Keith Lye 100 legendäre Reiserouten

(1)

Lovelybooks Bewertung

  • 0 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 0 Leser
  • 1 Rezensionen
(0)
(0)
(1)
(0)
(0)

Inhaltsangabe zu „100 legendäre Reiserouten“ von Keith Lye

Zahlreiche Legenden ranken sich um die Seidenstraße, die Europa und China verband, oder um die Route 66 quer durch Amerika. Als zur Elite der Weltenbummler gehörend kann man sich im Blue Train durch Südafrka fühlen. Geschichte über die Jahrhunderte wird lebendig, wenn wir Marco Polo von Venedig in den Orient folgen oder auf den Spuren von Alexander dem Großen, Charles Darwin, Jules Verne oder Mark Twain wandeln. 100-mal garantierte Reise- und Abenteuerlust!
  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Rezension zu "100 legendäre Reiserouten" von Keith Lye

    100 legendäre Reiserouten
    sabatayn76

    sabatayn76

    26. November 2012 um 16:46

    'Ich fürchte keine Armee von Löwen, die von einem Schaf geführt wird; ich fürchte eine Armee von Schafen, die ein Löwe führt.' (Alexander der Große) Inhalt: '100 legendäre Reiserouten' beinhaltet Autoreisen (z.B. Route 66, Hippie Trail nach Kathmandu), Zugfahrten (z.B. Transsibirische Eisenbahn, Orient-Express), berühmte Pfade und Wege (z.B. Inka-Weg, South West Coast Path), historische Routen (z.B. Ibn Battuta, Marco Polo), Entdeckungsreisen (z.B. Mungo Park, Wilfred Thesiger), literarische Reisen (z.B. Jules Verne, Ernest Hemingway), heilige Wege (z.B. Hadsch, Jakobsweg), mit Kriegen assoziierte Routen (z.B. Julius Caesar, Schlachtfelder der Westfront), Seereisen (z.B. Odysseus, Darwins Beagle), Reisen in die Wildnis (z.B. Timbuktu, Seven Summits). Mein Eindruck: Sehr gut gefallen hat mir, dass das Buch sehr viele Karten und Abbildungen beinhaltet, so dass man die Reisen gut nachvollziehen und die Routen verfolgen kann. Sehr schön fand ich auch, dass zu zahlreichen Routen Leseempfehlungen geboten werden, die es dem Leser ermöglichen, tiefer in bestimmte Themen einzutauchen. Insgesamt waren mir die Texte aber viel zu kurz und zu wenig informiert. Oft weiß man nach dem Lesen auch nicht mehr als zuvor. Auch die Auswahl fand ich bisweilen etwas unnachvollziehbar; so fehlen Routen wie die berühmte Weihrauchstraße, andere 'Routen' fand ich wenig legendär und eher fehl am Platze. Mein Resümee: Ich fand '100 legendäre Reiserouten' ganz nett zum Inspirieren, insgesamt war der Informationsgewinn für mich zu gering.

    Mehr