Kelle Groom

(9)

Lovelybooks Bewertung

  • 16 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 0 Leser
  • 9 Rezensionen
(0)
(7)
(2)
(0)
(0)

Lebenslauf von Kelle Groom

Kelle Groom ist die Autorin von "Ich trug das Meer in Gestalt eines Mädchens" und von drei Gedichtbänden (Five Kingdoms, Luckily, und Underwater City). Ihre Gedichte erschienen in mehreren Zeitungen, wie der New York Times, The New Yorker, und anderen. Sie liebt derzeit in Provincetown, Massachusetts, und arbeitet an ihrem zweiten autobiographischen Roman und ihrem 4. Gedichtband.

Bekannteste Bücher

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
Tags
  • Buchverlosung
  • Empfehlung
  • blog
  • Buchverlosung
  • Empfehlung
  • Frage
  • blog
  • weitere
Beiträge von Kelle Groom
  • Leserunde zu "Ich trug das Meer in Gestalt eines Mädchens" von Kelle Groom

    Ich trug das Meer in Gestalt eines Mädchens

    Kelle_Groom

    zu Buchtitel "Ich trug das Meer in Gestalt eines Mädchens" von Kelle Groom

    Hi, My name is Kelle Groom, and I’m the author of three poetry collections and a memoir. I’m very glad that my memoir, I Wore the Ocean in the Shape of a Girl, was translated by the wonderful Susanne Höbel and has just been published in German by Arche Verlag. I wrote I Wore the Ocean in the Shape of a Girl to find my son who I gave up for adoption when I was nineteen and an active alcoholic.  My son was diagnosed with leukemia and died before I could begin to recover from alcoholism. I hoped that the writing would take me to him ...

    Mehr
    • 86
  • Berührend, erschreckend, schön...

    Ich trug das Meer in Gestalt eines Mädchens

    Nicky15

    29. March 2014 um 13:10 Rezension zu "Ich trug das Meer in Gestalt eines Mädchens" von Kelle Groom

    Diese Geschichte, erzählt von Kelle, der Hauptperson des Romans dreht sich um die schwere Kindheit und das Leiden einer Mutter, die ihr Kind schon viel zu früh verlor, jedoch auf eine andere Art und Weise wie man sich das vorstellt. Kelle hat eine schwierige Kindheit. Sie fühlt sich nicht geliebt und flüchtet sich schon mit 15 Jahren in den Alkohol. Sie wird süchtig und hat sich selbst nicht mehr unter Kontrolle. Zwischen Entzugskliniken und Selbsthilfegruppen wird sie mit 19 Jahren schwanger und gebärt einen kleinen Sohn. Da ...

    Mehr
  • Vom Suchen und Verlieren und Finden

    Ich trug das Meer in Gestalt eines Mädchens

    dieFlo

    Rezension zu "Ich trug das Meer in Gestalt eines Mädchens" von Kelle Groom

    "ich trug das Meer in Gestalt eines Mädchen" gibt dem Leser Einblicke in eine Kindheit, in der viel fehlte. Es folgt die Flucht in ein Leben voller Party und Alkohol und mit dem Alkohol geht vieles leichter. Das Leben scheint angenehmer zu sein, bis zu dem Tag, an dem feststeht: Da wächst ein Kind in dir. Wieder nehmen die Eltern alles ab, sie organisieren eine Adoption innerhalb der Familie. Die Protagonistin erlebt die wie im Traum. Die Eltern lassen keine Diskussionen oder gar einfache Gespräche zu, das Kind wird bei ...

    Mehr
    • 2
  • Ein Buch, für das man Zeit braucht

    Ich trug das Meer in Gestalt eines Mädchens

    Fotini

    26. January 2014 um 01:40 Rezension zu "Ich trug das Meer in Gestalt eines Mädchens" von Kelle Groom

    Inhalt: Stellen Sie sich vor, dass Sie ein junges Mädchen sind, welches schon sehr früh niemanden hat und unter schweren Minderwertigkeitsgefühlen leidet. Stellen Sie sich vor, dass die einzige Lösung, die Sie in diesem Moment der Verzweiflung sehen, der Alkohol ist.   Stellen Sie sich vor, dass Sie mit nur fünfzehn Jahren immer tiefer in eine Welt aus Alkohol, Drogen und Sex versinken, weil Sie ihr Leben sonst nicht ertragen.   Und dann stellen Sie sich vor, dass Sie mit neunzehn Jahren plötzlich schwanger werden und nicht ...

    Mehr
  • Ich trug das Meer in Gestalt eines Mädchens

    Ich trug das Meer in Gestalt eines Mädchens

    Blaustern

    24. January 2014 um 16:31 Rezension zu "Ich trug das Meer in Gestalt eines Mädchens" von Kelle Groom

    Ein junges Mädchen hat eine labile Kindheit und kommt schon zu dieser Zeit mit Alkohol in der Familie in Verbindung. Mit 15 Jahren dann entdeckt sie den Alkohol schließlich für sich. Alles scheint einfacher durch diese Droge, das Selbstwertgefühl steigt. Doch findet man nicht rechtzeitig einen Weg daraus, erfolgt der Absturz. So auch bei dem Teenager. Mit 19 Jahren wird sie schwanger, fühlt sich nicht in der Lage, ihren Sohn selbst aufzuziehen und gibt ihn in die Obhut ihrer Tante. Das Kind stirbt mit 14 Monaten an Leukämie, und ...

    Mehr
  • Der Schmerz des Verlustes

    Ich trug das Meer in Gestalt eines Mädchens

    Birgit-B

    30. December 2013 um 20:06 Rezension zu "Ich trug das Meer in Gestalt eines Mädchens" von Kelle Groom

    “Es ist, als wäre ich verschwunden, nachdem ich Tommy weggegeben hatte – ich kann mich selbst nicht sehen.” So beginnt die Geschichte: Die 19-Jährige Kelle Groom liegt im Krankenhaus und bringt einen Sohn, Tommy, zur Welt. Es ist bereits beschlossen, der Junge wird von Verwandten adoptiert. Das scheint für alle die beste Lösung zu sein. Immerhin führt die junge Frau einen ungestümen Lebenstil voller Alkohol und Männergeschichten. Tommy wird von ihrer Tante und ihrem Onkel abgeholt. Kelle verspürt große Sehnsucht nach ihrem Kind, ...

    Mehr
  • Ein trauriges und interessantes Buch

    Ich trug das Meer in Gestalt eines Mädchens

    Michelle13579

    28. December 2013 um 19:04 Rezension zu "Ich trug das Meer in Gestalt eines Mädchens" von Kelle Groom

    Kurzmeinung: Ein trauriges und interessantes Buch über eine sucht kranke Mutter. Inhalt: Diese Geschichte einer jungen, suchtkranken Mutter, die ihren Sohn zu Pflegeeltern geben muss, gibt mit großer literarischer Kraft Auskunft darüber, wie auch die Erfahrung tiefsten Leid ein Teil des Lebens ist ein herzzereißendes und zugleich Hoffnung spenden des Buch. Meine Meinung: Ich muss sagen dieses Buch zu lesen war sehr schwierig. Das Buch basiert auf Zeit Sprüngen die immer andere Erinnerungen beschreiben. Das Thema ist sehr ...

    Mehr
  • Ich trug das Meer in Gestalt eines Mädchens

    Ich trug das Meer in Gestalt eines Mädchens

    Blacksally

    08. December 2013 um 13:34 Rezension zu "Ich trug das Meer in Gestalt eines Mädchens" von Kelle Groom

    Seit langem mal wieder ein sehr lyrisches Buch, wobei ich teilweiße das Gefühl hatte es wurde auf einem Drogentrip geschrieben. Das Buch macht sehr viele Zeitsprünge und kann deswegen sehr verwirrend wirken, ich hatte damit keine Probleme und habe das Buch sehr gerne gelesen. Eine Mutter die ihr Kind zur Adopiton freigibt bzw an ihren Onkel und Tante weitergibt und dann hören muss das das Kind krank ist (Leukämie) ist schon wirklich eine herzzereißende Geschichte. Kein wunder das sich die richtige Mutter in Alkohol, ...

    Mehr
  • Ein schwerer Abschied

    Ich trug das Meer in Gestalt eines Mädchens

    Buecherschmaus

    03. December 2013 um 17:23 Rezension zu "Ich trug das Meer in Gestalt eines Mädchens" von Kelle Groom

    Kelle Grooms Buch ist das was im englischsprachigen Raum "A memoir" genannt wird und sich dort auch, anscheinend im Gegensatz zu Deutschland, gut verkauft - Erinnerungen. Hier hat der Verlag die Bezeichnung "Roman" gewählt, nicht ganz glücklich. Denn "Ich trug das Meer in Gestalt eines Mädchens - übrigens ein ganz wunderbarer Titel, der zum Glück beibehalten wurde - ist genau das: Erinnerungen. An die unstete Kindheit, geprägt durch ständige berufsbedingte Umzüge, die eher harte Mutter, die mit Alkoholkranken reichlich gesegnete ...

    Mehr
  • Inneres Abgleiten

    Ich trug das Meer in Gestalt eines Mädchens

    michael_lehmann-pape

    01. October 2013 um 13:10 Rezension zu "Ich trug das Meer in Gestalt eines Mädchens" von Kelle Groom

      Es wird dauern im Buch, bis Kelle Groom (die in diesem Roman ihre eigene Geschichte verarbeitet) beginnt, für sich zu kämpfen, ihren Weg, sich selbst zu suchen. Ob mit Erfolg, das wird für den Leser erst zum intensiv und anrührend gestalteten Ende des Buches hin klar werden.   Ein junges Mädchen, pubertierend, ein schwaches Selbstbild. Und all das eigentlich nur gedämpft zu ertragen. Alkohol und Sex, später auch anderes an Drogen, das sind die bewährten Mittel der Kelle Groom in den Jahren ihres Aufwachsens und als junge ...

    Mehr
  • Was ist LovelyBooks?

    Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist! Mehr Infos

    Buchliebe für dein Mailpostfach!

    Hol dir mehr von LovelyBooks