Cainsville – Zeit der Schatten

von Kelley Armstrong 
3,9 Sterne bei9 Bewertungen
Cainsville – Zeit der Schatten
Bestellen bei:

Neue Kurzmeinungen

Positiv (6):
Nirenas avatar

Weiterhin mysteriös in Cainsville

Kritisch (1):
Faltines avatar

Wieder zu Lang für meinen Geschmack

Alle 9 Bewertungen lesen

Auf der Suche nach deinem neuen Lieblingsbuch? Melde dich bei LovelyBooks an, entdecke neuen Lesestoff und aufregende Buchaktionen.

Inhaltsangabe zu "Cainsville – Zeit der Schatten"

Es sind erst ein paar Wochen vergangen, seit Olivia Taylor-Jones in das schaurig-schöne Örtchen Cainsville gezogen ist, als sie prompt schon in ihren nächsten Fall verwickelt wird. In ihrem Auto findet sie die Leiche einer seit Längerem vermissten jungen Frau, die – zu Olivias Entsetzen – auch noch genauso aussieht wie sie selbst. Um den Mord aufzuklären, braucht Olivia nicht nur all ihre neu entdeckten Fähigkeiten, sondern auch die Hilfe des mysteriösen Anwalts Gabriel Walsh. Ein Mann, den sie eigentlich nie wiedersehen wollte ..

Buchdetails

Aktuelle Ausgabe
ISBN:9783453318588
Sprache:Deutsch
Ausgabe:Flexibler Einband
Umfang:560 Seiten
Verlag:Heyne
Erscheinungsdatum:11.09.2017

Rezensionen und Bewertungen

Neu
3,9 Sterne
Filtern:
  • 5 Sterne3
  • 4 Sterne3
  • 3 Sterne2
  • 2 Sterne1
  • 1 Stern0
  • Sortieren:
    Nirenas avatar
    Nirenavor 8 Monaten
    Kurzmeinung: Weiterhin mysteriös in Cainsville
    Weiterhin mysteriös in Cainsville

    "Zeit der Schatten" ist nach "Dunkles Omen" der zweite Teil von Kelley Armstrongs Reihe um das Städtchen Cainsville, in dem nicht alles so ist, wie es scheint.

    Auch in diesem Buch ist der Aufbau ähnlich zum ersten: Es gibt einen Mord und Olivia versucht mit Gabriels Hilfe den Mörder zu finden und die Hintergründe aufzudecken. Dabei stoßen sie immer wieder auf mysteriöse Vorkommnisse, die sich logisch nicht erklären lassen, sondern eher in den Bereich der Mythen und Sagen gehören, der irischen Mythen und Sagen.

    Entsprechend sollte man die Cainsville-Thriller nur lesen, wenn einem bewußt ist, dass auch Sagenwesen eine Rolle spielen, Kobolde, nicht existente Hunde, etc. Der fantastische Einschlag geht nämlich aus Buchumschlag und Klappentext nicht hervor, was dem ein oder anderen Leser eine Überraschung bereiten könnte.
    Auch sollte man möglichst den ersten Teil gelesen haben, um die Hintergründe verstehen zu können, da auf diese nur kurz eingegangen wird.

    Der Lesefluss ist sehr gut, auch wenn es in diesem Teil für meinen Geschmack zu viele und zu ausführliche, sagen wir einmal, private Szenen zwischen Olivia und dem Rocker Ricky gab. Da dies zur Handlung nicht wirklich beiträgt, hätte man das alles auch kürzer fassen können.
    Davon abgesehen ist die Handlung abwechslungsreich, unterhaltend und eine latente Spannung wabert immer im Hintergrund. Gegen Ende, wenn es für Olivia und Gabriel einmal mehr gefährlich wird, tritt diese dann aus den Schatten auch in den Vordergrund.

    "Zeit der Schatten" hat mich, wie zuvor schon "Dunkles Omen" sehr gut unterhalten und die Protagonisten sind mir noch um einiges sympathischer geworden. Auch wenn man in diesem Teil wieder deutlich mehr von dem versteht, was Cainsville ist und was dort vorgeht, bleiben noch viele Fragen offen, die neugierig auf nachfolgende Bände machen.

    Kommentieren0
    1
    Teilen
    Faltines avatar
    Faltinevor 10 Monaten
    Kurzmeinung: Wieder zu Lang für meinen Geschmack
    Das war leider nichts

    Inhalt:

    Obwohl erst ein paar Wochen vergangen sind, seit Olivia erfahren hat wer ihre Eltern sind, ist dennoch viel passiert. Jetzt versucht sie die Unschuld ihrer Eltern zu beweisen, doch dann liegt plötzlich eine Frauenleiche in ihrem Auto, die kurz darauf wieder verschwunden ist. Sie schließt sich wieder mit Gabriel zusammen, obwohl sie ihn eigentlich nie wieder sehen wollte...


    Meine Meinung:

    Das Cover finde ich wieder sehr passend, doch auch hier wurde wieder der Sticker aufgedruckt und das macht das Gesamtbild irgendwie zunichte. Die Kapitel sind wieder schön kurz, was mir, wie immer, gut gefallen hat.


    Der Klappentext von diesem Band hörte sich richtig spannend an, doch ich wurde schnell enttäuscht. Spannung kam bei mir gar nicht auf. Die Übernatürliche Note ist hier noch größer und ich finde sie auch einfach nicht passend dazu. Auch war mir die Geschichte wieder zu lang gezogen, was ich sehr schade fand.


    Die Charaktere haben mir wieder ganz gut gefallen, wenn man das Übernatürliche außer Acht lässt. Sie haben sich gut weiterentwickelt und auch das Miteinander von Olivia und Gabriel hat mir wieder gut gefallen.


    Ich hatte große Erwartungen in diese Reihe, die leider nicht erfüllt wurden. Vielleicht gebe ich der Autorin später noch mal eine Chance, aber im Moment trifft sie leider nicht meinen Geschmack.


    Vielen Dank an das Bloggerportal und den Verlag für das Buch ♥



    Kommentieren0
    20
    Teilen
    lenisveas avatar
    lenisveavor 10 Monaten
    Kurzmeinung: Das Buch konnte mich leider nicht wirklich begeistern, 3,5 Sterne von mir
    Zeit der Schatten

    € 10,99 [D] inkl. MwSt. € 11,30 [A] | CHF 15,50* (* empf. VK-Preis) Taschenbuch, Broschur ISBN: 978-3-453-31858-8 Erschienen: 11.09.2017 Es sind erst ein paar Wochen vergangen, seit Olivia Taylor-Jones in das schaurig-schöne Örtchen Cainsville gezogen ist, als sie prompt schon in ihren nächsten Fall verwickelt wird. In ihrem Auto findet sie die Leiche einer seit Längerem vermissten jungen Frau, die – zu Olivias Entsetzen – auch noch genauso aussieht wie sie selbst. Um den Mord aufzuklären, braucht Olivia nicht nur all ihre neu entdeckten Fähigkeiten, sondern auch die Hilfe des mysteriösen Anwalts Gabriel Walsh. Ein Mann, den sie eigentlich nie wiedersehen wollte .. Meine Meinung: Ich habe ja vor einigen Monaten den 1. Teil dieser Reihe gelesen und wollte nun einfach wissen, wie es mit Olivia Taylor-Jones weiter geht. Freundlicherweise wurde mir auch dieser 2. Teil vom Verlag zu Rezensionszwecken zur Verfügung gestellt. Dies beeinflusst aber in keinster Weise meine Meinung. Es geht hier ja wie gesagt um Olivia Taylor-Jones, die im 1. Teil kurz vor ihrer Verlobung erfahren hat, dass sie adoptiert ist und ihre richtigen Eltern gefährliche Serienmörder sind, die noch im Gefängnis ihre Strafe absitzen. Nun ist sie nach Cainsville gezogen und stößt gleich auf eine Leiche in ihrem Auto, die dann auf einmal wieder verschwunden ist. Was das alles auf sich hat, müsst ihr natürlich selbst lesen. Leider muss ich aber sagen, dass ich auch dieses Mal wieder Schwierigkeiten mit dem Schreibstil hatte, so dass ich nur ganz schwer in die Geschichte reingefunden habe. Mir war es auch einfach zu ausführlich ausgeführt, es gab einige Längen zu überbrücken, was mein Interesse an der Geschichte sehr geschmälert hat. Positiv kann ich anmerken, dass die Geschichte eine mysteriöse Atmosphäre hat, dies hat dann doch für ein wenig Spannung gesorgt. Alles in allem konnte mich dieser Teil leider nicht so ganz begeistern und überzeugen, so dass das Buch von mir 3,5 Sterne bekommt.

    Kommentieren0
    0
    Teilen
    Kittyzers avatar
    Kittyzervor einem Jahr
    Weiterhin mysteriös, bietet aber auch Antworten

    Ich hielt mich ein paar Schritte hinter ihm und bereitete mich auf den Anblick vor. Auf keinen Fall wollte ich vor seiner Nase zusammenzucken.
    Er erreichte die Fahrerseite. Blieb stehen. Runzelte die Stirn. Hob die Sonnenbrille. Senkte sie wieder. Schaute mich an.
    "Haben Sie...?" Seine Stimme verlor sich, und er schüttelte den Kopf. "Natürlich nicht."
    Ich ging um den Wagen herum zu der Stelle gleich neben der Fahrertür, an der er sich aufgebaut hatte. Die Leiche...
    Die Leiche war verschwunden.
    --

    INHALT:
    Seit die wohlhabende und angesehene Olivia Taylor-Jones erfahren hat, dass sie mit Nachnamen eigentlich Larsen heißt und die Tochter zweier berüchtigter Serienmörder ist, ist nichts mehr wie es war. Dass sie vor Kurzem herausgefunden hat, dass eines der ermordeten Pärchen nicht auf das Konto ihrer leiblichen Eltern geht, gibt ihr Hoffnung - aber wie wahrscheinlich ist es, dass sie auch die anderen Fälle aufklären kann? Als sie eines Tages die Leiche einer jungen Frau in ihrem Auto entdeckt, die kurz darauf wieder verschwunden ist, wird ihr klar, dass sie erneut in großer Gefahr schwebt. Und wieder ist sie auf die Hilfe ihres Anwalts Gabriel angewiesen, bei dem sie nie weiß, wann er sie erneut verraten wird...

    MEINE MEINUNG:
    Der erste Band aus Kelley Armstrongs "Cainsville"-Reihe hat richtig viel Spaß gemacht und auch "Zeit der Schatten" steht dem in nichts nach. Mysteriöse Vorkommnisse, geheimnisvolle Figuren und bedeutungsschwangere Omen sind große Bestandteile dieser Romane, die sich um das ehemalige High Society-Girl Olivia drehen, die nun auf der Suche nach der Wahrheit ist. Erzählt wird die Geschichte weiterhin aus ihrer Ich-Perspektive und ab und zu kommen auch ein paar Dorfbewohner zu Wort, diese Kapitel wurden hier aber gegenüber dem Vorgänger stark reduziert, was ich ein wenig schade fand. Der Schreibstil aber ist genauso fesselnd wie zuvor: Flüssig, allerdings nicht flapsig, und gespickt von sehr amüsanten und glaubwürdigen Dialogen.

    Wer die Charaktere in Band 1 mochte, dem wird es hier genauso ergehen. Denn an dieser Front ändert sich kaum etwas, außer dass der junge Rocker Ricky nun einen offiziellen Part in der Dreiecks-Liebesgeschichte einnimmt, die allerdings bisher nur Indizien für Gefühle zwischen Gabriel und Olivia aufweist (was sehr erfrischend und gleichzeitig unendlich nervtötend ist). Die Bewohner Cainsvilles verhalten sich hier noch ungewöhnlicher als zuvor und es wird bald deutlich, dass diese nicht nur die friedfertigen älteren Personen sind, die sie vorgeben zu sein. Olivia trifft zwar immer noch ab und an dumme Entscheidungen, bietet aber mit ihrer sympathischen Dickköpfigkeit und ihrer Intelligenz auch starkes Identifikationspotenzial, sodass man sie gern bei den Nachforschungen begleitet.

    "Zeit der Schatten" ist Band 2 von 5 und bietet damit erstmals auch ein paar Antworten - nicht viele und kryptische noch dazu, aber wir kommen dem Kernpunkt näher. Obwohl ein großer Gegenspieler fehlt und die Autorin sich teilweise ein wenig zu stark darauf konzentriert, die Romantik zu etablieren, lernt man auch bald, dass beides durchaus einen Zweck hat. Zwischenzeitlich war mir insbesondere das Hin und Her zwischen Olivia und Gabriel zu viel, aber davon abgesehen reißt der Roman auch dann mit, wenn es seitenlang nur Dialoge gibt. Action sollte man nicht unbedingt erwarten, aber die geheimnisvolle Atmosphäre fesselt dennoch. Nur der Schluss driftet an der ein oder anderen Stelle zu sehr ins Abstruse ab und die Auflösung konnte man sich bereits vorher denken. Das ändert aber nichts daran, dass erneut genug Fragen aufgeworfen wurden, um einem den Nachfolger so richtig schmackhaft zu machen.

    FAZIT:
    "Cainsville" ist eine Reihe der mysteriösen Geschehnisse und unterhaltsamen Gespräche - Überraschungen gibt es zwar einige, Action oder gar Kämpfe braucht man aber weiterhin nicht erwarten. Das ist jedoch nicht schlimm, denn Kelley Armstrong zieht mit Schreibstil und Charakteren total in den Bann. "Zeit der Schatten" bereitet auf Großes vor, das hoffentlich in Band 3 passiert. Gute 4 Punkte!

    Kommentieren0
    0
    Teilen
    angeltearzs avatar
    angeltearzvor einem Jahr
    Zeit der Schatten

    Nachdem ich den 1. Band so großartig fand, hatte ich etwas Bedenken, dass ich den 2. Band nicht so gut finden würde. Aber andererseits ist es Kelley Armstrong. Eine meine Lieblingsautorinnen. Wenn sie mich enttäuscht hätte, weiß ich auch nicht. Aber, sie hat mich nicht enttäuscht! Der 2. Band ist genauso wie der Erste. Er ist spannend, mysteriös und hat sogar leichte Horror-Elemente. Mit Horror kann ich eigentlich gar nichts anfangen, aber hier passten sie einfach rein und haben es rund gemacht. Die Autorin kann es einfach nicht lassen, Fantasy mit ins Buch einzubringen, obwohl die Reihe als Thriller eingestuft ist. Ist es im Prinzip auch, aber der Fantasytouch ist nun mal da. Er gehört dazu, wie er auch zu Kelley Armstrong gehört.
    Die Autorin gehört schon sehr lange zu meinen Lieblingsautorinnen. Ihre "Women of the Otherworld"-Reihe gehört immer noch zu meinen liebsten Buchreihen. Sie schreibt so toll! Sie schafft es immer wieder, mich in das Buch zu ziehen.
    Die Geschichte an sich gefällt mir richtig, richtig gut. Es werden immer wieder mal Andeutungen gemacht bzw. Kuckuckseier verstreut. Die gilt es entweder zu entschlüsseln oder man wartet einfach bis zum Ende und liest weiter. Ich lese ja lieber weiter und versuche meinen Teil mitzudenken. Dieses Mal ist es wirklich verrückt! Die Autorin macht immer wieder Andeutungen und am Ende des Buches musste ich selber über mich den Kopf schütteln, dass ich da selber nicht drauf gekommen bin. Das ist echt gut gemacht!
    Das Buch war wirklich durchweg spannend. Ich finde es klasse, dass immer mehr aufgewühlt wird von der Grundgeschichte um Olivia, aber nebenbei noch viele Kleinigkeiten geschehen und dann aufgeklärt werden. Irgendwie hängt doch alles zusammen.Ich mag Olivia und auch Gabriel mittlerweile richtig gerne. Im 2. Band erfährt man gerade über Gabriel einiges. Dinge, die man so nicht erwartet hätte. Das macht ihn so sympathisch, obwohl er das ja eigentlich nicht sein möchte. Auch Olivia wandelt sich ein wenig und ich gönne es ihr vom Herzen. Ich bin so gespannt, wie es weitergeht!
    Es macht eindeutig keinen Sinn, dieses Buch zu lesen, wenn man Band 1 noch nicht kennt. Es schließt fast da an, wo Band 1 aufhört. Ich freue mich schon so wahnsinnig auf Band 3.Für beide Bücher möchte ich meine ausdrückliche Leseempfehlung aussprechen.

    Das Cover: Dieses dunkle, mysteriöse Cover passt so perfekt zum Buch. Ich bin total begeistert.
    Fazit: Einfach nur genial! Ein großartiger 2. Band! Kelley Armstrong ist und bleibt einfach eine meiner Lieblingsautorinnen. Ich möchte unbedingt mehr aus dieser Reihe lesen!

    Kommentieren0
    7
    Teilen
    Letannas avatar
    Letannavor einem Jahr
    auch der 2. Teil konnte mich wieder überzeugen

    Olivia Tylor-Jones hat sich mittlerweile mit ihrem neuen Leben in Cainsville arrangiert. Sie arbeitet bei Patrick im Diner und zusätzlich hat Gabriel sie jetzt auch noch für seine Kanzlei angegiert. Dann findet sie in ihrem Auto eine Leiche, die darauf aber direkt wieder verschwindet. Gleichzeitig wird eine junge Frau vermisst. Natürlich wird Olivia in diesen Mord verwickelt und ihre besondere Gabe, Omen zu sehen ist wiedersehr nützlich für den Fall.

    Nachdem mir bereits der 1. Teil dieser Reihe richtig gut gefallen hatte, musste ich einfach wissen wie es mit Olivia weiter geht. Nachdem Olivia bzw. Eden, wie sie ja richtig heißt, erfahren hat, dass sie adoptiert wurde und ihre leiblichen Eltern verurteilte Serienmörder sind, hat sie ihr altes Leben hinter sich gelassen und ist die Heimatstadt ihrer Eltern nach Cainsville gezogen. Im ersten Teil dreht es sich vor allem um Olivia und wie sie mit der neuen Situation umgeht. Cainsville ist anders als andere Städte und irgendwie hat Olivia damit auch zutun.
    Im zweiten Teil beschäftigt sich die Autorin vorrangig mit dem Geheimnissen aus Cainsville, den der Mord an dieser jungen Frau hängt mit Cainsville zusammen. Ich war ganz überrascht wie viel die Autorin doch dieses Mal schon an Geheimnissen lüftet und Olivia kommt auch 
    hinter das Geheimnis ihrer Fähigkeiten. Die Auflösung hier fand ich sehr interessant und ich bin sehr gespannt wie es weiter geht.
    Neben den Ermittlungen an dem Mord geht es in diesem Fall vor allem auch um Olivias Liebeslieben. Ihr Ex-Verlobter Simon will sie zurück haben und geht dabei doch recht
    hartnäckig vor. Olivia ist aber in der Zwischenzeit mit Rick zusammen und hat gar kein Interesse mehr an Simon. Ich bin ja immer noch im Team Gabriel und bin sehr gespannt wie sich das ganze weiter entwickelt.
    Ich hoffe sehr, dass sie Reihe auch weiterhin übersetzt wird, denn ich muss einfach wissen, ob Olivias Eltern aus dem Gefängnis entlassen werden. Insgesamt gibt es übrigens 5 Bücher und 2 Kurzgeschichten in dieser Reihe.
    Von mir bekommt der 2. Teil auch wieder eine klare Leseempfehlung. Jeder, der den 1. Teil mochte, wird auch von Teil 2 begeistern sein. Ich vergebe 5 von 5 Punkten.

    Kommentieren0
    9
    Teilen
    stjaerna77s avatar
    stjaerna77vor 6 Tagen
    Pinzessins avatar
    Pinzessinvor einem Monat
    mercy_hauptmanns avatar
    mercy_hauptmannvor 9 Monaten

    Gespräche aus der Community zum Buch

    Neu

    Starte mit "Neu" die erste Leserunde, Buchverlosung oder das erste Thema.

    Was ist LovelyBooks?

    Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

    Mehr Infos

    Buchliebe für dein Mailpostfach

    Hol dir mehr von LovelyBooks