryvor 3 Monaten

In Harigaura gibt es mittlerweile keinen Tourismus mehr. Jetzt interessiert sich die Firma DESMEC – Deep Sea Metals Corporation – für den Ort, um Tiefseebohrungen nach Rohstoffen vorzunehmen. Im Ort gibt es aber auch Gegenstimmen und eine Bürgerinitiative, die das verhindern möchte. Ihr gehört auch Narumi Kawahata an. Ihre Eltern sind vor 15 Jahren aus Tokio hierher gezogen und betreiben eine Pension im Ort. Derzeit haben sie ihren kleinen Neffen Kyohei Esaki zu Gast, der seine Ferien hier verbringen soll und außerdem lediglich zwei zahlende Gäste. Den pensionierten Kommissar des Tokioter Morddezernats, Masatsugu Tsukahara und den Physikprofessor Dr. Manuba Yukawa. Am Tag nach einer öffentlichen Anhörung von DESMEC wird Tsukahara tot aufgefunden. Er ist von einem Felsen gestürzt und auf den ersten Blick scheint es sich um einen Unfall zu handeln. Zur Identifizierung kommt seine Gattin Sanae aus Tokio, sie wird vom Tatara, einem früheren Kollegen ihres Mannes, begleitet. Allerdings stellt sich heraus, daß Tsukahara schon vor dem Sturz tot war. Was wollte eigentlich Tsukahara an diesem Ort? Seine Frau kann hierzu keine Auskunft geben. Und so nehmen verschiedene Teams die Ermittlungen auf, im Hintergrund und ohne viel Aufsehen natürlich auch Professor Yukawa.



Ich gebe es zu, ich bin ein absoluter Fan des Autors und habe nahezu alle seine Bücher gelesen. Mit Yukawa hat er eine Figur geschaffen, die man einfach mögen muß. Er ist clever, sammelt seine Hinweise und Vermutungen im Hintergrund. Diese Kriminalromane überzeugen durch die leisen Töne, keine unnötige Action und keinerlei Blutvergießen, dafür Raffinesse und ein intelligenter Plot. Man folgt Yukawa sehr gerne bei seinen Nachforschungen und wird am Ende doch überrascht, wie er die Sache aufklärt, was er alles zu Tage fördert und wie er den Fall logisch abschließt. Sehr gut gefallen haben mir in diesem Zusammenhang auch das Zusammenspiel und die Lehrstunden zwischen Yukawa und Kyohei.


Für mich war dieses Buch wieder ein echtes Highlight und ich empfehle es auf jeden Fall sehr gerne weiter!

Kommentieren0
0
Teilen

Rezension zu "Unschuldige Täter" von Keigo Higashino

‚Es ist in Ordnung, kein Interesse an Naturwissenschaften zu haben.'
sabatayn76vor 3 Monaten

‚Es ist in Ordnung, kein Interesse an Naturwissenschaften zu haben. Aber eins musst du dir merken: Wenn du den Dingen, die du nicht verstehst, nicht auf den Grund gehst, wirst du irgendwann einen großen Fehler machen.‘ (Seite 67)

Die Eltern von Kyohei Esaki müssen auf eine Geschäftsreise nach Osaka und schicken ihren Sohn deshalb allein auf eine Zugreise nach Harigaura, wo enge Verwandte leben, die sich in der Zwischenzeit um den Jungen kümmern.

Kyoheis Tante und Onkel besitzen eine Pension, wo Kyohei unterkommt und wo er in einen sonderbaren Todesfall verwickelt wird: Einer der Gäste wird tot am Meer gefunden, anscheinend ist er bei einem abendlichen Spaziergang ausgerutscht und auf einen Felsen gestürzt.

Doch handelt es sich wirklich um einen tragischen Unfall, oder hat der Tod irgendetwas mit der Konferenz zur Erschließung von Bodenschätzen auf dem Meeresgrund zu tun, die gerade in Harigaura stattfindet und an der der Tote teilgenommen hat?

Die Kriminalpolizei ermittelt in diesem mysteriösen Fall und wird dabei vom Physikprofessor Manabu Yukawa unterstützt, der in der gleichen Pension wie der Tote unterkam, der nun die Pension untersucht und den Tatabend rekonstruiert.

Ich habe alle bisher auf Deutsch erschienenen Kriminalromane von Keigo Higashino gelesen und empfinde diese als die raffiniertesten Kriminalromane überhaupt.

‚Unschuldige Täter‘ ist der dritte Roman der Physikprofessor-Yukawa-Reihe und erschien bereits 2011 im japanischen Original. Hier hat es etwas länger als üblich gedauert, bis ich in die Geschichte eingefunden habe, aber schließlich hat mich ‚Unschuldige Täter‘ genauso gut unterhalten und war genauso spannend wie alle anderen Bücher von Higashino.

Dieses verzögerte Gefesseltsein liegt meines Erachtens vor allem darin begründet, dass ich diesmal große Probleme hatte, die Namen zuzuordnen, so dass ich immer wieder nachsehen musste, wer wer ist. Sobald ich mich jedoch eingelesen hatte, konnte ich den Roman nicht mehr zur Seite legen, war fasziniert und begeistert.

Wie immer bei Higashino empfand ich auch ‚Unschuldige Täter‘ als überzeugend konstruiert und von Anfang bis Ende durchdacht und glaubwürdig.

Die anderen auf Deutsch erschienenen Romane der Physikprofessor-Yukawa-Reihe sind:
‚Verdächtige Geliebte‘
‚Heilige Mörderin‘

Die auf Deutsch erschienene Romane der Kyōichiro-Kaga-Reihe sind:
‚Böse Absichten‘
‚Ich habe ihn getötet‘

Auf Deutsch erschienen ist zudem der Roman ‚Unter der Mitternachtssonne‘, der keiner der beiden Reihen zugeordnet wird.

Kommentieren0
0
Teilen

Gespräche aus der Community

Neu
Cover des Buches Unter der Mitternachtssonneundefined

Ein Mord, der sein Leben bestimmt! 

In Osaka wird ein Mann tot aufgefunden – ermordet. Der Detektiv Sagasaki nimmt den Fall an. Doch was er zu diesem Zeitpunkt nicht weiß: Die Arbeit an dem Fall deckt ein Netz aus Intrigen und Verdächtigen auf, das Sagasaki die nächsten 20 Jahre nicht mehr loslassen wird ... 

Bewerbt euch jetzt für die Buchverlosung zu "Unter der Mitternachtssonne" von Keigo Higashino und begebt euch im fernen Japan auf Mördersuche. 

Und übrigens: Unter allen Gewinnern, die eine Rezension veröffentlichen, werden zusätzlich exklusive Pakete mit weiteren Büchern des Autors verlost. 

Mehr zum Buch
Ein zwanzig Jahre alter Mord. Eine Verkettung unlösbarer Rätsel. Ein Detektiv, der entschlossen ist, das dunkle Geheimnis zu entschlüsseln. 
Osaka, 1973: Der Pfandleiher Kirihara wird ermordet in einem verlassenen Gebäude aufgefunden. Der unerschütterliche Detektiv Sasagaki nimmt sich des Falls an, der von nun an sein Leben bestimmt. Schnell findet er heraus: Ryo, der wortkarge Sohn des Opfers, und Yukiho, die hübsche Tochter der Hauptverdächtigen, sind in das Rätsel um den Toten verwickelt. Beinahe zwanzig Jahre lang versucht Sasagaki mit zunehmender Verzweiflung, den Mord aufzuklären, in dessen Netz sich Täter, Opfer und Polizei verfangen haben. Bis über alle Grenzen hinaus, bis hin zur Obsession.

Hier findet ihr eine Leseprobe. 

Mehr zum Autor
Keigo Higashino, wurde 1958 in Osaka, Japan, geboren. Nach seinem Ingenieurs-Studium begann der Kapitän einer Bogenschützenmannschaft Kriminalromane zu schreiben. Viele seiner Kriminalromane wurden für Kino und Fernsehen adaptiert und mit Preisen ausgezeichnet. Sein größter Erfolg war »Verdächtige Geliebte«, das sich in seiner Heimat mehr als zwei Millionen Mal verkauft hat. Er lebt zurückgezogen in Tokio.

In dieser Buchverlosung können 
50 interessierte Leser ein Exemplar von "Unter der Mitternachtssonne" gewinnen. 

Was ihr dafür tun müsst? Bewerbt euch bis einschließlich 25.03.2018 über den blauen "Jetzt bewerben"-Button und beantwortet folgende Frage:   

Der Detektiv Sagasaki beschäftigt sich 20 Jahre mit einem Fall. Bei welcher Tätigkeit könnt ihr die Zeit total vergessen und unermüdlich weiterarbeiten? 

Ich bin schon sehr gespannt auf eure Antworten und wünsche euch viel Erfolg! 

Bitte beachte vor deiner Bewerbung unsere Richtlinien für Buchverlosungen!
408 BeiträgeVerlosung beendet
Cover des Buches Verdächtige Geliebteundefined

Wir haben beschlossen in der INSIDER-Voting-Challenge zusammen "Verdächtige Geliebte" von Keigo Higashino zu lesen. 

Wir beginnen am  01.06.2017 und lassen uns bis zum Ende des Monats Zeit, um es zu beenden. Rezensieren ist keine Pflicht, aber bei der Challenge erhält man ein Los dafür. 

Jeder liest mit seinem eigenen Leseexemplar, es gibt kein Buch zu gewinnen! 


Es kann natürlich jeder mitmachen, der Lust dazu hat, auch wenn er nicht bei der Challenge angemeldet ist.    


Vielleicht könnt ihr ne kurze Info geben, wann ihr mit Lesen anfangen wollt. Danke. 

Viel Spaß uns allen :)
45 BeiträgeVerlosung beendet
Cover des Buches Böse Absichtenundefined
Habt ihr Lust auf einen außergewöhnlichen Kriminalroman mit mehr überraschenden Wendungen als eine Tokioter Autobahn? Dann lasst euch das raffinierte Katz- und Maus-Spiel in »Böse Absichten« von Keigo Higashino nicht entgehen? Bewerbt euch für die Leserunde und mit ein wenig Glück seid ihr bald schon dabei!

Infos zum Buch:
Der gefeierte Bestsellerautor Kunihiko Hidaka wird in seinem Haus brutal ermordet, kurz bevor er nach Kanada auswandern will. Seine Ehefrau und sein erfolgloser Kollege Osamu Nonoguchi finden die Leiche, aber beide haben wasserfeste Alibis und kein Motiv. So scheint es zumindest.
Am Tatort erkennt Kommissar Kyochiro Kaga den besten Freund des Ermordeten wieder. Vor vielen Jahren unterrichteten er und Nonoguchi gemeinsam an einer öffentlichen Schule. Kaga ging in den Polizeidienst, während Nonoguchi den Lehrerberuf an den Nagel hängte, um sich mit mäßigem Erfolg dem Schreiben zu widmen. Im Laufe der Ermittlungen findet Kaga Hinweise, dass die Beziehung der beiden Schriftsteller alles andere als freundschaftlich war. Doch die eigentliche Frage ist nicht wer oder wie, sondern warum. Wenn Kaga kein Motiv für den Mord nachweisen kann, wird die Wahrheit nie ans Licht kommen.

Kurzinfo zum Autor:
Keigo Higashino, wurde 1958 in Osaka, Japan, geboren. Nach seinem Ingenieurs-Studium begann er Kriminalromane zu schreiben. Viele seiner Kriminalromane wurden für Kino und Fernsehen adaptiert und mit Preisen ausgezeichnet. Sein größter Erfolg war »Verdächtige Geliebte«, das sich in seiner Heimat mehr als zwei Millionen Mal verkauft hat. Er lebt zurückgezogen in Tokio.

>> HIER GEHT ES ZUR LESEPROBE

Bewerben könnt ihr euch bis zum 1. Juni 2015. Dafür müsst ihr uns nur verraten, welches euer absolutes Lieblingsbuch vom Klett-Cotta Verlag ist. Die Gewinner werden dann am 2. Juni bekanntgegeben.
201 BeiträgeVerlosung beendet

Zusätzliche Informationen

Keigo Higashino im Netz:

Community-Statistik

in 390 Bibliotheken

auf 81 Wunschlisten

von 3 Lesern aktuell gelesen

von 4 Lesern gefolgt

Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

Mehr Infos

Buchliebe für dein Mailpostfach

Hol dir mehr von LovelyBooks