Star Trek - Corps of Engineers 21: Kriegsgeschichten 1

von Keith R. A. DeCandido 
3,0 Sterne bei1 Bewertungen
Star Trek - Corps of Engineers 21: Kriegsgeschichten 1
Bestellen bei:

Neue Kurzmeinungen

startrekchs avatar

Drei an sich spannende Kurzgeschichten, in einem leider zu kurz geratenem eBook.

Alle 1 Bewertungen lesen

Auf der Suche nach deinem neuen Lieblingsbuch? Melde dich bei LovelyBooks an, entdecke neuen Lesestoff und aufregende Buchaktionen.

Inhaltsangabe zu "Star Trek - Corps of Engineers 21: Kriegsgeschichten 1"

Schon zwei Mal wurde Aufseher Biron vom Volk der Androssi von der Besatzung der U.S.S. da Vinci aufs Kreuz gelegt. Damit ihm das nur ja nicht wieder passiert, beschafft sich Biron die Aufzeichnungen über die Abenteuer seiner Gegner während des brutalen Dominion-Krieges … Nach einem Sieg in schwerem Kampf ist die U.S.S. Sentinel hinter feindlichen Linien gefangen. Als auch noch ein Schiff der Breen angreift, ist es an Chefingenieurin Sonya Gomez, den Breen Sand in die Augen zu streuen, sodass sie entkommen können. Währenddessen muss Dr. Elizabeth Lense auf der U.S.S. Lexington mit den unzähligen Todesopfern fertigwerden, und der Kryptograf Bart Faulwell begegnet auf Sternenbasis 92 jemandem, der sein Leben von Grund auf verändern wird …

Buchdetails

Aktuelle Ausgabe
ISBN:9783864257209
Sprache:Deutsch
Ausgabe:E-Buch Text
Umfang:80 Seiten
Verlag:Cross Cult
Erscheinungsdatum:30.05.2016

Rezensionen und Bewertungen

Neu
3 Sterne
Filtern:
  • 5 Sterne0
  • 4 Sterne0
  • 3 Sterne1
  • 2 Sterne0
  • 1 Stern0
  • Sortieren:
    startrekchs avatar
    startrekchvor 2 Jahren
    Kurzmeinung: Drei an sich spannende Kurzgeschichten, in einem leider zu kurz geratenem eBook.
    Star Trek - Corps of Engineers Band 21: Kriegsgeschichten 1

    Wie es der Titel schon erwähnt, lesen wir hier von unterschiedlichen Geschichten der Crew der U.S.S. da Vinci während des Dominion-Krieges.
    Aufseher Biron vom Volk der Androssi will endlich herausfinden, warum er schon zweimal von der da Vinci-Crew besiegt wurde, und studiert dazu einige illegal erstandene Dokumente der Sternenflotte, besonders die Dokumente der Crew der da Vinci.

    Als erstes gibt’s eine kleine Geschichte über Dr.Elizabeth Lense, die sie auf der U.S.S. Lexington erleben musste. Einziger Lichtblick bei dieser wirklich tragischen Geschichte, war das MHN. Als sie es aktivierte, fühlte ich mich sofort wieder an die erste Voyager-Folge zurückversetzt.

    Als nächstes geht’s um Bart Faulwell, der mit einem Linguistenteam ein komplexer Code des Dominion entschlüsseln muss. Vergleiche mit dem zweiten Weltkrieg und dem Navajo-Code, sind dabei nicht zu übersehen.

    Weiter geht’s mit Commander Sonja Gomez's Heldentaten im Dominion-Krieg, und beweist wieder mal, warum sie so ein guter Ingenieur ist.

    Aufseher Biron bemerkt ziemlich rasch, was das Erfolgsgeheimnis dieser doch sehr unterschiedlichen Crew ist und findet dabei eine typisch menschliche Schwachstelle…

    Mit 69 Seiten war ich mit diesem eBook sehr schnell durch. Auch ist der Plot bis jetzt reines Mittelmass.
    Mal sehen ob sich das im zweiten Teil noch ändert.

    Kommentieren0
    0
    Teilen

    Gespräche aus der Community zum Buch

    Neu

    Starte mit "Neu" die erste Leserunde, Buchverlosung oder das erste Thema.

    Was ist LovelyBooks?

    Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

    Mehr Infos

    Buchliebe für dein Mailpostfach

    Hol dir mehr von LovelyBooks