Buchreihe: Jack Taylor von Ken Bruen

 3,9 Sterne bei 165 Bewertungen
Irland, Galway. Hier spielt die Krimi-Reihe von Ken Bruen mit Privatdetektiv Jack Taylor als Ermittler. Band 1 „Jack Taylor fliegt raus“ erzählt die Geschichte von seinem Rauswurf bei der Polizei und seinem ersten Fall. Dabei pflegt Taylor nicht gerade ein Saubermann-Image. Er kokst, trinkt und schlägt manchmal zu. Aber seine rauhe Art und sein kriminalistisches Gespür machen ihn bei seinen Fans beliebt und haben der Krimi-Reihe von Ken Bruen großen Erfolg eingebracht. In Deutschland ist die Reihe in der Übersetzung von Harry Rowohlt auf neun Bände angewachsen. Das ZDF strahlte 2013 die sechsteilige TV-Serie zu den Büchern aus.

Alle Bücher in chronologischer Reihenfolge

9 Bücher
  1. Band 1: Jack Taylor fliegt raus

     (82)
    Ersterscheinung: 01.08.2009
    Aktuelle Ausgabe: 01.05.2012
    Der Polizist Jack Taylor lauert, nur mit einer Thermoskanne voll Brandy mit einem Schuss Kaffee bewaffnet, Verkehrssündern auf. Als ein schwarzer Mercedes an ihm vorüberrauscht, hält er den Wagen an. Darin sitzt ein hoher Regierungsbeamter des Finanzministeriums. Und Jack schlägt zu - daraufhin fliegt er raus. Und macht als Privatdetektiv weiter. Er bezieht sein neues Büro im Grogan's, dem einzigen Pub in Galway, in dem er noch nie Hausverbot hatte. Eigentlich ein ernsthafter Ort für ernsthaftes Trinken. Doch schon bald hat Jack seinen ersten Fall an der Backe.
  2. Band 2: Jack Taylor liegt falsch

     (28)
    Ersterscheinung: 19.02.2010
    Aktuelle Ausgabe: 01.06.2012
    Der zweite Band der Serie um Jack Taylor

    Jack Taylor hat sich nach London verkrümelt. Doch auch London hält nicht, was es nie versprochen hat: Statt in einer schicken Wohnung mit Parkblick landet Jack in einem beheizbaren Kabuff in einem Abrissviertel. Und er kehrt mit zwei Errungenschaften nach Irland zurück: einem neuen Ledermantel und einer handfesten Koks-Abhängigkeit. Kaum ist er in Galway angekommen, bittet ihn ein Landfahrer um Hilfe: »Man bringt unsere Leute um.« Ein neuer Fall – zu dem sich ein paar Pints später noch ein zweiter gesellt: Am Claddagh Basin werden des Nachts Schwäne gemetzelt.
  3. Band 3: Jack Taylor fährt zur Hölle

     (16)
    Ersterscheinung: 30.08.2010
    Aktuelle Ausgabe: 30.08.2010
    "Das Mädchen rief einen Gott an, der es schon so lange verlassen hatte. Die Nonne hob den Rosenkranz zu einem letzten und tödlichen Schlag."§In den 50er-Jahren wurden im Magdalenenstift Mädchen misshandelt, und erst kürzlich ist der Skandal entdeckt worden. Nun soll Jack Taylor eine Frau finden, die den Mädchen damals zur Flucht verholfen hat. Und zu dem ersten Fall gesellt sich bald ein zweiter ... Wieder in Bestform erkundet Jack die düstersten Ecken Galways.
  4. Band 4: Ein Drama für Jack Taylor

     (11)
    Ersterscheinung: 28.02.2011
    Aktuelle Ausgabe: 01.11.2013
    Zwei Studentinnen werden tot aufgefunden, unter ihren Leichen jeweils ein Buch des irischen Klassikers Synge, signiert mit »Der Dramatiker«. Nach einer starken Tasse Kaffee fasst Jack den Entschluss, diesen Dramatiker zu stellen – ein Vorhaben, das ihm bald schon weit mehr zu schaffen machen wird als sein Entzug …
  5. Band 5: Jack Taylor und der verlorene Sohn

     (10)
    Ersterscheinung: 28.02.2011
    Aktuelle Ausgabe: 01.07.2014
    »Ihr Schrei war bis auf den Vorplatz zu hören …«

    Nachdem ihn sein letzter Fall fünf Monate in eine Nervenklinik gebracht hat, kommt Jack Taylor gerade rechtzeitig wieder auf die Beine, um die Ermittlungen aufzunehmen: Eine Nonne hat in einem Beichtstuhl den abgetrennten Kopf eines Priesters gefunden. Dann taucht auch noch der Sohn auf, den Jack nie hatte …
  6. Band 6: Jack Taylor auf dem Kreuzweg

     (7)
    Ersterscheinung: 01.10.2011
    Aktuelle Ausgabe: 01.10.2011
    In Galway wird ein Junge gekreuzigt; wenig später verbrennt seine Schwester in ihrem Auto. Jack Taylors Ermittlungen führen ihn auf seinen ganz persönlichen Kreuzweg, an dessen Stationen ihm die Riege seiner eigenen Dämonen entgegentritt – einer durstiger als der andere.

    "So sitzt man hinter einer pint, kann man glauben, dass der Irak tatsächlich auf der anderen Seite der Welt ist, dass der Winter nicht kommt, dass das Licht von Galway immer seinen Reiz ausüben wird und dass Pfaffen Haustiere sind, keine Raubtiere.
    Ich hoffte nicht mehr auf die Religion, also betete ich vor jedem Altar, der kurzen Trost versprach. Wenn man es natürlich mit dem Himmel versucht, ist man an allen Grenzen von Hölle umgeben."
  7. Band 7: Jack Taylor gegen Benedictus

     (4)
    Ersterscheinung: 23.04.2012
    Aktuelle Ausgabe: 23.04.2012
    Fünf angekündigte Morde - und ein Gegner, der Jack Taylor das Fürchten lehrt

    Jack Taylor ist trocken. Außerdem hat er den Vorsatz gefasst, sich in Zukunft nicht mehr als Privatermittler zu betätigen. Da bekommt er Post: Es handelt sich um eine Todesliste, auf der zwei Polizisten, eine Nonne, ein Richter und ein Kind stehen. Unterzeichner ist ein gewisser Benedictus, der bereits angefangen hat, diese Liste abzuarbeiten: Zwei Tage zuvor ist in Galway ein Polizist auf mysteriöse Weise bei einem Autounfall ums Leben gekommen.
    Jack wirft seinen guten Vorsatz kurzerhand über Bord und nimmt Ermittlungen auf – in deren Zuge er sich einem Gegner gegenübersieht, der ihn nicht nur wieder zur Flasche greifen lässt, sondern ihm schon sehr bald noch weit Schlimmeres abverlangt.

    'Ich hatte geschworen, nicht mehr im Ermittlungsgeschäft zu sein, aber dies war persönlich, zumindest deutete der Wahnsinnige, der den Brief geschrieben hatte, das an. Ich hatte die Wahl. Ich konnte den Brief einfach ignorieren, oder … Dieses Oder war immer schon der Fluch meines Lebens gewesen.'
  8. Band 8: Jack Taylor geht zum Teufel

     (2)
    Ersterscheinung: 01.09.2012
    Aktuelle Ausgabe: 01.09.2012
    'Der Teufel liebt jene, die seine Existenz leugnen.'
    Altes irisches Sprichwort

    In einer Flughafenbar trifft Jack Taylor zufällig auf einen elegant gekleideten Fremden mit blondem Pferdeschwanz, französischem Akzent und deutschem Pass. Als er später beauftragt wird, einen verschwundenen Studenten zu suchen, der Kontakt zu Satanisten pflegte, hat Jack die Begegnung schon fast wieder vergessen. Doch im Zuge seiner Ermittlungen taucht der seltsame Fremde unter anderem Namen immer wieder auf. Und als Jack in seiner Wohnung schwarze Kerzen und einen geköpften Hund vorfindet und eine Wahrsagerin Düsteres prophezeit, stellt sich die Frage, ob er diesmal tatsächlich dem Teufel persönlich gegenübersteht …
  9. Band 9: Ein Grabstein für Jack Taylor

     (5)
    Ersterscheinung: 01.03.2013
    Aktuelle Ausgabe: 01.01.2013
    Galway wird von einer Gang heimgesucht, deren Mitgliedern ein Grabstein als Erkennungszeichen dient und die es sich zum Ziel gesetzt hat, die Stadt durch Gewaltverbrechen von Armen und Schwachen zu säubern. Jack kommt nicht umhin, Ermittlungen aufzunehmen. Und muss feststellen, dass er selbst im Fadenkreuz steht … 'Ich machte die Wohnungstür auf und stieß auf ein kleines, stramm gepacktes Päckchen. In schwarzem Papier. Oha. In roter Fraktur stand ordentlich vorne drauf: ›Jack Taylor‹. Nicht gut. Atmete tief ein und riss es auf. Heraus fiel eine vollkommene Miniaturskulptur. Ein Grabstein, so groß wie ein Bic-Wegschmeißfeuerzeug. Ich starrte ihn an, murmelte: ›…scheißenochmal ist das?‹ Es war perfekte Steinmetzarbeit, hochglanzpoliert.' Erscheint im März 2013 www.jack-taylor.de
Über Ken Bruen
Ken Bruen wurde 1951 in Galway City, Irland geboren. Er besuchte das St. Joseph’s College in Galway City und später das Trinity College in Dublin, wo er über Metaphysik promovierte. Bevor er sich dem Schreiben von Büchern zuwandte, war er25 ...
Weitere Informationen zum Autor

Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

Mehr Infos

Hol dir mehr von LovelyBooks