Ken Bruen London Boulevard

(4)

Lovelybooks Bewertung

  • 4 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 0 Leser
  • 3 Rezensionen
(1)
(3)
(0)
(0)
(0)

Inhaltsangabe zu „London Boulevard“ von Ken Bruen

When Mitchell is released from prison after serving three years for a vicious attack he doesn't remember, he reluctantly finds himself caught up with Robert Gant, a ruthless lowlife with violent plans. Attempting to stay out of Gant's way, Mitchell finds work as a handyman at the mansion of a faded movie actress. (Quelle:'Flexibler Einband/29.06.2011')

Stöbern in Krimi & Thriller

Cyrus Doyle und das letzte Vaterunser

Klassischer Kriminalfall vor malerischer Kulisse.

Doreen_Klaus

Die Attentäterin

Top! Wieder ein klasse Silva, sehr nah an der Ralität. Der Schreibstil faszinier, man kann das Buch nicht mehr weglegen

wildflower369

Der Todesmeister

Toller Debütthriller, der mit Spannung und einem guten Schreibstil aufwartet.

Thrillerlady

Crimson Lake

Ein spannendes Buch der Hades-Reihe

Jonas1704

NEXX: Die Spur

Ein Thriller der durch seine Genialität aus des Masse hervor sticht

ViktoriaScarlett

Das Vermächtnis der Spione

Langatmig und langweilig

Jonas1704

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Rezension zu "London Boulevard" von Ken Bruen

    London Boulevard

    RiaKlug

    25. February 2011 um 12:09

    Eine schwierige Aufgabe für diesen Krimi eine Rezension zu schreiben. Ich fange mal ganz simpel an: Es ist spannend und ich fühlte mich gut unterhalten. Die Geschichte ist in der Ich-Perspektive verfasst und ermöglicht der Leserin einen unmittelbaren Blick in Mitchs Wahrnehmungswelt. Dadurch sehen wir natürlich nur die Dinge, die Mitch erlebt. Also, kein Perspektivwechsel, keine Cliffhanger, sondern eine flotte, stringente Erzählweise, wie ich sie schätze und auch selbst gerne verfasse. Und schon sind wir beim Aber: Der Plot ist nahezu hanebüchen simpel und bietet wenig Überraschendes , dafür das eine oder andere Unglaubwürdige. Zum Beispiel, wie Mitch an den Job kommt und wie dieser ausgestaltet ist. Daneben sind wir zwar sehr nahe bei Mitch, trotzdem bleibt für mich diese Figur unnahbar. Sie säuft, prügelt, mordet und vögelt sich durch die angenehm knappen 250 Seiten, liest viel und philosophiert ein wenig herum. Jedoch an keiner Stelle wird ihr Handeln durch interlektuellen Erkenntnisgewinn beeinflusst. Formal wartet die Story mit interessanten Details auf: Immer wieder werden Dinge auf diese Weise aufgezählt. Das verschafft dem Erzählfluss Atempausen, fast wie geschriebene Slowmotion. Der Schluß ist nicht sehr überraschend, weil die Spannungskurve in einem ungewöhnlichen Bogen verläuft. Schon nach kurzer Zeit scheint klar, dass die Geschichte nicht gut ausgehen kann. Eine Happyend wäre nicht sehr logisch und fast schon Betrug am Text. Irgendwann ist nur noch die Frage spannend, an welcher Klippe Mitch scheitert. Der Klappentext stimmt leider vorne und hinten nicht. Der Ablauf der Ereignisse ist ein anderer, selbst der Name des Geldhais ist falsch. Bei all diesen Mängeln muss ich trotzdem sagen: Schön und interessant geschrieben ist es allemal. Wer einen konventionellen Ermittlungskrimi lesen möchte, sollte etwas anderes nehmen. Wer etwas Ausgefallenes sucht, könnte hier richtig sein.

    Mehr
  • Rezension zu "London Boulevard" von Ken Bruen

    London Boulevard

    hebersch

    04. February 2011 um 19:46

    Knallharter Krimi und den kürzlich aus dem Knast entlassenen Mitchell. Wieder in Freiheit, trifft er "schwere" Jungs aus der Vergangenheit, findet einen Job bei einer alternden Schauspielerdiva, verliert Freunde und geht auf Rachefeldzug. Drastisch, spannend und manchmal hoffnungslos überzeugt der kurzweilige und spannend geschriebene Roman.Sein Hobby sind übrigens Kiminalromane!

  • Rezension zu "London Boulevard" von Ken Bruen

    London Boulevard

    Ein LovelyBooks-Nutzer

    16. January 2011 um 15:34

    Mitchell wurde gerade aus dem Knast entlassen und möchte eigentlich ein neues Leben beginnen. Wie es aber so ist, wird er von einem seiner alten Freunde abgeholt und landet sofort wieder im alten Trott. Er schafft es nicht, sich von seinem alten Leben loszureißen, obwohl er einen neuen Job hat, der sich später noch als nicht ganz hilfreich zeigen wird. 'London Boulevard' ist gute Unterhaltungsliteratur. Ein schnelles Buch bei dem man sich manchmal fragt, wieso es manche Menschen immer gleich dreifach hart trifft.

    Mehr
  • Was ist LovelyBooks?

    Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist! Mehr Infos

    Buchliebe für dein Mailpostfach!

    Hol dir mehr von LovelyBooks