Keith Donohue

(62)

Lovelybooks Bewertung

  • 96 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 1 Leser
  • 20 Rezensionen
(17)
(23)
(13)
(4)
(5)

Bekannteste Bücher

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Gute Idee

    Das gestohlene Kind

    Silliv

    25. August 2016 um 13:43 Rezension zu "Das gestohlene Kind" von Keith Donohue

    Ich war von der Idee sehr begeistert, aber langatmig war das Buch schon etwas. Seither möchte ich aber nur noch solche Fantasy-Bücher lesen, hat mich süchtig nach mehr gemacht.

  • Der dunkle Engel.

    Der dunkle Engel

    Ein LovelyBooks-Nutzer

    25. December 2015 um 21:08 Rezension zu "Der dunkle Engel" von Keith Donohue

    Worum es geht: Eines Nachts klopft es an Margarets Tür: Ein kleines Mädchen Namens Norah steht davor. Margaret gibt sie kurzerhand als ihre Enkelin aus. Allerdings behauptet das Mädchen nicht nur, ein Engel zu sein, sie hat auch einen Verfolger.Meine Meinung: Öh, ja. Mir hat das Buch nicht gefallen. Zunächst mal war der Aufbau schlecht: Zuerst liest man über 150 Seiten von Margaret und Norah, in denen nichts geschehen, dann liest man ewig aus der Sicht der Tochter wie sie damals verschwunden ist. Dann ist man wieder bei Margaret ...

    Mehr
  • Bezaubernde Badezimmerliteratur

    Sommernachtsfrauen

    Nespavanje

    24. December 2014 um 08:53 Rezension zu "Sommernachtsfrauen" von Keith Donohue

    Jack erwacht liegend am Boden seines Badezimmers und nur ganz langsam erinnert er sich, wie er hier hergekommen ist. Jemand oder etwas hat ihn auf den Kopf geschlagen. Deutlich spürt er das Loch in seinem Schädel und bemerkt das viele Blut im Badezimmer. Er ist nicht alleine, denn sein verstorbener Vater ist ebenfalls da. Der Umstand, dass er tot ist, lässt Jack vermuten, dass es vielleicht nur jemand ist, der seinem Vater ähnlich sieht. Allerdings ist er nicht der einzige nächtliche Besucher: Acht Frauen räkeln sich nackt in ...

    Mehr
  • Positive Überraschung!

    Sommernachtsfrauen

    -Anett-

    25. September 2014 um 18:31 Rezension zu "Sommernachtsfrauen" von Keith Donohue

    Dieses Buch hat mich wirklich überrascht - positv! Wie im Klappentext bereits geschrieben, erwacht Jack in einer heißen Nacht und stürzt im Bad. Und auf einmal ist alles anders. Er trifft auf sieben Frauen, jede dieser Frauen erzählt ihr Schicksal und irgendwie ist Jack mit jeder dieser Frauen irgendwie verbunden. Die Geschichten der einzelnen Frauen fand ich richtig super und total faszinierend. Es sind Geschichten aus der amerikanischen Sagenwelt und der amerikanischen Geschichte. Jede dieser Frauen hatte irgendwelche ...

    Mehr
  • Sommernachtsfrauen

    Sommernachtsfrauen

    Nefatari

    08. April 2014 um 17:20 Rezension zu "Sommernachtsfrauen" von Keith Donohue

    Sommernachtsfrauen ist ein Roman von Keith Donohue, welcher von Sabine Herting ins Deutsche übersetzt wurde. Der Roman ist in der ich-Perspektive geschrieben. Der Hauptprotagonist Jack macht auf mich einen sehr verwirrten Eindruck. Ständig vergisst er, was er tun wollte. Ich weis nicht, ob jeder den Ausdruck kennt, aber bei uns würde man sagen, es dauert bis er endlich in die Gänge kommt. Teilweise ist er auch etwas schwer von Begriff. Ob dies an seinem Stoß auf dem Kopf liegt oder es seine Art ist, ist schwer zu sagen. Neben ...

    Mehr
  • Kurios. Magisch. Surreal.

    Sommernachtsfrauen

    Arith

    26. March 2014 um 09:09 Rezension zu "Sommernachtsfrauen" von Keith Donohue

    Cover & Titel: Schlichter als im englischen Original, aber dennoch passend für den Inhalt, der sich ähnlich wie auf dem Bild in einer Blase, fernab von Realität und Gegenwart abspielt. Dafür finde ich den Titel einfach toll gewählt, jede der acht Frauen erzählt ihre Geschichte, beginnend oder enden im Sommermonat Juni. Figuren: Jacks Figur beginnt nichtssagend und vielleicht habe ich mir deshalb so schwer getan, mich an ihn zu gewöhnen. Das Buch beginnt mit seinem Sturz im Badezimmer, der Leser sieht Jack also nie in seinem ...

    Mehr
  • Frauen im Wandel der Zeit

    Sommernachtsfrauen

    Kerry

    09. March 2014 um 21:51 Rezension zu "Sommernachtsfrauen" von Keith Donohue

    Es ist Juni und mitten in der Nacht wacht Jack auf. An sich nichts ungewöhnliches, Bedürfnisse scheinen zu rufen. Doch kaum im Bad angekommen, ereilt ihn ein Schlag auf den Schädel und er bricht zusammen. Er hat nur noch eine Wahrnehmung: Blut, dass sich ausbreitet, sein Blut. Als sich der Nebel langsam in seinem Kopf lichtet, erblickt er eine ihm vage bekannte Gestalt in seinem Bad. Es könnte sein Vater sein, nur das dieser bereits seit einigen Jahren tot ist. Doch damit nicht genug, in seinem Schlafzimmer findet er acht ...

    Mehr
  • Tolle Sprache, aber zu viel Geschichte, zu wenig Logik, keine Prämisse

    Sommernachtsfrauen

    Nicole_Rensmann

    06. January 2014 um 16:27 Rezension zu "Sommernachtsfrauen" von Keith Donohue

    Sein Debüt »Das gestohlene Kind« hat mich begeistert, darum interviewte ich den US-Autor 2009 für das Magazin phantastisch!. Sein zweiter Roman »Der dunkle Engel« - obwohl stellenweise etwas langatmig – wies interessante Aspekte der phantastischen Literatur auf, die mir gefielen. Könnte Keith Donohues dritter Roman »Sommernachtsfrauen« an meine Begeisterung über sein Debüt anknüpfen? Ich war gespannt. Erster Satz: »Wir alle fallen mal!« Der männliche Erzähler der Geschichte erwacht auf dem Fußboden seines Badezimmers. Er wurde ...

    Mehr
  • Geschichte und Mystik

    Sommernachtsfrauen

    Saphir610

    08. December 2013 um 21:28 Rezension zu "Sommernachtsfrauen" von Keith Donohue

    Jack ist in seinem Badezimmer gestürzt, nimmt er jedenfalls an, denn sein Kopf schmerzt enorm und er liegt in einer Blutlache. Doch weiter kommt er nicht zum Nachdenken, denn es tauchen acht Frauen in seinem Zimmer auf, und ein alter Mann. Dieser vermittelt scheinbar zwischen Jack und den Frauen, die eine nach der anderen ihre Geschichte erzählen. Geschichten aus allen Epochen des Landes, die besonders sind, in denen sie als Frau aber meist immer schlechte Karten hatten. Und Jack ist ein Mann, steht stellvertretend für die ...

    Mehr
  • Keith Donohue ~ Das gestohlene Kind/ The Stolen Child

    Das gestohlene Kind

    Arexi

    23. September 2013 um 15:34 Rezension zu "Das gestohlene Kind" von Keith Donohue

    Klappentext: Der siebenjährige Henry läuft von zu Hause fort, versteckt sich im Wald, wird gefunden und seinen Eltern zurückgebracht. Niemand bemerkt, dass es nicht mehr dasselbe Kind ist, sondern nur das gleiche. Kobolde haben Henry Day ausgetauscht, und so wächst ein Kobold in die Menschenwelt hinein. Dafür wird Henry zu Aniday und lebt als Schattenwesen weiter. Lange Zeit bleiben die Veränderungen den Menschen verborgen. Doch dann kommen sich die beiden Welten immer näher. Eine mitreißende Geschichte über das Abenteuer, ...

    Mehr
  • weitere
  • Was ist LovelyBooks?

    Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist! Mehr Infos

    Buchliebe für dein Mailpostfach!

    Hol dir mehr von LovelyBooks

    Mit der Verwendung von LovelyBooks erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir und unsere Partner Cookies zu Zwecken wie der Personalisierung von Inhalten und für Werbung einsetzen.