Ken Follett Die Säulen der Erde

(209)

Lovelybooks Bewertung

  • 183 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 9 Leser
  • 17 Rezensionen
(114)
(67)
(23)
(4)
(1)

Inhaltsangabe zu „Die Säulen der Erde“ von Ken Follett

England 1123-1173, eine Zeit blutiger Auseinandersetzungen zwischen Krone und Adel, Klerus und Volk. Der junge Prior Philip träumt von einem Zeichen des Friedens, von einer gotischen Kathedrale. Doch bis der kühne Traum Wirklichkeit geworden ist und in Kingsbridge das großartige Gotteshaus endlich emporragt, müssen der Klosterherr, sein Baumeister Tom und die Grafentochter Aliena sich in einem Kampf auf Leben und Tod gegen ihre Widersacher behaupten.

Mittelaler vom Romancier, der ins Archiv ging: So macht Geschichte Spaß

— Tigris

Stöbern in Historische Romane

Grimms Morde

Nimmt leider erst ab dem zweiten Drittel Fahrt auf!!

Die-Rezensentin

Marlenes Geheimnis

Grandios - auf zwei Zeitebenen - erzählte Familiengeschichte

Isabell47

Nachtblau

Seichte oberflächliche Geschichte in der Ich-Form Punktet lediglich durch Beschreibung von Porzellanherstellung.

Blockbuster

Der Preis, den man zahlt

Spanien im Bürgerkrieg

buchernarr

Das Schiff der Träume

Hier kommt der Zeitgeist, die Atmosphäre und die Hoffnung auf Freiheit gut zum Ausdruck. Ein unterhaltsamer Roman für lange Abende im Winter

sommerlese

Die Farbe von Milch

Ein ganz besonderes Buch, dem ich noch viele Leser wünsche. Aber lest vorher nicht den Klappentext, er verrät schon viel zu viel!

hannipalanni

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Das Buch

    Die Säulen der Erde

    Masau

    26. January 2014 um 22:38

    Wie die anderen von Ken Follett schöne Geschichten in toller Historischer-Atmosphäre, leider ein paar Längen zum Ende hin, sonst super.

  • Die Säulen der Erde von Ken Follett

    Die Säulen der Erde

    Angelinaandthebooks

    30. November 2013 um 15:50

    Ich hatte lange Zweifel, ob das Buch, die Säulen der Erde von Ken Follett, etwas für mich ist. Abschreckend war für mich immer die dicke des Buches, weil 1.295 Seiten liest man nicht einfach so weg. Jetzt kann ich aber sagen, dass sich jede Seite des Buches ausgezahlt hat. Trotz der dicke war es immer spannend und kurzweilig. Normalerweise mag ich Bücher mit vielen Charakteren nicht so gerne. Bei diesem Buch hat es mich aber überhaupt nicht gestört. Man wird nach und nach mit den Charakteren betraut, so dass es mir immer leicht viel sie auseinander zu halten und den verschiedenen Parteien zuzuordnen. Leute, welche historische Romane mögen, kann ich dieses Buch nur wärmstens empfehlen. Ich finde es schade, dass ich das Buch nicht früher für mich entdeckt habe und freue mich schon jetzt auf weitere Romane von Ken Follett.

    Mehr
  • Rezension zu "Die Säulen der Erde" von Ken Follett

    Die Säulen der Erde

    Aenny

    16. October 2011 um 11:29

    Eins vorab - ich beziehe mich hier ausschließlich auf das HörSPIEL und nicht auf die Hörbuchfassung gelesen von Joachim Kerzel (die ich im übrigen auch sehr mag). Das Hörspiel ist wirklich das Beste was ich bisher gehört habe. Die Stimmen sind sehr passend zu den bekannten Charakteren gewählt, wiedererkennbar und füllen die Geschichte mit Leben. Besonders gut gefallen mir die beiden Erzählerstimmen, die abwechselnd zum Zuge kommen und wunderbar die Stimmung transportieren. Die musikalische -teilweise gesangliche- Untermalung ist herausragend, die Geräusche absolut passend arangiert. Ich will mich nur kurz über den Inhalt des Hörspiels auslassen - die Geschichte ist ja weitgehend bekannt. Natürlich wurde viel gekürzt im Vergleich zur Romanfassung, schade ist dabei eigentlich nur, dass die gesamte Geschichte um den Mord an Thomas Becket entfällt. Ansonsten bleibt die Geschichte schlüssig und ausführlich. Bei diesem Hörspiel stimmt einfach alles und wird absolut weiterempfohlen.

    Mehr
  • Rezension zu "Die Säulen der Erde" von Ken Follett

    Die Säulen der Erde

    Ein LovelyBooks-Nutzer

    20. September 2011 um 23:04

    Kino für die Ohren Eins vorab - ich beziehe mich hier ausschließlich auf das HörSPIEL und nicht auf die Hörbuchfassung gelesen von Joachim Kerzel (die ich im übrigen auch sehr mag). Das Hörspiel ist wirklich das Beste was ich bisher gehört habe. Die Stimmen sind sehr passend zu den bekannten Charakteren gewählt, wiedererkennbar und füllen die Geschichte mit Leben. Besonders gut gefallen mir die beiden Erzählerstimmen, die abwechselnd zum Zuge kommen und wunderbar die Stimmung transportieren. Die musikalische -teilweise gesangliche- Untermalung ist herausragend, die Geräusche absolut passend arangiert. Ich will mich nur kurz über den Inhalt des Hörspiels auslassen - die Geschichte ist ja weitgehend bekannt. Natürlich wurde viel gekürzt im Vergleich zur Romanfassung, schade ist dabei eigentlich nur, dass die gesamte Geschichte um den Mord an Thomas Becket entfällt. Ansonsten bleibt die Geschichte schlüssig und ausführlich. Bei diesem Hörspiel stimmt einfach alles und wird absolut weiterempfohlen. :)

    Mehr
  • Rezension zu "Die Säulen der Erde" von Ken Follett

    Die Säulen der Erde

    vormi

    08. September 2011 um 17:01

    Auch wieder ein Hörbuch, das ich aufgrund der Lesefaulheit meines Mannes gekauft habe.
    Da ich das Buch auch schon mehrfach gelesen habe, höre ich dieses Hörbuch sehr gerne beim bügeln. Immer wieder sehr spannend.

  • Rezension zu "Die Säulen der Erde" von Ken Follett

    Die Säulen der Erde

    michella propella

    14. July 2011 um 22:09

    schon wieder ein hörspiel. anspruchsvolle und verwöhnte hörbuch-leser sollten die finger von diesem hörspiel-kasperleltheater lassen. doch auch die geschichte erschien mir flach und ging wenig in die tiefe. wie eine schlechte fantasygeschichte nur ohne die fantasy...

  • Frage zu "Die Säulen der Erde" von Ken Follett

    Die Säulen der Erde

    lalibertad

    Hallo =) Meine Frage hat zwar nichts direkt mit Büchern zutun, aber sie ist mir beim Lesen in den Sinn gekommen. Und zwar habe ich grade die Schlacht in "Die Säulen der Erde" gelesen und frage mich nun, wie lange so eine Schlacht damals ungefähr gedauert hat.
    Ich hoffe, ihr könnt mir helfen. LG, lalibertad

    • 4
  • Rezension zu "Die Säulen der Erde" von Ken Follett

    Die Säulen der Erde

    sabisteb

    25. August 2010 um 11:00

    Sehr gut gemachtes Hörspiel, dem man auch ohne das Buch gelesen zu haben problemlos folgen kann. Man fiebert mit den Personen mit, die von der Stimme her sehr gut besetzt sind. Von mir aus hätte das Hörspiel ruhig noch ein wenig länger sein können, ich habe jede Minute genossen.

  • Rezension zu "Die Säulen der Erde" von Ken Follett

    Die Säulen der Erde

    Mina - Das Irrlicht

    15. August 2010 um 15:02

    Seit Jahren wollte ich schon dieses viel gerühmte Werk lesen - und jetzt, da Follets neuer Roman "Sturz der Titanen" erscheinen wird, habe ich das Werk endlich mal in Angriff genommen - und zwar als Hörbuch. Ich bin sehr angetan von Werk und Vorleser. Jochaim Kerzel ist eine vortreffliche Wahl für diesen dicken historischen Schmöcker. Am besten gefielen mir die Charakteren Tom und Bruder Philip. An Tom mochte ich seine Menschenlichkeit und sein Rückrat. Die Menschlichkeit in Formen seiner Schwäche - zum Beispiel als seine Frau starb, das Neugeborene zurückzulassen in seiner Not oder schon kurz nach dem Tod seiner Frau, sich einer anderen betörenden Frau hinzugeben und sich in deren Armen Trost zu suchen. Sein Rückrat schon ganz zu Anfang, als er seine Tochter rettet und das Geld von William einfordert. Philip ist auch so schön menschlich und hat einfach Charakter. Ken Follet versteht es echt, Charakteren zu entwickeln, die glaubhaft und fesselnd sind - und er entwickelt ganz unglaublich tolle Handlungsstränge! Neuer Lieblingsschriftsteller entdeckt!

    Mehr
  • Rezension zu "Die Säulen der Erde" von Ken Follett

    Die Säulen der Erde

    Ein LovelyBooks-Nutzer

    13. August 2010 um 21:33

    Tom Builders Traum, den Bau einer Kathedrale zu beaufsichtigen, wird Wirklichkeit. Und Prior Philip, der sich damit auch einen Wunsch erfüllen will, unsterstützt ihn tatkräftig. Doch gibt es auch Neider, die das Unterfangen, dass sich über mehrere Jahre, nein Jahrzehnte hinzieht, unterbinden wollen. Diese Version ist das Hörspiel zum dem Buch "Die Säulen der Erde". Verschiedene Sprecher, untermalt mit Musik und Geräuschen versetzen einem auch hier in das Mittelalter und manchmal meint man, dass man selbst an der Kathedrale baut und Steine klopft oder Verzierungen anbringt. Ein Hörgenuss, jedoch etwas zu kurz geraten. Ein paar wichtige Stellen wurden ausgelassen.

    Mehr
  • Rezension zu "Die Säulen der Erde" von Ken Follett

    Die Säulen der Erde

    seelord

    15. November 2009 um 08:04

    Da dieser wunderbare Roman um den Bau einer Kathedrale im mittelalterlichen England zu meinen absoluten, immer wieder gelesenen Favoriten gehört, war ich zunächst skeptisch, was die gekürzte Hörbuchversion angeht. Die Sorge war umsonst, denn die Romanvorlage wurde einfühlsam gekürzt und mit Joachim Kerzel (die deutsche Stimme u. a. von Jack Nicholson, Dustin Hoffman, Jean Reno) hat man einen Vorleser gefunden, wie er besser nicht sein könnte. Mit seiner tiefen, sonoren Stimme haucht er den Personen Leben ein, er bringt alle Emotionen derart stimmig rüber, dass man einfach nicht anders kann, als ihm gebannt zuzuhören. Uneingeschränkte Kaufempfehlung!

    Mehr
  • Rezension zu "Die Säulen der Erde" von Ken Follett

    Die Säulen der Erde

    Mariesche

    05. June 2009 um 20:20

    Mich hat das Hörspiel nicht überzeugt. Hatte schon am Anfang das Problem, dass ich die ganzen Leute garnicht auseinander halten konnte bzw es mir einfach zu viele auf einmal waren. Die Story find ich auch nicht so der Brecher. Die Spannung schwappt in kleinen Wellen so vor sich hin. Vllt bin ich ja irgendwie falsch herum aber ich war froh als ichs durch hatte.

  • Rezension zu "Die Säulen der Erde" von Ken Follett

    Die Säulen der Erde

    Kuni

    03. February 2009 um 18:13

    Klasse- Hörspiel.... traue mich garnicht mehr das buch zulesen.Super Sprecher, die einen das gefühl geben im mittelalter zusein. eines der besten hörspiele die ich habe.

  • Rezension zu "Die Säulen der Erde" von Ken Follett

    Die Säulen der Erde

    MrCeline

    23. November 2008 um 15:18

    Mir hat die Geschichte um Tom, Alienna, Jack, Alfred und Philip gefallen. Wie die Dombaumeister von ihren Kirchen träumten; wie sie zwischen Liebe und Not hin und her gerissen waren. Doch durch die ganzen Intrigen und Vorteilnahmen bin ich nicht durchgestiegen. Auch hatte ich manches Mal den Eindruck , als würde sich durch Jack, Toms Leben wiederholen. Ich weiß nicht woran es lag. Entweder an der gekürzten Fassung der Audioausgabe, daran, dass ich beim hören alles andere getan und nicht immer 100%ig zuhörte, oder an meinem mangelnden Wissen über die Hintergründe jener Epoche in Europa.

    Mehr
  • Rezension zu "Die Säulen der Erde" von Ken Follett

    Die Säulen der Erde

    ReinhardP

    19. October 2008 um 19:32

    Außerordentlich gut gelungene Umsetzung des Buchs! Habe kurz zuvor das Buch gelesen - mir sind im Hörbuch keine wesentlichen Inhalte abgegangen!

  • weitere
  • Was ist LovelyBooks?

    Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist! Mehr Infos

    Buchliebe für dein Mailpostfach!

    Hol dir mehr von LovelyBooks