Psychopath

von Keith Ablow 
4,0 Sterne bei120 Bewertungen
Psychopath
Bestellen bei:

Neue Kurzmeinungen

Antika18s avatar

Phänominal !!!!!!

rainybookss avatar

ein top psychothriller!! Für mich eines der besten Bücher in dem Genre. 5* +

Alle 120 Bewertungen lesen

Auf der Suche nach deinem neuen Lieblingsbuch? Melde dich bei LovelyBooks an, entdecke neuen Lesestoff und aufregende Buchaktionen.

Inhaltsangabe zu "Psychopath"

Mindestens vierzehn Menschen hat der „Highway-Killer“ bereits auf dem Gewissen, und noch immer tappt das FBI im Dunkeln. Frank Clevenger, Psychologe mit besonderem Gespür für die dunklen Seiten der menschlichen Seele, soll den Beamten helfen. Aber je weiter er in die Psyche des Täters vordringt, desto gefährlicher wird es für ihn selbst …

Buchdetails

Aktuelle Ausgabe
ISBN:9783442555307
Sprache:Deutsch
Ausgabe:Flexibler Einband
Umfang:382 Seiten
Verlag:Portobello
Erscheinungsdatum:15.02.2008
Das aktuelle Hörbuch ist am 01.07.2003 bei Chivers Audio Books erschienen.

Rezensionen und Bewertungen

Neu
4 Sterne
Filtern:
  • 5 Sterne36
  • 4 Sterne57
  • 3 Sterne20
  • 2 Sterne5
  • 1 Stern2
  • Sortieren:
    KarinFrankes avatar
    KarinFrankevor 3 Jahren
    Ein echter Thriller

    Frank Clevenger, ein Psychiater soll dem FBI bei der Suche nach dem Highway-Mörder helfen, der mindestens schon vierzehn Menschen umgebracht hat. Er lässt sich auf ein gefährliches Spiel ein, um den Mörder zu stoppen.
    Ich bin durch einen Lovelybooks-Leser auf das Buch aufmerksam geworden, der Klappentext hörte sich gut an, also habe ich das Buch gekauft.
    Man merkt ja meist schon auf der ersten Seite, ob man mit dem Schreib- und Erzählstil des Autors klarkommt, die Geschichte begann auch spannend. Die Enttäuschung kam, als der Täter ziemlich schnell für den Leser bekannnt wurde. Naja, dachte ich, so toll ist es wohl doch nicht. Weit gefehlt, Keith Ablow schafft es, die Spannung bis zu den letzten Seiten zu halten. Ihm ist es gelungen einen psychologischen Thriller zu schreiben, der diese Bezeichnung auch verdient. Der Autor ist vom Fach und lässt seine Leser vielfältig an seinem Wissen teilhaben. Auch die Charaktere auf den Nebenschauplätzen bleiben interessant, man kann sich sehr gut in sie hineinfühlen.
    Absolut lesenswert und mit Sicherheit nicht mein letztes Buch von diesem Autor.

    Kommentare: 2
    32
    Teilen
    antonmarias avatar
    antonmariavor 3 Jahren
    Kurzmeinung: Ein Pageturner für alle Thriller-Liebhaber mit Ansprüchen - Spannung auf höchstem Niveau!
    Ein Psychiater jagt einen Psychiater!

    Sie haben in der Gesellschaft die konträren Rollen, der eine Ermittler und der andere Serienmörder und doch sind sie auf unheimliche Weise geistesverwandt und von einem ähnlichen Schicksal geprägt. Wie die Psyche der beiden geschildert wird, wie unkonventionell und spannend die Ermittlung abläuft und wie man so nebenbei noch psychologisches Wissen mitgeliefert bekommt - das zeichnet den intelligenten und spannenden Thriller abseits von Massenware aus - ein Pageturner im wahren Sinne des Wortes für alle Thriller-Liebhaber mit Ansprüchen! Von diesem Autor erhofft man sich auf jeden Fall mehr Lesestoff dieser Art.

    Kommentare: 1
    1
    Teilen
    Seehase1977s avatar
    Seehase1977vor 4 Jahren
    Einblick in den Kopf eines Psychopathen

    Klappentext:

    Die Highways von Amerika sind sein Jagdrevier, seine Opfer wählt er mit der Intuition eines perfekten Menschenkenners; seine Spur verliert sich im Nichts. Mindestens vierzehn Menschen hat der »Highway Killer« bereits auf dem Gewissen, und noch immer tappt das FBI im Dunkeln. Schließlich soll Frank Clevenger, ein Psychiater, den Beamten helfen. Doch je weiter Clevenger in die Psyche des Täters vordringt, umso gefährlicher wird es für ihn selbst ...

    Tagsüber kümmert sich Dr. Jonah Wrens  in aufopferungsvoller Weise um seine physisch und psychisch schwer misshandelten und traumatisierten jungen Patienten. Doch die Nächte verbringt er damit, seinen unvorstellbaren Durst nach menschlicher Nähe zu stillen. Sein vergeblicher Kampf gegen die Einsamkeit und die Dämonen aus seiner Kindheit haben ihn zu einem rastlosen Menschen gemacht der auf einsamen Highways unterwegs ist. Schon einige unschuldige und vertrauensselige Menschen mussten deswegen ihr Leben lassen.  In seiner verzweifelten Suche seinem Wahn zu entkommen  schreibt er  über eine Zeitung Briefe an Frank Clevenger, einen Psychiater, der der Aufforderung zu einem Psychoduell der besonderen Art schließlich aber nicht widerstehen kann.

    „Psychopath“  von Keith Ablow hat mich von der ersten Seite an gefesselt und kaum mehr los gelassen.  Sprachlich ausgefeilt und gut recherchiert macht es den Thriller neben seiner spannenden, tiefenpsychologischen Story zu einem brillanten Roman. Von Anfang an ist klar, wer der Mörder ist und gerade diese Tatsache,  eröffnet einem die Möglichkeit in dessen Seele, Gefühlsleben und in seine Psyche vorzudringen. Man fragt sich als Leser, was man tun würde wenn ein sympathischer junger Mann am Straßenrand stünde. Würde man anhalten? Würde man sich einem komplett Fremden anvertrauen? Sein Innerstes nach außen kehren und sein Leben in die Hände des Mannes legen? Wohl eher nicht.

    Ein spannender psychologisch sehr gekonnt umgesetzter Thriller mit einem außergewöhnlichen Einblick in den Kopf eines Psychopathen. Ein etwas anderer Thriller, der ohne viel Brutalität und Action auskommt und den Titel „Psychothriller“ absolut verdient.  Trotzdem gebe ich hier nur 4 Sterne  weil mir hier meines Erachtens die schon fast in jedem Roman unumgängliche Liebesgeschichte nicht so passend erscheint.  Außerdem sind mir die Charaktere etwas zu oberflächlich, mal vom Killer abgesehen und gegen Ende des Romans sind die Entwicklungen teilweise zu konstruiert und zufällig. Nichts desto trotz ein absolut lesenswerter Thriller.

    Kommentare: 2
    37
    Teilen
    Nurijas avatar
    Nurijavor 5 Jahren
    Ein psychatischer Psychiater

    Die Highways von Amerika sind sein Jagdrevier, seine Opfer wählt er mit der Intuition eines perfekten Menschenkenners; seine Spur verliert sich im Nichts. Mindestens vierzehn Menschen hat der Highway Killer bereits auf dem Gewissen, und noch immer tappt das FBI im Dunkeln.
    Sein Name ist Jonah Wrens. Er ist der Psychopath. Und er weiß genau, was im Kopf eines solchen Menschen vorgeht. Denn er ist selber einer der fähigsten Psychiater. Nur sich selber kann er nicht helfen. Dabei möchte er so gerne geheilt werden.
    Schließlich soll Frank Clevenger, ein Psychiater, den Beamten helfen. Doch je weiter Clevenger in die Psyche des Täters vordringt, umso gefährlicher wird es für ihn selbst

    Bereits ab der ersten Seite kennt der Leser Jonah Wrens, den Psychopathen, den Highwaykiller. Zwölf Leichen hat man bereits gefunden entlang der Highways quer durch die Vereinigten Staaten. Wie viele es noch sind, ist ungewiss. Allen Opfern wurde die Kehle durchgeschnitten. Der Killer macht sich keine große Mühe, die Opfer zu verstecken oder Spuren zu verwischen.
    Für Jonah Wrens ist es wie ein Zwang. Er will nicht töten, sondern die Menschen verstehen, ihre Ängste und Sorgen teilen. Er kommt mit ihnen ins Gespräch, und meist vertrauen sie sich ihm an. Doch sie sind nicht ehrlich zu ihm, und das duldet er nicht. Jeder Mord tut ihm leid, doch er kann einfach nichts dagegen tun.

    Dieses Buch ahbe ich zusammen mit einigen Buchgesichtern in einer Leserunde gelesen. Das Buch selber war nicht so der Bringer. Es war schnell klar was los ist und wo alles hinfürt. Das ende selbst war dann aber nicht so wie wir es uns erhofft, aber leider befürchtet hatten.
    Trotz allem hat die Leserunde echt viel Spaß gemacht =)

    Kommentieren0
    1
    Teilen
    KruemelGizmos avatar
    KruemelGizmovor 5 Jahren
    ein toller Thriller!!

    Der Highwaykiller ist unterwegs und mordet wahllos Männer, Frauen, Alt und jung. Das FBI hat keine Ahnung und holt sich als externen Berater Frank Clevenger hinzu, der helfen soll den Serienkiller zu schnappen.
    Ein wirklich spannendes Buch, von Anfang an weiss man wer der Mörder ist und begleitet ihn auf seinem Weg und durch die Abgründe seines Verstandes. Gleichzeitig wird im zweiten Erzählstrang Frank Clevengers Weg erzählt,  seine Suche nach ihm aber auch über die persönlichen Katastrophen die auf ihn warten. Ich kann dieses Buch nur empfehlen!

    Kommentare: 2
    45
    Teilen
    bücherelfes avatar
    bücherelfevor 7 Jahren
    Rezension zu "Psychopath" von Keith Ablow

    Nein, lange nach dem Highway-Killer suchen lässt Keith Ablow seine Leserschaft nicht. Schon auf den ersten Seiten lernen wir ihn kennen; und nicht nur das; er lässt uns auch an seiner verqueren Gedankenwelt teilhaben. Er will nicht töten, er muss es tun, er ist ein Psychopath. Auf seine Opfer wirkt der Killer im ersten Moment ganz und gar nicht beängstigend; als Psychiater ist er schliesslich ein Profi im Umgang mit Menschen...

    Ein Täterprofil muss her. Also holt das FBI den Psychologen Frank Clevenger mit ins Boot. Ein gefährliches Katz- und Maus-Spiel beginnt.

    Die Geschichte wird aus wechselnden Erzählperspektiven erzählt und – das ist eher ungewöhnlich für dieses Genre – lässt alle Protagonisten sehr menschlich erscheinen. Der Killer wird nicht einfach als Tötungsmaschine gezeigt sondern als kranker Mensch, der dringend Hilfe benötigt. Diese Hilfe bietet Frank Clevenger ihm an. Und gerät dabei selber in tödliche Gefahr.

    Fazit: Spannender Psychothriller mit Tiefgang, geschrieben vom praktizierenden Psychiater, Dr. Keith Ablow. Er hat weitere Bücher geschrieben und ich werde sie lesen; alle....

    Kommentieren0
    19
    Teilen
    vormis avatar
    vormivor 7 Jahren
    Rezension zu "Psychopath" von Keith Ablow

    Wieder ein mir absolut unbekanntes Mängelexemplar-Schnäppchen, das sich als richtig tolles Buch entpuppt hat.
    Es gelingt Keith Ablow, diesen Thriller absolut ungewöhnlich aufzuziehen.
    Mit Einblicken in das Seelenleben des Killers, die einen fast schon für ihn einnehmen.
    Ein sehr ungewöhnlicher Thriller, den man nicht aus der Hand legen kann.

    Kommentieren0
    37
    Teilen
    Desires avatar
    Desirevor 7 Jahren
    Rezension zu "Psychopath" von Keith Ablow

    Ein recht gutes Buch, sehr gut geschrieben, hat mir sehr gefallen.

    Kommentieren0
    8
    Teilen
    Ninni89s avatar
    Ninni89vor 7 Jahren
    Rezension zu "Psychopath" von Keith Ablow

    Ein Mörder geht um. Nicht zum ersten Mal findet das FBI eine Leiche, in der Nähe eines Highways. Der Highway-Killer hat ein weiteres Mal zugeschlagen. Doch was ist die Verbindung? Nach welchem Muster tötet der Mörder? Warum tötet er? Dr. Clevenger und das FBI stehen vor einem Rätsel, das der Leser schon zu Beginn des Buches zu lösen beginnt. Mit jeder Seite wird das Motiv ein Stück klarer und man taucht ein Stück weiter ein in das traumatisierte Gehirn eines Mannes, der versucht seine Wut zu kompensieren und ein Leben ohne das schreckliche Monster in seinem Inneren zu führen.
    Das Buch ist wirklich spannend verfasst. Auch wenn man bereits nach dem ersten Kapitel den Mörder kennt, fiebert man bis zum Ende mit. Wird er auf freiem Fuß bleiben, wird er gefasst? Warum ist er so traumatisiert und warum kann er Menschen heilen? Alles Fragen, die auf den knapp 350 Seiten geklärt werden und zu einem spannenden Showdown führen.
    Keith Ablow schafft es mit malerischer Sprache und immer neu aufgeworfenen Fragen die Spannung bis zum Schluss zu erhalten. Für mich ein wirklich empfehlenswertes Buch.

    Kommentieren0
    10
    Teilen
    Winterzaubers avatar
    Winterzaubervor 7 Jahren
    Rezension zu "Psychopath" von Keith Ablow

    Wieder ein großartiger Thriller !! Frank Clevenger wohnt inzwischen mit seinem Adoptivsohn Billy Bishop zusammen und mit ihm läuft es noch längst nicht alles rund !!

    Ein Serienkiller ist unterwegs und man weiss von Anfang an schon, um wen es sich handelt. Er ist Psychiater, der als Vertretungsarzt viel rumreist, er ist brilliant in seinem Fach. Das FBI ist ratlos und bittet Frank Clevenger um Hilfe, der allerdings dankend ablehnt. Als die Pressemitteilung erscheint, Clevenger würde dem FBI helfen, fängt der Killer an, offene Briefe über die Presse an Frank zu schreiben. Nun kann Frank sich nicht mehr raushalten und fängt an, in seinen Briefen den Killer aus der Reserve zu locken, er will den Täter so wütend machen, dass dieser Fehler macht, was auch gelingt.

    Super spannend geschrieben und psychologisch gut ausgefeilt, Story läuft rund - alles in allem Gute Unterhaltung !!

    Kommentieren0
    13
    Teilen

    Ähnliche Bücher für noch mehr Lesestunden

    Gespräche aus der Community zum Buch

    Neu

    Starte mit "Neu" die erste Leserunde, Buchverlosung oder das erste Thema.

    Was ist LovelyBooks?

    Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

    Mehr Infos

    Buchliebe für dein Mailpostfach

    Hol dir mehr von LovelyBooks