Kelly Starrett , Glen Cordoza Sitzen ist das neue Rauchen

(2)

Lovelybooks Bewertung

  • 2 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 0 Leser
  • 2 Rezensionen
(2)
(0)
(0)
(0)
(0)

Inhaltsangabe zu „Sitzen ist das neue Rauchen“ von Kelly Starrett

Neueste wissenschaftliche Untersuchungen zeigen, dass zu viel Sitzen zur Entstehung einer Vielzahl von Erkrankungen beitragen kann – von Fettleibigkeit und Diabetes bis hin zu Krebs und Depressionen. Wer im Sitzen arbeitet, erkrankt zudem häufig am Muskel- und Bewegungsapparat. Sitzen am Arbeitsplatz birgt somit genauso ein Berufsrisiko wie das Heben schwerer Lasten. Fakt ist: Der Stuhl ist unser Feind und bringt den Körper Stück für Stück um. In seinem bahnbrechenden neuen Buch stellt der namhafte Physiotherapeut und Autor des weltweiten Bestsellers Werde ein geschmeidiger Leopard Dr. Kelly Starrett einen detaillierten Schlachtplan für das Überleben in unserer sitzenden Gesellschaft vor. Er bietet kreative Lösungen, um die Zeit zu verkürzen, die wir sitzend verbringen, und zeigt Strategien, mit denen sich der Schreibtisch in einen dynamischen Arbeitsplatz verwandeln lässt. Der Leser lernt, wie man: - schädliche Körperhaltungen ausfindig macht und korrigiert - Rücken-, Nacken- und Schulterschmerzen eliminiert - Karpaltunnelsyndrome vermeidet bzw. dauerhaft lindert - Wirbelsäule und Rumpf korrekt ausrichtet und stabilisiert - natürlich läuft, in die Hocke geht, Lasten trägt und den Rumpf beugt - mit 14 Mobilisationsplänen tägliche Grundlagen-Körperarbeit absolviert, um Schmerzen zu beseitigen und die Beweglichkeit zu verbessern Dieses Buch hilft allen, die viel sitzen, egal ob sie ihre Leistung am Arbeitsplatz oder jenseits davon verbessern, Gewicht verlieren oder einfach nur schmerzfrei leben wollen. Es ist eine revolutionäre Kur gegen den Schreibtischtod.

Gute Bewegungsmuster - schlechte Bewegungsmuster. Lernen, wie man/frau es besser machen kann.

— JudithKK
JudithKK

Stöbern in Sachbuch

Mein Kind ist genau richtig, wie es ist

Ein lesenswertes Sachbuch über die Entwicklung des eigenen Wesens- Nicht nur für Eltern Lesenswert!

Diana182

Glück besteht aus Buchstaben

Letztlich eher enttäuschend. Die Autobiographie nahm mehr Raum ein als die Bücher. Außerdem ein paar Taktlosigkeiten.

rumble-bee

Gemüseliebe

Kochbuchliebe!

kruemelmonster798

Green Bonanza

Informativ, interessant & nützlich-nur leider wieder mal ohne Angaben v.Kcal/BE/KH/EW & F, dafür m.entbehrl. Fotos irrelevanter Leute!

RobinBook

Was das Herz begehrt

Tolles Buch mit vielen Erklärungen über unser Herz.

Linda-Marie

Die Welt vor dem Geldinfarkt

Sehr viele hilfreiche Tipps sein Geld zu schützen. Auch Möglichkeiten für Kleinsparer dabei.

Kittycat007

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Fachlich super!

    Sitzen ist das neue Rauchen
    cornflake

    cornflake

    13. August 2017 um 15:09

    Dadurch, dass ich in meiner beruflichen Tätigkeit sehr viel sitze war das Buch für mich von Anfang an sehr interessant und aufschlussreich. Der Leser bekommt tolle Tipps, wie man im Alltag und auch im Berufsalltag seinen Rücken stärken und weniger belastet. Anhand der sehr guten fotografischen Abbildungen kann man auch die sportlichen Übungen sehr gut nachmachen und sie auch in de Alltag integrieren. Auch wird darauf eingegangen, wie man seinen Körper im Alltag sehr schaden kann, wie z.B. durch das falsche Heben oder Handtasche tragen. Es hat mir sehr viel gebracht, mehr über meinen Rücken nachzudenken und ihn nachhaltig zu stärken. Dieses Buch hat ein tolles Cover mit einem gelungenen Titel!Es ist sehr dick, wie ein Atlas aber das finde ich sehr gut, da man alles drin hat, was man braucht. Nur zu empfehlen!

    Mehr
  • Sich besser bewegen lernen

    Sitzen ist das neue Rauchen
    JudithKK

    JudithKK

    19. June 2017 um 13:17

    Cooler Titel für ein Buch, oder? Nicht nur denTitel finde ich gut, auch der Inhalt gibt eine Menge her. Hier geht es um Bewegung, genauer gesagt um den Unterschied zwischen gesunden und schädigenden Grundmustern in unseren Alltagsbewegungen. Es scheint, als könnten die Prinzipien der modernen Körpertherapien nach 70 Jahren Elfenbeinturmgehabe nun endlich die Sportwissenschaften und – dank Büchern wie diesem – die breite Öffentlichkeit erreichen. Das neue Buch von Dr. Kelly Starrett, Juliet Starrett und Glen Cordoza ist großformatig, schwer wie ein Anatomie-Atlas, fast 400 Seiten stark, edel gemacht und mit ca. 35€ relativ teuer. Wenn Sie schon länger meine Buchbesprechungen lesen, dann wissen Sie dass ich das mag: schön gemachte Bücher mit festem, glattem Papier, guten Farbdrucken und so weiter – eine optische und haptische Freude eben. Man muss es ob seines Titels wohl im Stehen lesen, liegend ist es gewichtsmäßig nicht zum „derhalten“.  Aber es ist die Mühe wert und wenn Sie die Übungen im Buch gleich mitmachen, können Sie eine eventuelle Sitz-Lesezeit live ausgleichen. Wie schon in dem vorangegangenem Buch „Werde ein geschmeidiger Leopard“ behandeln die Autoren auch hier die Grundmuster ökonomischer, körpergerechter Bewegung. Inhaltlich finden sich überraschend viele Überschneidungen. In „Sitzen ist das neue Rauchen“ sind die Zielgruppe nicht mehr Sportler, Bodybuilder und ihre Trainerxs, sondern ich denke Physiotherapeuten, Körpertherapeuten, vor allem aber normale, an gesunder Bewegung interessierte Menschen im allgemeinen. Das Buch ist inhaltlich sorgfältig aufgebaut. Auf eine ausführliche Einleitung zu Sinn und Ziel folgen* die Prinzipien schlechter und guter Körperhaltung,* schön illustrierte Beispiele für eine gut ausgerichtete und stabile Wirbelsäule,* Anleitungen zum Gehen, Stehen, Sitzen und für den Arbeitsplatz* Grunderwartungen der Autoren für einen gesunden Körper* beinahe 100 Seiten „Mobilisationsrezepte„, also Übungen zur Verbesserung und Erhaltung körperlicher Gesundheit. Dies ist ein wunderbares Buch für Langsam-Leser. Für Menschen, die gerne alles genau studieren, die sich in Wiederholungen und Varianten eines Themas vertiefen mögen um etwas wirklich zu verstehen. Die gerne Bilder betrachten und eine Freude haben am Unterschiede-erkennen. In (meinen Augen) typisch amerikanischer Wissenschaftsjournalismus-Manier machen die Autoren nämlich viele, viele Worte. Es liest sich flüssig dahin und ich musste aufpassen, dass ich vor lauter wohlgeformten Sätzen die inhaltliche Essenz nicht verpasste. Aber auch daran haben die Autoren gedacht: es gibt eine Menge sehr schöner Illustrationen und Zusammenfassungen. Alle Übungen sind so aufgebaut und bebildert, dass sie ohne Mühe korrekt aus dem Buch erlernt werden können. Bravo! Ich denke, für bewegungstherapeutische Laien ist dieses Buch ein Segen. Es ist ausführlich und anschaulich genug um einem Leser, der mit Körpermechanik und -dynamik (noch) wenig am Hut hat, eindrücklich zu zeigen was in Alltagsbewegungen schief laufen kann und wie es verbessert wird. Im Gegensatz zu vielen Texten, die auf ein „alles ist sehr komplex und individuell und man muss eigentlich einen Therapeuten aufsuchen“ hinauslaufen, trauen sich die Autoren hier, die falschen und die richtigen Bewegungsmuster in einer gut verständlichen Bildersprache beim Namen zu nennen. Dies ist ein Praxisbuch, von den gezeigten Beispielen und Anregungen kann wirklich jede/r profitieren. Damit Sie, liebe Leserxs, sich ein umfassendes Bild machen können: Für einen befreundeten Hobbysportler war das Buch leider nichts. Ich habe es ihm empfohlen, denn inhaltlich hätte er alles brauchen können. Er hat auch tapfer versucht, sich hineinzulesen.  2 Stunden, 30 Seiten später gab er auf. Viel zu viele Worte. Das machte ihn, den energischen Praktischen, schwummerig im Kopf. „Könnte man alles auf drei Seiten sagen, ehrlich! Ich warte bis du es gelesen hast. Dann sagst du mir, was ich machen soll.“  Tja, Menschen sind verschieden. Ich werde noch viele genüssliche Stunden mit diesem Buch verbringen. Bislang habe ich mich einmal durchgarbeitet, jetzt werde ich anfangen, es irgendwo aufzuschlagen und mir Impulse zu holen für meine tägliche Bewegungspraxis. Es wird mit Sicherheit mein Bewegungsverhalten verbessern, meinen Yogaunterricht bereichern. Und schon hat sich die Mühe gelohnt …

    Mehr