Ken Bruen Jack Taylor liegt falsch

(25)

Lovelybooks Bewertung

  • 25 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 0 Leser
  • 5 Rezensionen
(7)
(15)
(2)
(1)
(0)

Inhaltsangabe zu „Jack Taylor liegt falsch“ von Ken Bruen

Der zweite Band der Serie um Jack TaylorJack Taylor hat sich nach London verkrümelt. Doch auch London hält nicht, was es nie versprochen hat: Statt in einer schicken Wohnung mit Parkblick landet Jack in einem beheizbaren Kabuff in einem Abrissviertel. Und er kehrt mit zwei Errungenschaften nach Irland zurück: einem neuen Ledermantel und einer handfesten Koks-Abhängigkeit. Kaum ist er in Galway angekommen, bittet ihn ein Landfahrer um Hilfe: »Man bringt unsere Leute um.« Ein neuer Fall – zu dem sich ein paar Pints später noch ein zweiter gesellt: Am Claddagh Basin werden des Nachts Schwäne gemetzelt.

Taylor, Jack Taylor....... Derbe wie immer :)

— Nmaye

Stöbern in Krimi & Thriller

Sag kein Wort

Extrem krass und abgefahren. Stalking wie es schlimmer nicht geht. Etwas brutal und menschenunwürdig

Renken

Fiona

Eine super Polizistin mit keiner, oder zu vielen, Identitäten.

Neuneuneugierig

Geheimnis in Rot

"Familienzusammenführung an Weihnachten" ... und ein Mord...

classique

Bruderlüge

Die Wendungen waren unvorhersehbar &spannend, es war auch toll geschrieben, aber es wirkte leider alles sehr konstruiert & unwahrscheinlich.

Caillean79

Kreuzschnitt

Eine gut ausgedachte Geschichte mit einigen überraschenden Wendungen.

RubyKairo

Unter Fremden

Ein Buch, das zum Nachdenken anregt!

gedankenbuecherei

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Ken Bruen | JACK TAYLOR LIEGT FALSCH

    Jack Taylor liegt falsch

    Bookster_HRO

    26. September 2017 um 10:09

    INHALT: Jack Taylor ist ein alternder Ex-Bulle, der sich als Privatdetektiv versucht. Als in seiner irischen Heimatstadt Galway eine Mordserie gegen eine Gruppe Landfahrer beginnt, bittet man ihn um Hilfe. Er begibt sich in ein dunkles Netzwerk aus Drogen und Gewalt… FORM: Der Charme, der von der Jack-Taylor-Reihe ausgeht (die bereits aus zehn Romanen besteht und teilweise auch schon verfilmt wurde), ist weniger den Stories zu verdanken, als mehr dem Titelhelden selbst. Er ist sehr belesen und kennt alle Rock-Platten; es gibt in dem Roman dutzende Lese- und Musiktipps. Allerdings ist er ständig zugedröhnt, Koks und Whiskey haben ihn voll im Griff, was seine Detektivarbeit erheblich erschwert. Außerdem hat er ein Aggressionsproblem und kann seine sarkastische Klappe nicht halten, was ihm auf Schlag jede Menge Feinde einbringt. Seine Fälle löst er eher durch Zufall als durch Können. Ein richtiger Antiheld also. FAZIT: Die schnoddrige Sprache und die witzigen Dialoge machen Spaß zu lesen. Die Story selbst war zweitrangig. Ich vergebe sehr gute 4 Sterne. *** Diese und viele weitere Rezensionen könnt Ihr in meinem Blog Bookster HRO nachlesen. Ich freue mich über Euren Besuch ***

    Mehr
  • Jack Taylor liegt falsch - Ken Bruen - Krimi mit Kultstatus

    Jack Taylor liegt falsch

    thursdaynext

    30. May 2013 um 15:41

    „Jack Taylor liegt falsch“ von Ken Bruen, übersetzt von Harry Rowohlt. Herrlich. Ein versoffenener, koksender, mittelalter irischer Privatschnüffler, beziehungsloser Exbulle, (er schlug einen Ministerialdirigent „......auf´s Maul. Ich hatte das nie bereut, hätte nur gern doller zugeschlagen.“) liest gern, versteckt seinen Intellekt unter harter Schale, hat Moral (irgendwie) kehrt geschlagen zurück nach Galway. Heimat , geliebt und gefürchtet. Ein neuer Fall wartet, alle krimigängigen Klischees sind vorhanden, knapper, rauhbeiniger Erzählstil wunderbar zu lesen und trotz Klischee unverfälscht, irisch echt. Kult !!! Satzperlen für die Säue. Z.B. die Geschichte einer seiner Trennungen: „Versteh mich nicht falsch Jack, ich mag traurige Songs, aber du ....Du brauchst sie.“ Oder seine Theorie über irische Frauen: sie „Irische Frauen, sie bringen einen immer wieder um. Sie jonglieren einen Mix aus stumpfnasigem Wirklichkeitssinn und einer alles zum Schmelzen bringenden Schlichtheit.. Wenn man gerade glaubt man hat sie durchschaut, sprengen sie einen in die Luft.“ Ein lonesome Loser zum literarischen Verknallen. Man muss ihn lieben. Mich hat es eindeutig erwischt. Mehr Jack Taylor. Und davon gibt es reichlich. Wenn H.R. die Restbände auch noch übersetzt hat her damit. Schnell. Gute Laune for free ..... Das gibt fünf volle Dodos !

    Mehr
  • Rezension zu "Jack Taylor liegt falsch" von Ken Bruen

    Jack Taylor liegt falsch

    Medienjournal

    31. December 2012 um 03:33

    Jack Taylor liegt falsch ist ein gleichsam überzeugender Nachfolger und wird all Diejenigen mehr als zufriedenstellen, denen auch schon der erste Band gefallen hat!

    Mehr gibt es unter:
    http://medienjournal-blog.de/2012/07/review-jack-taylor-liegt-falsch-buch/

  • Rezension zu "Jack Taylor liegt falsch" von Ken Bruen

    Jack Taylor liegt falsch

    Duffy

    23. July 2012 um 18:15

    Zweiter Teil der Jack Taylor Reihe und die Höchstwertung. Auch das muss bei einem Krimi mal sein. Taylor ist aus London zurück in seine Heimat Galway. Sein neuester Fall ist die Aufklärung von Morden an "Tinkern", also fahrendem Volk, die Taylor in eine neue Szene bringen. Und wieder auch ein zweiter Fall, am Claddagh Bassin werden Schwäne gemeuchelt und auch hier soll er den Täter finden. Klar, dass alles nicht so glatt und unkompliziert läuft, denn Taylor hat ja noch so seine eigenen kleinen Problemchen, wobei nicht feststeht, ob das Koksen oder Saufen den größten Anteil hat. Aber auch hier manövriert er sich durch, steckt jede Menge Prügel ein, kämpft mit Mordskatern, einer bedrückenden Liebe, die ihm zuteil wird und dann noch gegen den Rest der Welt, denn Taylor wird immer irgendwie angegriffen und muss sich verteidigen, das ist sein Los. Die größte Kraft seines Lebens zieht er aus der Literatur, so durchschreitet er die Werke der Autoren, die ihm helfen können, einen Gleichmut zu entwickeln, der ihn überleben lässt. Bruen ist noch kürzer und treffsicherer geworden, die Dialoge sind kurz und haben trotzdem die exakt richtige Länge, alles geschieht ohne großartig Luft zu holen und so geht es auch dem Leser. Wie ein Süchtiger den Stoff zieht er sich Seite für Seite ein und denkt schon beim Zuklappen des Buches daran, wo er schnell Nachschub herbekommt. Ja, Herrschaften, das macht süchtig. Mein Tipp: Zwischendurch mal was anderes lesen, sonst sitzt man auf dem Trockenen. Turkey. Dann gibt's Probleme ...

    Mehr
  • Rezension zu "Jack Taylor liegt falsch" von Ken Bruen

    Jack Taylor liegt falsch

    hebersch

    02. October 2011 um 17:55

    Aus London zurückgekehrt wird der frühere Polizist Jack Taylor um Hilfe gebeten. Mehrere junge Männer, die zu den "Tinkern", einem fahrenden Volk gehören, wurden ermordet aufgefunden. Immer wieder unterbrochen von Alkohol- und Drogenexzessen macht sich Jack auf die Spur. Familiäre Probleme oder eine Überfall auf ihn halten ihn nicht auf. Man kann zwar versuchen den Inhalt der Bücher wiederzugeben, aber Ken Bruen schreibt genial gut und jeder der sich auf die lesenswerte Schreibe einlässt, ist fasziniert von diesem vielschichtigen Trinker.

    Mehr
  • Was ist LovelyBooks?

    Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist! Mehr Infos

    Buchliebe für dein Mailpostfach!

    Hol dir mehr von LovelyBooks