Kelley Armstrong

 4.3 Sterne bei 1.678 Bewertungen
Autorenbild von Kelley Armstrong (© Curtis Lantinga)

Lebenslauf von Kelley Armstrong

Kelley Armstrong wurde 1968 in Sudbury, Kanada, als älteste von vier Geschwistern geboren. Sie studierte Psychologie an der University of Western Ontario und Informatik am Fanshawe College. Nachdem sie aber als Kind schon schreiben wollte, wandte sie sich vor Abschluss des letzteren Studiums der Schriftstellerei zu. Seit 2002 lebt sie hauptberuflich als Autoren. Ihre Fantasyromane wurden New York Times Bestseller. Heute lebt sie mit ihrem Mann und ihren drei Kindern in Ontario.

Alle Bücher von Kelley Armstrong

Sortieren:
Buchformat:
Cover des Buches Darkest Powers - Schattenstunde (ISBN: 9783426507803)

Darkest Powers - Schattenstunde

 (346)
Erschienen am 02.05.2013
Cover des Buches Darkest Powers: Seelennacht (ISBN: 9783426507810)

Darkest Powers: Seelennacht

 (251)
Erschienen am 01.11.2013
Cover des Buches Darkest Powers: Höllenglanz (ISBN: 9783426507827)

Darkest Powers: Höllenglanz

 (205)
Erschienen am 03.02.2014
Cover des Buches Die Nacht der Wölfin (ISBN: 9783426507353)

Die Nacht der Wölfin

 (167)
Erschienen am 01.09.2010
Cover des Buches Rückkehr der Wölfin (ISBN: 9783426412381)

Rückkehr der Wölfin

 (102)
Erschienen am 25.05.2011
Cover des Buches Nacht der Hexen (ISBN: 9783426510018)

Nacht der Hexen

 (87)
Erschienen am 01.12.2011
Cover des Buches Blut der Wölfin (ISBN: 9783426412350)

Blut der Wölfin

 (68)
Erschienen am 25.05.2011
Cover des Buches Pakt der Hexen (ISBN: 9783426638071)

Pakt der Hexen

 (51)
Erschienen am 01.12.2007

Videos zum Autor

Neue Rezensionen zu Kelley Armstrong

Neu

Rezension zu "Höllenglanz (Darkest Powers 3)" von Kelley Armstrong

spannend und amüsant
NocturnalAnimalvor einem Monat

Alleine schon die spöttische, sarkastische Art der Protagonistin ist es wert, sich diese Reihe zu Gemüte zu führen!

Die Geschehnisse sind abenteuerlich, mysteriös und spannend, aber auch das Zwischenmenschliche ist interessant gestaltet.

Die Erzählerin spricht wirklich toll und bringt die richtige Stimmung passend zu dem Geschehen rüber!

Kommentare: 3
4
Teilen
C

Rezension zu "Die Nacht der Wölfin" von Kelley Armstrong

Gutes Buch
catvor 3 Monaten

Geschichte:

Sie ist der einzige weibliche Werwolf auf der Welt und versucht ein normales Leben, abseits von anderen Werwölfen zu führen. Doch als das Rudel in Gefahr ist kehrt Sie zurück und ist sofort wieder mit den Vorteilen des Rudellebens konfrontiert und auch mit allen Nachteilen. Das Rudel gerät immer mehr in Gefahr und wird immer kleiner. Wer steckt dahinter? Gelingt es das Rudel zu retten und kann Sie in Ihr normales Leben zurück kehren oder wird Sie doch beim Rudel bleiben?


Fazit:

Der Schreibstil der Autorin ist sehr flüssig und einfach gehalten.

Die Erzählung erfolgt in "Ich-Form" und die Handlunge/Gedankengänge der Protagonistin sind nachvollziehbar.

Die Story an sich ist ebenfalls nachvollziehbar und man kann Ihr gut folgen.

Die Geschichte spielt mit dem Werwölfmythos (Wandlung, jagen....) ohne dabei zu viele Mythen/Klischees zu bedienen (Vollmond, Silber, blutrünstig, Einzelgänger....)

Die Charaktere sind gut ausgearbeitet und man findet mindestens einen, den man mag.

Es gibt mehrere Wendungen, die das Buch spannend machen.


Das Buch eignet sich für Werwolf-Fans aber auch für "Nicht-Werwolf-Fans" die einfach mal was anderes lesen möchten.


Kommentieren0
0
Teilen

Rezension zu "Die Nacht der Wölfin" von Kelley Armstrong

Der einzige weibliche Werwolf - ein Grund zum Kämpfen
niknakvor 3 Monaten

Inhalt:
(Klappentext)
Elena Michaels ist eine attraktive junge Journalistin. Und wie jede Frau hat sie ihre Geheimnisse. Nichts Außergewöhnliches, oder? Doch Elena hat ein Geheimnis, das sie zur außergewöhnlichsten Frau überhaupt macht: Sie ist ein Werwolf. Der einzige weibliche Werwolf auf Erden.  

Mein Kommentar: 
Dies ist mein erstes Buch der Autorin. Ich bin durch Zufall auf diese Reihe gestoßen, da sie verfilmt wurde. Die ersten beiden Bände sind die Grundlage der Serie Bitten. 

Die Autorin hat einen beschreibenden, spannenden und fesselnden Schreibstil. Man wird von der ersten Seite im Buch gefangen genommen und nicht mehr losgelassen. 

Die Handlung ist sehr spannend und abwechslungsreich. Es gibt einige unerwartete Wendungen, die ich so nie kommen gesehen hätte. Dadurch dass das Buch aus der Ich-Perspektive von Elena geschrieben ist, bekommt man einen viel tieferen Einblick in die gesamte Geschichte. Ich fühlte mich manchmal wirklich so, als wäre ich selbst vor Ort und erlebe die Handlung gerade. Ich habe mit der Protagonistin mitgefiebert, mir ihr geflucht, geliebt, getrauert und gelitten.

Die Charaktere sind sehr gut ausgearbeitet. Man erfährt sehr viel über sie. Im Mittelpunkt der Geschichte steht das Rudel. Sie werden jedoch auch nicht durchwegs positiv dargestellt. Dies gefällt mir unheimlich gut, da die Charaktere dadurch viel realistischer und echter wirken. Aber auch die Gegenspieler des Rudels sind sehr gut portraitiert.

Elena Michaels ist die Protagonistin und Hauptperson des Buches. Sie ist der einzige weibliche Werwolf auf der gesamten Welt. Niemand kann sich wirklich erklären, wieso Frauen die Verwandlung nicht überleben. Dies hat für Elena den Vorteil, dass sie beinahe unantastbar ist und sie tun und lassen kann was sie will, aber auch den Nachteil, dass die meisten männlichen Werwölfe sie besitzen wollen. 

Sie ist nicht der typische weibliche Hauptcharakter. Dies finde ich sehr erfrischend und spannend. Elena hatte eine sehr schwere Kindheit. Durch einen Autounfall hat sie ihre Eltern verloren und ist seitdem traumatisiert von einem Pflegeelternpaar zum nächsten gewandert. Im Buch gibt es auch einige Hinweise, dass sie von ihren Pflegevätern sexuell missbraucht wurde. 

Elena Michaels ist eine sehr sture, selbstsichere und manchmal auch aggressive Persönlichkeit. Sie trägt sehr viel Wut in sich, gibt die Schuld daran aber ausschließlich dem Wolf in sich. Sie macht eine unheimliche Charakterentwicklung durch. Am Anfang des Buches war der Wolf ihr Feind. Elena beginnt aber im Laufe des Buches ihn anzunehmen und wird sehr viel ruhiger und gelöster. 

Eine weitere sehr wichtige Person in dem Buch ist Clayton Danvers. Er wurde bereits in seiner Kindheit von einem Werwolf gebissen, woraufhin er sich selbst verwandelte. Dadurch ist der Wolf viel mehr ein Teil von ihm, als bei jedem anderen. Er ist, wie er sich im Buch selbst so schön nennt, der örtliche Psychopath und Henker des Rudels. Clayton war außerdem auch der Verlobte von Elena, bevor er sie gebissen und damit zum Werwolf gemacht hatte. 

Die Beziehung zwischen Elena und Clayton ist sehr kompliziert und verstrickt. Elena kann es Clayton nicht verzeihen, dass er sie gebissen hat und macht ihm diesbezüglich viele Vorwürfe und das Leben ziemlich schwer. Zwischen den beiden sprühen die Funken jedoch gewaltig. Im Laufe des Buches kommen die beiden sich jedoch wieder näher. Sie sind jedoch eine ziemlich explosive Kombination. 

Im Buch kommen einige Gewalt - und Sexszenen vor. Beide sind wirklich gut geschrieben, detailreich und prickelnd, jedoch ohne dass es zu viel wird. Die erotischen Szenen sind sehr leidenschaftlich und voller Gefühl. Bei den Gewaltszenen hatte ich manchmal das Gefühl als wäre ich selbst mitten drin im Geschehen und würde die Situation mit eigenen Augen sehen. 

Mein Fazit:
Mir hat das Buch unheimlich gut gefallen. Die Charaktere sind sehr unterschiedlich und vor allem auch vielschichtig, die Handlung ist sehr spannend und der Fantasieaspekt hat eine unheimlich gute Rolle in dem Buch. Ich freue mich darauf, weitere Bücher aus der Serie zu lesen. 

Ganz liebe Grüße,
Niknak

Kommentare: 1
4
Teilen

Gespräche aus der Community

Neu
Cover des Buches Höllenglanz
Ab dem 11.07.2011 lesen wir zusammen "Die dunklen Mächte: Höllenglanz" von Kelley Armstrong. Dies ist der dritte Teil einer Trilogie, und eine Leserunde der “Lesegruppe Vamps und mehr” Wer sich anschließen möchte, ist herzlich willkommen :-) "Die Toten beherrschen. Das ist meine Gabe. Meine tödlichste Gabe. Und die muss ich einsetzen. Skrupellos. Wenn ich schlafe, beschwöre ich tote Fledermäuse. Wenn ich träume, schicke ich Geister in ihre Körper zurück. Und wenn ich auf einem Friedhof stehe, wecke ich gegen meinen Willen die Seelen von Tausenden Toten. Auch meine Freunde besitzen unkontrollierbar starke Kräfte, die uns zu einer Bedrohung für die gesamte paranormale Welt machen. Wir wissen nicht mehr, wem wir trauen können und wem nicht. Und so muss ich ausgerechnet diejenigen um Hilfe bitten, deren Zorn ich auf mich geladen habe: die Geister der Toten ... Ein wahrlich höllischer Totentanz beginnt!"
36 Beiträge
Letzter Beitrag von  Ichbinswiedervor 9 Jahren
Cover des Buches Lockruf der Toten
Ab dem 21.06.2011 lesen wir zusammen "Lockruf der Toten" von Kelley Armstrong. Dies ist eine Leserunde der “Lesegruppe Vamps und mehr” Wer sich anschließen möchte, ist herzlich willkommen :-) Klappentext: Jaime Vegas, die berühmte Nekromantin, soll fürs Fernsehen den Geist Marilyn Monroes beschwören. Doch am entscheidenden Tag ist es nicht die Filmdiva, die Jaimes Ruf folgt. Im Garten des Hauses, wo die Dreharbeiten stattfinden, trifft sie zu ihrem Entsetzen auf Geister von Kindern, die in einer Zwischenwelt gefangen sind und um Erlösung flehen …
25 Beiträge
Cover des Buches Seelennacht
Ab dem 21.05.2011 lesen wir gemeinsam das Buch "Seelennacht" von der Autorin Kelley Armstrong. Dies ist der 2te Teil der Triologie "Die dunklen Mächte". Diese Leserunde gehört mit zu der Gruppe "Lesegruppe Vamps und mehr" hier bei LovelyBooks.
31 Beiträge

Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

Mehr Infos

Buchliebe für dein Mailpostfach

Hol dir mehr von LovelyBooks