Neuer Beitrag

Ichbinswieder

vor 6 Jahren

Ab dem 21.06.2011 lesen wir zusammen "Lockruf der Toten" von Kelley Armstrong.
Dies ist eine Leserunde der “Lesegruppe Vamps und mehr”
Wer sich anschließen möchte, ist herzlich willkommen :-)

Klappentext:
Jaime Vegas, die berühmte Nekromantin, soll fürs Fernsehen den Geist Marilyn Monroes beschwören. Doch am entscheidenden Tag ist es nicht die Filmdiva, die Jaimes Ruf folgt. Im Garten des Hauses, wo die Dreharbeiten stattfinden, trifft sie zu ihrem Entsetzen auf Geister von Kindern, die in einer Zwischenwelt gefangen sind und um Erlösung flehen …

Autor: Kelley Armstrong
Buch: Lockruf der Toten

Ichbinswieder

vor 6 Jahren

über die Autorin

Die kanadische Fantasy-Autorin Kelley Armstrong wurde 1968 in Sudbury, Ontario als älteste von vier Geschwistern geboren. Als sie neun Monate alt war, zog ihre Familie nach London, Ontario. Sie studierte Psychologie und Informatik an der University of Western Ontario, bevor sie Schriftstellerin wurde. Sie lebt heute mit ihrem Mann und ihren drei Kindern in Ontario, Kanada.
Ihre Bücher:
* Women of the Otherworld
o (2001) Die Nacht der Wölfin
Bitten
o (2002) Rückkehr der Wölfin
Stolen
o (2003) Nacht der Hexen
Dime Store Magic
o (2004) Pakt der Hexen
Industrial Magic
o (2005) Nacht der Geister
Haunted
o (2006) Blut der Wölfin
Broken
o (2007) Lockruf der Toten
No Humans Involved
o (2008) Nacht der Dämonin
Personal Demon
o (2008) Living with the Dead
o (2009) Frost Bitten
o (2010) Waking the Witch
o (2011) Spellbound

* Die dunklen Mächte – Darkest Powers
o (2008) Schattenstunde
The Summoning
o (2009) Seelennacht
The Awakening
o (2010) Höllenglanz
The Reckoning

* Otherworld Tales
o (2009) Men of the Other World
o (2010) Tales of the Otherworld

* Darkness Rising
o (2011) The Gathering

* (2009) Angelic [Novella]
* (2010) Counterfeit Magic [Novella]

* andere Bücher
o Nadia Stafford
+ (2007) Exit Strategy
+ (2009) Made to Be Broken

Carriecat

vor 6 Jahren

über die Autorin

Ist mein erstes Buch der Autorin, da bin ich schon gespannt!

Beiträge danach
16 weitere Beiträge (Klassische Ansicht)
Beiträge davor

Ichbinswieder

vor 6 Jahren

Seite 312-408
Beitrag einblenden

Na Gott sei Dank: Jetzt haben sich Jamie und Jeremy endlich - wurde ja auch Zeit. ;-)

Aber ist das glaubwürdig: Lässt man den Mann, den man schon lange liebt, zappeln, nur damit er sich "richtig sicher" ist ?

Ines_Mueller

vor 6 Jahren

Seite 204-311

Ich hab erst eine Weile gebraucht, um wieder in das Buch zu finden, da ich ja so lange nicht weitergelesen habe. Man merkt deutlich, dass dieses Buch kein Jugendbuch ist, wie Armstrongs Dunkle Mächte Reihe, was mir sehr gut gefällt. Es ist blutig und brutal und es wird keine heile Welt geschildert, was ich in Büchern überhaupt nicht gern lese. Die Passagen, in denen Jaimi nicht ihre Sendung dreht, gefallen mir ab besten (:

Carriecat

vor 6 Jahren

Seite 312-408

Vielleicht Selbstschutz???
Allerdings glaube ich nicht, das man das im "Hormonrausch" auch so knallhart in die Tat umsetzt

Ines_Mueller

vor 6 Jahren

Seite 312-408

Das Buch gefällt mir immer noch sehr, aber immer wieder, wenn ich Jaimie anfange zu mögen, macht sie es gleich wieder zunichte... Das Problem mit den Kindern geht manchmal etwas unter, zumindest kommt mir das so vor. Jetzt werd ich gleich mal weiterlesen, damit ich das Buch endlich beenden kann (:

Ines_Mueller

vor 6 Jahren

Seite 409-Ende

Ich bin jetzt auch durch und mir hat es ganz gut gefallen. Das Ende fand ich auch etwas lasch, vorallem nachdem Armstrong die Spannung so toll aufgebaut hat. Aber gut gefallen hat mir, dass Jaime diesen Menschen mit den toten Tieren so eine Heidenangst einflöst. Ich wurde echt gerne vier Sterne geben, aber da waren einige Sachen von denen ich nicht ganz so begeistert war und da wär es iwie unfair, wenn ich vier vergeben würde...

Ichbinswieder

vor 6 Jahren

Seite 409-Ende

Mir war das Ende auch zu schlapp.... wobei auch ich das mit den Tieren ganz originell fand

Ichbinswieder

vor 6 Jahren

Fazit

Der Prolog wirft einen (thrillergemäß) mitten in die Geschichte.
Man merkte danach aber deutlich, dass es sich hier um eine Fortsetzung einer Reihe handelt. Einiges an Vorwissen über die Personen wurde vorausgesetzt. Dem entsprechend dauerte es etwas länger, bis ich in die Geschichte hineinkam und jede Figur klar zuordnen konnte. Doch das störte nicht weiter, da wurden die Gehirnwindungen gefordert.
Besonders gut gelungen fand ich die Darstellung der okkulten Gruppe und ihren Machenschaften. Diese waren wirklich gruselig, so wie ich es von einem Thriller erwarte.
Im Buch wechseln sich ruhigere mit rasanten Passagen ab, nur leider ging mir hier und da der rote Fagen verloren. Gegen Ende nahm die Geschichte nochmal richtig Fahrt auf, das "fulminante Ende" fehlte für meine Begriffe jedoch leider.
Sehr positv fand ich die vielen unterschiedlichen Charaktere, die sehr plastisch und authentisch wirkten. Auch in den Handlungsorten fand man sich, dank der guten Beschreibung sofort zurecht.
Insgesamt ein gutes Buch, dass man mit Einschränkung auch als Einzelroman lesen kann.

Neuer Beitrag

Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist! Mehr Infos

Buchliebe für dein Mailpostfach!

Hol dir mehr von LovelyBooks