Redwood Love – Es beginnt mit einem Kuss

von Kelly Moran 
4,6 Sterne bei130 Bewertungen
Redwood Love – Es beginnt mit einem Kuss
Bestellen bei:

Neue Kurzmeinungen

V

Gabby und Flynn zum Verlieben, einfach tolles Buch

Ro_Kes avatar

Diese (Liebes-)Geschichte hat sich bis in die verborgensten Winkel meines Herzens schleichen können. Genre-Highlight! ❤

Alle 130 Bewertungen lesen

Auf der Suche nach deinem neuen Lieblingsbuch? Melde dich bei LovelyBooks an, entdecke neuen Lesestoff und aufregende Buchaktionen.

Inhaltsangabe zu "Redwood Love – Es beginnt mit einem Kuss"

Alte Freunde, neue Liebe?
Redwood, Oregon. Eine kleine Stadt zwischen Bergen und Meer. Hier betreibt Flynn O’Grady gemeinsam mit seinen beiden Brüdern eine Tierarztpraxis. Da er von Geburt an taub ist, muss Flynn sich bei der Arbeit mit den Tieren auf seine anderen Sinne verlassen. Und auf Gabby, seine Assistentin. Die beiden sind ein perfekt eingespieltes Team und auch privat beste Freunde. Deshalb ignoriert Flynn sein Herzklopfen, wann immer er sie zu lange ansieht. Nur lassen sich manche Dinge nicht für immer ignorieren. Vor allem, wenn man in einer Kleinstadt voller schamloser Kuppler wohnt …
Ein Ort zum Wohlfühlen, drei Tierärzte zum Verlieben.
Der zweite Band der Redwood-Love-Trilogie

Buchdetails

Aktuelle Ausgabe
ISBN:9783499275395
Sprache:Deutsch
Ausgabe:Flexibler Einband
Umfang:368 Seiten
Verlag:ROWOHLT Taschenbuch
Erscheinungsdatum:19.09.2018

Rezensionen und Bewertungen

Neu
4,6 Sterne
Filtern:
  • 5 Sterne92
  • 4 Sterne31
  • 3 Sterne6
  • 2 Sterne1
  • 1 Stern0
  • Sortieren:
    V
    verena1995vor 8 Stunden
    Kurzmeinung: Gabby und Flynn zum Verlieben, einfach tolles Buch
    Redwood Love

    „Alte Freunde, neue Liebe?
    Redwood, Oregon. Eine kleine Stadt zwischen Bergen und Meer. Hier betreibt Flynn O’Grady gemeinsam mit seinen beiden Brüdern eine Tierarztpraxis. Da er von Geburt an taub ist, muss Flynn sich bei der Arbeit mit den Tieren auf seine anderen Sinne verlassen. Und auf Gabby, seine Assistentin. Die beiden sind ein perfekt eingespieltes Team und auch privat beste Freunde. Deshalb ignoriert Flynn sein Herzklopfen, wann immer er sie zu lange ansieht. Nur lassen sich manche Dinge nicht für immer ignorieren. Vor allem, wenn man in einer Kleinstadt voller schamloser Kuppler wohnt …“1

    1 https://www.endlichkyss.de/paperback/kelly-moran-redwood-love-es-beginnt-mit-einem-kuss.html

     

    Redwood Love – eine neue Liebe von mir, ich habe ja bereits da erste Buch gelesen und fand dieses schon gut, aber „Es beginnt mit einem Kuss“ konnte alles nochmal toppen.

    Flynn ist einfach so toll, wie er sich verhält ist einfach nur wow. Gabby seine Jugendfreundin entwickelt Gefühle für ihn, aber denkt das Flynn nicht dasselbe fühlt. Erst nach dem Flynn auf seine Art ihr zeigt wie er zu ihr steht. Die Szene wo er überall hin fährt und sich an alles, - ihre gemeinsamen Momente in der Kindheit erinnert und einfach so schön mit anzuschauen.

    Gabby ist auch eine großartige Persönlichkeit, die man nur lieben kann, sie macht so viel für Flynn, das ihr selbst gar nicht mehr auffällt. Diese Sachen sind aber nicht selbstverständlich.

    Beide leben für ihre Arbeit und halten auch in schwierigen Fällen zueinander, natürlich habe aber auch sie alltägliche Probleme, mit denen sie zurechtkommen müssen.

    Eine wirklich schöne, emotionale, mitfühlende Geschichte. Man taucht so in die Geschichte mit ein, als wäre man direkt in Redwood.

    Klare Leseempfehlung. 5 von 5 Sternen.

    PS: Der Dritte Teil der Reihe liegt auch schon auf meinem SuB.

     

     

    ISBN: 9783499275395

    Sprache: Deutsch

    Ausgabe:  Flexibler Einband

    Umfang: 368 Seiten

    Verlag: ROWOHLT Taschenbuch

    Erscheinungsdatum: 19.09.2018


    Kommentieren0
    0
    Teilen
    Janaaas avatar
    Janaaavor 3 Tagen
    Tierarzt zum Verlieben

    Inhalt:
    Alte Freunde, neue Liebe?
    Redwood, Oregon. Eine kleine Stadt zwischen Bergen und Meer. Hier betreibt Flynn O’Grady gemeinsam mit seinen beiden Brüdern eine Tierarztpraxis. Da er von Geburt an taub ist, muss Flynn sich bei der Arbeit mit den Tieren auf seine anderen Sinne verlassen. Und auf Gabby, seine Assistentin. Die beiden sind ein perfekt eingespieltes Team und auch privat beste Freunde. Deshalb ignoriert Flynn sein Herzklopfen, wann immer er sie zu lange ansieht. Nur lassen sich manche Dinge nicht für immer ignorieren. Vor allem, wenn man in einer Kleinstadt voller schamloser Kuppler wohnt …
    Ein Ort zum Wohlfühlen, drei Tierärzte zum Verlieben.
    Der zweite Band der Redwood-Love-Trilogie


    Meine Meinung:
    Nachdem ich den ersten Band der Trilogie verschlungen habe, musste unbedingt der zweite Teil her. Ich habe es gemeinsam mit meinen 2 Mädels in einer Leserunde gelesen und wir haben uns alle in diese Reihe verliebt. „Redwood Love – Es beginnt mit einem Kuss“ ist der zweite Teil der Reihe, man kann jedoch die Bände unabhängig voneinander lesen, da jeder Teil eine abgeschlossene Handlung mit anderen Hauptcharakteren hat.
    Diesmal werden Flynn und Gaby ins Rampenlicht gerückt und das Drachentrio bzw. die gesamte Kleinstadt hat es auf die beiden abgesehen. Der Tierarzt Flynn ist sehr sympathisch, rücksichtsvoll und liebevoll. Auch Gaby ist eine sehr liebe und sympathische Person. Beide sind beste Freunde seit sie klein sind und haben eine Gemeinsamkeit: Das Daten klappt nie wie gewünscht. Während Flynn taub ist, hat Gaby das Problem, dass alle Männer sie nur als das nette, kleine Mädchen von nebenan sehen. Doch schon bald merken beide, dass sie nur die Augen öffnen mussten. Es ist immer wieder toll zu sehen, wie aus Freundschaft Liebe entsteht, solche Liebesgeschichten mag ich ehrlich gesagt am liebsten.
    Neben Flynn und Gaby treten auch bekannte Gesichter aus dem vorherigen Teil wieder auf, was mich sehr gefreut hat. Sehr rührend fand ich insbesondere die Momente zwischen Flynn und Hailey.
    Der Schreibstil ist auch in diesem Teil einfach super. Sehr einfach gehalten, dennoch fesselnd. Die Geschichte wird abwechselnd aus den Sichtweisen von Flynn und Gaby erzählt. In diesem Teil ist deutlich mehr Spannung als in Band 1, es war aber auch immer wieder ein Hin und Her zwischen den beiden Protagonisten. Toll fand ich außerdem, dass es immer wieder witzige und süße Stellen gab, in der ich schmunzeln musste.
    Auch das Cover ist wundervoll. Es ist ähnlich wie der vom ersten Teil, was ich super finde, da man sofort erkennen kann, dass die Bücher zusammengehören.
    „Redwood Love – Es beginnt mit einem Kuss“ von Kelly Moran ist ein wundervolles Buch mit tollen Charakteren, super Unterhaltung und sorgt für wohlfühlende Momente. Ich fand den ersten Teil schon echt toll, der zweite dagegen ist eine kleine Steigerung. Ich freue mich schon sehr auf den letzten Teil, will aber gleichzeitig auch noch keinen Abschied von Redwood nehmen.
    Das Buch bekommt von mir 5 Sterne und eine absolute Leseempfehlung. Ich kann euch diese Reihe wirklich ans Herz legen. Auch wenn ich den dritten Teil noch nicht gelesen habe, bin ich mir sicher, dass auch die Geschichte von Drake zum Dahinschmelzen sein wird! 
    Also worauf wartet ihr noch? Reist nach Redwood, fühlt euch wie Zuhause und verliebt euch in die O’Grady-Brüder.

    Kommentieren0
    1
    Teilen
    Büchermäuschens avatar
    Büchermäuschenvor 4 Tagen
    Den Mond im Blick.

    Der zweite Band aus und von Redwood ist sehr gelungen und nahe zu perfekt. Die Charaktere aus Band 1 sowie Hailey kommen auch in Band 2 vor. Sie wirken aber nicht aufgezwungen sondern sehr aus balanciert. Auch die Ausübung des Berufs finde ich in diesem Band gut bzw. Sogar noch besser und emotionaler als im ersten Band. Flynn und Gabby kennen sich ihr Lebenlang kennen einander in und auswendig. Und hier ist der kleine aber feine Makel des Buchs, es hätte halb so dick sein können hätten die beiden sich hingesetzt und mit einander offen und ehrlich gesprochen.

    Kommentieren0
    1
    Teilen
    DamarisDys avatar
    DamarisDyvor 5 Tagen
    Kurzmeinung: Eine weitere herzergreifende Geschichte aus Redwood ❤️
    Herzergreifend :)

    Auch diese Geschichte aus Redwood hat mich wieder begeistert. Die Thematik ist dieses mal eine etwas sonderbare, da einer der Hauptprotagonisten, Flynn, taub ist. Deshalb war ich sehr gespannt was die Autorin draus macht und ich muss sagen, dass ich hellauf begeistert bin :) Flynn und Gabby konnten mich in ihren Bann ziehen und ich hab beide auf ihre Art und Weise verstehen können, weshalb es in der Geschichte auch mehrere Auf und Abs gab. Trotzdem hat die Autorin den Spannungsbogen halten können.


    Zudem fand ich das Buch zwischenzeitlich auch spannend, was mit dem Beruf der beiden zu tun hatte. 
    Das Ende ist wieder mal super emotional und herzergreifend! Ich freue mich auf das dritte und leider letzte Buch, denn aus Redwood würde man am liebsten viel mehr hören. Die ganzen Leute dort sind mir schon total ans Herz gewachsen! Mehr davon! :)

    Kommentieren0
    9
    Teilen
    KatjaGrafs avatar
    KatjaGrafvor 7 Tagen
    Kurzmeinung: Anders als erwartet - spannend und mit viel Tiefgang
    Spannend und anders als erwartet

    Cover:


    Wie alle Redwood Bücher, ist das Cover mal wieder ein Traum. Die romantische Holzoptik, die schöne Blockhütte und die stimmungsvollen Bilder machen sofort Lust aufs Lesen. Die geprägte, glänzenden Schrift und die glänzenden Polaroids geben dem Buch eine sehr wertige Aufmachung.

    Inhalt:
    (Achtung, kann Spoiler enthalten)

    Gabby und Flynn sind schon seit der Schule beste Freunde. Gabby hat ganz selbstverständlich immer an den gehörlosen Flynn gedacht und extra für ihn die Gebärdensprache gelernt. Sie sind unzertrennlich, arbeiten zusammen und treffen sich in ihrere Freizeit und plötzlich entdecken beide, dass sie ihre Gefühle für den anderen nicht länger unterdrücken können. Beide haben Angst davor, dass der Anfang einer Beziehung, auch das Ende der Freundschaft sein könnte, und trauen sich zunächst nicht, ihren Gefühlen nachzugeben.

    Mein Fazit: 

    Dreiviertel des Buches drehen sich darum, dass einer der Beiden immer wieder einen Rückzieher macht, obwohl ihre Anziehung schon so stark ist. Das war für mich der stärkste und emotionalste Teil. Ich wollte weinen, mir die Haare raufen und den beiden irgendwie helfen, damit sie sich endlich trauen. Es war wundervoll durch diesen Gefühls-Dschungel zu gehen. Gänsehaut inklusive!

    Als es dann endlich zum "Äußersten" kam, war ich sensationell enttäuscht. Flynns Verhalten konnte ich überhaupt nicht verstehen. Die ganze Sympathie, die ich für Flynn hatte, war in diesem Moment verflogen. Irgendwie passte das auch nicht zu Flynn. Ich hätte mir diesen Teil deutlich romantischer gewünscht und bin daher über das Ende etwas enttäuscht. 

    Trotzdem ist die Redwood Reihe wunderschön zu lesen und ich freue mich auf Band 3.


    Kommentieren0
    2
    Teilen
    Faltines avatar
    Faltinevor 7 Tagen
    Sogar noch besser!

    Meine Meinung:

    Das Cover finde ich, wie schon beim ersten Teil, einfach toll. Auch die Klappen sind toll gestaltet worden und ein echter Hingucker. Das das Cover sich dem Erstem anpasst, aber dennoch auch für sich allein steht, gefällt mir auch richtig gut – so kommt zumindest ein bisschen Abwechslung rein ;) Die Kapitel haben eine gute Länge und werden aus verschiedenen Perspektiven erzählt.


    Ich bin so froh, dass Rowohlt jetzt diese Sparte hat und diese Reihe raus gebracht hat, denn den ersten habe ich schon geliebt und dieser konnte das noch toppen! Der Einstieg viel mir leicht, durch den gut zu lesenden Schreibstil hatte ich das Gefühl, als würde ich nach Hause kommen. Die Story an sich war wieder süß, aber nicht zu kitschig und mit genau der richtigen Portion Humor. Auch wenn manches ein bisschen vorhersehbar war, sind die Seiten nur so dahin geflogen und ich bin gerne wieder nach Redwood zurück gekehrt.


    In Flynn habe ich mich schon im ersten Band verliebt und ich habe mich schon so darauf gefreut, ihn endlich besser kennen zu lernen. Sein Charakter ist unglaublich stark und fesselnd und gerade seine Sicht auf das Leben hat mich beeindruckt. Gabby fand ich einfach nur zuckersüß und ich habe die Dynamik der beiden sehr genossen. Besonders gefreut habe ich mich auch darüber ''alte'' Charaktere wieder dabei zu haben.


    Ein toller zweiter Teil, für mich sogar noch besser als der Erste!

    Kommentieren0
    0
    Teilen
    mrs-brs avatar
    mrs-brvor 8 Tagen
    Kurzmeinung: Ich liebe es ! So eine gefühlvolle Geschichte und die Charaktere sind so so liebenswürdig!
    Jahreshighlight!

    Die Geschichte von Gabby und Flynn hat mich echt berührt. Flynn gibt sich nach außen hin selbstbewusst, leidet aber seit seiner Grundschulzeit unter seinem Handicap. Gabby ist schon immer führ ihn da gewesen und auf einmal merken sie, dass es liebe zwischen ihnen ist. 

    Die Geschichte hat mir noch besser gefallen als der erste Teil. Für mich war hier mehr Spannung vorhanden, da hier nicht immer Perfekte Welt war. 
    So viele Stellen waren so emotional und ich habe durchweg mitgefiebert, mitgeweint und mitgelacht. 
    Sehr zu empfehlen!
    Mehr unter: https://anna-bredow.blogspot.com/2018/11/kelly-moran-redwood-love-teil-1-2.html

    Kommentare: 1
    10
    Teilen
    Vivi95s avatar
    Vivi95vor 9 Tagen
    Kurzmeinung: Eine schöne Fortsetzung, aber mit ein paar Schwächen
    Schwächer als der 1. Teil, aber trotzdem eine tolle Fortsetzung

    Cover
    Das Cover konnte mich wieder voll überzeugen und es passt einfach so wunderbar zu der Geschichte und zu der heimischen Atmosphäre in Redwood.
    Ich finde es auch toll, dass eigentlich nur Farbton des Holzes angepasst wurde und andere Bilder eingefügt wurden.


    Schreibstil

    Der Schreibstil war wieder super flüssig und man konnte das Buch wieder so “wegsuchten”, obwohl nicht viel passiert ist. Der Humor, den die Charaktere zwischendurch durch ihre Satz aufgelockert haben, hat mich wirklich zum schmunzeln gebracht.
    Ebenso der Perspektivenwechsel war wieder immer an der richtigen Stelle, sodass man schnell weiterlesen musste um zu wissen was der jeweils andere jetzt vorhat.


    Charaktere

    Was soll ich schon groß zu den Charakteren sagen.
    Gabby war so herzlich und genau wie schon im ersten Teil einfach eine super liebe Person, der das Wohl der anderen am Herzen liegt und das sie über ihr eigenes stellt.
    Zwischendurch hatte sie mit Selbstzweifeln zu kämpfen. Hauptsächlich wenn es um Flynn ging. Aber das hat sie einfach menschlicher gemacht in meinen Augen.
    Man konnte gar nicht anders, als Gabby zu mögen.

    Und Flynn ist auch einfach ein toller Charakter, auch wenn er nicht an Cade herankommt mit seinem Humor. Man merkt einfach, dass er mit sich zu kämpfen hat. Auch wenn er seine Taubheit längst akzeptiert hat, dringt sie doch immer wieder in sein Bewusstsein ein und und zerstört die Hoffnung, die er gehabt hat.
    Die Beziehung zu Gabby ist einfach so stark, aber auch dabei hat er seine Zweifel.
    Mit Hailey hat er bereits eine wunderbare Verbindung geschaffen, die auch jetzt zum Ende des Buches wieder deutlich geworden ist.


    Natürlich dürfen die anderen beiden Brüder, Cade und Drake als Nebencharakter nicht fehlen, und man hat dieses mal mehr Einblicke zu Drake gefunden, als zu Cade.
    Aber gerade, dass die Personen alle untereinander auch einfach eine so schöne Verhältnis zueinander haben, lässt einem einfach dieses Familienbewusstsein von allen bewusst werden und macht die ganze Atmosphäre so heimisch.


    Fazit
    Leider fand ich den 2.Teil der Redwood Love Trilogie etwas schwächer als den 1.Teil.
    Am Anfang ist mir einfach zu wenig passiert. Das liegt aber wahrscheinlich auch eher daran, dass Gabby und Flynn sich schon so lange kennen und man diese beiden im ersten Teil schon als das Dreamteam wahrgenommen hat.
    Zum Ende hin hat es mich wieder vollkommen in den Bann gezogen und die letzten Kapitel flogen nur so dahin.
    Es war einfach entspannter das Ende zu lesen, und der Anfang war “schwer” sich in die Geschichte einzutauchen.
    Im Großen und Ganzen war es aber eine schöne Geschichte, die sich wundervoll zu dem 1.Teil ergänzt. Jetzt freue ich mich darauf, den 3. Teil zu lesen. Drake sagt mir einfach die ganze Zeit schon am Meisten zu von den O´Grady Brüdern.


    Kommentieren0
    1
    Teilen
    TuffyDropss avatar
    TuffyDropsvor 9 Tagen
    Kurzmeinung: Ich hatte mir mehr erhofft
    Schwache Fortsezung

    Klappentext:
    Alte Freunde, neue Liebe?
    Redwood, Oregon. Eine kleine Stadt zwischen Bergen und Meer. Hier betreibt Flynn O’Grady gemeinsam mit seinen beiden Brüdern eine Tierarztpraxis. Da er von Geburt an taub ist, muss Flynn sich bei der Arbeit mit den Tieren auf seine anderen Sinne verlassen. Und auf Gabby, seine Assistentin. Die beiden sind ein perfekt eingespieltes Team und auch privat beste Freunde. Deshalb ignoriert Flynn sein Herzklopfen, wann immer er sie zu lange ansieht. Nur lassen sich manche Dinge nicht für immer ignorieren. Vor allem, wenn man in einer Kleinstadt voller schamloser Kuppler wohnt …


    --- Enthält mögliche Spoiler ---


    Nach einem wunderbaren Auftakt der Reihe mit gelungenen Charakteren, toller Wohlfühl-Atmosphäre und einer angenehmen Geschichte war ich sehr gespannt auf die Fortsetzung, bei der, der Mittlere der O'Grady Brüder im Vordergrund steht. Flynn ist mir in den wenigen Augenblicken, in denen er in Band 1 seinen Auftritt hatte, direkt ans Herz gewachsen. Mit seinem sympathischen Charakter, sowie der Art und Weise, wie er mit Hailey umgegangen ist, hat mich unglaublich neugierig auf seine Geschichte gemacht. Leider muss ich direkt zu Beginn sagen, dass mir die Umsetzung leider nicht allzu gut gefallen hat und mir Band 2 im Gegensatz zum erstens als deutlich schwächer im Gedächtnis geblieben ist.

    Zunächst einmal etwas zum Inhalt. Flynn ist seit seiner Geburt an taub und hat gelernt sich auf seine anderen Sinne zu verlassen, insbesondere bei der Arbeit. Dort wird er unterstützt durch Gabby, die nicht nur seine Assistentin ist und ihm somit tagtäglich zur Seite steht, sondern zudem sind die beiden auch beste Freunde und dies sogar schon seit ihrer Kindheit. Flynn weiß, dass er schon seit geraumer Zeit mehr als nur Freundschaft für Gabby empfindet, versucht diese Gefühle jedoch zu unterdrücken um ihre tiefe Freundschaft nicht zu gefährden. Es dauert nicht lange, dass auch Gabby einsieht bzw. ihr klar wird, dass auch sie sich zu Flynn hingezogen fühlt, es sie aber total verunsichert, was eine Beziehung für ihre langjährige Freundschaft bedeuten würde.

    Beide Protagonisten sehnen sich eigentlich nach einem Partner, sind aber beide jeweils für das andere Geschlecht unsichtbar. Gabby wird bei den meisten nur als Kumpeltyp gesehen und nicht als sie selbst, für FLynn ist es schwierig aufgrund seiner Krankheit, denn viele Frauen geben sich nicht einmal die Mühe und lernen Gebärdensprache, was natürlich die Kommunikation untereinander um ein Vielfaches erschwert, wenn nicht sogar unmöglich macht. Auch wenn Flynn gelernt hat mit seiner Krankheit umzugehen und sogar ein erfolgreicher Tierarzt gworden ist, hat er mir in manchen Situationen einfach leid getan. Mit Gabby an seiner Seite hat er zwar eine große Stütze, aber manchmal hatte ich auch den Eindruck, dass er unbewusst zu abhängig von ihr ist.

    Der Einsteig in die Geschichte und die anfänglichen Annährungsversuche waren für mich sehr angenehm und ziemlich süß. Jedoch hat sich das Ganzen schon ziemlich schnell in eine Richtung entwickelt, die anstrengend wurde. Das ständige hin- und her der beiden habe ich als etwas nervig empfunden. Auch wenn ich die Bedenken auf beiden Seiten nachvollziehen konnte, hat es die komplette Geschichte zu sehr in die Länge gezogen und auch keine Spannung erzeugt. Dadurch, dass generell auf ihrem Weg alles ziemlich reibungslos lief und ihnen niemand groß Steine in den Weg gelegt hat, ging alles ziemlich glatt und hat dem Ganzen jegliche Grundlage zum Mitfiebern genommen. Es hat mir an dieser Stelle einfach an so vielem in dem Buch gefehlt. Wo war die Romantik? Wohin ist die schöne Atmosphäre aus Band 1 verschwunden? Wie erging es den anderen Charakteren in letzter Zeit? Auch wenn es um Flynn's und Gabby's Geschichte ging, wurde in dem Vorgänger ein Gleichgewicht gefunden, in dem nicht nur die Hauptprotagonisten im Vordergrund standen, sondern auch die Nebencharaktere eine wichtige Rolle spielten und ihre Auftritte hatten. Die Kuppelei der Redwood Einwohner habe ich als eher anstrengend und total überzogen empfunden. Ich sage nur "Kuss-Stand". Auch wenn die beiden wohl einen Schubser in die richtige Richtung grbaucht haben, hätte man dies möglicherweise auf eine etwas nettere Art und Weise umsetzen können.

    Zur Handlung an sich, wie oben schon erwähnt, war das Ganze für mich sehr in die Länge gezogen, da nicht wirklich viel passiert ist. Es gab zwischenzeitlich ein paar schöne Momente zwischen den beiden, aber ab einem bestimmten Punkt hatte ich den Eindruck, dass es nur noch darum geht, dass die beiden endlich miteinander schlafen und man hat eigentlich nur noch auf diesen Moment gewartet.

    Ein anderer Aspekt in dem Buch, mit dem ich mich wirklich sehr schwer getan habe, war die Darstellung von Flynn's Taubheit. Ich bin nun wirklich absolut kein Fachmann auf dem Gebiet, eher im Gegenteil, aber für mich waren viele Momente sehr schwer nachzuvollziehen. Zum einen war mir oftmals unklar wie gerade kommuniziert wird zwischen den beiden, also ob in Gebärdensprache, ob Flynn von den Lippen liest oder ob er selbst gerade spricht. Genau das war wohl auch der Knackpunkt, denn für mich war es sehr fragwürdig, ob ein Gehörloser zum einen wirklich in solch einem Maße selber spricht, unabhängig davon, ob er der Person ihm gegenüber vollends vertraut und zum anderen die Art und Weise, wie auch seine Stimme beschrieben wurde bzw. wie Gabby auf sie reagiert. Anhand dieser Beschreibungen hatte ich den Eindruck, dass Flynn gesprochen hat, wie jeder andere Mensch und das mit einer sehr angenehmen Stimme. Entweder ist hier bei meiner Vorstellung beim lesen etwas schief gelaufen oder aber die Darstellung ist etwas unglücklich umgesetzt worden, denn aus diesem Grund konnte ich mit dem ganzen Krankheitsbild nicht warm werden, was ich sehr schade fand, denn ich habe auch schon andere Bücher gelesen mit einer ähnlichen Thematik und da war es für mich einfach glaubwürdiger verpackt.


    Fazit:
    Für mich war es leider nur eine sehr schwache Fortsetzung. Die Vorfreude auf Flynn's Geschichte war ziemlich groß, war jedoch recht enttäuschend. Nichts desto trotz sind die Charaktere gelungen und ich bin gespannt auf Drake's Happy End.

    Kommentieren0
    1
    Teilen
    Nicolerubis avatar
    Nicolerubivor 11 Tagen
    Kurzmeinung: Großartig!!!
    Die Stimme der Liebe. ❤

    Hach, auch der zweite Band ist einfach wunderschön, warmherzig und voller Liebe, so das mein Herz dahingeschmolzen ist. ❤
    Flynn und Gabby, der Tierarzt und seine Assistentin. Ein eingespieltes, perfektes und nahezu blind verstehendes Team, trotz Handicap.
    Beste Freunde, seit der Kindheit, bis die Schmetterlinge im Bauch größer werden und stolperne Herzen nicht zur Ruhe kommen. Doch eine perfekte Freundschaft aufgeben, für ein Flattern, für die Leidenschaft und vieles mehr?
    Ein Liebe, so tief verbunden, und doch voller Ängste und Selbstzweifel. Es braucht nur Mut ...
    "Denn Himmelherrgott, du bist die einzige Person in meinem Leben, bei der ich mich nie schwach gefühlt habe, obwohl du mir alle Kraft raubst."❤
    Einfach großartig, emotional berührend und am Ende, schmunzelnd und mit Tränen in den Augen.
    Die Geschichte berührt auf vielen Ebenen.
    Der große Zusammenhalt der O'Grady-Brüder, das ungezähmte Drachentrio ;-), hach, einfach alle.
    Wunderbar geschrieben, süße und romantische Momente und ganz viel Gefühl!
    Ein purer Lesegenuss und sehr empfehlenswert!❤

    Kommentieren0
    0
    Teilen

    Gespräche aus der Community zum Buch

    Neu

    Starte mit "Neu" die erste Leserunde, Buchverlosung oder das erste Thema.

    Weitere Informationen zum Buch

    Pressestimmen

    Ein bezaubernder, berührender Liebesroman.

    'Redwood Love – Es begann mit einem Kuss' erinnert mich daran, warum ich mich in das Lesen verliebt habe. Es geht nicht um die Wörter auf den Seiten, sondern um die Emotionen, die sie auslösen. Kelly Moran versteht das.

    Vorfreude! So freuen sich unsere Leser auf das Buch

    KatjaGrafs avatar
    KatjaGrafvor 3 Monaten
    Ich kann es kaum erwarten, seit ich die Leseprobe gelesen habe.
    Kommentieren

    Was ist LovelyBooks?

    Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

    Mehr Infos

    Buchliebe für dein Mailpostfach

    Hol dir mehr von LovelyBooks