Keith Ablow Psychopath

(118)

Lovelybooks Bewertung

  • 157 Bibliotheken
  • 1 Follower
  • 2 Leser
  • 20 Rezensionen
(36)
(56)
(19)
(5)
(2)

Inhaltsangabe zu „Psychopath“ von Keith Ablow

Mindestens vierzehn Menschen hat der „Highway-Killer“ bereits auf dem Gewissen, und noch immer tappt das FBI im Dunkeln. Frank Clevenger, Psychologe mit besonderem Gespür für die dunklen Seiten der menschlichen Seele, soll den Beamten helfen. Aber je weiter er in die Psyche des Täters vordringt, desto gefährlicher wird es für ihn selbst …

Phänominal !!!!!!

— Antika18
Antika18

ein top psychothriller!! Für mich eines der besten Bücher in dem Genre. 5* +

— rainybooks
rainybooks

Ein Pageturner für alle Thriller-Liebhaber mit Ansprüchen - Spannung auf höchstem Niveau!

— antonmaria
antonmaria

GENIAL!!!! Ich habe schon sehr viele und sehr gute Psychothriller gelesen, aber Psychopath, von Keith Ablow hat das Potenzial in diesem Genre mein Lieblingsbuch zu werden. Was macht dieses Buch so besonders? Obwohl der Autor von Anfang an mit offenen Karten spielt, den Leser also wissen lässt wer der Serientäter ist, ist dieser Roman von der Ersten bis zur Letzten Seite absolut mitreißend und spannend. Was mir besonders gut gefallen hat und was mich auch sehr nachdenklich gemacht hat, ist, dass es dem Autor sehr schnell gelungen ist, zwischen seinem Protagonisten, Jonah Wrengs und mir als Leser eine Beziehung herzustellen. Eine Beziehung, welche durchaus auf Sympathie, "Verständnis" und Mitgefühl beruht. Was nicht weiter schlimm wäre, wenn es sich bei Jonah Wrengs nicht um einen vier-zehnfachen Serienmörder handeln würde. Abgerundet wird das Geschehen von "Nebenstorys" die sich dann im Verlauf des Romans sinnvoll und nachvollziehbar in die Geschichte eingliedern lassen. Auch ist der zweite Protagonist absolut glaubwürdig und realistisch getroffen. Und ich freue mich schon darauf, ihn in dem Ein oder Anderen Roman von Keith Ablow wieder zu begegnen. Mein Fazit: Dieses Buch gehört für mich definitiv auf die: "Diese Bücher sollte man gelesen haben" Liste. Ich bin nur zufällig auf diesen Autor gestoßen, werde aber jetzt zu denen gehören, die jeder Neuveröffentlichung von Keith Ablow entgegenfiebern!

— Morgenbluete65
Morgenbluete65

Stöbern in Krimi & Thriller

Die gute Tochter

spannende Geschichte, allerdings etwas zu fad und langgezogen

Anni59

The Girl Before

Eines der besten Bücher, die ich je gelesen habe ! Die Story hat mich durchweg umgehauen! Spannend bis zum Schluss - Unbedingt lesen !!!!

rosaazuckerwatte

Harte Landung

Schöner Krimi mit ausgesprochen wenig Leichen und Blut!

vronika22

AchtNacht

Ein sehr schön geschriebenes Buch, aber für meinen Geschmack zu stark an "The Purge" angelehnt.

Nadine_Teuber

Targa - Der Moment, bevor du stirbst

Ein wirklich aussergewöhnlicher Thriller!

dreamlady66

Death Call - Er bringt den Tod

Schade, schon zu Ende und jetzt heißt es wieder warten auf das nächste Buch von Chris Carter ...

anie29

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Ein echter Thriller

    Psychopath
    KarinFranke

    KarinFranke

    Frank Clevenger, ein Psychiater soll dem FBI bei der Suche nach dem Highway-Mörder helfen, der mindestens schon vierzehn Menschen umgebracht hat. Er lässt sich auf ein gefährliches Spiel ein, um den Mörder zu stoppen. Ich bin durch einen Lovelybooks-Leser auf das Buch aufmerksam geworden, der Klappentext hörte sich gut an, also habe ich das Buch gekauft. Man merkt ja meist schon auf der ersten Seite, ob man mit dem Schreib- und Erzählstil des Autors klarkommt, die Geschichte begann auch spannend. Die Enttäuschung kam, als der Täter ziemlich schnell für den Leser bekannnt wurde. Naja, dachte ich, so toll ist es wohl doch nicht. Weit gefehlt, Keith Ablow schafft es, die Spannung bis zu den letzten Seiten zu halten. Ihm ist es gelungen einen psychologischen Thriller zu schreiben, der diese Bezeichnung auch verdient. Der Autor ist vom Fach und lässt seine Leser vielfältig an seinem Wissen teilhaben. Auch die Charaktere auf den Nebenschauplätzen bleiben interessant, man kann sich sehr gut in sie hineinfühlen. Absolut lesenswert und mit Sicherheit nicht mein letztes Buch von diesem Autor.

    Mehr
    • 3
  • Ein Psychiater jagt einen Psychiater!

    Psychopath
    antonmaria

    antonmaria

    Sie haben in der Gesellschaft die konträren Rollen, der eine Ermittler und der andere Serienmörder und doch sind sie auf unheimliche Weise geistesverwandt und von einem ähnlichen Schicksal geprägt. Wie die Psyche der beiden geschildert wird, wie unkonventionell und spannend die Ermittlung abläuft und wie man so nebenbei noch psychologisches Wissen mitgeliefert bekommt - das zeichnet den intelligenten und spannenden Thriller abseits von Massenware aus - ein Pageturner im wahren Sinne des Wortes für alle Thriller-Liebhaber mit Ansprüchen! Von diesem Autor erhofft man sich auf jeden Fall mehr Lesestoff dieser Art.

    Mehr
    • 2
    Arun

    Arun

    29. June 2015 um 08:45
  • ein toller Thriller!!

    Psychopath
    KruemelGizmo

    KruemelGizmo

    Der Highwaykiller ist unterwegs und mordet wahllos Männer, Frauen, Alt und jung. Das FBI hat keine Ahnung und holt sich als externen Berater Frank Clevenger hinzu, der helfen soll den Serienkiller zu schnappen. Ein wirklich spannendes Buch, von Anfang an weiss man wer der Mörder ist und begleitet ihn auf seinem Weg und durch die Abgründe seines Verstandes. Gleichzeitig wird im zweiten Erzählstrang Frank Clevengers Weg erzählt,  seine Suche nach ihm aber auch über die persönlichen Katastrophen die auf ihn warten. Ich kann dieses Buch nur empfehlen!

    Mehr
    • 3
    NiWa

    NiWa

    10. September 2014 um 20:42
  • Einblick in den Kopf eines Psychopathen

    Psychopath
    Seehase1977

    Seehase1977

    Klappentext: Die Highways von Amerika sind sein Jagdrevier, seine Opfer wählt er mit der Intuition eines perfekten Menschenkenners; seine Spur verliert sich im Nichts. Mindestens vierzehn Menschen hat der »Highway Killer« bereits auf dem Gewissen, und noch immer tappt das FBI im Dunkeln. Schließlich soll Frank Clevenger, ein Psychiater, den Beamten helfen. Doch je weiter Clevenger in die Psyche des Täters vordringt, umso gefährlicher wird es für ihn selbst ... Tagsüber kümmert sich Dr. Jonah Wrens in aufopferungsvoller Weise um seine physisch und psychisch schwer misshandelten und traumatisierten jungen Patienten. Doch die Nächte verbringt er damit, seinen unvorstellbaren Durst nach menschlicher Nähe zu stillen. Sein vergeblicher Kampf gegen die Einsamkeit und die Dämonen aus seiner Kindheit haben ihn zu einem rastlosen Menschen gemacht der auf einsamen Highways unterwegs ist. Schon einige unschuldige und vertrauensselige Menschen mussten deswegen ihr Leben lassen. In seiner verzweifelten Suche seinem Wahn zu entkommen schreibt er über eine Zeitung Briefe an Frank Clevenger, einen Psychiater, der der Aufforderung zu einem Psychoduell der besonderen Art schließlich aber nicht widerstehen kann. „Psychopath“ von Keith Ablow hat mich von der ersten Seite an gefesselt und kaum mehr los gelassen. Sprachlich ausgefeilt und gut recherchiert macht es den Thriller neben seiner spannenden, tiefenpsychologischen Story zu einem brillanten Roman. Von Anfang an ist klar, wer der Mörder ist und gerade diese Tatsache, eröffnet einem die Möglichkeit in dessen Seele, Gefühlsleben und in seine Psyche vorzudringen. Man fragt sich als Leser, was man tun würde wenn ein sympathischer junger Mann am Straßenrand stünde. Würde man anhalten? Würde man sich einem komplett Fremden anvertrauen? Sein Innerstes nach außen kehren und sein Leben in die Hände des Mannes legen? Wohl eher nicht. Ein spannender psychologisch sehr gekonnt umgesetzter Thriller mit einem außergewöhnlichen Einblick in den Kopf eines Psychopathen. Ein etwas anderer Thriller, der ohne viel Brutalität und Action auskommt und den Titel „Psychothriller“ absolut verdient. Trotzdem gebe ich hier nur 4 Sterne weil mir hier meines Erachtens die schon fast in jedem Roman unumgängliche Liebesgeschichte nicht so passend erscheint. Außerdem sind mir die Charaktere etwas zu oberflächlich, mal vom Killer abgesehen und gegen Ende des Romans sind die Entwicklungen teilweise zu konstruiert und zufällig. Nichts desto trotz ein absolut lesenswerter Thriller.

    Mehr
    • 3
    KruemelGizmo

    KruemelGizmo

    08. May 2014 um 19:07
  • Ein psychatischer Psychiater

    Psychopath
    Nurija

    Nurija

    02. March 2014 um 19:42

    Die Highways von Amerika sind sein Jagdrevier, seine Opfer wählt er mit der Intuition eines perfekten Menschenkenners; seine Spur verliert sich im Nichts. Mindestens vierzehn Menschen hat der Highway Killer bereits auf dem Gewissen, und noch immer tappt das FBI im Dunkeln. Sein Name ist Jonah Wrens. Er ist der Psychopath. Und er weiß genau, was im Kopf eines solchen Menschen vorgeht. Denn er ist selber einer der fähigsten Psychiater. Nur sich selber kann er nicht helfen. Dabei möchte er so gerne geheilt werden. Schließlich soll Frank Clevenger, ein Psychiater, den Beamten helfen. Doch je weiter Clevenger in die Psyche des Täters vordringt, umso gefährlicher wird es für ihn selbst Bereits ab der ersten Seite kennt der Leser Jonah Wrens, den Psychopathen, den Highwaykiller. Zwölf Leichen hat man bereits gefunden entlang der Highways quer durch die Vereinigten Staaten. Wie viele es noch sind, ist ungewiss. Allen Opfern wurde die Kehle durchgeschnitten. Der Killer macht sich keine große Mühe, die Opfer zu verstecken oder Spuren zu verwischen. Für Jonah Wrens ist es wie ein Zwang. Er will nicht töten, sondern die Menschen verstehen, ihre Ängste und Sorgen teilen. Er kommt mit ihnen ins Gespräch, und meist vertrauen sie sich ihm an. Doch sie sind nicht ehrlich zu ihm, und das duldet er nicht. Jeder Mord tut ihm leid, doch er kann einfach nichts dagegen tun. Dieses Buch ahbe ich zusammen mit einigen Buchgesichtern in einer Leserunde gelesen. Das Buch selber war nicht so der Bringer. Es war schnell klar was los ist und wo alles hinfürt. Das ende selbst war dann aber nicht so wie wir es uns erhofft, aber leider befürchtet hatten. Trotz allem hat die Leserunde echt viel Spaß gemacht =)

    Mehr
  • Rezension zu "Psychopath" von Keith Ablow

    Psychopath
    bücherelfe

    bücherelfe

    06. October 2011 um 13:53

    Nein, lange nach dem Highway-Killer suchen lässt Keith Ablow seine Leserschaft nicht. Schon auf den ersten Seiten lernen wir ihn kennen; und nicht nur das; er lässt uns auch an seiner verqueren Gedankenwelt teilhaben. Er will nicht töten, er muss es tun, er ist ein Psychopath. Auf seine Opfer wirkt der Killer im ersten Moment ganz und gar nicht beängstigend; als Psychiater ist er schliesslich ein Profi im Umgang mit Menschen... Ein Täterprofil muss her. Also holt das FBI den Psychologen Frank Clevenger mit ins Boot. Ein gefährliches Katz- und Maus-Spiel beginnt. Die Geschichte wird aus wechselnden Erzählperspektiven erzählt und – das ist eher ungewöhnlich für dieses Genre – lässt alle Protagonisten sehr menschlich erscheinen. Der Killer wird nicht einfach als Tötungsmaschine gezeigt sondern als kranker Mensch, der dringend Hilfe benötigt. Diese Hilfe bietet Frank Clevenger ihm an. Und gerät dabei selber in tödliche Gefahr. Fazit: Spannender Psychothriller mit Tiefgang, geschrieben vom praktizierenden Psychiater, Dr. Keith Ablow. Er hat weitere Bücher geschrieben und ich werde sie lesen; alle....

    Mehr
  • Rezension zu "Psychopath" von Keith Ablow

    Psychopath
    vormi

    vormi

    19. August 2011 um 23:39

    Wieder ein mir absolut unbekanntes Mängelexemplar-Schnäppchen, das sich als richtig tolles Buch entpuppt hat.
    Es gelingt Keith Ablow, diesen Thriller absolut ungewöhnlich aufzuziehen.
    Mit Einblicken in das Seelenleben des Killers, die einen fast schon für ihn einnehmen.
    Ein sehr ungewöhnlicher Thriller, den man nicht aus der Hand legen kann.

  • Rezension zu "Psychopath" von Keith Ablow

    Psychopath
    Desire

    Desire

    10. July 2011 um 11:05

    Ein recht gutes Buch, sehr gut geschrieben, hat mir sehr gefallen.

  • Rezension zu "Psychopath" von Keith Ablow

    Psychopath
    Ninni89

    Ninni89

    29. June 2011 um 19:54

    Ein Mörder geht um. Nicht zum ersten Mal findet das FBI eine Leiche, in der Nähe eines Highways. Der Highway-Killer hat ein weiteres Mal zugeschlagen. Doch was ist die Verbindung? Nach welchem Muster tötet der Mörder? Warum tötet er? Dr. Clevenger und das FBI stehen vor einem Rätsel, das der Leser schon zu Beginn des Buches zu lösen beginnt. Mit jeder Seite wird das Motiv ein Stück klarer und man taucht ein Stück weiter ein in das traumatisierte Gehirn eines Mannes, der versucht seine Wut zu kompensieren und ein Leben ohne das schreckliche Monster in seinem Inneren zu führen. Das Buch ist wirklich spannend verfasst. Auch wenn man bereits nach dem ersten Kapitel den Mörder kennt, fiebert man bis zum Ende mit. Wird er auf freiem Fuß bleiben, wird er gefasst? Warum ist er so traumatisiert und warum kann er Menschen heilen? Alles Fragen, die auf den knapp 350 Seiten geklärt werden und zu einem spannenden Showdown führen. Keith Ablow schafft es mit malerischer Sprache und immer neu aufgeworfenen Fragen die Spannung bis zum Schluss zu erhalten. Für mich ein wirklich empfehlenswertes Buch.

    Mehr
  • Rezension zu "Psychopath" von Keith Ablow

    Psychopath
    Winterzauber

    Winterzauber

    16. April 2011 um 21:48

    Wieder ein großartiger Thriller !! Frank Clevenger wohnt inzwischen mit seinem Adoptivsohn Billy Bishop zusammen und mit ihm läuft es noch längst nicht alles rund !! Ein Serienkiller ist unterwegs und man weiss von Anfang an schon, um wen es sich handelt. Er ist Psychiater, der als Vertretungsarzt viel rumreist, er ist brilliant in seinem Fach. Das FBI ist ratlos und bittet Frank Clevenger um Hilfe, der allerdings dankend ablehnt. Als die Pressemitteilung erscheint, Clevenger würde dem FBI helfen, fängt der Killer an, offene Briefe über die Presse an Frank zu schreiben. Nun kann Frank sich nicht mehr raushalten und fängt an, in seinen Briefen den Killer aus der Reserve zu locken, er will den Täter so wütend machen, dass dieser Fehler macht, was auch gelingt. Super spannend geschrieben und psychologisch gut ausgefeilt, Story läuft rund - alles in allem Gute Unterhaltung !!

    Mehr
  • Rezension zu "Psychopath" von Keith Ablow

    Psychopath
    Thrill

    Thrill

    24. November 2010 um 10:08

    Als ich Psychopath in den Händen hielt, dachte ich zuerst o.k. wieder ein Thriller, mit einem Mörder der Frauen umbringt und eine Kommissarin die ihn dann verfolgt. Doch schon nach den ersten Seiten wurde ich eines besseren belehrt. Das Buch fängt nämlich aus der Sicht des Mörders an und was soll ich sagen der Typ ist garnicht unsympathisch. Mal abgesehen davon, dass er wahllos Menschen tötet um ihre Lebensgeschichte quasi in sich aufzunehmen, ist er ein gutaussehender, netter, höflicher und brilianter Psychiater der in die Psychen seiner Patienten auf unnachahmliche Weise eindringt und diese heilt. Jonah Wrens ist sich selbst des mordens leid und hofft auf die "Erlösung" durch den bekanntern Psychiater Frank Clevencher. Über die Presse tritt er an ihn heran und bittet um Hilfe. Doch Clevencher kann dieser Aufgabe nur schwer gerecht werden, denn auch in seinem Leben sieht es momentan nicht gerade rosig aus. Ein Thriller nach meinem Geschmack, ohne 0815 Handlung, der das Pferd von hinten aufzäumt. Man schwankt zwischen Hass und Sympathie für den Mörder und kommt auch nicht umhin etwas Mitleid für ihn zu empfinden. Ein Buch das ich gerne gelesen habe.

    Mehr
  • Rezension zu "Psychopath" von Keith Ablow

    Psychopath
    Ein LovelyBooks-Nutzer

    Ein LovelyBooks-Nutzer

    01. October 2010 um 14:13

    "Psychopath" von Keith Ablow ist ein spannender Thriller um Frank Clevenger und seine Jagd nach dem Highwaykiller - hat mir gut gefallen! =) Seit drei Jahren schlägt er immer wieder zu. Der Highwaykiller. Seine Opfer findet er auf Parkplätzen und am Straßenrand, er nimmt sich ihrer in Notsituationen an, reagiert feinfühlig, erfragt Gefühle und Geheimnisse - und macht sich dann das Leben und Leiden seiner Opfer zu eigen, indem er sie tötet. Frank Clevenger, der als privater Ermittler mit seinen psychiatrischen Kenntnissen mehrere Ermittlungen erfolgreich unterstützt hat, wird vom FBI zur Hilfe gerufen. Sein guter Ruf eilt ihm voraus, und er soll sein Können einsetzen, um endlich den Highwaykiller zu fassen, nachdem die 13. Leiche gefunden wurde. Nachdem der Highwaykiller beginnt, sich über eine Zeitung mit Briefen an Frank Clevenger zu wenden und Heilung anbietet, werden die Ereignisse brisant - zu brisant für das FBI? Wer fängt am Ende wen? Und wer heilt wen? Das Buch beginnt schon sehr interessant damit, dass die ersten Seiten aus der Sicht des Highwaykillers sind. Von Anfang an weiß der Leser, wer der Killer ist, wo er ist und was er tut. Doch das mindert die Spannung nicht. Der Killer lässt den Leser an seinen Gedanken und Emotionen teilhaben - und dies macht ihn nicht unbedingt unsympathisch. Auch die anderen Personen sind interessant geschildert. Die Erzählperspektive wechselt von Kapitel zu Kapitel, zum Teil auch während der Kapitel von Absatz zu Absatz, man behält jedoch immer den Überblick. Es wird in der 3. Person erzählt. Der Sprachstil ist sehr angenehm zu lesen. Ein unterhaltsamer, solider Krimi, nicht unbedingt außergewöhnlich spannend oder innovativ, aber sehr interessant, mit der gut umgesetzten Idee, dem Leser von Anfang an Einblick in die Gedanken des Mörders zu geben. Gute vier Sterne von mir!

    Mehr
  • Rezension zu "Psychopath" von Keith Ablow

    Psychopath
    Marina10

    Marina10

    02. September 2010 um 20:16

    Zum Inhalt: Die Highways von Amerika sind sein Jagdrevier, seine Opfer wählt er mit der Intuition eines perfekten Menschenkenners; seine Spur verliert sich im Nichts. Mindestens vierzehn Menschen hat der »Highway Killer« bereits auf dem Gewissen, und noch immer tappt das FBI im Dunkeln. Schließlich soll Frank Clevenger, ein Psychiater, den Beamten helfen. Doch je weiter Clevenger in die Psyche des Täters vordringt, umso gefährlicher wird es für ihn selbst ... ------------------------------------------- Meine Meinung: Also dies war das Buch, welches wir als Thriller gemeinsam gelesen haben. Leider war ich recht früh von der Gruppe abgeschlagen, da ich wegen meines Umzuges etc. einfach nicht die täglich vereinbarte Menge geschafft habe. Ich weiß nocht ob es daran lag, aber ich habe leider sehr sehr lange gebraucht um mich in das Buch hineinzufinden. Aber nach dem ersten 150 Seiten war ich dann endlich gefesselt. Auch wenn es recht leicht zu durchschauen war, hat mir dennoch das Lesen viel Spaß gemacht. Die Protagonisten sind sehr menschlich gestaltet und beschrieben und man kann sehen, dass es wohl doch nicht einfach ist Privates und Berufliches zu trennen. Sei es auf der Seite des Mörders, noch auf der Seite der Ermittler. Der Schreibstil ist oft etwas in die Länge gezogen und ich habe mich ertappt, dass ich in den Briefen, da sie sich absatzweise wiederholten doch einige Zeilen ausgelassen habe. Alles in allem aber dennoch ein solider Thriller, der meiner Meinung nach ** 4 Sterne verdient hat!

    Mehr
  • Rezension zu "Psychopath" von Keith Ablow

    Psychopath
    Penelope1

    Penelope1

    10. January 2010 um 20:06

    Ein packender Thriller, der tiefe Einblicke in die Seele eines psychisch kranken Serienmörders gibt, der bereits 14 Menschen auf dem Gewissen hat. Man lernt den Täter bereits im ersten Kapitel kennen, und im weiteren Verlauf des Thrillers schwankte ich ständig zwischen einer gewissen Sympathie und totaler Verachtung gegenüber dem Mörder. Was ist sein wahres Motiv? Einerseits scheint es sich um einen hochfähigen Psychiater zu handeln, der selbst die schwierigsten Fälle heilen kann, andererseits erkennt man schnell, dass hier ein psychisch Kranker am Werk ist, der den forensischen Phsychologen Frank Clevenger zum offenen Brief-Duell über die New York Times herausfordert. Die Öffentlichkeit liest mit! Wer gibt wieviel von sich preis? Gerade soviel wie nötig, um den anderen aus der Reserve zu locken... Wer behandelt hier wen - habe ich mich des öfteren gefragt und war gespannt auf das Ergebnis, denn auch Clevenger ist nicht frei von psychischen Problemen... Wieviele Opfer wird es noch geben, gelingt es, den psychopathischen Mörder aus der Reserve zu locken und ihn zu unüberlegten Taten herauszufordern? Diese Frage liess mich nicht los und so fieberte ich in jedem Kapitel mit! Dieser Thriller war spannend, grausam, erschütternd. Und das überraschende Ende passte perfekt zur Gesamtheit des Thrillers!

    Mehr
  • Rezension zu "Psychopath" von Keith Ablow

    Psychopath
    Buecherdiebin

    Buecherdiebin

    12. August 2009 um 10:36

    Ein symphatischer, gutaussehender Typ reist durch die USA. Er ist Psychologe und kennt die Menschen genau. Doch immer, wenn die Menschen ihn nicht an ihrem Leben oder Problemen teilhaben wollen, muss er sie töten. Er ist ein Parasit, denn er lebt von ihren Emotionen. Frank Clevenger, ein Psychater und Privat-Detektiv, der eigentlich genug mit seinem verkorksten Ziehsohn zu tun hätte, nimmt die Spur auf. Er kommt ihm fast zu nah... Ein sehr spannendes Buch, das ich innerhalb von zwei Tagen durch hatte, weil man es nicht mehr aus den Händen legen kann.

    Mehr
  • weitere