Kelley Armstrong Darkest Powers: Seelennacht

(237)

Lovelybooks Bewertung

  • 248 Bibliotheken
  • 6 Follower
  • 5 Leser
  • 58 Rezensionen
(118)
(89)
(25)
(4)
(1)

Inhaltsangabe zu „Darkest Powers: Seelennacht“ von Kelley Armstrong

Die dunklen Mächte sind nicht zu stoppen: Band 2 der „Darkest Powers“-Serie. Ich hatte recht. In Lyle House gehen tatsächlich erschreckende Dinge vor sich. Ich bin keineswegs hier, weil ich verhaltensauffällig, sondern weil ich eine Totenbeschwörerin bin. Ich kann mit den Geistern von Toten reden. Ich kann Tote auferstehen lassen. Meine Kräfte sind unberechenbar. Denn ich bin das Ergebnis eines fehlgeschlagenen genetischen Experiments. Meine Schöpfer, die Edison Group, haben Angst vor mir - und vor den anderen Jugendlichen in Lyle House. Wir sind tickende Zeitbomben. Daher haben sie beschlossen, ihr Experiment endlich zu einem Ende zu bringen. Und uns bleibt nur noch eins: um unser Leben zu rennen... Darkest Powers - mystische Hochspannung von Bestseller-Autorin Kelley Armstrong! Die ganze "Darkest Powers"-Serie: Band 1: Darkest Powers - Schattenstunde Band 2: Darkest Powers - Seelennacht Band 3: Darkest Powers - Höllenglanz

super Fortsetztung

— FantasyFan11LEE
FantasyFan11LEE

Absolut gelungene Fortsetzung :)

— -Danni-
-Danni-

Unfassbar spannend und gänsehautträchtig! Leider kommt die Haupthandlung ein bisschen zu kurz, aber es gibt ja noch Band Drei...

— Yllin
Yllin

Spannend und schön geschrieben. Man will, nein man muss auf jedenfall weiterlesen:)

— Lissyly
Lissyly

Genauso hammer wie der erste !

— booksblood
booksblood

Spannend, etwas düster und tolle, vielschichtige Charaktere. Eine wirklich tolle Reihe, die sich tatsächlich vom Durchschnitt abheben kann.

— AnnaWaffel
AnnaWaffel

War einfach toll. Adrenalin pur.

— liyanasbooks
liyanasbooks

Mir hat das Buch ziemlich gut gefallen, es war etwas aufregender als der erste Band

— MissFoxxy
MissFoxxy

Ich finde die Geschichte verbessert sich durchaus und bringt etwas Action mit hinein und dennoch würde ich meinen, man könnte das ganze noch

— Ruby-Celtic
Ruby-Celtic

Prima, weiter so! Auf dem Niveau des ersten Teils, also pures Lesevergnügen!

— agent13357
agent13357

Stöbern in Fantasy

Die Stadt der verbotenen Träume

Wow.. mal was völlig anderes.. Interpetationen sind erlaubt ;)

littleturtle

Die wundersame Welt der Fabelwesen. Abigail & Darien

Lass Dich verzaubern von der wundersamen Welt der Fabelwesen, und tauche ein in die Welt von Elfen, Einhörnern und Drachen.

Angela_Matull

Herbstprinzessin: Donnergrollen

Toller Auftakt der Reihe

vonnee

Das Erwachen des Feuers

Grandioser Auftakt!

Babyv

Mia - Die neue Welt

Eine schöne Geschichte mit Spannung und Romantik, welche in einer faszinierenden Parallelwelt spielt.

elafisch

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Absolut gelungene Fortsetzung

    Darkest Powers: Seelennacht
    -Danni-

    -Danni-

    10. April 2016 um 20:23

    Renn um dein Leben .... Chloe durchschaut schnell, dass Lyle House kein Heim für verhaltensauffällige Jugendliche ist. Hinter seinen Mauern lauert ein dunkles Geheimnis: Skrupellose Wissenschaftler haben vor Jahren Menschen mit übersinnlichen Fähigkeiten gezüchtet, darunter Chloe. Doch dabei ist etwas schiefgelaufen, und die Kräfte der Nekromantin geraten außer Kontrolle. Jetzt haben die Wissenschaftler Angst vor Chloe und nur noch ein Ziel: sie aus dem Weg zu räumen. Endgültig. Der zweite Band der Darkest Powers Trilogie strahlt wieder mit einem schön geheimnisvollen Cover. Das Buch umfasst an die 365 Seiten und ist in einem schön flüssigen Schreibstil geschrieben. Wahnsinnig spannend und gänsehautstiftend. Die Geschichte geht genau da weiter, wo Band 1 aufgehört hat und für mich war die Spannung sofort wieder vorhanden. Ich fand das Buch absolut fesselnd, nur in der Mitte hat mir kurzzeitig mal die Spannung gefehlt. Aber nach ein paar Seiten war ich wieder mega gefesselt und konnte es nicht mehr aus der Hand legen. Das Buch hielt für mich auch die ein oder andere Überraschung bereit. Ich liebe die Charaktere Chloe, Derek und Simon. Ich finde die drei sind einfach alle drei absolut toll. In diesem Teil durfte ich einige Geheimnisse aufdecken. Allerdings gibt es immer noch so viele neue Geheimnisse, welche ich lösen möchte. Das Ende macht definitiv Lust auf mehr. Zudem möchte ich die Frage lösen, wann merkt Chloe endlich, dass .... Findet es heraus und lest diese Reihe :P Für dieses wahnsinnig tolle Buch gebe ich 5 Sterne. Bis jetzt für mich eine absolut gelungene Trilogie, ich bin gespannt was mich in Band 3 erwartet und werde auch gleich damit starten.

    Mehr
  • Tolle Fortsetzung!

    Darkest Powers: Seelennacht
    Yllin

    Yllin

    17. March 2016 um 19:15

    Seelennacht - Die Dunklen Mächte (2) Autor: Kelley ArmstrongGenre: Jugendbuch, Dark Fantasy, Urban FantasyErschienen: 2010 (Neuauflage 2013)Seiten: 368Einband: HardcoverVerlag: PAN (Droemer Knaur)ISBN: 978-3-426-50781-0Preis: 8,99€ [D] Rating: ♥♥♥♥ Inhalt "Ich hatte recht. In Lyle House gehen tatsächlich erschreckende Dinge vor sich. Ich bin keineswegs hier, weil ich verhaltensauffällig, sondern weil ich eine Totenbeschwörerin bin. Ich kann mit den Geistern von Toten reden. Ich kann Tote auferstehen lassen. Meine Kräfte sind unberechenbar. Denn ich bin das Ergebnis eines fehlgeschlagenen genetischen Experiments. Meine Schöpfer, die Edison Group, haben Angst vor mir - und vor den anderen Jugendlichen in Lyle House. Wir sind tickende Zeitbomben. Daher haben sie beschlossen, ihr Experiment endlich zu einem Ende zu bringen. Und uns bleibt nur noch eins: um unser Leben zu rennen..." - Quelle: Verlag Cover ♥♥♥♥ Auch hier wieder kurz anzumerken: Ich habe die alte, gebundene Auflage der Reihe gelesen und werde deswegen das alte Cover bewerten. Die neuen Ausgaben habe ich unten in diesem Post abgebildet, damit ihr euch ein Bild machen könnt! Während das Cover des ersten Bands in ein nächtliches Blau getaucht ist, ist dieser zur farblichen Abgrezung grünlich gestaltet. Ich mag das Zusammenspiel der Farben, wenn beide Bücher nebeneinander im Regal stehen - sie harmonieren auch besonders gut mit dem dritten und letzten Band der Reihe. Tatsächlich gefällt mir das Cover von Band Zwei sogar besser, als das des ersten, die abgebildete Frau sieht weniger lethargisch, dafür aber um einiges entschlossener aus. Sie ist hübsch anzusehen und auch, wenn sie nicht so ganz zu meiner Vorstellung von Chloe passen will, was Alter und Aussehen betrifft, finde ich die Gestaltung im Gesamten sehr gut. Unten links sieht man einen nur schwach beleuchteten Gang, der an ein Krankenhaus oder eine Klinik erinnert. Diese verboten, mystische Darstellung eines der im Buch vorkommenden Schauplätze macht optisch viel her und rundet das Cover für mich schön ab. Charaktere ♥♥♥♥♥ Chloe Saunders: In meiner Rezension zum ersten Band Schattenstunde habe ich ja schon ausführlich begründet, weshalb mir Chloe als Protagonistin besonders ans Herz gewachsen ist. In Seelennacht hat sie diesen ersten Eindruck bei mir sogar noch gefestigt: Ihre Charakterentwicklung ist bemerkenswert. Vom eher langweiligen, unscheinbaren und verwöhnten Mauerblümchen entwickelt sie sich zu einer starken jungen Frau, die sagt, was sie denkt, was sie will und ihre Entscheidungen selbstständig und wohl überlegt trifft. Besonders gut gefällt mir ihre Art und Weise, ihre Probleme zu überdenken und letztlich immer den logischsten, nachvollziehbarsten Weg zu wählen. Sie ist keine von diesen Protagonistinnen, deren Hirn sich ausschaltet, wenn in ihrer Nähe ein hübscher Junge auftaucht oder die Autorin einfach nicht weiß, wie sie sonst Spannung aufbauen soll, wenn nicht über die Dummheit ihrer Charaktere. Chloe fühlt sich an wie eine eigenständige, authentische Person, mit der ich wunderbar identifizieren kann, weil sie mir das Gefühl gibt, das Abenteuer Seite an Seite mit ihr zu erleben. Toll! Victoria Enright: Wer hätte gedacht, dass ich in meiner Rezension Victoria Enright, kurz genannt 'Tori', auch nur in einem Wort erwähnen würde? Sie ist eine Schlange, durch und durch gemein, hinterhältig, neidisch, verwöhnt und kratzbürstig und würde keine Sekunde zögern, einen von uns ans Messer zu liefern, wenn sie dadurch einen ihrer Fingernägel vor dem Abbrechen bewahren könnte. Aber wie ekelhaft Malfoy zu Harry auch sein mag, er ist kein durch und durch böser Mensch. Und das Gleiche gilt auch für Prinzessin Victoria. Auch wenn sie furchtbar nervtötend ist und es schafft, mit ihrer Starrsinnigkeit all meine Lieblingscharaktere zu gefährden, kann ich ihr doch nichts Böses an den Hals wünschen, weil ich weiß, dass in ihr ein guter Kern steckt und sie einfach unter besonderen Umständen groß geworden ist. Diese haarscharfe Linie zwischen Sympathie und blankem Hass ist unfassbar schwer zu konstruieren und ich ziehe meinen Hut vor Kelley Armstrong, dass sie es schafft, selbst den unliebsamsten Charakter für mich unentbehrlich zu machen. Ich liebe Toris dumme Sprüche, die zwar verletzend und nicht zuletzt voll von neidischem Gift sind, aber an Wortgewandtheit und Kreativität unübertroffen bleiben. Ich liebe es, wenn Tori giftig wird. Passiert mir eher selten. Derek Souza: Chloe hat es nicht leicht mit Derek. Denn einerseits fühlt sie sich an seiner Seite besonders wohl - was hauptsächlich freundschaftlich, zeitweise aber auch anderweitig begründet ist -, andererseits bringt er sie zur absoluten Weißglut. Derek hat die schlechte Angewohnheit, socially awkward zu sein, was bedeutet, dass er nicht richtig weiß, wie er mit anderen Menschen umgehen soll. Ständig ist er zu rau, zu unfreundlich und zu mürrisch, was ihn in den Augen anderer abstoßend macht, oder er neigt dazu, immer genau dann zu schweigen, wenn es wichtig wäre, etwas zu sagen. Vor allem aber hat er eine große Vorliebe dafür, Chloe für jeden noch so kleinen Fehler zur Schnecke zu machen, auch dann, wenn sie gar nichts dafür kann. Natürlich sorgt das für den ein oder anderen Konflikt, doch auch hier schlägt Kelley Armstrong grandioses Talent zu, einzigartige, selbstständige Charaktere erschaffen zu können: Auch Derek entwickelt sich, entfernt sich von seiner 'Einsamer-Wolf-Lebensphilosophie' und wird an den Geschehnissen stärker, offener und runder. Ich liebe Derek, denn er ist nicht der typische, perfekte und wunderhübsche Jugendbuchcharakter, den man erwartet hätte. Er ist der Junge von Nebenan, der mit einer Bürde geboren wurde, die er sich nicht aussuchen konnte. Schreibstil ♥♥♥♥♥ Kelley Armstrong ist für mich eine der begabtesten Autorinnen, wenn es um Mystery und Urban Fantasy geht. Sie schafft es, die Spannung immer auf einem angenehmen, aber anspornenden Level zu halten und sie nur zu gewissen Anlässen voll aufzudrehen, sodass man das Gefühl bekommt, das Buch nicht mehr aus der Hand legen zu können, damit einem nicht ein Detail, eine nervenaufreibende Szene durch die lappen geht. Ich liebe es, wie sie sich traut, in einem Jugendbuchroman auch mal morbide, dunkel und zum Teil auch eklig zu werden, ohne die Grenzen des guten Geschmacks zu überschreiten. Schaurige Szenen, Begegnungen mit halb verwesten Leichen und Verfolgungsjagden in der Dunkelheit gehen ihr so natürlich von der Hand, dass sich selbst mir dabei die Nackenhaare aufstellen. Ihre Charaktere sind stets glaubwürdig, geben einem das Gefühl, selbst irgendwann in so eine abstruse Situation geraten zu können und lassen einen stets verständnisvoll nicken, wenn ein Charakter mit der aktuellen Situation ins Hadern kommt. Man spürt einfach, dass sie sonst Erwachsenenromane schreibt, aber das tut der Qualität ihrer Jugendbücher keinen Abbruch. Ein besonderes Highlight sind ihre zeitlose Wortwahl, die einem das Gefühl gibt, die Handlung könnte sich gleich heute in der eigenen Heimatstadt abspielen, und die wortgewandten Dialoge, mit denen sie einen mehr als einmal zum Schmunzeln bringt - oder wahlweise ein spannungsgeladenes Kribbeln in die Fingerspitzen zu zaubern. Kelley Armstrongs Schreibstil ist wunderbar, schaurig und gleichzeitig so gemütlich, dass man am liebsten gar nicht mehr daraus auftauchen möchte. Handlung ♥♥♥ Für die Handlung gibt es von mir diesmal ein paar Abzüge für Seelennacht, was keinesfalls daran liegt, dass nicht genug passieren würde: Es passiert tatsächlich eine ganze Menge. Die Nerven sind stets zum Zerreißen angespannt, man vermutet hinter jeder Ecke eine Gefahr und in den meisten Fällen stellt sich diese Vermutung sogar als wahr heraus. Man bekommt kaum Zeit zum durchatmen und schon sind unsere Helden wieder mitten in einer gefährlichen Situation, die ihnen den Kopf kosten könnte. Das Problem dabei ist allerdings, dass man trotzdem das Gefühl hat, dass die Story sich trotzdem nicht weiterbewegt. Als würden wir auf der Stelle treten. Informationen über die Welt der Paranormalen, die Gründe oder Ausmaße ihrer Kräfte sind mau gesät, fast gar nicht vorhanden, denn unsere liebsten Protagonisten befinden sich die meiste Zeit des zweiten Bandes auf der Flucht, außer Stande irgendwelche Informationen einzuholen oder auch nur irgendeinen Fortschritt zu erlangen. Ich hätte mir mehr Einblicke in das Leben der Paranormalen gewünscht, vielleicht jemanden, der die Charaktere lehrt, mit ihren frisch gewonnenen Kräften umzugehen. Während des ersten Bands kamen mir tausend Fragen, von denen keine einzige in Seelennacht beantwortet werden konnte. Ich fürchte fast, der nächste und letzte Band wird zu schnell vorbei gehen, zu wenig ins Detail gehen und meine Fragen so schnell und oberflächlich beantworten, dass es mich nicht befriedigt. Wenn das der Fall ist, frage ich mich: Wofür dann überhaupt der zweite Band? Hätte man diesen Teil dann nicht einfach weglassen können, um gleich mit dem Finale weiterzumachen? Gesamtwertung ♥♥♥♥ Mit Band Zwei der 'Die Dunklen Mächte' Reihe hat mir Kelley Armstrong mal wieder bewiesen, wie unfassbar gut sie darin ist, Charaktere zu entwerfen, die einzigartig und eigenständig sind, und eine so gruselige, nervenaufreibende Spannung aufzubauen, dass man ihre Bücher am Liebsten gar nicht mehr aus der Hand legen möchte. Auch in Seelennacht habe ich mich voll und ganz wie zuhause gefühlt, die Charaktere sind mir unfassbar ans Herz gewachsen und ich habe mit Freude beobachtet, wie die Charaktere sich entwickeln und an dem erstarken, was im Moment mit ihnen passiert. Leider konnten keine Fragen geklärt werden, die sich mir nach dem ersten Teil der Reihe gestellt haben, und auch die Handlung lässt eher zu wünschen übrig. Seelennacht ist zwar durchweg spannend und birgt immer wieder Szenen, die an Nervenkitzel unübertroffen sind, aber plottechnisch bewegen wir uns hier kaum weiter. Die Charaktere müssen Gefahren trotzen, lernen mit ihren Kräften umzugehen, aber zur eigenen Rahmenhandlung scheint hier nicht wirklich etwas beigetragen zu werden. Ich fürchte fast, dass Mrs. Armstrong hier Potential verspielt hat, den mittleren Band zu nutzen, um eventuell neue Charaktere oder ganze Storyelemente einzubauen. Sie hat es sich vielleicht ein bisschen zu einfach gemacht. Trotzdem ein sehr gutes Buch und ich kann es kaum erwarten, den dritten Teil zu lesen, auch wenn ich nicht will, dass diese Reihe jemals endet. Meh! Spannung ♥♥♥♥♥Romantik ♥♥Humor ♥♥♥Gewalt ♥♥♥♥Action ♥♥♥♥♥ - Eure Bücherfüchsin

    Mehr
  • Pures Lesevergnügen!

    Darkest Powers: Seelennacht
    Lissyly

    Lissyly

    08. February 2016 um 16:50

    Spannend und schön geschrieben!
    Verführt auf jedenfall dazu den 3. Teil zu lesen!

  • Die Chinesische Kalenderchallenge 2015/2016

    Die Chinesische Astrologie. So erstellen Sie Ihr chinesisches Horoskop selbst.
    stebec

    stebec

    Willkommen zu unserer Challenge des Chinesischen Kalenders. Wir kattii und stebec haben uns ein paar nette Aufgaben überlegt, an deren Erfüllung ihr hoffentlich genauso viel Spaß haben werdet, wie wir bei der Erstellung. Natürlich dreht sich hier alles um den Chinesischen Kalender. Wir stellen euch Aufgaben für dessen Erfüllung ihr Punkte sammeln könnt, wenn ihr fleißig lest, aber alles der Reihe nach. Die Regel: Die Challenge findet vom 01.Mai 2015 bis zum 30.April 2016 statt. Einsteigen könnt ihr jederzeit und die verpassten Aufgaben auch nachholen.  Wir stellen euch jeden Monat zwei Aufgaben, die einem Tier des chinesischen Tierkreiszeichens passen. Die Aufgaben werden immer frühzeitig veröffentlicht, damit ihr genug Zeit habt, um euch eure Bücher herauszusuchen. Zusätzlich könnt ihr jeden Monat Elementaufgaben erfüllen, die Zusatzpunkte einbringen. Hier solltest ihr allerdings auf ein Gleichgewicht zwischen den Elementen sorgen. d.h. das jedes Element nur 6 mal verwendet werden darf. Die Elementaufgaben sind immer gleich. Natürlich müsst ihr auch darauf achten Yin&Yang im Gleichgewicht zu halten. D.h. das jedes Yin oder Yang nur 16 mal verwendet werden darf. Auch die Yin&Yang Aufgaben bleiben gleich. Erstellt bitte einen Sammelbeitrag, den wir verlinken können und in dem ihr eure Punkte aktuell haltet. Das hilft uns die Übersicht nicht zu verlieren.  Haltet euch hierbei bitte an das Beispiel, was wir unten erstellt haben. Die Aufgaben: Jeden Monat gibt es zwei Hauptaufgaben für euch, die von kattii im Monat vorher veröffentlicht werden. Eine zu einer schlechten und eine zu einer guten Eigenschaft des Tieres. Es geht sich also also darum für jeden Monat zwei Bücher zu lesen.  Die Elementzusätze können mit den Hautpaufgaben vereinbart werden. Die Elementzusätze sind keine Pflicht. als Beispiel: Ich lese ein Buch zu einer Hauptaufgabe, das über 450 Seiten hat und kann mir Wasserpunkte auf mein Konto schreiben. Feuer, heiß, leidenschaftlich und zerstörerisch. Um die Feuerpunkte zu bekommen, müsst ein Buch aus dem Genre Liebesroman, Thriller oder Dystopie lesen Wasser, 71% der Erde sind mit Wasser bedeckt. Das ist ganz schön viel. Deswegen müsst ihr für die Wasserpunkte ein Buch lesen, dass über 450 Seiten hat.  Luft, bedeutet Leichtigkeit. Man ist losgelöst von allem, deswegen lest ein Buch aus dem Genre: Fantasy, historischer Roman oder etwas humorvolles . Erde, ist ein sehr festes Element. Für die Erdenpunkte müsst ihr ein Hardcover lesen. Metall, steht für Fortschritt und deswegen müsst ihr für die Metalpunkte ein Buch lesen, dass nicht vor 2015 erschienen ist. Die Yin&Yang-Aufgaben sind simpel. Auch hier gilt, dass diese mit den Hauptaufgaben vereinbart werden können.  Yin => Ein helles Cover Yang => Ein dunkles Cover Ihr könnt euch hier entscheiden, ob ihr nur die Hauptaufgaben erfüllt oder die Zusätze auch abarbeiten möchtet.  Pro Buch könnt ihr eine Hauptaufgabe, einen Elementzusatz und einmal Yin oder Yang anrechnen. als Beispiel: Wenn ich ein Buch für eine Hauptaufgabe lesen, das über 450 Seiten hat und ein helles Cover besitzt, dann habe ich alle möglichen Aufgaben erfüllt. Sollte ich die Hauptaufgabe im Monat des Aufgabenstellung erfüllen, habe ich die höchstmögliche Punktzahl erreicht.  Die Punkte: Pro erfüllte Tieraufgabe gibt es 1 Punkt Pro erfülltes Element gibt es 1 Punkt Pro erfülltem Yin/Yang gibt es 1 Punkt Wenn ihr im Jahr des aktuellen Tieres geboren wurden seit:  Punktzahl mal 2 Wenn ihr die Aufgabe im Monat lest, in dem sie gestellt wurde: 1 Zusatzpunkt pro Aufgabe. Als Beispiel: Richtige Aufgabe + Element + Yin/Yang = 3 Punkte Ihr könnt also im Monat, wenn ihr beide Aufgaben und Zusatzaufgaben erfüllt habt 6 Punkte sammeln. Bei richtigem Geburtsjahr verdoppeln sich die Punkte auf 12. Und wenn ihr die Aufgabe im richtigen Monat lest gibt noch jeweils 1 Punkt pro Aufgabe dazu. Ihr könnt also bei richtigem Geburtsmonat 14 Punkte sammeln. Und in den anderen Monaten 8 Punkte. Am Ende der Challenge bekommt ihr noch einmal ein paar Bonuspunkte, wenn ihr fürs Gleichgewicht gesorgt habt. Punkte werden im folgenden Verhältnis verteilt. Yin&Yang: Jedes Yin&Yang mindest 8mal: 4 Punkte Jedes Yin&Yang mindest 10mal: 8 Punkte Jedes Yin&Yang mindest 12mal: 12 Punkte Elemente: Jedes Element mindestens 3mal: 8 Punkte Jedes Element mindestens 4mal: 12 Punkte Bonus für die Katzenaufgabe: 12 Punkte Am Ende des Jahres könnt ihr somit maximal 138 Punkte erreichen. Wenn wir euch jetzt mit unseren Regeln und Aufgaben nicht total durcheinandergebracht haben, freuen wir uns, wenn ihr uns ein Jahr lang auf dem Weg des chinesischen Kalenders begleitet. Selbstverständlich stehen wir euch immer mit Rat und Tat zur Seite.  Teilnehmer: 123sarah321 [inaktiv?] AberRush AnnaWaffel Anruba ban-aislingeach Bellastella BlueSunset Buchgeborene [inaktiv?] Buchgespenst clary999 DasBuchmonster DieBerta fabulanta [inaktiv?] Federzauber Galina86 hannelore259 Hikari Honeygirl96 [inaktiv?] janaka Jecke JuliB kattii Kitayscha Krimine LadySamira091062 Lavieenverre louella2209 lunaclamor [inaktiv?] mabuerele MiHa_Lore MiniMixi  mrsapplejuiice monana88 [inaktiv?] Niob Paulamybooksandme raphael-edward Regina99 samea Sandra251 scarlett59 Sick stebec sursulapitischi [inaktiv?] Tatsu Tiana_Loreen TigorA weinlachgummi Willia Wolfhound zazzles

    Mehr
    • 2100
  • Auf der Flucht

    Darkest Powers: Seelennacht
    TraumLilie

    TraumLilie

    05. November 2014 um 14:46

    Inhalt Chloe hatte recht mit ihrer Vermutung, dass in Lyle House etwas Merkwürdiges vor sich geht. Nun wird sie in einer Anstalt der Edison Group festgehalten, die Experimente mit paranormalbegabten Teenagern machen. Auch Chloe gehört zu diesen Versuchspersonen. Allerdings liefen die Versuche schief und die Edison Group versucht nun mit allen Mitteln ihre Fehler zu beheben. Chloe und ihren Freunden bleibt nichts anderes übrig als zu fliehen. Der Kampf um Leben und Tod hat begonnen … Meinung Wie schon beim ersten Band des Hardcovers ist auch hier die Aufmachung der Kapitel wirklich schön dargestellt. Passend zu der etwas düsteren Stimmung, die sich im Buch hält, tauchen bei den Kapitelanfängen wieder die Nebelschwaden auf. Auch das Cover (HC) passt mit diesem tollen dunkelgrün wirklich gut zum ersten Band. Aber auch die Cover der Taschenbücher sind meiner Ansicht nach wirklich treffend. Denn wer den Inhalt kennt, wird feststellen, dass hier ein kleiner Hinweis versteckt ist, bezüglich des Kristalls. Die Handlung in „Seelennacht“ knüpft nahtlos an den ersten Band an, dass man sofort wieder mitten drin ist in der Geschichte. Chloe, die mit Rae in eine andere Anstalt gebracht wurde, kommt einigen unangenehmen Geheimnissen auf die Spur. Ihr wird klar, dass sie schnellstens aus der Anstalt fliehen muss, um Simon und Derek zu finden. Hier tauchen schon die ersten Überraschungen auf, mit denen Chloe nicht gerechnet hätte. Für mich war es jedoch nicht wirklich überraschend, denn zum Teil hatte ich mit sowas schon gerechnet. Hauptsächlich dreht sich „Seelennacht“ um die Flucht vor den Leuten der Edison Group. Langweilig wurde es mit dadurch aber nicht. Denn Chloe und ihre Freunde geraten von einem Abenteuer ins nächste. Es gibt zwischendurch aber auch Szenen, die dem Leser eine kleine Atempause gönnen. In diesen Szenen wird viel auf die paranormalen Kräfte der einzelnen Charaktere eingegangen. Besonders im Vordergrund steht natürlich Chloe aber auch Derek mir seiner werwölfischen Natur lernt man besser kennen. Was bei mir die Auswirkung hatte, dass mir Derek von Mal zu Mal sympathischer wurde. Auch sein Verhalten gegenüber Chloe ändert sich zum Ende hin wirklich sehr. Ich habe ja die leise Hoffnung, dass sich etwas zwischen den beiden entwickelt und Chloe sich für ihn statt für Simon entscheidet. Auch gut fand ich, dass die Autorin wieder Chloe’s Bezug zum Film mit eingebracht hat. Wie schon im ersten Band, hat sie sich in Erinnerung gerufen, wie die gefährlichen Szenen in einem Film ablaufen würden und dass sie in der Realität ganz anders rüber kommen. Das Einzige, was mir nicht so gefallen hat, war das die Autorin es ein wenig zu jugendlich geschrieben hat. Der Stil war gut und schnell zu lesen, allerdings ging mir das ständig „Yeah“ irgendwann auf die Nerven. Fazit „Seelennacht“ war genauso interessant und spannend zu lesen wie sein Vorgänger. Es erzählt die Geschichte paranormaler Jugendlicher auf einer gefährlichen Reise mit sich selbst. Da der zweite Band nahtlos an den ersten Band anschließt, empfehle ich es die Bände hintereinander zu lesen.

    Mehr
  • Die Spannung steigt....

    Darkest Powers: Seelennacht
    Ruby-Celtic

    Ruby-Celtic

    09. October 2014 um 07:12

    Die Covergestaltung: Wie schon beim ersten Band ist auch dieses Cover sehr düster und dennoch auffallend gestaltet. Man erkennt Chloe und im Hintergrund das Labor der Edison Group, in welches Chloe zum Buchende des ersten Bandes hingebracht wurde. Meine Meinung: Zum Ende des letzten Bandes wurde Chloe also tatsächlich wieder von der Edison Group in Gefangenschaft genommen...ich habe mich über diese Entwicklung wirklich total gewundert und ich muss sagen, dass ich es so nicht habe kommen sehen. Ich fand es aber auf der anderen Seite echt toll, denn ich wurde überrascht. Der zweite Band knüpft nahtlos an den ersten an und dazu erklärt Chloe auf den ersten Seiten noch einmal vereinzelte Informationen, welche man im ersten verpasst haben könnte. Man könnte also theoretisch diesen Band auch ohne den ersten lesen, ich würde es jedoch nicht raten. ;o) Die Schreibweise von Kelley Armstrong ist auch in diesem Band wieder sehr flüssig gehalten und fegt einen regelrecht durch den Band. Man behält den Faden bei und wird schnell und sicher durch die Geschichte geführt. Leider ist auch in diesem Band mein „Hass“wort „Yeah“ des öfteren dabei. Ich weiß einfach nicht, aber es stört mich so ungemein...dass ich es schon versuche zu ignorieren. :D In diesem Band kann sich Chloe mit Hilfe von Tori aus der Gefangenschaft befreien und trifft die Jungs Derek und Simon wieder. Zu viert versuchen sie sich vor der Edison Group zu verstecken und einen Ausweg zu finden, welcher schlussendlich Andrew heißt. Sie machen sich auf den Weg zu ihm. Als mitten auf Ihrer Reise in einem Bus Derek das Problem der Verwandlung erhält, trennen sich die vier Jugendlichen und ich empfinde es als die beste Entscheidung. Endlich lernt man Derek mal etwas besser kennen. Sein Wesen, Ängste und sein Benehmen...mit Hilfe von Chloe bekommt man mal ein ganz anderes Bild von ihm und das hat mir persönlich sehr gut gefallen. Schlussendlich landen aber alle vier gemeinsam bei Andrew und hoffen auf eine Lösung ihres Problems. Man erhält in Seelennacht viele Informationen, die einem beim Verständnis super weiterhelfen können. Es wird aufgeklärt, warum die Edison Group hinter ihnen her ist. Sie haben an den Kräften verschiedener Jugendlichen experimentiert und leider ist es teilweise aus den Fugen geraten. In diesem Band geht es schon wesentlich mehr zur Sache und es ist nicht nur ein informatives, sondern auch teilweise gruseliges und rasantes Buch. Ich habe mich gut unterhalten gefühlt und konnte durchaus die einzelnen Bereiche verstehen und gut wahrnehmen. Dennoch muss ich ehrlich sagen, dass ich es sehr schade finde dass man derzeit noch so wenig von den verschiedenen Kräften erfährt und auch nicht so oft zu „Gesicht“ bekommt. Zwar bekommt man hier schon etwas mehr die Nekormatenkräfte zu sehen, aber meines Erachtens fast noch etwas zu wenig. ;o) Die Protagonisten bekommen dennoch etwas mehr Gefühl, einfach weil man ein bisschen mehr über sie erfährt. Sie werden farbenfroher und man kann sie regelrecht ins Herz schließen. :) Ich finde die Geschichte verbessert sich durchaus und bringt etwas Action mit hinein und dennoch würde ich meinen, man könnte das ganze noch etwas ausbessern. Ich bin sehr gespannt, ob man im Abschlussband etwas mehr über die einzelnen Fähigkeiten erfährt, würde mich sehr freuen. :o) Mir hat das Buch wesentlich besser gefallen als der erste Band und daher würde ich wohl 4 Sterne vergeben. Es lohnt sich auf alle Fälle mal hineinzulesen. ;o)

    Mehr
  • Die Flucht ins Ungewisse

    Darkest Powers: Seelennacht
    Elenoyra

    Elenoyra

    27. April 2014 um 19:28

    Inhalt Chloe, Simon, Derek und Rae sind aus Lyle House geflohen und haben versucht sich zu verstecken. Doch sie wurden getrennt. Chloe und Rae flüchteten zu Tante Lauren, doch diese steckte mit dem Lyle House und allem drumherum unter einer Decke. Die beiden Mädchen wurden in einem Gebäude der Edison Group untergebracht, Chloe war dem allem aber sehr misstrauisch gegenüber und machte sich um die beiden Jungen Sorgen. Die Edison Group machte sich angeblich auch sehr große Sorgen um die Jungen und wollten Chloe dazu bringen bei der Suche zu helfen. Das war Chloes Chance! Sie musste die Jungen warnen und darüber informieren, was sie alles herausgefunden hat... Meinung Schon der erste Band hat mich sehr in seinen Bann gerissen und von diesem Band wurde ich genauso wenig enttäuscht! Man kommt sehr rasch in dem Buch voran, besonders weil die Kapitel sehr kurz gehalten sind.  Man erfährt ein wenig mehr über Dereks Geschichte, doch für meinen Geschmack noch zu wenig, ich hoffe im 3. Band kommt noch mehr! Auch auf die Beziehungen der einzelnen die sich entwickeln, oder auch nicht, bin ich schon sehr gespannt, da ja noch sehr viel offen ist. Das einzige was ich ein bisschen nervig finde, sind die immerwährenden Kommentare von Tori. Vielleicht ebben diese im nächsten Band ja auch noch ab?

    Mehr
  • Toller Zwischenteil!

    Darkest Powers: Seelennacht
    MartinaBookaholic

    MartinaBookaholic

    13. February 2014 um 07:52

    Meine Gedanken zum Buch: Der zweite Teil dieser Serie startet genau da, wo der letzte Band aufgehört hat und zwar dort, wo Chloe und Rae von der Edison Group festgehalten werden. Natürlich versuchen diese Gruppe ihr Vertrauen zu gewinnen und erzählen ihnen alles mögliche, aber Chloe durchschaut es dennoch und gräbt im Alleingang einige Geheimnisse aus und erfährt so einige skrupellose Dinge über die vermeintlich ‚nette‘ Edison Group. Dieser erste Abschnitt war zwar interessant, weil dadurch ein paar Fragen aus dem ersten Teil beantwortet wurden, aber trotzdem etwas zäher, als der Rest des Buches. Außerdem – um ehrlich zu sein – ist mir Derek sehr abgegangen. Daher war ich auch sehr froh, als Chloe und Tori entkommen sind und sie sich wieder mit den Jungs Simon und Derek zusammengetan haben. Besonders Chloe und Derek gefallen mir hier total gut und man erkennt in seinem Verhalten zu ihr doch diesen gewissen Beschützerinstinkt, obwohl er Chloe oft auch anblafft. Manchmal witzig, manchmal nicht so nett, aber trotzdem mag ich die beiden zusammen. Besonders auch, da Chloe nie vor ihm zurückschreckt und ihm gewaltig Paroli bietet, obwohl sie fast zwei Köpfe kleiner ist, als er. ^^ Im zweiten Teil bandelt Chloe zwar noch mit Simon an, aber man merkt doch, dass sich ihre Gefühle für Derek verändern und nicht, weil er so super toll aussieht, sondern vom Charakter her. Mit jedem Kapitel merkt man die leichte, sachte Veränderung in ihrer Freundschaft. Schön finde ich es, dass sie nun, wenn sie über etwas reden muss, zu ihm geht und ihn um Rat bietet. Daher freue ich mich schon sehr auf den Rest mit ihnen im dritten Teil. Nun zur Handlung, die mir auch wieder gut gefallen hat. Es ist zwar ein Jugendbuch, das man stark daran merkt, dass auch die Figuren erst 15 sind. Aber der Rest ist doch sehr gruselig und nicht so einfach zu verdauen. Ich mag Chloe, aber ich weiß nicht, wie im realen Leben eine 15jährige auf diese ganzen Dinge mit den toten Kadavern, Geistern usw. umgehen würde. Aber ich bezweifl, dass sie so ruhig und stark bleiben würde, wie Chloe. Aber das ist nur ein kleiner Kritikpunkt, denn ansonsten war es spannend und ein richtig schöner Page-Turner. Was auch daran liegt, dass der Schreibstil von Armstrong flüssig und gut zum Lesen war und sie ihre Geschichte doch detailliert beschrieben hat – mit viel Spannung und Gänsehautfeeling. Leider endet das ganze, meiner Meinung nach, wieder viel zu früh und ich hätte noch länger weiterlesen können. Daher sehne ich mich jetzt schon nach dem letzten Teil und hoffe auf eine gute Auflösung und ein Happy End – eh klar, ihr kennt mich ja. Cover: Nur ein wenig Unterschied zum ersten Teil. Aber schön und elegant und ich bin froh, dass das englische Cover übernommen wurde. All in All: Schöne Fortsetzung mit mehr Spannung, mehr Gefühl und schaurig schöner Gänsehaut – einfach toll und eine Empfehlung für alle Jugendbuch-Fans, die es gruselig mögen! Mehr zu dem Buch auf meinem Blog: http://martinabookaholic.wordpress.com/2014/02/12/rezension-darkest-powers-seelennacht/

    Mehr
  • Schwächer wie sein Vorgänger!

    Darkest Powers: Seelennacht
    Meliebook

    Meliebook

    18. January 2014 um 10:14

    Klappentext Renn um dein Leben Chloe durchschaut schnell, dass Lyle House kein Heim für verhaltensauffällige Jugendliche ist. Hinter seinen Mauern lauert ein dunkles Geheimnis: Skrupellose Wissenschaftler haben vor Jahren Menschen mit übersinnlichen Fähigkeiten gezüchtet, darunter Chloe. Doch dabei ist etwas schiefgelaufen, und die Kräfte der Nekromantin geraten außer Kontrolle. Jetzt haben die Wissenschaftler Angst vor Chloe und nur noch ein Ziel sie aus dem Weg zu räumen. Endgültig. Cover Auf dem Cover sieht man die Protagonistin Chloe mit ihrem Talisman. Genau wie im Buch beschrieben ist der Talisman blau von ihr. Im ersten Band schmückt der Talisman von ihr noch die rote Farbe. Ich finde das Cover passt perfekt zum Inhalt des Buches, da doch die Frage immer auftaucht, was dieser Talisman wohl bewirken mag. Erster Satz "Als sich die Tür meiner Zelle klickend öffnete, schoss mir folgender Gedanke durch mein schlafmittel vernebeltes Gehirn:" (Seite 7) Meinung Chloe merkt schnell das Lyle Hose kein Heim für verhaltensauffällige Jugendliche ist. Den Lyle House hat hinter seinen Mauern ein dunkles Geheimnis. Wissenschaftler haben vor Jahren Menschen gezüchtet mit übersinnlichen Fähigkeiten genau wie Chloe. Doch es ging etwas schief den die Kräfte der Nekromantin geraten außer Kontrolle. Die Wissenschaftler haben Angst vor Chloe und wollen diese aus dem Weg schaffen. Man gelangt sofort wieder in das Geschehen rein. Großes Thema eigentlich was macht Lyle House? Oder was ist das jetzt eigentlich? Das Fragen sich die Protagonisten und befinden sich auf der Flucht vor den Wissenschaftler. Hauptsächlich liest man in dem Buch die Flucht der Jugendliche und welche Hindernisse sie erwartet, was zustößt und natürlich die Fragen über Lyle House.   Aber die Autorin erzählt dies nicht langweilig, sondern lässt dies spannend erzählen und Action befindet sich auch darin. Kelly Armstrong hat einen entspannten Schreibstil und entführt den Leser regelrecht mit in die Flucht. Manchmal hatte ich meine Schwierigkeiten der Handlung zu folgen wie z.B. am Anfang, da ich fast nicht mehr wusste, was im ersten Band passiert ist. So kommt man erst wieder nach einer Zeit in die Geschichte wieder rein. Im Buch erfährt man diesmal mehr über Chloe aber auch über Simon und Dereks Vergangenheit erfährt man was. Fazit Etwas schwächer wie der erste Band aber Kelley Armstrong bereitete mir trotzdem wieder viele tolle Lesestunden, die ich mit Spannung genossen habe. Ich freue mich schon auf den 3 Band, das ich endlich weiß, wie es weiter geht! Die Autorin/Der Autor  Kelley Armstrong lebt mit ihrem Mann und ihren zwei Kindern in Ontario. Mit ihren magischen Women of the Otherworld-Thrillern und insbesondere der Werwölfin Elena hat sie ein ganzes Genre begründet. Ihre Reihe Darkest Powers war in den USA ein Bestsellererfolg.

    Mehr
  • Die große LovelyBooks Themen-Challenge 2014

    Daniliesing

    Daniliesing

    Ihr lest gern Bücher aus den verschiedensten Genres? Ihr sucht nach einer Leseherausforderung für 2014? Dann seid ihr hier genau richtig! Der Ablauf ist ganz einfach: Bei der Themen-Challenge geht es darum, passend zu 20 vorgegebenen Themen mindestens 15 Bücher aus 15 unterschiedlichen Themen zu lesen. 5 Themen können also ausgelassen werden. Wenn ihr ein Thema erfüllt habt, schreibt hier mit welchem Buch ihr das geschafft habt und postet einen Link zu eurer Rezension oder aber verfasst eine Kurzmeinung auf der Buchseite. Bitte sammelt alle eure gelesenen Bücher mit den passenden Themen in einem einzelnen Beitrag, den ich oben in einer Teilnehmerliste bei eurem Namen verlinken werde. Schickt mir dazu eine Nachricht mit dem Link zu eurem Sammelbeitrag. Diese Challenge läuft vom 1.1.2014 bis 31.12.2014. Alle Bücher, die in diesem Zeitraum und passend zu den Themen gelesen wurden, zählen. Wer am Ende des Jahres die 15 Bücher zu 15 verschiedenen Themen geschafft hat, nimmt automatisch an einer Verlosung eines schönen Überraschungspakets teil. Es zählen Bücher aus allen Genres und mit allen Erscheinungsjahren, sofern sie die Themen erfüllen. Sie dürfen gern vom SuB (= Stapel ungelesener Bücher) oder neu gekauft, geschenkt bekommen oder geliehen sein. Man kann jederzeit noch in die Challenge einsteigen und auch passende Bücher zählen, die man zuvor im Jahr 2014 gelesen hat. Zu diesen Themen wollen wir passende Bücher lesen: Ich habe jedes Thema auch zu einem extra Beitrag hier auf LovelyBooks verlinkt, in dem ihr euch jeweils über die passenden Bücher austauschen könnt. Für jedes Thema hänge ich ein Beispielbuch in der Reihenfolge der vorgegebenen Themen an, ihr könnt aber gern andere lesen! Bücher, die erstmalig vor 2010 erschienen sind Bücher, die Teil einer Reihe sind (alles ab mindestens 2 Bänden) Bücher, die ein vorranging rotes Cover haben Bücher, deren Buchtitel eine Zahl enthalten Bücher, die ausschließlich als Taschenbuch / Broschur erschienen sind (nicht als Hardcover, E-Book zusätzlich ist ok) Bücher, bei denen der Vor- oder der Nachname des Autors mit dem gleichen Buchstaben beginnt, wie der Buchtitel Bücher, die bisher noch keine Rezension auf LovelyBooks haben (es zählt der Zeitpunkt des Lesebeginns) Bücher, in denen es ums Essen geht und das auch durch den Buchtitel, das Cover o.Ä. ausgedrückt wird Bücher von deutschsprachigen Autoren Bücher, die weniger als 250 Seiten haben Bücher, auf denen hauptsächlich Schrift und kein vordergründiges Covermotiv zu sehen ist Bücher von Autoren, die schon mindestens 5 Bücher veröffentlicht haben Bücher, die in der Hardcover-Ausgabe einen Schutzumschlag haben Bücher, deren Buchtitel aus mindestens 5 Wörtern bestehen Bücher, die aus einer anderen Sprache als dem Englischen oder Französischen übersetzt wurden Bücher, die in einer Stadt mit mehr als 1 Mio. Einwohner spielen Bücher, die in einem unabhängigen Verlag erschienen sind (keine Verlagsgruppen / Konzerne) Bücher, auf deren Cover mindestens 3 Lebewesen zu sehen sind (es zählen Menschen & alle Tierarten) Bücher, die auf LovelyBooks mit 4,5 - 5 Sternen bewertet sind (es zählt der Zeitpunkt des Lesebeginns) Bücher, deren Hauptfigur mindestens 10 Jahre jünger oder älter als ihr selbst ist (wer dieses Thema erfüllen möchte, müsste hier sein Alter verraten - in meinem Fall müsste die Figur 17 oder jünger bzw. 37 oder älter sein) Ich wünsche uns allen ganz viel Spaß & ich bin gespannt, welche Themen sich am leichtesten und welche als am schwierigsten heraustellen! Wer ist dabei? Antworten auf häufig gestellte Fragen: * Bezieht euch bei der Zuordnung des Buches zu einem der Themen immer auf die Ausgabe des Buches, die ihr selbst besitzt! * Wenn es in der Aufgabenstellung keine spezielle Eingrenzung gibt, zählt wirklich alles, was dazu passt. Zahlen zählen also auch als Zahlen, egal ob ausgeschrieben oder nicht usw. * Ich kann diese Challenge nicht in Unterthemen gliedern, da das nur bei Leserunden geht. * Sprache, Format etc. sind egal - auch Hörbücher gelten, außer es ist für das Thema von Bedeutung * Unabhängige Verlage sind solche, die nicht zu einer Verlagsgruppe / einem Konzern gehören. Wenn ihr unsicher seid, schreibt mir eine Nachricht mit dem entsprechenden Verlag. * Man kann diese Challenge mit anderen kombinieren, als auch Bücher hierfür und gleichzeitig für andere Challenges zählen. * Die Zuordnung der Bücher zu bestimmten Themen kann auch nachträglich noch geändert werden. * Wichtig ist, dass man das Buch 2014 beendet. Wann man es angefangen hat, ist egal. * Postet euer jeweiliges Buch bitte erst, wenn ihr es wirklich komplett gelesen & eine Rezension oder Kurzmeinung geschrieben habt. * Ein paar Beispiele für Verlage,  die als unabhängig zählen - es gibt aber wirklich ganz viele, fragt mich im Zweifel einfach per Nachricht: Hanser Verlag (und Unterverlage), Aufbau Verlag (und Unterverlage), dtv, Coppenrath Verlag, Diogenes Verlag, usw. * Falls Bücher, die eine ISBN habe, noch bei LovelyBooks fehlen, geht in eure Bibliothek und sucht es oben unter "Bücher hinzufügen". Dort wählt ihr für deutschsprachige Bücher die Suche bei Amazon.de aus, für fremdsprachige alternativ Amazon.co.uk oder .com * Bei Themen, für die der Stand bei Lesebeginn entscheidend ist (Bücher, die noch keine Rezension haben / Bücher, mit Bewertung zwischen 4,5 - 5 Sternen) vertraue ich einfach darauf, dass ihr wirklich nur welche angebt, wo das stimmt. * Keine Mangas & Comics, außer für Thema 10 - Graphic Novels zählen überall, sofern sie dem Thema entsprechen Teilnehmer: 19angelika63 4cloverleaf 78sunny aba Aduja Ajana Alchemilla AlinchenBienchen allegra Alondria Amara Anendien Aniston81 AnnaMK Anneblogt Annilane Anniu anushka Arizona Asu AuroraBorealis baans Bambi-Nini Baneful battlemaus88 BethDolores BiancaWoe Bluebell2004 bluebutterfly222 bookgirl Bookmarble books_and_senses bookscout brudervomweber BuchblogDieLeserin Bücherwurm Buchgeborene Buchrättin Buecherfee82 Buecherfreak321 Buecherschmaus Buecherwurm1973 callunaful Carina2302 carooolyne CaryLila Cattie christiane_brokate Clairchendelune Clouud coala_books Code-between-lines Curin czytelniczka73 daneegold DaniB83 Daniliesing danzlmoidl darigla Deengla Deirdre dieFlo Dini98 Donata Donauland DonnaVivi Dreamworx Dunkelblau El. Elke Emma.Woodhouse Eskarina* Evan fabalia FantasyDream Fay1279 Felilou Finesty22 Florenca fireez Fraenzi Freakshowactress fredhel funkyreadinggirl garfieldbuecher Gela_HK Geri GetReady Ginevra ginnykatze Girdie glanzente Glanzleistung gra grinselamm GrOtEsQuE Gruenente gst Gulan guybrush hannelore259 HarIequin Heldin-mit-Happy-End hexe2408 HibiscusFlower Hikari Honeygirl96 IraWira isipisi jahfaby janaka jasminthelifeispretty Jeami Jecke Julia_Ruckhardt Juliaa JuliaSchu juliaslesewelt Juya Kaiaiai Kajaaa kalligraphin Kanjuga Karin_Kehrer Karoliina Karottenjunkie KatharinaJ Kendall Kerstin-Scheuer Kidakatash Kiki2000 Kirschbluetensommer Kiwi_93 Kleine1984 Kleine8310 kleinechaotin kleinfriedelchen Krinkelkroken krissiii KTea  Kurousagi LaDragonia LadySamira091062 LaLecture LaLeLu26 Lalena Laupez lcsch30 LeJardinDuLivre LenaausDD Leochiyous lesebiene27 Lesefee86 Lese-Krissi Leselotteliese lesemaus LeseMaus Lesemaus_im_Schafspelz leseratte69 lesewurmteri Lialotta Libramor LibriHolly liebling Lienne LilaLady lilja1986 lille12 Lilli33 LillianMcCarthy lilliblume LimitLess lisam Lissy Literatur literaturleben Lizzy_Curse LMisa Loony_Lovegood Looony Lucretia Lukodigilit Luna16 Lyla11 mabuerele Madlenchen Maggi90 maggiterrine mamenu mareike91 Maryanna mecedora merlin78 mieken Miia MiniBonsai minori Mira123 miss_mesmerized MissErfolg MissMisanthropie MissPaulchen MissTalchen mona0386 Mone80 monerl moorlicht Moosbeere mrs-lucky Mrs_Nanny_Ogg Nabura Naddlpaddl NaGer Narr Nenatie Nik75 Niob Nirena nj-sun noellecatherine Normal-ist-langweilig Nova7 Nyoko PaperPrincess papertowns Papsat ParadiseKiss1988 parden passionelibro Pelippa Penelope1 PetitaPapallona Phoebe PMelittaM Prisha prudax Queenelyza QueenSize readandmore RicardaMarie Ritja rikku_revenge RoteZora RottenHeart rumble-bee SakuraClow Salzstaengel samea Samy86 Sandy7 sarlan Sarlascht Sauhund01 scarlett59 Schafswolke Scheherazade Schneckchen Schneeeule129 Schnuffelchen schokolade29 schuhbidu SchwarzeRose Seelensplitter serpina shadow_dragon81 Shadowgirl sibylle_meyer Si-Ne SofiaMa Solitary77 solveig Solvejg Somaya Sommerleser sonjastevens Sophiiie Spleno Starlet Staubwolkex SteffiFeffi SteffiR30 sternblut Stjama summi686 Sun1985 sunlight Sunny87 sunrisehxmmo sursulapitschi Suse*MUC Sweesomastic sweetyente Synic Taku Tamy_s tanjuschka Tatsu taylaa Thaliomee The iron butterfly TheBookWorm thenight tigger Tini_S Traeumeline Trashonaut uli123 unfabulous urlaubsbille vb90 Venj98 vielleser18 Vitus Watseka weinlachgummi Weltverbesserer werderaner wiebykev Wildpony Winterzauber World_of_tears91 WortGestalt Wortwelten wuschelana xaliciaxohlx Xirxe YvetteH Yvonnes-Lesewelt zazzles Zeilenreichtum Zeliba zitrosch Punkteübersicht

    Mehr
    • 2083
  • Eine tolle Steigerung zu Band 1!

    Darkest Powers: Seelennacht
    Laurili

    Laurili

    05. January 2014 um 13:19

    Ohne große Umwege steigt Seelennacht direkt dort ein, wo "Schattenstunde" endete: nach ihrer Flucht aus dem Lyle House ist Chloe zusammen mit Rachelle ihrer Tante in die Arme gelaufen. Doch sie können sich nur kurz in Sicherheit wiegen, denn Tante Lauren gehört selbst zur Edison Group, die Jugendliche mit übernatürlichen Fähigkeiten für ihre Zwecke missbraucht. So ist Chloe nun zu Beginn wieder in Gefangenschaft und muss erneut einen Weg finden, ihren Entführern zu entkommen und ihre immernoch "flüchtigen" Freunde Simon und Derek zu finden. Obwohl mir der erste Band der Reihe von Kelley Armstrong wirklich gut gefiel, konnte der Nachfolger das Ganze noch toppen. Fehlte mir bei "Schattenstunde" noch hier und da ein wenig Spannung, kam ich hier aus dem hastigen Seitenumblättern oft nicht raus. Auf Chloe's Flucht geschehen viele merkwürdige und auch sehr unerwartete Dinge, die mich oft an meinem Wissen, wer Freund und wer Feind ist, zweifeln ließen. Dabei ist "Seelennacht" auch noch um einiges schauriger und bedrückender in seiner Atmosphäre. werden die wahren Ziele der Edison Group, die vorgeben, Jugendlich psychiatrisch zu therapieren, immer deutlicher, kommt auch Chloe häufiger an ihre Grenzen mit den Dingen, die sie sehen und erleben muss.  Kelley Armstrong hat dabei wieder einen unglaublich authentischen Schreibstil und schafft, die eigentlich schon aus vielen anderen Büchern bekannten "Superkräfte" der Jugendlichen auf völlig neue und ihre ganz eigene Art darzustellen. Insgesamt hat mich "Seelennacht" also definitiv überzeugt! Es ist nicht der schnöde füllende Band 2 einer Trilogie, in dem kaum etwas passiert und der nur auf den letzten Band hinleiten soll. Die Autorin hat sich in meinen Augen im Vergleich zu Band 1 noch gesteigert und macht definitiv Lust auf den dritten Band, denn ich will unbedingt wissen, wie es ausgeht mit Chloe und ihren Freunden!

    Mehr
  • Spannung pur

    Darkest Powers: Seelennacht
    Buechersalat_de

    Buechersalat_de

    01. November 2013 um 13:05

    ACHTUNG könnte SPOILER enthalten Zusammenfassung Nachdem Chloe und Rae nach ihrer Flucht wieder eingefangen wurden, vor allem durch Tante Lauren, ist Chloe völlig fertig. Sie kann einfach nicht fassen, dass ihre Tante sie verraten hat. Chloe überredet Dr. Davidoff, bei der Suche nach Simon und Derek helfen zu wollen. Auch Tori mischt sich ein. Die beiden schaffen es erneut zu fliehen, doch werden sie es schaffen Simon und Derek zu finden und am den Vater der beiden? Zu den Personen Chloe hat sich an ihre Kräfte gewöhnt, doch noch immer kann sie sie nicht kontrollieren, das wird in diesem Teil der Story sehr klar. Der Anhänger von ihrer Mutter wirft noch immer Fragen auf und auch eine Flucht hatte Chloe sich anders vorgestellt. Derek und Simon sind noch immer entschlossen ihren Vater zu finden, doch es wird schwerer als sie dachten. Derek hat auch noch ganz andere Sorgen, denn auch als Werwolf ist das Leben alles andere als leicht. Viktoria alias Tori ist die "Prinzessin". Ihr kann man es einfach nicht Recht machen, aber mit jedem Geheimnis, dass sich ihr über ihre Mutter und das Lyle House offenbart, wird sie zugänglicher. Man könnte fast sagen, dass sie Chloe mag, oder doch nicht ? ;) Autorin Kelley Armstrong hat mir Darkest Powers eine tolle Fantasy Trilogie geschaffen. Der dritte Teil erscheint im Februar 2014 auch im Droemer Knaur Verlag. Meine Meinung Ich fand den zweiten Teil noch wesentlich besser als den ersten. Man steigt direkt mit dem ersten Kapitel wieder in die Story. In dem zweiten Teil wird es noch wesentlich rasanter als im ersten Teil. Ich habe das Buch leider noch schneller durch gelesen. Die Story ist einfach toll. Die Geister werden allerdings auch wieder gruseliger. In dem zweiten Teil nimmt Derek auch wieder eine große Rolle ein, was mich persönlich glücklich macht. Tori ist mir zwar etwas zu zickig, aber ihre Sprüche sind wirklich zum schmunzeln und bringen die Gespräche untereinander auf Trab. Simon rückt etwas in den Hintergrund und ich bin gespannt, ob sich das in Teil 3 ändert. Es ist wirklich schade, dass es nur eine Trilogie ist. Von dieser Serie würde ich unheimlich gerne mehr lesen. Leider habe ich bisher keinen Hinweis gefunden, dass es mehr als drei Teile geben wird. Bitte liebe Kelley Armstrong, überrasche uns doch mit noch mehr Büchern dieser Reihe. Das wird dann definitiv mein Weihnachtswunsch ;)

    Mehr
  • Teil 2 Der dunklen Mächte-Reihe

    Darkest Powers: Seelennacht
    Storytimeblog

    Storytimeblog

    17. October 2013 um 11:49

    Klappentext: "Ich hatte recht. In Lyle House gehen tatsächlich erschreckende Dinge vor sich. Ich bin keineswegs hier, weil ich verhaltensauffällig, sondern weil ich eine Nekromantin bin. Ich kann mit den Geistern von Toten reden. Ich kann Tote auferstehen lassen. Und ich kann noch viel mehr. Meine Kräfte sind unberechenbar. Denn ich bin das Ergebnis eines fehlgeschlagenen genetischen Experiments. Meine Schöpfer, die Edison Group, haben Angst vor mir – und vor den anderen Jugendlichen in Lyle House ebenso. Wir sind tickende Zeitbomben. Daher haben sie beschlossen, ihr Experiment endlich zu einem Ende zu bringen. Und uns bleibt nur noch eins: um unser Leben zu rennen." Der erste Satz: „Als sich die Tür meiner Zelle klickend öffnete, schoss mir folgender Gedanke durch mein schlafmittelvernebeltes Hirn: Hatte Liz es sich doch nocht anders überlegt und war zurückgekommen? Was Izzy dazu sagt: Im ersten Band „Schattenstunde“ erfuhr Chloe Saunders, was es wirklich mit ihrer psychischen Krankheit auf sich hat. Sie ist nicht etwa schizophren, sondern eine Nekromantin, die ihre Kräfte noch nicht unter Kontrolle hat. Die Handlung von Seelennacht setzt genau dort ein, wo Schattenstunde aufhörte und man erlebt, wie Chloe versucht mit ihrer neuen Situation zurecht zu kommen. Sie ist kein Mensch, der offen Widerstand leistet, oder mit der Faust auf den Tisch haut, wenn ihr etwas nicht passt, dafür nutzt Chloe jedoch ihr Köpfchen und bleibt nicht untätig. Gerade das, aber auch die menschliche Eigenschaft, dass nicht alle ihre Pläne so verlaufen, wie Chloe es zunächst annimmt, machen sie zu der wunderbaren Protagonistin, als die man sie schon im ersten Teil kennengelernt hat. Es geschieht jedoch eher unfreiwillig, dass sie sich irgendwann zusammen mit Tori auf die Suche nach Derek und Simon macht. Aber gerade die unterschiedlichen Wesen der beiden Mädchen, Chloe, die fast schon zu sanftmütig und harmoniebedürftig ist und die sarkastische, egoistische Tori, machen diese Konstellation so interessant. Ob man Tori wirklich trauen kann sei da mal dahingestellt und allzu sehr ans Herz wachsen wird sie mir wahrscheinlich auch nicht, dafür hat sie aber einen hohen Unterhaltungswert und sorgt für die ein oder anderen Fragen. Gleiches gilt für Rae, die trotz weniger Szenen, zu überraschen weiß. Schön ist, dass man endlich herausfindet, welche Kräfte Tori hat. Auch Liz lässt sich wieder blicken und bekommt eine Rolle, die sich nahtlos in das Geschehen einfügt. Zusammen mit den drei Mädchen bekommt man einige Antworten, die das Vorhaben der Edison Group hinterleuchten, aber noch immer Fragen offen lassen. Und spätestens, wenn auch Derek und Simon wieder mit von der Partie sind, kann das Buch kaum noch besser werden. Besonders gefreut habe ich mich über die realistische Darstellung, die Kelley Armstrong für Die dunklen Mächte gewählt hat. Obwohl so vieles geschieht, schafft sie es alles ohne viel Drama zu beschreiben. Im Gegensatz zu vielen anderen Jugendbüchern mit Fantasyelementen wird in der Geschichte nicht nur einmal angesprochen, dass eine Flucht weder einfach noch spaßig ist und Hygiene und andere Dinge einfach auf der Strecke bleiben, was auch den stärksten Charakter irgendwann stören wird. Noch mehr gefallen hat mir aber, wie eine mögliche Liebesgeschichte lediglich angedeutet wird. Es wird mal nicht seitenweise angeschmachtet und rumgejammert, dass man nicht gut genug für den anderen sei. Es ist eine angenehme Abwechslung zu all den Büchern da draußen, deren Protagonisten kaum etwas anderes zu tun haben, als an ihr Loveinterest zu denken. Hier steht als allererstes die Story im Vordergrund und das wird auf so unterhaltsame und spannende Weise dargestellt, dass das Buch sein eigenes Suchtpotenzial entwickelt. Ich finde es klasse, wie Kelley Armstrong all die Kitschelemente des Genres umschifft und ihr eigenes Ding durchzieht. Und das macht sie auch hier wieder auf sehr hohem Niveau und mit tollen Ideen. Fazit: Eine spannende, in sich schlüssige Handlung, realistische und liebenswerte Charaktere und ein fesselnder Schreibstil, machen Seelennacht zu einem richtigen Lesevergnügen, das Schattenstunde in nichts nachsteht. Es gibt noch einige offene Fragen, auf deren Antworten ich mich sehr freue. Die dunklen Mächte-Reihe ist dabei zu einer meiner liebsten Jugendbuchreihen zu werden und ich glaube nicht, dass der dritte Band, Höllenglanz, etwas daran ändern wird - eher im Gegenteil.

    Mehr
  • Besser als Schattenstunde

    Darkest Powers: Seelennacht
    wonderfulrose

    wonderfulrose

    12. October 2013 um 18:44

    Endlich kam ich dazu den zweiten Teil der Trilogie rund um Chloe und andere Paranormale zu lesen. Das Cover gefällt mir mal wieder sehr gut! Es passt auch super zum ersten Teil. Was den Inhalt angeht, so war ich am Anfang beim Einstieg ins Buch doch etwas verwirrt. Ich hatte noch diesen fiesen Cliffhanger vom 1.Teil im Kopf, wo Chloe Liz ganz unverfangen mitteilt, dass sie tot sei.Beim Anfang des 2.Teil ist Liz aber gar nicht mehr da. Doch das wird schnell aufgeklärt. Ansonsten war ich schon nach wenigen Seiten wieder in der Geschichte drin, obwohl es schon eine Weile her ist, dass ich Schattenstunde gelesen habe. Die Seiten flogen nur so dahin. Der Aufbau der Geschichte war mit Schattenstunde abgeschlossen und in Seelennacht ging es dann zügig und mit viel Spannung weiter. Hat mir richtig gut gefallen!Chloe war mir immer noch sehr sympathisch; ihre Überlegungen mit den Filmszenen sehr interessant. Man bekam auch einen tieferen Einblick in die anderen Charaktere und ihr Handlungen. Die Fast-Verwandlung von Derek war super beschrieben. Man konnte richtig gut mit ihm mitfühlen. Auch die Veränderungen und Schmerzen, die er spüren musste, waren glaubhaft beschrieben. Diese Szene im Wald hat mir am aller besten gefallen. Auch ansonsten gibt es eigentlich nichts an dem Buch auszusetzen. Man bekommt einen etwas tieferen Einblick in die Welt der Paranormalen und die Hintergründe einiger Figuren werden endlich aufgedeckt. So auch Liz´ oder Toris Begabung.Oder warum Tante Lauren Rae und Chloe „verraten“ hat. Ich bin jetzt einfach nur gespannt, wie es weitergeht und schnappe mir sogleich Höllenglanz^^Das Buch bekommt von mir absolut verdiente 5 Sterne!!

    Mehr
  • Hörbuchrezension

    Darkest Powers: Seelennacht
    Letanna

    Letanna

    06. May 2013 um 21:09

    Nach ihrer Flucht gemeinsam mit Derek und Simon wurden Chloe und Rachel wieder eingefangen und sind jetzt in einer anderen Einrichtung der Addison-Gruppe, die hinter all dem steckt. Trotz der verschärften Bedingungen gelingt Chloe wieder die Flucht, dieses Mal gemeinsam mit Tori, die sich ebenfalls in dieser Einrichtung befindet. Nachdem sie dann zu Derek und Simon gefunden haben, fliehen sie weiter vor dem Mitgliedern der Addison-Gruppe und versuchen Simons Vater zu finden. Das ganze gestaltet sich natürlich überhaupt nicht so einfach und birgt für die Vier große Gefahren. Ich habe mich unheimlich gefreut, dass der 2. Teil bereits erschienen ist und habe ihn mir direkt geladen. Dieser Teil ist sogar noch besser als der 1. Teil. Die Charaktere werden weiter ausgebaut und wir lernen sie besser kennen. Die Handlung ist wie schon im ersten Teil an manchen Stellen richtig gruselig. Chloe kann immer noch nicht richtig mit ihren Fähigkeiten umgehen und beschwört immer wieder ungewollt Geister, die es teilweise echt in sich haben. Vielen Fragen zu den Fähigkeiten von Chloe und ihren Freunden werden beantwortet und wir erfahren wer hinter dem Lyle House steckt. Teilweise war ich doch sehr überrascht. Es gibt einige Entwicklungen mit denen ich nie gerechnet hätte. In diesem Teil kommen besonders Chloe und Derek zum Zuge, da sie einen großen Teil der Handlung alleine unterwegs sind. Derek ist immer noch mein Lieblingscharakter und hat mir auch in diesem Teil wieder super gefallen. Die Handlung endet zwar nicht mit einem Cliffhanger, lässt mich aber trotzdem ungeduldig auf den 3. Teil warten. Laut audible soll dieser leider erst im Juli/August erscheinen. Ich überlege echt, ob ich mir den 3. Teil als Buch kaufen soll. Von mir eine klare Hörempfehlung

    Mehr
  • weitere