Keigo Higashino

 4,2 Sterne bei 539 Bewertungen
Autor von Verdächtige Geliebte, Böse Absichten und weiteren Büchern.

Lebenslauf

Keigo Higashino wurde 1958 in Osaka, Japan, geboren. Nach dem Ingenieurs-Studium begann er als Kapitän einer Bogenschützenmannschaft mit dem Schreiben von Kriminalromanen. Viele seiner Bücher wurden für Kino und Fernsehen verfilmt und mit Preisen ausgezeichnet. Sein größter Erfolg war „Verdächtige Geliebte“, das sich in Japan mehr als zwei Millionen Mal verkauft hat. Der Autor lebt zurückgezogen in Tokio.

Alle Bücher von Keigo Higashino

Cover des Buches Verdächtige Geliebte (ISBN: 9783492303552)

Verdächtige Geliebte

 (120)
Erschienen am 14.07.2014
Cover des Buches Böse Absichten (ISBN: 9783492308755)

Böse Absichten

 (103)
Erschienen am 01.03.2017
Cover des Buches Kleine Wunder um Mitternacht (ISBN: 9783809027102)

Kleine Wunder um Mitternacht

 (77)
Erschienen am 12.04.2021
Cover des Buches Heilige Mörderin (ISBN: 9783492301633)

Heilige Mörderin

 (69)
Erschienen am 10.08.2015
Cover des Buches Unter der Mitternachtssonne (ISBN: 9783492314985)

Unter der Mitternachtssonne

 (62)
Erschienen am 02.03.2020
Cover des Buches Ich habe ihn getötet (ISBN: 9783492310574)

Ich habe ihn getötet

 (39)
Erschienen am 02.11.2017
Cover des Buches Unschuldige Täter (ISBN: 9783608504132)

Unschuldige Täter

 (14)
Erschienen am 07.03.2020
Cover des Buches Heads (ISBN: 9783551781048)

Heads

 (12)
Erschienen am 01.06.2007

Neue Rezensionen zu Keigo Higashino

Cover des Buches Kleine Wunder um Mitternacht (ISBN: 9783809027102)
A-Basans avatar

Rezension zu "Kleine Wunder um Mitternacht" von Keigo Higashino

Warmherzig, magisch
A-Basanvor 2 Monaten

Als drei Kleinkriminelle in einem verlassenen Gemischtwarenladen untertauchen wollen, geraten sie unversehens in eine Zeitblase. Der Laden hatte vor über 30 Jahren als eine Art Kummerkasten fungiert, doch der Eigentümer ist schon lange tot. Aber die Briefe Ratsuchender trudeln trotzdem noch ein und die drei Einbrecher geraten in ihren magischen Sog.

Viele miteinander verknüpfte Geschichten in der Geschichte, ein warmherziger Erzählton und die Frage, ob die seltsame Ausgangssituation wohl aufgelöst wird. Der Roman entfaltet eine seltsame Faszination. Wer "Bevor der Kaffee kalt wird" mochte, wird auch dieses Buch lieben!


Cover des Buches Kleine Wunder um Mitternacht (ISBN: 9783809027102)
rumble-bees avatar

Rezension zu "Kleine Wunder um Mitternacht" von Keigo Higashino

Ein gefühlvolles Buch vom Meister der Spannung
rumble-beevor 6 Monaten

Im Klappentext heißt es, Keigo Higashino, der bekannte japanische Großmeister der Spannung, habe sich hier "neu erfunden". Dem kann man nur zustimmen. Dieses Buch ist so gänzlich anders, als die streng logischen Krimis um Inspektor Kaga oder Professor Yukawa. Gleichzeitig greift es einen derzeit in Japan aktuellen Trend auf - den Episodenroman, doch in diesem Fall kunstvoll verflochten in einer Rahmenhandlung mit vielen Überraschungen. 

Drei Kleinganoven brechen nachts in ein verlassenes Ladengeschäft ein, um sich zu verstecken. Schon bald merken sie, dass hier merkwürdige Dinge vor sich gehen - der Laden ist Ausgangspunkt für geheimnisvolle Briefe, die aus dem Nichts kommen, und genauso wieder verschwinden. Zuerst aus Übermut, dann aus Überzeugung, beschließen die Drei, sich in dieses ominöse Spiel einzuschalten. Mit unabsehbaren Folgen...!

Man kann das Buch mit gutem Recht auch als Märchen bezeichnen. Denn schon bald sind die Ereignisse nicht mehr logisch erklärbar. Das Vergangene vermischt sich mit der Zukunft, Hoffnung mit Gewissheit, Lebensrückblicke mit Lebenslügen. Die einzelnen Kapitel sind recht lang, was dem Umstand geschuldet ist, dass die jeweiligen "Fälle" (wie in einem Episodenroman eben üblich) deutlich dargestellt werden. Hinzu kommen immer wieder ausgedehnte Dialoge in der Gegenwart unter den drei Ganoven. Und am Ende gibt es diverse große Überraschungen.

Typisch japanisch ist das Buch auch insofern, als es viele aktuelle Themen behandelt. Den ungeheuren Karrieredruck der jungen Menschen zum Beispiel. Aber auch die Verpflichtung den Eltern gegenüber. Die Wirtschaftskrise der 80er Jahre. Fragen von Abstammung, Lebensziel und Bestimmung. Ein wenig schade ist nur, dass das Buch aus dem Englischen, nicht dem Japanischen übersetzt wurde. So wird der Text gleich zweifach verfremdet. Die Sprache gerät dadurch bisweilen sehr flapsig, was einerseits zu den drei Ganoven passt. Aber man wüsste schon gerne, wie es im Original lautet.

Insgesamt hat mich das Buch durch und durch verzaubert, weil es sehr zum Nachdenken anregt. Und auch das eine oder andere Tränchen ist geflossen. Unbedingte Leseempfehlung an alle, die auch "Die Erinnerungsfotografen" oder "Before the coffee gets cold" mochten.

Cover des Buches Böse Absichten (ISBN: 9783492308755)
Mary2s avatar

Rezension zu "Böse Absichten" von Keigo Higashino

Japanischer Krimi öffnet den Blick für unbekannte Literatur
Mary2vor 7 Monaten

Mit „Böse Absichten“ habe ich mich erstmals einem japanischen Kriminalroman gewidmet. Das Buch ist Teil einer größeren Reihe um Kommissar Kaga. Leider sind bislang nur zwei Bände ins Deutsche übersetzt worden, so dass ich als Leserin nicht die vollständige Entwicklung der Ermittlerpersönlichkeit nachvollziehen konnte.

In „Böse Absichten“ wird der Erfolgsautor Kunihiko Hidaka in seinem Haus ermordet aufgefunden. Die Offenbarung des Täters geschieht schon frühzeitig im Buch, spannend wir die Lektüre jedoch durch die komplizierte Suche nach dem Motiv. Durch abwechselnde Erzählperspektiven (Kommissar Kaga bzw. Osamu Nonoguchi als Freund des Opfers) und stilistische Variationen bleibt die Lektüre über die insgesamt 256 Seiten immer interessant. Die Auflösung ist nachvollziehbar und dennoch auch überraschend. Das Motiv reicht weit in die Vergangenheit zurück.

Für mich war dieser Kriminalroman ein sehr interessanter Einblick in die japanische Literatur. Der Autor pflegt einen sehr sachlichen Stil und kommt ohne die Schilderung von Gewaltszenen aus. 

Das Leseerlebnis war zwar ungewohnt, hat meine Perspektive aber deutlich erweitert.

Ich gebe daher eine Leseempfehlung für Krimi-Fans, die einmal über den Tellerrand hinausblicken möchten.

Von mir gibt es vier Sterne.

Gespräche aus der Community

Wir haben beschlossen in der INSIDER-Voting-Challenge zusammen "Verdächtige Geliebte" von Keigo Higashino zu lesen. 

Wir beginnen am  01.06.2017 und lassen uns bis zum Ende des Monats Zeit, um es zu beenden. Rezensieren ist keine Pflicht, aber bei der Challenge erhält man ein Los dafür. 

Jeder liest mit seinem eigenen Leseexemplar, es gibt kein Buch zu gewinnen! 


Es kann natürlich jeder mitmachen, der Lust dazu hat, auch wenn er nicht bei der Challenge angemeldet ist.    


Vielleicht könnt ihr ne kurze Info geben, wann ihr mit Lesen anfangen wollt. Danke. 

Viel Spaß uns allen :)
45 BeiträgeVerlosung beendet
Insider2199s avatar
Letzter Beitrag von  Insider2199vor 7 Jahren

Zusätzliche Informationen

Keigo Higashino im Netz:

Community-Statistik

in 565 Bibliotheken

auf 113 Merkzettel

von 8 Leser*innen aktuell gelesen

von 7 Leser*innen gefolgt

Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freund*innen und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber*innen und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

Mehr Infos

Hol dir mehr von LovelyBooks