Kelly McKain

 4.1 Sterne bei 95 Bewertungen

Neue Bücher

Ponyhof Liliengrün Royal - Marie und Merlin

Erscheint am 11.03.2019 als Hardcover bei Loewe.

Alle Bücher von Kelly McKain

Sortieren:
Buchformat:
Die Nacht der Nächte

Die Nacht der Nächte

 (36)
Erschienen am 01.06.2007
Neue Nächte - jetzt erst recht!

Neue Nächte - jetzt erst recht!

 (8)
Erschienen am 01.04.2009
Ponyhof Liliengrün - Finja und Flöckchen

Ponyhof Liliengrün - Finja und Flöckchen

 (5)
Erschienen am 01.06.2010
Ponyhof Liliengrün - Sophie und Sternchen

Ponyhof Liliengrün - Sophie und Sternchen

 (5)
Erschienen am 01.06.2008
Ponyhof Liliengrün - Marie und Merlin

Ponyhof Liliengrün - Marie und Merlin

 (5)
Erschienen am 01.06.2008
Ponyhof Liliengrün - Rosa und Ravioli

Ponyhof Liliengrün - Rosa und Ravioli

 (4)
Erschienen am 01.06.2009
Ponyhof Liliengrün - Clara und Camillo

Ponyhof Liliengrün - Clara und Camillo

 (4)
Erschienen am 01.06.2008
Ponyhof Liliengrün - Kim und Karuso

Ponyhof Liliengrün - Kim und Karuso

 (4)
Erschienen am 01.01.2009

Neue Rezensionen zu Kelly McKain

Neu
Steffi_the_bookworms avatar

Rezension zu "Ponyhof Liliengrün - Marie und Merlin" von Kelly McKain

Mutige Marie
Steffi_the_bookwormvor 9 Monaten

Als Kind habe ich gefühlt jedes Pferdebuch verschlungen und war daher sehr neugierig mal wieder so eine Geschichte zu lesen.

Das Buch war sehr niedlich und unterhaltsam. Die Geschiche war abwechslungsreich und hatte alles was man von einer Ponygeschichte erwartet.
Die Heldin Marie war sehr sympathisch und es war sehr süß wie sie sich immer wieder motiviert hat mutig zu sein. In dieser Hinsicht fand ich sie eine sehr gelungene Protagonistin.

Der Schreibstil war der Zielgruppe komplett angemessen. Ich hatte manchmal sogar das Gefühl, dass das Buch von einem Kind selbst geschrieben worden ist, so passend war der Stil.
Einerseits fand ich diesen Stil wirklich gut, aber andererseits fühlte es sich manchmal wie eine Nacherzählung der Ereignisse an und nicht wie das was gerade passiert. Mich hat es an meine Postkarten erinnert, die ich als Kind an meine Eltern geschrieben habe.

Kommentieren0
3
Teilen
AnneMayaJannikas avatar

Rezension zu "Ponyhof Liliengrün - Rosa und Ravioli" von Kelly McKain

Anstrengende Freundschaft
AnneMayaJannikavor 3 Jahren

Das Cover / Bilder:
Pferd in Pose und Reiterin drauf


Zum Buch:
Diesmal geht es nicht ums über die Hecke springen. Die Protagonisten Rosa ist zum Dressurreiten eine Woche auf Liliengrün. Diesen Kurs gibt es nicht immer und sie freut sich wahnsinnig drauf.
Arabella ist auch aus diesem Grund da, sie hat sogar ihr eigenes Pony Goldie mitgebracht. Aber ansonsten findet Rosa Arabella anstrengend, anstatt Spaß zu haben und neue Freunde zu finden, klammert Arabella und möchte nur bei Rosa sein und dabei kennen sich die beiden doch erst seit dieser Woche.

Meine Meinung:
Diesmal geht es nicht um waghalsiges Springen, sondern um den Sonderkurs Dressur, auf den sich Rosa wahnsinnig freut.
In Arabella findet sie auch gleich eine Freundin. Doch dann wird Arabella immer zickiger und gemeiner und Rosa weiß nicht warum, schließlich ist Arabellas Leben so cool. Sie geht aufs Internat, hat ein eigenes Pferd und für Rosa mit ihrer nervigen Familie sieht Arabellas Leben wie das pure Glück aus.
Aber Pferde sind manchmal nicht das Glück der Erde (in Arabellas Fall) und Eifersucht, Neid und Angst beherrschen ihr Leben. Aber Rosa ist trotzdem eine gute Freundin und hilft ihr.

Jedes Buch dieser Reihe hat ein anderes soziales Thema mit dem es sich auseinandersetzt. Die gegenseitige Eifersucht und die Gemeinheiten von Arabella gegen Rosa sind sehr gut dargestellt, so das die Frage "Warum macht sie das" einem sofort auf der Zunge liegt. Mit den Kindern hatten wir schon öfter "warum macht sie das"-Situationen und so findet man auch unter Freunden Lösungen.


 

 

Kommentieren0
7
Teilen
AnneMayaJannikas avatar

Rezension zu "Ponyhof Liliengrün - Finja und Flöckchen" von Kelly McKain

Flöckchen geht es wieder gut.
AnneMayaJannikavor 3 Jahren


Das Cover / Bilder:
Ein Mädchen springt mit ihrem Pony über einen Baumstamm.

Zum Buch:
Wieder eine Woche auf dem Ponyhof Liliengrün. Diesmal ist Finja zu Gast bei Millie und ihren Eltern. Finja darf ein Pony reiten, was vernachlässigt wurde und auf einem speziellen Hof wieder aufgepäppelt wurde, bevor es nach Liliengrün kam. 
Sie hat ein wenig Angst, das sie dem Tier weh tut, wenn sie es zu starkt lenkt, aber Flöckchen macht es Spaß schnell zu reiten und auch Anweisungen zu befolgen. Als die Mädchen dem Hilfshof einen Besuch abstatten, sind sie traurig, wie Menschen Tiere so behandeln und vernachlässigen können.

Meine Meinung:
Das Thema Tiermißhandlung steht in diesem Band im Vordergrund. Finja zeigt, wie man sich für Tiere einsetzen kann und das man achtsam mit Mensch und Tier umgehen muss.
Am Ende werden diesmal keine Reiterspiele gemacht, sondern ein Mitmachtag, an dem Geld gesammelt wird für neue Pferdedecken und Finja ist stolz zu sagen, das es ihre Idee war und alle Mädchen (neuen Freundinnen) mitgemacht haben. Da kann man sich doch gar nicht mehr von "seinem" neuen Pony trennen.

Kommentieren0
12
Teilen

Gespräche aus der Community

Neu

Starte mit "Neu" die erste Leserunde, Buchverlosung oder das erste Thema.

Community-Statistik

in 115 Bibliotheken

auf 26 Wunschlisten

von 3 Lesern aktuell gelesen

Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

Mehr Infos

Buchliebe für dein Mailpostfach

Hol dir mehr von LovelyBooks