Kelly Parsons

 3,7 Sterne bei 64 Bewertungen

Lebenslauf

Der schreibende Arzt: Kelly Parsons ist Urologe mit Abschlüssen an der Stanford University, der University of Pennsylvania und der Johns Hopkins University of Baltimore. Er unterrichtet an der Universität von San Diego und lebt mir seiner Familie in Südkalifornien. Mit „Auf ewig dein“ veröffentlichte er seinen in der USA viel gelobten Debütroman.

Alle Bücher von Kelly Parsons

Cover des Buches Auf ewig dein (ISBN: 9783732590629)

Auf ewig dein

 (35)
Erschienen am 24.02.2020
Cover des Buches Unter dem Messer (ISBN: 9783404177974)

Unter dem Messer

 (29)
Erschienen am 30.11.2018

Neue Rezensionen zu Kelly Parsons

Cover des Buches Unter dem Messer (ISBN: 9783404177974)
B

Rezension zu "Unter dem Messer" von Kelly Parsons

Spannend
Bemyberlinbabyvor einem Jahr

Die Ärztin Dr. Rita Wu erwacht eines morgens gänzlich unbekleidet an einen OP-Tisch gefesselt. Das Getratsche ihrer Kollegen darüber kann nur von der plötzlich auftreten Stimme überdeckt werden, die sie in ihrem Kopf hört. Wie sich herausstellt, gehört diese einem Mr. Finney, welcher seine verstorbene Frau rächen möchte. Sie ist den Folgen einer schiefgegangenen OP von Dr. Wu erlegen und mit ihr auch Finney‘s ungeborgenes Baby. Dr. Wu sieht sich gezwungen den Befehlen, die Finney ihr in ihrem Kopf gibt, nachzugehen und die anstehende, erste OP mit dem neuen Auto-Chirurgen durchzuziehen. Ein packender Thriller mit leider relativ vorhersehbarem Ende. Dennoch gut zu lesen. Schön fand ich, das die Handlung aus Sicht aller Protagonisten wiedergegeben wurde.

Cover des Buches Unter dem Messer (ISBN: 9783404177974)
Sunshine_81s avatar

Rezension zu "Unter dem Messer" von Kelly Parsons

Gute Grundidee
Sunshine_81vor 3 Jahren

Bei "Unter dem Messer" handelt es sich um einen Thriller von Kelly Parsons. 

Dr. Wu, eine Chirurgin, wacht morgens verkatert auf einem Op-Tisch auf, kann sich nicht erinnern, wie sie dorthin gekommen ist und hört plötzlich eine Stimme in ihrem Ohr. Es ist Finney, der Mann einer ehemaligen Patientin, die nicht überlebt hat... 

Die Grundidee der Geschichte ist gut, leider konnte sie mich nicht genügend fesseln. Der Thriller plänkelt so vor sich hin, immer wieder werden Familienbeziehungen und Vergangenes erklärt, das bereits thematisiert wurde, so dass durch die vielen Wiederholungen keine rechte Spannung aufkommen will. Auch die Charaktere bleiben recht oberflächlich und ihnen fehlt die gewisse Tiefe. Auch Gefühle, wie Trauer und Hass werden nicht ausgearbeitet, die Beziehungen recht neutral dargestellt. Erst am Ende kommt etwas Spannung und Action auf. Der Schreibstil konnte mich nicht packen. 

Cover des Buches Unter dem Messer (ISBN: 9783404177974)
NicolePs avatar

Rezension zu "Unter dem Messer" von Kelly Parsons

Unter dem Messer
NicolePvor 5 Jahren

Im Turner Hospital steht ein Meilenstein in der Geschichte der Chirurgie an. Dr. Rita Wu soll die erste vollständig robotergesteuerte Operation vorführen. Doch kurz vor Beginn der OP hört sie im Kopf eine Stimme. Es ist die von Morgan Finney. Dieser hat Rita ein Nano-Implantat eingepflanzt, wodurch nur sie ihn hören kann. Finney will Rache, denn Rita ist für den Tod seiner Frau verantwortlich.

Dieser Medizin-Thriller spielt mit der Ur-Angst, anderen Menschen oder Maschinen hilflos ausgeliefert zu sein. Aus den Sichtweisen der handelnden Personen geschrieben, ist der Leser an allen Figuren nah dran. Rückblicke zeigen, wie es überhaupt zu dieser Situation kommen konnte. Leider sind diese manchmal zu ausschweifend, und der Kontakt zur eigentlichen Geschichte geht etwas verloren.

Hinzu kommt ein eher sachlicher Schreibstil mit wenigen spannenden Geschehnissen. Erst das Finale bietet endlich die gewünschte Spannung. Die Situationen mit der Maschine und was sie alles zu leisten vermag, sorgen während des Lesens für eine leichte Gänsehaut.

Kelly Parsons hat einen interessanten Thriller geschrieben, der noch mehr Potential zu bieten hätte. Eine Verbindung zu den Figuren konnte ich nicht aufbauen, was vielleicht auch mit dem Mangel an Spannung zu tun haben könnte.

Insgesamt ist „Unter dem Messer“ ein gutes Buch und kann den ein oder anderen Leser besser packen, als es bei mir der Fall war.

Gespräche aus der Community

Bisher gibt es noch keine Gespräche aus der Community zum Buch. Starte mit "Neu" die erste Leserunde, Buchverlosung oder das erste Thema.

Zusätzliche Informationen

Kelly Parsons im Netz:

Community-Statistik

in 102 Bibliotheken

auf 15 Merkzettel

von 1 Leser*innen aktuell gelesen

Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freund*innen und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber*innen und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

Mehr Infos

Hol dir mehr von LovelyBooks