Darkest Powers: Höllenglanz

von Kelley Armstrong 
4,6 Sterne bei198 Bewertungen
Darkest Powers: Höllenglanz
Bestellen bei:

Neue Kurzmeinungen

neunsiegels avatar

Toller Abschluss der Trilogie! Bitte mehr davon :)

F

I LOVE IT!

Alle 198 Bewertungen lesen

Auf der Suche nach deinem neuen Lieblingsbuch? Melde dich bei LovelyBooks an, entdecke neuen Lesestoff und aufregende Buchaktionen.

Inhaltsangabe zu "Darkest Powers: Höllenglanz"

Die dunklen Mächte wüten weiter: Band 3 der „Darkest Powers“-Serie
Die Toten beherrschen. Das ist meine Gabe. Meine tödlichste Gabe. Und die muss ich einsetzen. Skrupellos.
Wenn ich schlafe, beschwöre ich tote Fledermäuse. Wenn ich träume, schicke ich Geister in ihre Körper zurück. Und wenn ich auf einem Friedhof stehe, wecke ich gegen meinen Willen die Seelen von Tausenden Toten.
Auch meine Freunde besitzen unkontrollierbar starke Kräfte, die uns zu einer Bedrohung für die gesamte paranormale Welt machen. Wir wissen nicht mehr, wem wir trauen können und wem nicht. Und so muss ich ausgerechnet diejenigen um Hilfe bitten, deren Zorn ich auf mich geladen habe: die Geister der Toten.
Darkest Powers - mystische Hochspannung von Bestseller-Autorin Kelley Armstrong!

Die ganze "Darkest Powers"-Serie:

Band 1: Darkest Powers - Schattenstunde
Band 2: Darkest Powers - Seelennacht
Band 3: Darkest Powers - Höllenglanz

Buchdetails

Aktuelle Ausgabe
ISBN:9783426507827
Sprache:Deutsch
Ausgabe:Flexibler Einband
Umfang:400 Seiten
Verlag:Knaur Taschenbuch
Erscheinungsdatum:03.02.2014

Rezensionen und Bewertungen

Neu
4,6 Sterne
Filtern:
  • 5 Sterne127
  • 4 Sterne57
  • 3 Sterne10
  • 2 Sterne4
  • 1 Stern0
  • Sortieren:
    -Danni-s avatar
    -Danni-vor 3 Jahren
    Kurzmeinung: Ein krönender Abschluss einer fabelhaften Reihe :)
    Krönender Abschluss einer fabelhaften Trilogie

    Ein höllischer Totentanz ...

    Chloe ist fünfzehn, eine Nekromantin und auf der Flucht - gemeinsam mit dem Magier Simon und dem Werwolf Derek. Sie sind alle Teil eines fehlgeschlagenen Experiments, und ihre Kräfte drohen außer Kontrolle zu geraten. Dadurch sind sie nicht nur eine Gefahr für sich selbst, sondern auch für ihre Schöpfer. Diese verfolgen einen gefährlichen Plan, aber Chloe, Derek und Simon wollen sich nicht kampflos ihrem Schicksal ergeben. Am Ende kann nur eine Halbdämonin helfen, die Chloe aus ihrem magischen Gefängnis befreit. Dass dadurch ein Portal in die Dämonenwelt geöffnet wird, bemerkt Chloe zu spät. 

    Der dritte Band der Darkes Powers Trilogie strahlt wieder mit einem wunderschönen geheimnisvollen Cover. Das Buch umfasst an die 400 Seiten und ist in einem schön flüssigen Schreibstil geschrieben.

    Wow, diesen Teil fand ich nochmal dreifach so spannend und fesselnd, als die beiden vorherigen. Ich konnte das Buch kaum aus der Hand legen und habe es fast in einem Stück durchgelesen. Es passierte ständig was neues, unerwartetes, so dass die Spannung durchweg vorhanden war. In diesem Teil entwickelt sich auch eine kleine schöne Liebesgeschichte, die das ganze für mich noch fesselnder gemacht hat. Für mich gab es in diesem Buch tausende an Überraschungen, böse sowie gute. Irgendwann wusste ich nicht mehr wem ich trauen kann und wem nicht. Ich lag des öfteren völlig falsch. In diesem Buch ist wirklich nichts wie es scheint. Die Protagonisten Chloe, Simon und Derek sind mir nach wie vor sehr sympathisch. Durch die drei lebt das Buch. Ich finde die drei haben auch eine ganz schöne Wandlung im laufe der Reihe durchgemacht. Selbst Tori, die ich am Anfang der Reihe nicht so mochte, ist mir dann doch noch irgendwie ans Herz gewachsen. Das Ende des Buches war einerseits wirklich gut, andererseits hätte es auch irgendwie ein bisschen mehr sein können. Es sind, für mich zumindest, noch einige Fragen offen geblieben.

    Für diesen krönenden Abschluss einer fabelhaften Trilogie gebe ich 5 Sterne. Ich gebe eine klare Leseempfehlung für die ganze Reihe. Gänsehaut garantiert. Ich bin traurig, dass es nun vorbei ist.

    Kommentieren0
    89
    Teilen
    L
    Lissylyvor 3 Jahren
    Kurzmeinung: Hab schon pompösere Reihen gelesen aber diese hat mich irgendwie tief erwischt und gehört eindeutig zu meinen Lieblingsgeschichten
    Hat mich echt erwischt

    Also ich persönlich hab nicht viel Zeit hab aber trotzdem die 3 Teile an einem Wochenende aufgefressen!
    Ich finde das sagt schon viel aus über ein Buch!

    und jetzt versuch ich mal rauszufinden ob es weitere Teile gibt...

    Kommentieren0
    3
    Teilen
    Hayatis avatar
    Hayativor 3 Jahren
    Kurzmeinung: Sehr empfehlenswert!!! :) <3
    Ein sehr empfehlenswerter letzter Teil mit spannender Handlung und gelungenem Ende

    Im dritten Teil der spannenden Darkest Powers Reihe »Höllenglanz« von Kelly Armstrong hat es Chloe mit ihren Freunden ein weiteres Mal geschafft, die Flucht vor der Edison Group zu ergreifen. Außerdem haben sie mit Andrew einen neuen Verbündeten gefunden, mit dem sie sich nun in einer Hütte im Wald verstecken. Allerdings haben einige von Andrews Gruppe Angst vor ihren Kräften und die Edison Group verfolgt die Teenager noch immer. Die Jugendlichen können durch diese „Maulwürfe“ auch hier nicht sicher leben und bald gibt es nur noch einen Ausweg, der sich als sehr gefährlich erweist... Kelly Armstrong hat sich mit diesem Buch noch einmal steigern können. Die Handlung ist sehr spannend und man kann das Buch kaum noch aus der Hand legen, wenn man es einmal angefangen hat. Obwohl ich es schade finde, dass es schon der letzte Band ist, ist das Ende trotzdem unglaublich gut gelungen. Die Personen sind weiterhin sehr realistisch und handeln nachvollziehbar. Man kann auch sehr gut miterleben, wie die Teenager sich entwickeln und vor allem Chloe eine Wandlung erlebt, sie wird viel mutiger und so. Kelly Armstrong schreibt sehr realistisch und spannend. Es lässt sich sehr gut lesen und man möchte immer weiterlesen. Die Handlung ist flüssig und nachvollziehbar. Das Titelbild ist ganz ähnlich wie die ersten beiden, gefällt mir aber trotzdem unglaublich gut. Es hat etwas unheimliches und ist trotzdem sehr schön. Alles in allem kann ich dieses Buch nur weiterempfehlen, da es einfach eine super Handlung mit einem Ende mit Spannung und Gänsehaut hat. Kelly Armstrong hat wirklich ein tolles Buch geschrieben! :)

    Kommentieren0
    2
    Teilen
    TraumLilies avatar
    TraumLilievor 4 Jahren
    Der beste Band der Trilogie

    Inhalt
    Chloe und ihren Freunden ist die Flucht vor der Edison Group gelungen. Gemeinsam mit einem Vertrauten haben sie Zuflucht in einem alten Herrenhaus mitten im Wald gefunden. Doch schnell müssen die Vier feststellen, dass Freund nicht immer Freund ist und sie niemanden wirklich vertrauen können. So kommt es, dass die außergewöhnlichen Teenager wieder auf sich allein gestellt sind und um ihr Leben fürchten …

    Meinung
    Das Cover vom dritten und letzten Band dieser Reihe gefällt mir von allen Hardcover am besten. Dieser wirklich schöne Rotton und der Friedhof unten auf dem Cover, fangen die Stimmung in diesem Band am besten ein. Sie spiegeln indirekt wieder worum es geht, nämlich um Geister und Untote.
    Chloe lernt in „Höllenglanz“ mit ihren Kräften auszukommen, wie sie diese wirksam einsetzen kann und sie unter Kontrolle bringt. Aber auch die anderen Teenager bekommen vorerst Hilfe im Umgang mit ihren paranormalen Fähigkeiten. Bis man feststellt, dass die Teenager weitaus stärker sind als man annahm. Sie werden für die Erwachsenen zum Problem.
    Mir hat an diesem Band so gut gefallen, dass Chloe sich sehr positiv verändert. Zum einen lernt sie mit ihren Fähigkeiten umzugehen und zum anderen ist sie sehr viel selbstsicherer geworden. Sie lässt sich nicht mehr alles gefallen und auch ihr anfängliches Stottern bekommt sie in den Griff.
    Aber nicht nur Chloe macht eine Veränderung durch, sondern auch der Werwolf Derek. Durch die Manipulationen, die, die Edison Group an Derek vorgenommen hatte, hat er nun sehr mit der Wandlung in einen Wolf zu kämpfen. In diesen schwierigen Phasen steht Chloe ihm zur Seite und bleibt bei ihm. Dadurch ändert sich der Verhältnis der beiden, es wird enger und die Freundschaft erreicht einen ganz neunen Punkt.
    Ich hatte im zweiten Band so darauf gehofft, dass sich etwas zwischen Chloe und Derek entwickelt, dass sie sich näher kommen und verlieben. Eine Liebesgeschichte gibt es in „Höllenglanz“ zwar nur als kleine Nebenhandlung, für wen sich Chloe allerdings entscheidet, das, verrate ich nicht.
    Zum Schreibstil in „Höllenglanz“ kann ich sagen, dass es wesentlich besser zu lesen war. Die Autorin hat ihren eigenen jugendlichen Stil, was gut zu den Büchern passt aber dieses „Yeah“ ging mir ziemlich auf die Nerven. War im dritten Band zum Glück nicht der Fall. Es tauchte hier und da mal auf, aber nicht mehr in jedem zweiten Satz.
    Was ich ein wenig schade fand, dass Chloe’s Verbindung zu den Filmen sehr nachgelassen hat. Im ersten Band war es noch deutlich, im zweiten ging es auch noch zum Teil darum, wenn auch etwas abgeschwächt und im dritten waren nur noch sehr wenige Szenen vorhanden, in denen Chloe sich Filmszenen vorstellt.

    Fazit
    „Höllenglanz“ ist für mich der beste von den drei Bänden. Es erzählt eine interessante Geschichte um Geister und Zombies, die auf eine ganz eigene Art entstehen. Ein gelungener Abschluss einer wundervollen und spannenden Trilogie. Diese Reihe ist es wirklich Wert, dass man sie liest.

    Kommentieren0
    8
    Teilen
    Ruby-Celtics avatar
    Ruby-Celticvor 4 Jahren
    Kurzmeinung: Der Abschlussband hat mir definitiv am besten von allen drei Bänden gefallen, da er eine Menge Aspekte in sich vereinte.
    Ein offenes Ende mit vielen Fragen....

    Die Covergestaltung:

    Cover drei zeigt Chloe auf dem Friedhof, passend zur prägenden Szene im Buch. Ich finde die Covers wirklich faszinierend und total schön. :)

    Meine Meinung:

    Okay, endlich geht es mal so richtig los. In diesem Band lernt man die Kräfte der Protagonisten endlich mal kennen, dazu wird es actionreicher, gruseliger und gleichzeitig auch romantisch.

    Auch durch dieses Band bin ich regelrecht durchgeflogen, da mich die Schreibweise einfach mitgezogen hat. Es wird wieder aus der Sichtweise von Chloe geschrieben, dennoch erhält man einen guten und ausführlichen Blickwinkel.

    In diesem letzten Teil geht es nun also darum Chloes Tante und Rae zu retten, doch vorher warten noch einige Abenteuer auf die vier. Sie werden kurzfristig unterrichtet, Derek vollendet endlich die Verwandlung und dann ist man sich nicht mehr sicher wer Freund und Feind ist. Woran soll man es erkennen...

    Der Abschlussband hat mir definitiv am besten von allen drei Bänden gefallen, da er eine Menge Action in sich vereinte und nebenbei aber auch noch die Freundschaft, die Liebe und andere Aspekte mit eingegliedert hat. Die Charaktere haben sich weiterentwickelt und es macht Spaß ihnen in der Geschichte zu folgen und neue Dinge zu erfahren.

    Auch die Fähigkeiten der einzelnen Protagonisten werden endlich mal – zumindest im groben Ansatz – aufgezeigt und man sie etwas kennenlernen. Empfinde ich als wichtig, den Chloe ist ja nicht die einzige welche eine Gabe hat.

    Insgesamt wurde ein sehr offenes Ende gestaltet, wodurch ich teilweise ganz gut abschließen konnte und war auch so zufrieden mit dem Ausgang. Dennoch werden in diesem Band so unheimlich viele neue Fragen aufgeworfen die nun schlussendlich nicht beantwortet wurden. Hierbei hätte ich natürlich unheimlich gerne noch Aufklärungen gehabt. Dazu wären Szenen, in welchen man mal die Ausmaße der Kräfte mitbekommen hätte schon sehr reizend. Naja und natürlich auch die insgesamte Entwicklung. Wenn man es genau nimmt, müsste eigentlich noch so viel geklärt werden. Aber gut, nun muss also die eigene Fantasy einen Schluss errichten. ^^

    Wie ich mitbekommen habe, soll es zu dieser Reihe insgesamt 8 Bände geben. Jedoch sind die drei nächsten schon mit komplett anderen Charakteren gestaltet. Natürlich wäre das auch interessant, aber ob ich dort die Antworten zu diesen Bänden bekomme kann ich mir irgendwie nicht vorstellen.

    Hier hat man dennoch einen tollen und bleibenden Abschluss, der begeistern kann. Ich würde diesem Buch 4 Sterne geben, da es mich noch mehr gefesselt und begeistert hat. Zwischenzeitlich konnte ich es vor Aufregung einfach nicht aus der Hand legen. ;o)

    Mein Gesamtfazit:

    Nun mein Gesamtfazit ist tatsächlich etwas zwiegespalten. Ich mochte die Geschichte sehr gerne, die einzelnen Bände konnten sich toppen und mich schlussendlich sogar richtig ans lesen fesseln wieso ich die Reihe auch definitiv zum lesen empfehlen würde. Dennoch finde ich es irgendwie sehr schade, dass so wenig über die Kräfte aufgezeigt wurde und das schlussendlich so unendlich viele Fragen offen geblieben sind. Man hätte hier durchaus noch etwas mehr draus machen können, auch wenn es dann vielleicht die 3 Bände ausgeweitet hätte. :)

    Kommentieren0
    48
    Teilen
    Elenoyras avatar
    Elenoyravor 4 Jahren
    Die Gefahr lauert ganz nah

    BAND 3! Achtung Spoilergefahr!
    Inhalt

    Chloe, Simon, Dereck und Tori sind noch immer auf der Flucht. Doch sie sitzen in einem Unterschlupf für Paranormale fest. Ein alter Freund von Simon und Derecks Vater kümmert sich um sie, Andrew. Doch schon bald kommen wieder Zweifel auf, da die Erwachsenen den Teenagern nicht trauen und regelrecht Angst vor ihnen bekommen.

    Werden sie die Edison Group zum Fall bringen? 

    Meinung

    In diesem Band war die Spannung von Anfang an greifbar! Man wollte einfach nur noch wissen: Wie geht es weiter? Was tun sie als nächstes? Wer ist der nächste der sie verrät? ... Fragen über Fragen und ich muss sagen, ich wurde nicht enttäuscht. 

    Ich fand sehr gut, dass in diesem Band mal ein bisschen Teenagerliebe aufgekommen ist, in den vorherigen 2 Bänden war davon so gut wie nichts da, was ich persönlich aber auch nicht so schlimm fand! Außerdem hat mich das Buch mit immer neuen Handlungen überrascht. Es ist kein Buch wo man vorher schon alles errät, wie es nun weiter geht, was als nächstes passiert etc.

    Das Ende hin ist leider sehr offen, wo man sich wünschen würde, das nochmal 3 zusätzliche Teile erscheinen, die alles weitere erzählen! 

    Kommentieren0
    18
    Teilen
    MartinaBookaholics avatar
    MartinaBookaholicvor 5 Jahren
    Ein grandioser letzter Teil und ich will noch immer mehr davon *seufz*

    Meine Gedanken zum Buch:
    Das letzte Buch der Serie – ich kann es gar nicht glauben, ich will es nicht glauben! Aber dafür war es mit Sicherheit das BESTE in dieser Reihe, ich war so begeistert und ein aus der Hand legen war unmöglich. Man konnte nicht genug davon bekommen und schon gar nicht, schnell genug lesen, weil es soo spannend war, es ständig unerwartete Twists gab und sich die Charaktere alle wunderbar weiterentwickelt haben – auch die Beziehungen untereinander, was ich ganz toll fand. Es war schön zu lesen, wie sich die Personen in der Story verändert, wie sie ihre eigene Stärke gefunden haben und sich untereinander immer besser kennenlernten und zusammenhielten – komme, was wolle.

    Der dritte Teil beginnt sofort dort, wo der vorherige geendet hat und wir begleiten Chloe und ihre Freunde, wie sie auch in ihrer neuen Unterkunft auf Lügen und Intrigen stoßen, auf Menschen/ Parnormale, die Angst vor ihnen haben und sie erneut einsperren oder beseitigen möchten. Aber da haben sie nicht mit der Stur- und Zähheit von Chloe und den anderen gerechnet, denn sie lassen sich nicht unterkriegen und kämpfen für ihr Recht zu Leben.

    An dieser Stelle muss ich erwähnen, dass ich Derek liebe – habe ich das in den anderen Teilen schon gesagt? Ich glaube zwar schon, aber es muss noch einmal betont werden! Ich mag seine mürrische, übermütterliche, beschützende Art, dass er selbst nicht sieht, wie toll er ist. Hach, er ist einfach großartig – hart, aber herzlich, intelligent, kratzbürstig und doch mit einem süßen, weichen Kern.
    Das Gleiche gilt für Chloe und besonders zusammen sind die beiden unschlagbar und großartig. Chloe konnte mich eigentlich in diesem Teil auf ganzer Linie begeistern und man sieht hier deutlich, wie sie herangereift ist, obwohl sie auch in den vorigen Teilen nie nervig aber. Aber nun ist sie doch noch härter im nehmen, abgebrüter und bedachter in ihrem Handeln. Mit gefällt auch die Freundschaft, die sie mit Tori und Simon geknüpft hat und wie alle vier untereinander agieren.

    Es gibt meiner Meinung nach nur einen Punkt, der mir an dieser Story oder an diesem letzten Teil nicht gefallen hat: Ich fand leider, dass die Geschichte noch nicht ganz beendet war und man irgendwie in der Luft hängen gelassen wird.
    Obwohl es bereits 3 Bände in dieser Serie gibt, sind für mich noch immer ungeklärte Fragen offen und es gibt noch viel zu erzählen. Nicht nur von den Experiment, oder was sie als nächstes tun werden, sondern auch von den Beziehungen untereinander.
    Außerdem wurde auch die Frage nicht beantwortet, was es genau mit dem Amulett auf sich hat und warum es nun eine andere Farbe aufweist. Es wirkt ein wenig so, als ob die Autorin plant, an dieser Reihe noch eine Fortsetzung zu schreiben – und ich hoffe stark darauf und würde mich ungemein darüber freuen.
    Ich habe in der Zwischenzeit auch schon die Sequel-Reihe (Darkness Rising) angefangen, aber im ersten Teil kommen dort Chloe und die anderen nicht vor, im zweiten – meines Wissens – auch noch nicht, aber im dritten Band ‚The Rising‘ sollen Chloe, Derek & Co auch kurz auftauchen, was ich wirklich sehr stark hoffe, da ich einfach noch nicht glauben kann, dass es zu Ende sein soll mit ihrer Geschichte.
    EDIT:
    Seitdem ich die Rezi verfasst habe, hatte ich außerdem das Glück auch schon die zwei Bonus Bücher Pack 1 + 2 mit den Kurzgeschichten zu Chloe und Derek zu lesen und ich liebe sie. Die meisten werden aus Dereks Sicht erzählt und man lernt ihn und sein Handeln noch besser kennen und verstehen. Mag ihn jetzt nur noch mehr und jetzt nach dem Ende, habe ich noch einen viel größeren BookHangover. Hach schade. Könnte noch immer mehr vertagen. *seufz*

    Cover:
    Gleich wie die anderen Teile – hätte vielleicht etwas mehr Abwechslung vertragen. Aber trotzdem bin ich froh, dass das englische Cover übernommen wurde, weil es ein schönes Bild ist und zwar ohne Mädchengesicht. ^^

    All in All:
    Ein hervorragender Abschluss einer grandiosen Bücherreihe, welche ich gerne weiterempfehle. Es war durchwegs ein atemlos machender Page-Turner, den ich viel zu schnell gelesen habe und mich traurig zurücklässt, weil ich schon jetzt Derek, Chloe und die anderen vermisse. Aber ich bin nun ein Fan von Armstrong und ich werde in Zukunft auf alle Fälle noch mehr Bücher von ihr lesen – darauf könnt ihr wetten.

    Mehr zu dem Buch auf meinem Blog:
    http://martinabookaholic.wordpress.com/2014/03/12/rezension-darkest-powers-hollenglanz/

    Kommentieren0
    25
    Teilen
    ForeverAngels avatar
    ForeverAngelvor 5 Jahren
    Band 3 überzeugt: magisch, romantisch, rasant

    MEINE MEINUNG
    In Höllenglanz geht Chloes Abenteuer in die dritte Runde. Die Edison Group ist noch immer hinter ihnen her, Simons Dereks Dad ist noch immer nicht gefunden und sie wissen nicht, ob sie Andrew, bei dem sie untergekommen sind, wirklich vertrauen können. 

    Andrew und seine Freunde wollen die vier Kinder verstecken und sie trainieren, damit sie lernen können, mit ihren Kräften umzugehen. Chloe trifft endlich auf eine andere Nekromantin und Tori und Simon auf einen Magier, der sie in der Kunst der Formeln unterrichten kann. Doch sie müssen schnell erkennen, dass die Edison Group nicht gelogen hat. Die vier sind modifiziert. Und sie sind so viel stärker als sie sein dürften. Anstatt sie zu unterrichten, streiten Andrew und seine Freunde die ungeheuren Kräfte ab. Es wird klar: sie haben Angst vor den Kindern. Besonders vor Derek, bei dem niemand weiß, wann er sich das erste Mal verwandelt und ob er dann noch kontrollierbar sein wird. 

    Chloe lernt allmählich, mit ihren Kräften umzugehen. Wie sie Geister beschwören und bannen kann, wie sie die Toten in ihre Körper zurückholen und wieder freilassen kann. Sie lernt wie nützlich und wie gefährlich Geister sein können und wie schwer es manchmal ist, sie zu kontrollieren. Kein Wunder, dass sie da keine Zeit hat herauszufinden, wie es um ihre Gefühle steht. Simon oder Derek, Derek oder Simon? Sie ist völlig verwirrt - und die Jungs sind es auch. Erschwerend kommt hinzu, dass es jemand auf Dereks Leben abgesehen hat. Er soll eingefangen werden, wenn er bei dem Versuch stirbt, umso besser. Wer jagt ihn? Wer hat ihn verraten? 

    Schön ist, dass die Figuren sich weiterentwickeln, und doch immer noch die gleichen sind. Man erkennt sie an ihren Handlungen und Denkweisen, aber es ist auch offensichtlich, dass sie aus den bisherigen Ereignissen gelernt haben und daran gewachsen sind. Sie sind weniger naiv, weniger unbedacht und vertrauensvoll als noch vor einer Woche. Sie werden allmählich selbstsicherer und wachsen als Gruppe zusammen. Sie vier gegen den Rest der Welt. Sie wissen, dass sie nicht ohne Hilfe vor der Edison Group fliehen können, sie sind aber auch nicht so dumm, sofort jedem zu vertrauen. 

    Höllenglanz ist ein starker dritter Band, der endlich einige Fragen beantwortet und trotzdem genug Spielraum für die Fortsetzung lässt. Magisch, romantisch, rasant. 




    5 von 5 Punkten

    Cover 1 Punkt, Idee 1 Punkt, Plot 1 Punkt, Figuren 1 Punkt, Sprache 1 Punkt

    ~*~ Knaur ~*~ 398 Seiten ~*~ ISBN: 978-3-426-50782-7 ~*~ Taschenbuch ~*~ 8,99€ ~*~ Januar 2014 ~*~

    Kommentieren0
    4
    Teilen
    A
    Amy_vor 5 Jahren
    Kurzmeinung: Nur zu empfehlen!
    Ein guter abschluss für die Trilogie!

    In diesem letzten Teil geht es spannend weiter. Beim Lesen  habe ich richtig mitgefiebert und wurde förmlich mitgezogen. (Ähnlich erging es mir bei den vorherigen Teilen.) Nur zu empfehlen.

    Kommentieren0
    0
    Teilen
    Storytimeblogs avatar
    Storytimeblogvor 5 Jahren
    Abschluss einer gelungenen Jugendbuchreihe

    Die Story in wenigen Sätzen:

    Nach vier Tagen auf der Flucht, kann Chloe endlich zur Ruhe kommen. Sie und ihre Freunde Derek, Simon und Tori sind in Sicherheit und vor der Edison Group geschützt. Das glauben die vier Jugendlichen noch am Anfang ihres Aufenthalts bei den Widersachern der Edison Group. Aber stehen Andrew und die anderen wirklich auf ihrer Seite, oder fürchten sie die Fähigkeiten der Jugendlichen genau so, wie die Edison Group? Die Zweifel werden immer stärker und je mehr die Gruppe um Chloe nach Antworten sucht, desto stärker wird der Verdacht, dass sie wieder einmal nicht sicher sind.


    Der erste Satz:

    „Nach vier Nächten als Flüchtling war ich endlich wieder in Sicherheit, lag im Bett und genoss den tiefen, traumlosen Schlaf der Toten … bis die Toten beschlossen, dass ich ihnen wach lieber war.“


    Was Izzy dazu sagt:

    Knappe drei Wochen sind vergangen, seit Chloe Saunders herausgefunden hat, dass sie nicht etwa schizophren ist, sondern Opfer eines fehlgeschlagenen Experimentes an Paranormalen. Leider ist bei diesem Versuch einiges schiefgelaufen, weswegen Chloe sich zusammen mit anderen Jugendlichen in einer Wohngemeinschaft mit Namen Lyle House widerfinden musste. Von da an beginnt ein rasantes und für Chloe nicht immer angenehmes Abenteuer, hat sie selbst doch die Gabe der Nekromantie und kann Tote beschwören.

    In den ersten beiden Teilen hat die Autorin Kelley Armstrong nicht an Handlung gespart und hat ihre Charaktere von einer Flucht in die nächste gejagt. Genau wie Chloe, Derek und Co. wusste man dabei nicht, wem man trauen kann und wem nicht. Und auch in Höllenglanz reißen die Zweifel, wer nun Freund oder Feind ist, nicht ab. Natürlich wähnen sich die Jugendlichen erst einmal in Sicherheit, schließlich konnten sie der Edison Group entkommen. Trotzdem lässt sie das Gefühl nicht los, dass etwas nicht stimmt. Dass ihre Retter sie nicht als harmlose Teenager sehen, die beschützt werden müssen. Die Atmosphäre ist also angespannt. Hinzukommt, dass Chloes Kräfte immer stärker werden und sie Dinge tun kann, die mich manchmal gegruselt haben. Umso schöner ist es zu lesen, wie menschlich sie damit umgeht ist. Hier fällt auf, welch große Entwicklung sie in einer so kurzen Zeit gemacht hat. Chloe versucht stark zu sein und in den richtigen Momenten auf ihre Kräfte zu vertrauen. Das klappt zwar nicht immer, aber gerade das macht sie zu einer Protagonistin, der man extrem gerne durch das Buch folgt. Zu Anfang war sie obendrein – anders kann man es nicht sagen – eine harmoniebedürftige Ja-Sagerin. Chloe verhielt sich keinesfalls so, dass es sie weniger liebenswert machte, agierte manchnmal aber auf eine Weise, die mich beim Lesen dazu brachte zu denken: Komm schon, Chloe, lass dir das nicht gefallen! Das fällt Miss Saunders in diesem Band ebenfalls in einer bestimmten Szene ein und damit hat sie nicht nur mich verblüfft, sondern auch Derek. Eine von vielen wunderbaren Szenen, zwischen den Charakteren, die mich zum Lachen brachte.

    Auch die anderen können noch einmal mehr von sich zeigen. Besonders überrascht hat mich hier Tori, die mit ihren sarkastischen und ehrlichen Äußerungen für guten Humor sorgt und mir gleichzeitig leidtut, da sie es wirklich nicht einfach hat. Doch obwohl alle vier so verschiedenen sind, wachsen sie in Höllenglanz als Gruppe zusammen und entwickeln ihre ganze eigene Dynamik, die auffallend gut funktioniert.

    Das könnte sich vielleicht ändern, als Chloe ein Problem auffällt, das sie hat. Sie steht nämlich ein wenig zwischen den Stühlen, was ihre Gefühle anbelangt – ziemlich bekannter Handlungsstrang – wäre er nicht so gut und unaufdringlich in die Geschichte verwoben. Schon in den vorigen Bänden mochte ich den kitschlosen Umgang mit Romantik. Auch wenn sie im letzten Band mehr in den Fokus rückt, wird alles so auf den Punkt und passend beschrieben, dass ich gut und gerne noch mehr Szenen fürs Herz hätte lesen können. Ich bin richtig begeistert von Kelley Armstrongs Herangehensweise an dieses Thema und ihrem Mut, die Liebe als Teil eines Ganzen, aber nicht als Hauptaspekt zu sehen und umzusetzen.

    Aufgefallen ist mir am Ende nur, dass es wirklich noch Fragen gibt, die ich gerne beantwortet hätte. Es ist zwar nicht so, dass das Ende aus der Luft gegriffen ist und den Leser ahnungslos zurücklässt. Aber trotzdem gibt es einige, eher kleine aber interessante Dinge, die nicht mehr angesprochen werden. Ob Kelley Armstrong sich irgendwann dazu entscheiden wird, das zum Fortsetzen der Reihe zu nutzen, wird sich zeigen. Ich spreche mich zwar sonst immer dagegen aus, aber ihr traue ich wirklich zu, auch einen vierten Band in der Dunklen Mächte-Reihe, so wunderbar zu schreiben wie die Vorgänger.


    Fazit:

    Höllenglanz ist ein spannendes Buch, das eine gruselige Atmosphäre aufbaut und den Leser kaum loslässt. Ich habe es in einem Rutsch durchgelesen, weil es einfach so packend war und die Charaktere wunderbar gelungen sind. Die ganze Reihe hat mir derart gut gefallen, dass sie sich neben den Chroniken der Unterwelt und der Skinned-Trilogie zu einer meiner Lieblingsjugendbuchreihen entwickelt hat. Höllenglanz ist der wunderbare Abschluss, einer ebenso tollen Reihe, die ich nur empfehlen kann!


    Kommentieren0
    0
    Teilen

    Gespräche aus der Community zum Buch

    Neu
    Ichbinswieders avatar
    Ab dem 11.07.2011 lesen wir zusammen "Die dunklen Mächte: Höllenglanz" von Kelley Armstrong. Dies ist der dritte Teil einer Trilogie, und eine Leserunde der “Lesegruppe Vamps und mehr” Wer sich anschließen möchte, ist herzlich willkommen :-) "Die Toten beherrschen. Das ist meine Gabe. Meine tödlichste Gabe. Und die muss ich einsetzen. Skrupellos. Wenn ich schlafe, beschwöre ich tote Fledermäuse. Wenn ich träume, schicke ich Geister in ihre Körper zurück. Und wenn ich auf einem Friedhof stehe, wecke ich gegen meinen Willen die Seelen von Tausenden Toten. Auch meine Freunde besitzen unkontrollierbar starke Kräfte, die uns zu einer Bedrohung für die gesamte paranormale Welt machen. Wir wissen nicht mehr, wem wir trauen können und wem nicht. Und so muss ich ausgerechnet diejenigen um Hilfe bitten, deren Zorn ich auf mich geladen habe: die Geister der Toten ... Ein wahrlich höllischer Totentanz beginnt!"
    Ichbinswieders avatar
    Letzter Beitrag von  Ichbinswiedervor 7 Jahren
    Zur Leserunde

    Was ist LovelyBooks?

    Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

    Mehr Infos

    Buchliebe für dein Mailpostfach

    Hol dir mehr von LovelyBooks