Ken Follett

(13645)

Lovelybooks Bewertung

  • 10612 Bibliotheken
  • 361 Follower
  • 397 Leser
  • 1068 Rezensionen
(5990)
(4641)
(2328)
(532)
(154)

Lebenslauf von Ken Follett

Ken Follett wurde am 5. Juni 1949 im walisischen Cardiff geboren. Er zog, als er zehn Jahre alt war, mit seiner Familie nach London. Seine Eltern waren sehr religiös und konservativ. Sie verboten ihm das Fernsehen, da sie es als moralisch und sittlich verkommen betrachteten. So entdeckte Ken Follett seine Begeisterung für Bücher und verbrachte seine halbe Kindheit in der Bücherei. Nach seinem Schulabschluss studierte er Philosophie am University College in London. Ken Follett arbeitete zunächst als Reporter für die Cardiffer Zeitung „South Wales Echo“. 1973 wechselte er zu den „Evening News“ nach London, wo er als Kolumnist tätig war. Das Leben als Journalist machte Ken Follett jedoch nicht glücklich. In seiner Freizeit begann er an Romanen zu schreiben. 1974 verließ er die „Evening News“, um in das Verlagswesen zu „Everest Books“ zu wechseln. 1976 veröffentlichte er sein erstes Buch „Der Modigliani Skandal“ (Engl. Titel: „The Modigliani Scandal“) anfangs noch unter dem Pseudonym Zachary Stone. Großen Erfolg hatte er mit seinen ersten Werken aber noch nicht. Erst mit „Die Nadel“ gelang ihm 1978 der erste große kommerzielle Erfolg. Das Buch ist ein Agententhriller über einen deutschen Spion, der während des Zweiten Weltkrieges in Großbritannien verdeckt operiert. Ken Follett zog nun in eine Villa in Frankreich und widmete sich völlig der Schriftstellerei, wo er sein nächstes Werk „Dreifach“ (Engl. Titel: „Tripple“), einen Agententhriller um einen Atomreaktor in Ägypten, der von einem israelischen Agenten sabotiert werden soll, schrieb. Nach drei Jahren kehrte er wieder nach England zurück und engagierte sich für die Labour Party. Im Rahmen seines politischen Engagements wurde er zum Abgeordneten im britischen Unterhaus. Ken Follett lebt heute mit seiner Frau Barbara abwechselnd im Londoner Stadtbezirk Chelsea und im nördlich der Hauptstadt gelegenen Hertfordshire. Er verfasste insgesamt 30 Romane, von denen zahlreiche zu Bestsellern wurden. Fünf seiner Bücher wurden verfilmt. Besonders hervorzuheben sind die historische Romane „Die Säulen der Erde“, “Die Pfeiler der Macht“ und „Die Brücken der Freiheit“. Der Gentechnik-Thriller „Der dritte Zwilling“ von 1997, der vom Schicksal geklonter Zwillinge handelt, belegte ein Jahr lang die Spitze der Bestsellerliste des Magazins SPIEGEL. Sein Werk „Die Tore der Welt“ spielt wieder im mittelalterlichen England und knüpft an „Die Säulen der Erde“ an. 2010 erschien sein Werk "Sturz der Titanen". Im September 2010 wurde mit „Sturz der Titanen“ der Auftakt seiner Jahrhundert-Saga veröffentlicht, zwei Jahre später erschien Band 2 „Winter der Welt“. Der dritte und letzte Band dieser Serie ist seit Herbst 2014 auf dem Markt.
  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Besser nicht!

    Der Modigliani-Skandal
    Dreamworx

    Dreamworx

    18. February 2017 um 16:21 Rezension zu "Der Modigliani-Skandal" von Ken Follett

    Die in Paris lebende Kunststudentin Dee findet bei ihren Recherchen zu ihrer Abschlussarbeit einen Hinweis auf ein bisher unbekanntes Gemälde des berühmten Malers Modigliani. Leider kann sie diese Neuigkeiten nicht für sich behalten und berichtet ihrer Freundin und auch ihrem Onkel, einem englischen Kunsthändler, davon, der nichts anderes zu tun hat, als seiner Nichte sofort einen Detektiv an die Fersen zu heften. So machen sich alle unabhängig voneinander auf die Suche nach dem Gemälde. Die Reise führt quer durch Italien und ...

    Mehr
  • Für mich ein Meisterwerk!

    Kinder der Freiheit
    Buecherseele79

    Buecherseele79

    03. February 2017 um 10:02 Rezension zu "Kinder der Freiheit" von Ken Follett

    Die Zwillinge Dimka und Tanja Dworkin leben in der Sowjetunion und haben zum Kommunismus sehr unterschiedliche Ansichten. Während Dimka in der Politik steht und dem Generalsekretär dient arbeitet Tanja im Untergrund und wird mit "verfassungswidrigen" Schriften erwischt. In der DDR merkt Rebecca Hoffmann dass ihr Mann Hans Hofmann sie und ihre Familie ausspioniert hat und trennt sich von ihm. Doch Rebecca hat die Rechnung ohne die Stasi gemacht und ihre Familie muss unter der Trennng leiden. Dann beschliesst Rebecca mit ihrem ...

    Mehr
  • Über den Sklavenhandel

    Die Brücken der Freiheit
    Krimifee86

    Krimifee86

    31. January 2017 um 13:04 Rezension zu "Die Brücken der Freiheit" von Ken Follett

    Inhalt: Der Bergbauarbeiter Mack hat genug von seinem Sklavendasein in einer schottischen Mine und flieht nach London. Doch auch da sind die Zustände nicht wesentlich besser und so wird er schließlich wegen seiner aufrührerischen Tätigkeiten verhaftet und in die USA verschifft, wo Straftäter sieben Jahre als Sklaven arbeiten müssen, bevor sie frei sind. Mack landet ausgerechnet auf der Tabakfarm seines ehemaligen Arbeitgebers in Schottland. Mit dessen Frau Lizzie allerdings war er damals gut befreundet… Charaktere: Von den ...

    Mehr
  • Extrem spannend

    Der dritte Zwilling
    °bluemoon°

    °bluemoon°

    26. January 2017 um 17:58 Rezension zu "Der dritte Zwilling" von Ken Follett

    Die Geschichte des dritten Zwillings handelt von Dr. Jeannie Ferrami, einer jungen Wissenschaftlerin an einer Universität, und ihrer erstaunlichen Entdeckung. Eigentlich geht es ihr darum, herauszufinden, warum manche Menschen kriminell werden. Daher hat sie einige Computerprogramme entwickelt, mit denen sie Zwillinge heraussuchen kann, die getrennt aufgewachsen sind und von denen einer kriminell und der andere anständig ist. Während diese Forschungsarbeit wird ihr beste Freundin Lisa vergewaltigt. Sie kann das Opfer bei einer ...

    Mehr
    • 2
  • Politik vom Feinsten

    Kinder der Freiheit
    Miii

    Miii

    25. January 2017 um 23:57 Rezension zu "Kinder der Freiheit" von Ken Follett

    Ich habe die ersten beiden Teile der Jahrhundert Sage regelrecht verschlungen und mich daher umso mehr auf den dritten und letzten Teil gefreut. Ich war mehr als gespannt, wie Ken Follett die Zeit nach dem zweiten Weltkrieg beschreiben würde und muss gestehen, im Gegensatz an Sturz der Titanen und Winter der Welt kommt dieses Buch hier nicht ran.Ich will damit nicht sagen, dass es mir nicht gefallen hat, das hat es durchaus! Man bekommt einen sehr detaillierten und konkreten Einblick in die damalige Zeit, der Wandel der ...

    Mehr
    • 2
  • LovelyBooks Osterwichteln 2017

    LovelyBooks Spezial
    Federchen

    Federchen

    zu Buchtitel "LovelyBooks Spezial" von LovelyBooks

    ♦ Anmeldung bis einschließlich den 16. Februar 2017 möglich! ♦ ♦ Hinweis! Bitte tragt eure Beiträge immer in die davor vorgesehenen Unterthemen ein. Damit erspart ihr mir und vor allem euch ein riesiges Durcheinander! ♦ Hallo liebe Wichtelchen und solche, die es noch werden wollen. Wir befinden uns mitten im Januar und trotzdem wird es Zeit auch schon an Ostern zu denken. Wir freuen uns natürlich über jeden der mitmacht, dennoch müssen wir kurz auf auf Folgendes hinweisen: Bitte nur anmelden, wenn du bereit bist, hier aktiv ...

    Mehr
    • 1029
  • Geschichtsstunde vom feinsten

    Winter der Welt
    Miii

    Miii

    18. January 2017 um 20:38 Rezension zu "Winter der Welt" von Ken Follett

    Mir ist beim Lesen dieses Romans bewusst geworden, wie sehr der Zeitraum des dritten Reiches und des zweiten Weltkriegs auf Deutschland reduziert wird. Dabei ist Deutschland ja nicht das einzige Land, was zu der Zeit große Veränderungen durchgemacht bzw. damit gekämpft hat. Klar, der Fokus wird dennoch auf den Nationalsozialismus gelegt, der damals geherrscht hat, aber dieser Roman hat mir doch so einige andere gesellschaftliche wie auch politische Probleme in den anderen Ländern gezeigt, von denen ich kaum bis gar nicht wusste. ...

    Mehr
  • Ein genialer Polit-Thriller!

    Die Nadel
    Karsten_Gebhardt

    Karsten_Gebhardt

    17. January 2017 um 22:02 Rezension zu "Die Nadel" von Ken Follett

    Dieses Buch habe ich zuerst in 2000 gelesen, war schwer begeistert und habe es wohl zwischenzeitlich weitere 4-5 Mal gelesen. Schon ab 2000 wurde ich großer Ken Follett-Fan und habe auch all seine anderen Bücher gekauft und gelesen. Faber, ein deutscher Spion in England, findet im 2. Weltkrieg heraus, dass die Allierten ein Täuschungsmanöver planen. Bei Ken Follett kommt die Liebe (und der Sex) nie zu kurz und wird direkt und schonungslos beschrieben. Der Autor geht da keine Umwege, sondern immer geradlinig durch, was wirklich ...

    Mehr
  • sehr detailreich

    Sturz der Titanen
    Miii

    Miii

    15. January 2017 um 17:43 Rezension zu "Sturz der Titanen" von Ken Follett

    Als ich das Buch am Anfang gesehen hatte, war ich ja zunächst doch verunsichert, ob ich diesen dicken Brocken Geschichte verdauen würden könnte. Aber diese Zweifel waren völlig umsonst, denn kaum das ich angefangn hatte, hätte ich es am liebsten in einem Rutsch durchgelesen (was ich aus zeitlichen Gründen dann aber leider nicht tun könnte)Mir ist im Laufe des Romans mal wieder bewusst, wie faszinierend die Geschehnisse über den ersten Weltkrieg sind (auch wenn sie natürlich ziemlich brutal waren und es schöner gewesen wären, ...

    Mehr
  • Das letzte Viertel war leider nichts

    Kinder der Freiheit
    Cunego

    Cunego

    08. January 2017 um 10:38 Rezension zu "Kinder der Freiheit" von Ken Follett

    Mit Spannung habe ich mich  auf den letzten Teil der Jahrhundert-Trilogie gestürzt um zu erfahren wie die Nachkommen von Daisy, Lloyd, Wolodja oder Carla die Zeit des kalten Krieges erleben und bin am Ende etwas enttäuscht.Das Buch liest sich, wie die beiden Vorgänger sehr flüssig  und Follett versteht es auch hier den Leser oft stundenlang zu fesseln. Die behandelnden historischen Fakten sind wieder hervorragend recherchiert und veranlassten mich mal wieder mich mit einer Zeit zu beschäftigen, mit der ich mich bisher wenig ...

    Mehr
  • weitere