Ken Follett Der dritte Zwilling

(840)

Lovelybooks Bewertung

  • 926 Bibliotheken
  • 3 Follower
  • 6 Leser
  • 52 Rezensionen
(256)
(340)
(179)
(49)
(16)

Inhaltsangabe zu „Der dritte Zwilling“ von Ken Follett

Stellen Sie sich vor, es gibt einen Menschen, der Ihnen aufs Haar gleicht, bis in die kleinste Zelle ... Jeannie Ferrami, eine brillante, ehrgeizige Wissenschaftlerin, die sich mit der Entstehung kriminellen Verhaltens befasst, entdeckt ein solches Paar genetischer Zwillinge. Der eine, Steve Logan, studiert Jura. Der andere sitzt als Mörder im Gefängnis. Da wird Steve eines schrecklichen Verbrechens bezichtigt - und eindeutig als Täter identifiziert. Aber Steve ist unschuldig. Gibt es noch einen dritten Zwilling? Wie in seinen historischen Meisterwerken zeigt Ken Follett auch seinem neuen Roman das dramatische Schicksal von Menschen in ihrer Zeit - diesmal mit einem brandaktuellen Thema von heute.

Unbedingt lesen!

— Ein LovelyBooks-Nutzer

Der Titel passt nicht wirklich zum Buch, aber gut geschrieben, doch jeder sollte sich selbst ein Urteil bilden....

— Ein LovelyBooks-Nutzer

Stöbern in Krimi & Thriller

Bruderlüge

Die Wendungen waren unvorhersehbar &spannend, es war auch toll geschrieben, aber es wirkte leider alles sehr konstruiert & unwahrscheinlich.

Caillean79

Kreuzschnitt

Eine gut ausgedachte Geschichte mit einigen überraschenden Wendungen.

RubyKairo

Unter Fremden

Ein Buch, das zum Nachdenken anregt!

gedankenbuecherei

Crimson Lake

Spannend und skurril, drei Fälle im Australischen Sumpfgebiet

Gruenente

Ich soll nicht lügen

Absolut spannender Thriller mit Suchtfaktor

ShiYuu267

SOG

Maximale Spannung und absoluter Nervenkitzel - teils aber auch wirklich harter Tobak!

Nepomurks

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Extrem spannend

    Der dritte Zwilling

    °bluemoon°

    26. January 2017 um 17:58

    Die Geschichte des dritten Zwillings handelt von Dr. Jeannie Ferrami, einer jungen Wissenschaftlerin an einer Universität, und ihrer erstaunlichen Entdeckung. Eigentlich geht es ihr darum, herauszufinden, warum manche Menschen kriminell werden. Daher hat sie einige Computerprogramme entwickelt, mit denen sie Zwillinge heraussuchen kann, die getrennt aufgewachsen sind und von denen einer kriminell und der andere anständig ist. Während diese Forschungsarbeit wird ihr beste Freundin Lisa vergewaltigt. Sie kann das Opfer bei einer polizeilichen Gegenüberstellung identifizieren, doch der besagte Täter bestreitet die Tat. Jeannie glaubt ihm, hat sie doch mit diesem Mann mehrmals geflirtet und auch selbst den Vergewaltiger gesehen. Doch die Sache sieht kompliziert aus - die beiden gleichen sich wie ein Ei dem anderen. Sie sind auch Bestandteil von Jeannies Projekt. Und der andere Zwilling sitzt im Gefängnis. Wie also soll er die Tat vollbracht haben? Doch die junge Frau macht eine erstaunliche Entdeckung, die umso mehr Gewicht hat, als sie daraufhin Drohungen enthält, weil sie wichtigen Leuten auf die Füße getreten ist. Wer hat hier was zu verbergen und kann Jeannie jemand Unschuldigen vor dem Gefängnis bewahren? Das Buch und seine Handlung haben mich von Anfang an in ihren Bann gezogen. Es war so spannend und teilweise so krass, dass ich immer wieder locker mehr als 100 Seiten am Stück gelesen habe. Echt toll, kann ich nur empfehlen. Mehr kann ich leider nicht sagen, da sonst vielleicht die Spannung genommen wird. Aber so viel noch: 5 Sterne.

    Mehr
    • 2
  • Mal ein anderer Ken Follett

    Der dritte Zwilling

    X-tine

    09. August 2016 um 08:51

    Bisher hab ich nur die historischen Romane von Ken Follett gelesen, bin jedoch begeistert von seinen Fähigkeiten, die er mit diesem Werk beweist. Die Zwillingsforschung von Dr. Jeannie Ferrami ist gekonnt in einen Thriller eingebaut. Schon der Prolog lässt auf Spannung schließen. Gekonnt baut sich diese über das Werk auf. Auch wenn der Titel bereits Vermutungen anstellen lässt ... nichts ist so wie es scheint ... Phasenweise ist dem Leser teilweise klar in welche Richtung es gehen wird und das Ende ist auch vorhersehbar, jedoch überrascht die exakte Schlussdarstellung doch. Es ist spannend geschrieben und absolut lesenswert.

    Mehr
  • spannend und dicht

    Der dritte Zwilling

    epischel

    24. April 2016 um 15:43

    „Der dritte Zwilling“ ähnelt strukturell der Kriminalroman „Der Meister“ von Tess Gerritsen: eine junge, energische Protagonistin versucht innerhalb weniger Tage einem Verbrechen bzw. Rätsel aufzuklären, während sie selbst bedroht wird. Die Protagonistin heißt Jeannie Ferrami und betreibt Zwillingsforschung um insbesondere herauszufinden, inwieweit kriminelles Verhalten vererbt oder erworben wird. Dafür sucht sie Zwillinge, die getrennt voneinander aufgewachsen sind. Sie trifft dabei auf einen jungen Mann Steve, dessen Bruder ein inhaftierter Vergewaltiger ist. Ausgerechnet Steve soll Jeannies Freundin vergewaltigt haben. Bei dem Versuch, seine Unschuld zu beweisen, geraten die beiden in ein dunkles Firmengeheimnis des Hauptsponsors der Uni, in das auch Jeannis Vorgesetzer eingeweiht ist. Dieser versucht mitsamt seiner Mitwisser die „Ermittlungen“ zu be- und verhindern. Wie Jane in „Der Meister“ ist auch Jeanni energisch und unerschrocken, gibt 110%. Das Buch ist spannend und dicht geschrieben. „Feinsinnigkeit müssen Sie woanders suchen, aber für Unterhaltung ist sicherlich gesorgt.“ schreibt die Amazon-Redaktion und dem kann ich nur zustimmen.

    Mehr
  • ken Follett at his worst

    Der dritte Zwilling

    Holden

    22. March 2016 um 13:25

    Auf dem Campus der Jones-Falls-Universität wird eine junge Frau vergewaltigt, zufällig die Freundin der Hauptakteurin und Nachwuchswissenschaftlerin. Diese lernt einen attraktiven Fremden kennen, in den sie sich schnell verliebt, der aber dem Täter wie eine Ei dem anderen gleicht. Dieser Doppelgänger wird daraufhin verhaftet, und die Hauptakteurin wird vor ein Rätsel gestellt, als ihr Verehrer die gleiche DNA wie der Vergewaltiger hat, aber zum betreffenden zeitpunkt woanders war...Ein furchtbarer Thriller-Liebes-Roman-Mix, bei dem man nur die Rückseite des Buches lesen muß, um über alles informiert zu sein. Und solche Dumpfbacken laufen bestimmt nicht an Eliteunis rum, alles so schwer zu glauben wie hanebüchen. Und dafür haben Leute 5 Sterne verteilt?

    Mehr
  • Der dritte Zwilling von Ken Follett

    Der dritte Zwilling

    wondering4001

    06. March 2016 um 17:36

    Ein Mädchen wird vergewaltigt und Steve Logan gerät in den Verdacht der Polizei, denn seine DNA gleicht der des Täters. Doch er beteuert, es nicht gewesen zu sein. Dr. Jeannie Ferrami glaubt ihm, denn sie findet Hinweise auf einen Mann mit genau der gleichen DNA. Doch dieser saß zur Tatzeit im Gefängnis. Gibt es noch einen dritten Zwilling?  Ein fesselnder Roman von Ken Follet über die Genetik und die unerlaubten Versuche, die begannen wurden. 

    Mehr
  • Die Chinesische Kalenderchallenge 2015/2016

    Die Chinesische Astrologie. So erstellen Sie Ihr chinesisches Horoskop selbst.

    stebec

    Willkommen zu unserer Challenge des Chinesischen Kalenders. Wir kattii und stebec haben uns ein paar nette Aufgaben überlegt, an deren Erfüllung ihr hoffentlich genauso viel Spaß haben werdet, wie wir bei der Erstellung. Natürlich dreht sich hier alles um den Chinesischen Kalender. Wir stellen euch Aufgaben für dessen Erfüllung ihr Punkte sammeln könnt, wenn ihr fleißig lest, aber alles der Reihe nach. Die Regel: Die Challenge findet vom 01.Mai 2015 bis zum 30.April 2016 statt. Einsteigen könnt ihr jederzeit und die verpassten Aufgaben auch nachholen.  Wir stellen euch jeden Monat zwei Aufgaben, die einem Tier des chinesischen Tierkreiszeichens passen. Die Aufgaben werden immer frühzeitig veröffentlicht, damit ihr genug Zeit habt, um euch eure Bücher herauszusuchen. Zusätzlich könnt ihr jeden Monat Elementaufgaben erfüllen, die Zusatzpunkte einbringen. Hier solltest ihr allerdings auf ein Gleichgewicht zwischen den Elementen sorgen. d.h. das jedes Element nur 6 mal verwendet werden darf. Die Elementaufgaben sind immer gleich. Natürlich müsst ihr auch darauf achten Yin&Yang im Gleichgewicht zu halten. D.h. das jedes Yin oder Yang nur 16 mal verwendet werden darf. Auch die Yin&Yang Aufgaben bleiben gleich. Erstellt bitte einen Sammelbeitrag, den wir verlinken können und in dem ihr eure Punkte aktuell haltet. Das hilft uns die Übersicht nicht zu verlieren.  Haltet euch hierbei bitte an das Beispiel, was wir unten erstellt haben. Die Aufgaben: Jeden Monat gibt es zwei Hauptaufgaben für euch, die von kattii im Monat vorher veröffentlicht werden. Eine zu einer schlechten und eine zu einer guten Eigenschaft des Tieres. Es geht sich also also darum für jeden Monat zwei Bücher zu lesen.  Die Elementzusätze können mit den Hautpaufgaben vereinbart werden. Die Elementzusätze sind keine Pflicht. als Beispiel: Ich lese ein Buch zu einer Hauptaufgabe, das über 450 Seiten hat und kann mir Wasserpunkte auf mein Konto schreiben. Feuer, heiß, leidenschaftlich und zerstörerisch. Um die Feuerpunkte zu bekommen, müsst ein Buch aus dem Genre Liebesroman, Thriller oder Dystopie lesen Wasser, 71% der Erde sind mit Wasser bedeckt. Das ist ganz schön viel. Deswegen müsst ihr für die Wasserpunkte ein Buch lesen, dass über 450 Seiten hat.  Luft, bedeutet Leichtigkeit. Man ist losgelöst von allem, deswegen lest ein Buch aus dem Genre: Fantasy, historischer Roman oder etwas humorvolles . Erde, ist ein sehr festes Element. Für die Erdenpunkte müsst ihr ein Hardcover lesen. Metall, steht für Fortschritt und deswegen müsst ihr für die Metalpunkte ein Buch lesen, dass nicht vor 2015 erschienen ist. Die Yin&Yang-Aufgaben sind simpel. Auch hier gilt, dass diese mit den Hauptaufgaben vereinbart werden können.  Yin => Ein helles Cover Yang => Ein dunkles Cover Ihr könnt euch hier entscheiden, ob ihr nur die Hauptaufgaben erfüllt oder die Zusätze auch abarbeiten möchtet.  Pro Buch könnt ihr eine Hauptaufgabe, einen Elementzusatz und einmal Yin oder Yang anrechnen. als Beispiel: Wenn ich ein Buch für eine Hauptaufgabe lesen, das über 450 Seiten hat und ein helles Cover besitzt, dann habe ich alle möglichen Aufgaben erfüllt. Sollte ich die Hauptaufgabe im Monat des Aufgabenstellung erfüllen, habe ich die höchstmögliche Punktzahl erreicht.  Die Punkte: Pro erfüllte Tieraufgabe gibt es 1 Punkt Pro erfülltes Element gibt es 1 Punkt Pro erfülltem Yin/Yang gibt es 1 Punkt Wenn ihr im Jahr des aktuellen Tieres geboren wurden seit:  Punktzahl mal 2 Wenn ihr die Aufgabe im Monat lest, in dem sie gestellt wurde: 1 Zusatzpunkt pro Aufgabe. Als Beispiel: Richtige Aufgabe + Element + Yin/Yang = 3 Punkte Ihr könnt also im Monat, wenn ihr beide Aufgaben und Zusatzaufgaben erfüllt habt 6 Punkte sammeln. Bei richtigem Geburtsjahr verdoppeln sich die Punkte auf 12. Und wenn ihr die Aufgabe im richtigen Monat lest gibt noch jeweils 1 Punkt pro Aufgabe dazu. Ihr könnt also bei richtigem Geburtsmonat 14 Punkte sammeln. Und in den anderen Monaten 8 Punkte. Am Ende der Challenge bekommt ihr noch einmal ein paar Bonuspunkte, wenn ihr fürs Gleichgewicht gesorgt habt. Punkte werden im folgenden Verhältnis verteilt. Yin&Yang: Jedes Yin&Yang mindest 8mal: 4 Punkte Jedes Yin&Yang mindest 10mal: 8 Punkte Jedes Yin&Yang mindest 12mal: 12 Punkte Elemente: Jedes Element mindestens 3mal: 8 Punkte Jedes Element mindestens 4mal: 12 Punkte Bonus für die Katzenaufgabe: 12 Punkte Am Ende des Jahres könnt ihr somit maximal 138 Punkte erreichen. Wenn wir euch jetzt mit unseren Regeln und Aufgaben nicht total durcheinandergebracht haben, freuen wir uns, wenn ihr uns ein Jahr lang auf dem Weg des chinesischen Kalenders begleitet. Selbstverständlich stehen wir euch immer mit Rat und Tat zur Seite.  Teilnehmer: 123sarah321 [inaktiv?] AberRush AnnaWaffel Anruba ban-aislingeach Bellastella BlueSunset Buchgeborene [inaktiv?] Buchgespenst clary999 DasBuchmonster DieBerta fabulanta [inaktiv?] Federzauber Galina86 hannelore259 Hikari Honeygirl96 [inaktiv?] janaka Jecke JuliB kattii Kitayscha Krimine LadySamira091062 Lavieenverre louella2209 lunaclamor [inaktiv?] mabuerele MiHa_Lore MiniMixi  mrsapplejuiice monana88 [inaktiv?] Niob Paulamybooksandme raphael-edward Regina99 samea Sandra251 scarlett59 Sick stebec sursulapitischi [inaktiv?] Tatsu Tiana_Loreen TigorA weinlachgummi Willia Wolfhound zazzles

    Mehr
    • 2100
  • Ich bin von dem Buch absolut überzeugt! Ein Highlight! Lest es!

    Der dritte Zwilling

    buecher_liebe21

    09. February 2015 um 21:36

    Ich bin auf dieses Buch durch den sehr interessanten Klappentext aufmerksam geworden, weswegen ich es mir dann auch gekauft habe. Das Buchcover spricht mich leider nicht an, ich finde, es sieht langweilig aus. Wäre der Klappentext nicht so interessant gewesen, hätte ich das Buch wahrscheinlich nicht einmal bemerkt. Man erkennt eine aus Papier gemachte Girlande, die Menschen darstellt. Eigentlich sind es nur zwei, aber wenn man genau hinsieht, erkennt man noch ein drittes Papiermännchen, versteckt hinter einem anderem. Dementsprechend passt das Cover super zum Inhalt der Geschichte. Ich kam gut in die Geschichte hinein, da der Autor einen angenehmen und flüssigen Schreibstil hat, wodurch man das Buch schnell lesen kann. Allerdings wurden am Anfang viele Charakter erwähnt, wodurch man etwas durcheinander kam, was sich mit der Zeit aber auch wieder legte. Die Geschichte ist von der ersten bis zur letzten Seite unglaublich interessant und spannend geschrieben. Das Buch hat mich sofort gefesselt, sodass ich immer weiter lesen wollte. Immer ist etwas neues passiert, mal gab es Erfolg, mal eine Niederlage. Man hat mitgefiebert und ist quasi in der Geschichte regelrecht versunken. Die Thematik ist sehr interessant. Es wurde nur das Wichtigste genannt, alles schön verpackt, doch das reichte völlig aus. Man wurde nicht mit langweiligen Szenen gequält, es gab keine langatmigen Stellen in dem Buch. Die Erzählperspektive wechselte immer zwischen den Hauptcharakteren, wodurch die Geschichte lebendiger wirkte. Jeder Charakter hatte seine eigene Persönlichkeit. Das Einzigste was ich nicht so toll an der Geschichte fand, waren die Stellen, an denen es sehr wissenschaftlich oder politisch zuging. Da habe ich kaum etwas verstanden, was aber nicht weiter schlimm war, da man es nicht verstehen musste. Ich möchte unbedingt noch weitere Bücher von diesem Autor lesen, da der Schreibstil wunderbar ist. Die Geschichte hat mich gepackt und nicht mehr losgelassen. Am liebsten hätte ich noch weiter gelesen. Ich kann das Buch jedem empfehlen! Es ist super interessant und spannend und auch abenteuerlich und handlungsreich, voller Action. Dieses Buch hat auf jeden Fall fünf Sterne verdient! Ich bin von dem Buch überzeugt! Ein Highlight! Ich kann nur sagen, lest es! Es lohnt sich! Lasst euch nicht von dem etwas langweiligem Cover abschrecken! Ihr werdet es nicht bereuen!

    Mehr
  • Rassenreinheit für die USA

    Der dritte Zwilling

    sommerlese

    Dr. Jeannie Ferrami, eine junge, ehrgeizige Psychologieprofessorin trifft im Verlauf ihrer Forschungen auf zwei junge Männer, die sich in allem aufs Haar zu gleichen scheinen. Der eine, Steve Logan, ist ein Mann, den sie lieben könnte. Der andere sitzt als Mörder im Gefängnis. Da wird Steve eines schrecklichen Verbechens an Jeannies Freundin bezichtigt – und eindeutig als Täter identifiziert. Aber Steve schwört, dass er unschuldig ist. Gibt es noch einen dritten Zwilling? Diese Geschichte wirkt erst sehr fragwürdig, dann aber absolut glaubhaft und nachvollziehbar. Der Autor schafft mit seinem fesselnden Erzählstil und einer rasanten Handlung, den Leser völlig zu fesseln. Sie ist in ihrer Thematik auch zwei wichtigen Fragen nachgegangen. Zum einen stehen Sinn und Zweck der Genforschung und deren ethische Vertretbarkeit und zum anderen steht die Watergate Affaire als Frage, was die Politiker und Mächtigen der Welt wohl alles heimlich über die Köpfe der Bevölkerung hinweg entscheiden. Hier gibt es Spannung pur bis zur letzten Seite. Die Einbeziehung von aktuellen Themen wie der Genforschung und politischen Skandalen (NSA Spähaffaire) auf höchster Ebene machen das Buch brandaktuell.

    Mehr
    • 2
  • Der dritte Zwilling

    Der dritte Zwilling

    Bambelino

    Gibt es Menschen, die einander vollständig gleichen, bis in die kleinste Zelle? Jeannie Ferrami, eine ehrgeizige junge Wissenschaftlerin, die sich mit der Entstehung kriminellen Verhaltens befaßt, stößt bei ihren Forschungen auf ein solches Paar "genetischer Zwillinge". Der eine, Steve, ist ein liebenswerter Mann, der andere sitzt als Mörder im Gefängnis. Dann wird eine junge Studentin vergewaltigt und Steve aufgrund genetischer Untersuchungen eindeutig als Täter identifiziert. Aber er schwört, daß er unschuldig ist. Gibt es noch einen "dritten" Zwilling? Exzellentes Buch! Sehr spannende und real geschriebene Geschichte. Ein MUSS für Ken Follett Fans!

    Mehr
    • 2
  • Der dritte Zwilling

    Der dritte Zwilling

    Katharina97

    23. May 2014 um 17:13

    Ich habe das Buch gelesen, nachdem ich schon "Das zweite Gedächtnis " gelesen hab, dass ich so toll und faszinierend fand. Man kommt in das Buch gut rein und kann am Anfang auch alles ganz gut verstehen bzw. der Geschichte folgen. Später jedoch wird es dann doch etwas langweilig. Ich musste mich echt durch die Mitte kämpfen und selber motivieren, dass Buch weiter zu lesen. Jedoch kommt dann wieder ein entscheidender Punkt und man will weiter lesen, also wird es am Ende doch noch spannend und rückblickend hat es sich echt gelohnt das Buch zu lesen.

    Mehr
  • Super Buch

    Der dritte Zwilling

    rosenkrieg

    04. August 2013 um 19:44

    Super spannendes Buch werde es auf jeden Fall nochmal lesen!!! :)

  • Like it

    Der dritte Zwilling

    Theresi

    15. July 2013 um 13:58

    Ein gutes Buch mit viel Spannung und fesselndem Inhalt. Die Handlung dreht sich nicht nur um eine junge Forscherin die versucht ein Verbrechen aufzudecken, nein er dreht sich auch um ein Thema, dass wohl auch immer noch in Zukunft Aktualität aufweisen wird. Die Wahrheit kann erst durch die Hilfe ihrer neu entdeckten Liebe, ihrer Freundin Lisa, die selbst Opfer des Verbrechens geworden ist und verschiedenen schlauen Schlussfolgerungen aufgedeckt werden.

    Mehr
  • Lese-Challenge SuB-Abbau 2013

    Annette Eickert

    Lese-Challenge SuB-Abbau 2013 Da ich fast wöchentlich sehe, wie mein SuB wächst und wächst und einfach nicht kleiner wird, habe ich mir eine Methode überlegt, wie ich das ändern könnte. Da kam mir zusammen mit einer lieben Facebook-Freundin die Idee einer Lesechallenge für das Jahr 2013. Beginn ist der 01. Januar 2013 und es endet am 31. Dezember 2013 Ihr könnt auch noch später einsteigen, kein Problem. Und hier die Regeln: Die unten aufgeführten „Kategorien“ sollen bei der Lesechallenge auf jeden Fall berücksichtigt werden … die Reihenfolge ist egal ... es können auch eBooks und Hörbücher sein Jeder Teilnehmer soll den aktuellen Titel in der Facebook-Gruppe oder bei Lovelybooks und auf seinem Blog posten (Blog nur, wenn vorhanden) Jeder Teilnehmer soll einmal im Monat Bericht über seinen Lesefortschritt erstatten … zum einen in der dafür vorgesehenen Facebook-Gruppe oder bei Lovelybooks und auf seinem Blog (falls vorhanden) Als „Gelesen“ zählt erst dann ein Buch, wenn es bis zu Ende gelesen wurde Zu jedem gelesenen Buch soll eine Rezension oder zumindest die Meinung in der Facebook-Gruppe oder bei Lovelybooks und auf seinem Blog veröffentlicht werden (Blog nur, falls vorhanden) Pro Kategorie zählt nur ein Buch Jeder Teilnehmer muss mindestens 15 Kategorien der Lesechallenge erfüllen Man kann bei Facebook oder auch bei Lovelybooks teilnehmen. Für alle Teilnehmer: Beginn der Lesechallenge ist der 01. Januar 2013 Ende der Lesechallenge ist der 31. Dezember 2013 Anmeldung bei Facebook, Lovelybooks oder per Email elbenstein78@googlemail.com - Betreff: Lesechallenge Wünschenswert bei allen Bloginhaber/innen wäre, wenn ihr den Button mit Link zur Lesechallenge setzen würdet (Grafiklink: http://2.bp.blogspot.com/-o-kLMBAghdY/UOC07rWdbvI/AAAAAAAABX4/kSPgfas2Y94/s1600/lesechallenge.jpg) Wenn ihr einen Link setzen solltet, mir dann bitte per Email oder als Kommentar mitteilen … Danke   Link zur Lese-Challenge Facebook-Gruppe Hier die Lesekategorien: Lese ein Buch mit mehr als 200 Seiten Lese ein Buch mit mehr als 300 Seiten Lese ein Buch mit mehr als 400 Seiten Lese ein Buch mit Grün im Cover Lese ein Buch mit Blau im Cover Lese ein Buch mit Rot im Cover Lese ein Buch mit Weiß im Cover Lese ein Buch mit Schwarz im Cover Lese ein Buch aus dem Bereich Vampire Lese ein Buch aus dem Bereich Fantasy Lese ein Buch aus dem Bereich Jugendliteratur Lese ein Buch das 2011 erschienen ist Lese ein Buch das 2012 erschienen ist Lese ein Buch das 2013 erschienen ist Lese ein Buch, welches einen Preis gewonnen hat Lese ein Buch, welches verfilmt wurde Lese ein Buch von einem noch nicht allzu bekannten Autor Lese ein Buch von einem Autor, mit dem du schon in Kontakt standest (per Email, Facebook, Twitter usw.) Lese ein Buch von einem deutschsprachigen Autor Lese ein Buch von einem englischsprachigen Autor Lese ein Buch, welches als Klassiker in der Literatur ist Lese ein Buch aus einer Buchreihe Lese ein Buch, wo ein Tier eine Rolle spielt Lese ein Buch, welches ich geschenkt bekommen habe Lese ein Buch, an das ich mich noch nie rangetraut habe Lese ein Buch mit Kurzgeschichten Lese ein Buch, welches du schon immer haben wolltest, aber welches du noch nicht gelesen hast Lese ein Buch, welches mehrere Geschichten aus einer Reihe beinhaltet (z.B. Sammelband) Lese ein Buch, welches du angefangen, aber nie beendet hast Lese ein Buch, das am längsten auf deinem SUB liegt Ich werde alle Infos zur Lese-Challenge auf meinem Blog (http://autorin-annetteeickert.blogspot.de/)  posten und regelmäßig aktualisieren. HIER noch einmal der Link zur Lese-Challenge Facebook-Gruppe Bei Fragen, könnt ihr mir jederzeit eine Email schicken oder hinterlasst mir einfach ein Kommentar. Liebe Grüße Eure Annette

    Mehr
    • 171
  • Rezension zu "Der dritte Zwilling: Roman" von Ken Follett

    Der dritte Zwilling

    Mina - Das Irrlicht

    21. January 2013 um 22:06

    Mein erster Nicht-Historischer-Follett und ich bin doch etwas enttäuscht. Ich wollte das Buch schon immer mal lesen und bekam es von einer lieben LB-Fee zu Weihnachten. Aber ich fand die Story so vorhersehbar. Hat mich nicht so gepackt. Vielleicht lag es auch daran, dass das Thema schon überholt ist und die Forschung auf dem Gebiet nun andere Entwicklungen genommen hat.

  • Rezension zu "Der dritte Zwilling" von Ken Follett

    Der dritte Zwilling

    ShayFlening

    17. August 2012 um 13:34

    Am anfang war ich total begeistert von dem Buch!! Aber umsomehr ich darin gelesen hab um so weniger hat es mir gefallen! Am schluss haben sich die Geschichten sooo in die länge gezogen wie Kaugummi das es keinen spaß mehr gemacht hat weiterzulesen! Mir gefällr die schreibart von Ken Follett auch leider garnicht! Und bei den meisten kapietel im buch war ich schon total genervt weil immer was "schiefgelaufen is" ... Ich glaube so schnell werde ich von Ken Follett kein buch mehr lesen ... Die säulen der erde haben ja das selbe problem ... zu viel uninteressantes zeug, wo es mir schwer fällt weiter zu lesen ...

    Mehr
  • weitere
  • Was ist LovelyBooks?

    Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist! Mehr Infos

    Buchliebe für dein Mailpostfach!

    Hol dir mehr von LovelyBooks