Rilke on black

von Ken Bruen 
4,5 Sterne bei2 Bewertungen
Rilke on black
Bestellen bei:

Zu diesem Buch gibt es noch keine Kurzmeinung. Hilf anderen Lesern, in dem du das Buch bewertest und eine Kurzmeinung oder Rezension veröffentlichst.

Auf der Suche nach deinem neuen Lieblingsbuch? Melde dich bei LovelyBooks an, entdecke neuen Lesestoff und aufregende Buchaktionen.

Inhaltsangabe zu "Rilke on black"

Nick ist kein Verbrecher, aber er erfüllt alle Anforderungen des Berufsstands: schlimme Jugend, gebaut wie ein Schrank, Job als Rausschmeißer in einem zweifelhaften Londoner Club, liebenswert, aber ein bischen naiv. Seine neue schwarze Freundin überredet ihn zu einem Kidnapping, immer noch eine gute Methode, um viel Geld zu verdienen. Sein Nachbar Dex, ein echter Psychopath, ist mit von der Partie. Der Plan klappt hervorragend. Doch dann hat Nick drei Leichen im Haus und eine Menge Arbeit, sie verschwinden zu lassen.

Buchdetails

Aktuelle Ausgabe
ISBN:9783499432828
Sprache:Deutsch
Ausgabe:Flexibler Einband
Umfang:0 Seiten
Verlag:Rowohlt TB.

Rezensionen und Bewertungen

Neu
4,5 Sterne
Filtern:
  • 5 Sterne1
  • 4 Sterne1
  • 3 Sterne0
  • 2 Sterne0
  • 1 Stern0
  • Sortieren:
    Duffys avatar
    Duffyvor 5 Jahren
    Black and white

    Nick, Rausschmeißer in einem Londoner Club, eigentlich gar nicht so ein Schlimmer, wird schwach, als er Lisa trifft, die ihm einen Coup vorschlägt, nämlich den reichen schwarzen Geschäftsmann Baldwin, der zu allem Überfluss alles mit Rilke kommentiert, zu entführen. Dritter im Bunde ist Dex, der leider nicht mehr alle Schlüssel am Bund hat und nicht gerade ein Ausbund an Kalkulierbarkeit ist. Nick, der eigentlich weiter von 12 bis Mittag denken kann, unterschätzt das Gefahrenpotential, was hinter diesem Mix steht und so kommt, was kommen muss, so richtig läuft das alles nicht und am Ende dreht sich eine Gewaltspirale unaufhörlich.
    Ken Bruens erste Meisterleistung im Noir-Bereich (blöde Schublade), die sich dann mit seinen Jack Taylor Romanen fortsetzen soll. Er beherrscht schon hier seinen typischen Jargon und der Roman liest sich in einem Zug weg, Nick ist genauso symphatisch wie Jack Taylor, nur eben Pech gehabt, die Weiber und die Drogen. Für Fans von Bruen ein Muss, für alle Einsteiger: Jawohl! Lesen! Süchtig werden! Und weiterlesen!

    Kommentieren0
    4
    Teilen
    Skinflowers avatar
    Skinflowervor 9 Jahren

    Gespräche aus der Community zum Buch

    Neu

    Starte mit "Neu" die erste Leserunde, Buchverlosung oder das erste Thema.

    Was ist LovelyBooks?

    Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

    Mehr Infos

    Buchliebe für dein Mailpostfach

    Hol dir mehr von LovelyBooks