Neuer Beitrag

Insider2199

vor 11 Monaten

Wir haben beschlossen in der INSIDER-Voting-Challenge zusammen "Winter der Welt" von Ken Follett zu lesen. 

Wir beginnen am  01.11.2017 und lassen uns bis zum Ende des Monats Zeit, um es zu beenden. Rezensieren ist keine Pflicht, aber bei der Challenge erhält man 3 Lose dafür. 

Jeder liest mit seinem eigenen Leseexemplar, es gibt kein Buch zu gewinnen! 


Es kann natürlich jeder mitmachen, der Lust dazu hat, auch wenn er nicht bei der Challenge angemeldet ist.    


Vielleicht könnt ihr ne kurze Info geben, wann ihr mit Lesen anfangen wollt. Danke. 

Viel Spaß uns allen :)

Autor: Ken Follett
Buch: Winter der Welt

Insider2199

vor 11 Monaten

Plauderecke

Ich werde wohl mit diesem Buch beginnen, weil es so lange ist, danach kann ich das Lesen der restlichen Bücher besser planen :)

Ro_Ke

vor 11 Monaten

Plauderecke

Danke für´s Erstellen der Leserunde. Bin gerne dabei und starte dann auch den November mit dieser Lektüre :)

Beiträge danach
48 weitere Beiträge (Klassische Ansicht)
Beiträge davor

Ro_Ke

vor 11 Monaten

Kap. 17-20
Beitrag einblenden
@Insider2199

Ich denke, dass das Kriegsende in Europa nicht auch gleichzeitig den Krieg zwischen USA und Japan beendet hat.

Ja, so ein Dämpfer tut da leider oft Not, um die eigene Verletzlichkeit in die Köpfe der Amis zurückzuholen. Aber mit den genannten Beispielen bekamen sie es dann gleich mehr als deutlich zu spüren. Nur, ob sie jemals daraus lernen?

Ro_Ke

vor 11 Monaten

Kap. 17-20
Beitrag einblenden

Insider2199 schreibt:
Na ja, kann man von einer Vergewaltigung sprechen, wenn sie es freiwillig tat?

Das ist eine sehr interessante Frage! Einerseits hat sie sich zwar freiwillig aufgeopfert aber der Sex entstand schon unter Zwang bzw. aus einer Zwangslage heraus. Für mich ist das eine Vergewaltigung, nur darüber lässt sich wohl streiten.

Insider2199

vor 10 Monaten

Kap. 21-25
Beitrag einblenden

Mir hat der Schluss doch noch ganz gut gefallen. Gut, dass Werner dieses "fremde" Kind annehmen konnte, da hatte ich mir etwas Sorgen gemacht. Finde es blöd, dass sie den kleinen Walter getauft haben. Warum müssen sich ständig irgendwelche Namen wiederholen, diese Tradition finde ich total bescheuert, noch blöder, wenn sie ihn dann "Klein-Walter" nennen, schrecklich. Ich finde mit sowas tut man einem Kind nichts Gutes - noch schlimmer dieses xy Jr. - da steht dann der Junior ständig unter Druck, irgendwelche Fußstapfen auszufüllen, irgendwelche Erwartungen zu erfüllen, die er nicht mal richtig verstehen kann. Aber Menschen machen es wohl, in der Hoffnung den Verstorben "wieder zum Leben zu erwecken", nur ist das einfach nicht möglich, denn das Kind ist eine eigene Persönlichkeit. Und in Büchern finde ich es auch schlimm, weil man immer durcheinander kommt. Zum Exzess wird das getrieben bei "Hundert Jahre Einsamkeit" von G. G. Márquez. Da heißen fast alle in dem Buch gleich, irgendwann blickt man nicht mehr durch. Ich habe es in der Mitte abgebrochen, werde es aber irgendwann noch mal versuchen, dann werde ich mir aber nebenher einen Stammbaum aufmalen. :))

Der letzte Band handelt bestimmt von der Mauer und deren Fall - so meine Vermutung - und heute war ich so neugierig, dass ich mal die Jahreszahlen checken musste. Und in der Tat beginnt es mit 1961 und endet 1989, eine Handlung mit einer Zeitspanne von fast 30 Jahren (wohingegen ja Band 1 und Band 2 nur über die Kriegsdauer von ca. 4 Jahren ging), da bin ich ja mal gespannt wie Follett das handeln wird. Mauer- Aufbau und -Fall sind auf jeden Fall sehr interessante Themen, da ich mich persönlich mit der Geschichte der DDR etwas weniger auskenne, mich ehrlich gesagt aber auch nie dafür interessiert habe. Da ich selbst im Ostblock geboren und aufgewachsen bin und selbst als Kind genug vom Kommunismus hatte (ich wurde schon als kleines Kind frühmorgens in die Warteschlage für Lebensmittel gestellt LOL), war ich dann froh, als wir bei der Ankunft in Deutschland (1977) im Westen landen durften.

Meine Rezi kommt hoffentlich bald, darf das dieses Mal nicht zu lange schieben. Wollte zuerst 5 Sterne geben, da ich den Teil auch besser als Teil 1 fand, aber es werden eher 4,5 oder 4 Sterne, muss das noch sacken lassen. Meine Kritikpunkte sind auf jeden Fall, dass Follett mich streckenweise nicht fesseln konnte und die Dialoge oder generell seine Sprache waren manchmal etwas dürftig. Wenn ich denke wie toll die Sprache z.B. bei Robert Harris ist, dessen Trilogie über Cicero sicher auch nicht einfach zu schreiben gewesen ist (aber eines meiner absoluten Highlights darstellt!), was aber sprachlich ein hoher Genuss war!! Bin schon sehr gespannt auf "München" und werde sicher auch "Konklave" irgendwann lesen, das ich für die Challenge leider erfolglos am Anfang öfter vorgeschlagen hatte.

Ro_Ke

vor 10 Monaten

Kap. 21-25
Beitrag einblenden
@Insider2199

Mir begegnen im Schulalltag auch ganz oft schlimme Doppelnamen. Vergesse nie eine Schülerin mit dem Namen "Shakira Waldtraut". Kein Witz und das Kind ist wirklich doppelt gestraft.

Deine Kritikpunkte bzgl. der Sprache sind definitiv angebracht, Das geht besser.

Die "Cicero-Trilogie" habe ich mir gekauft, nachdem ich gelesen habe, wie begeistert ihr wart. "Konklave" steht bei mir auch leider noch ungelesen im Regal und "München" schafft es hoffentlich in die Top 3, wird aber sowieso im Dezember gelesen, genauso wie "Dornenvögel" :)

Insider2199

vor 10 Monaten

Kap. 21-25
Beitrag einblenden
@Ro_Ke

Cicero war sicher ein guter Kauf, wird dir sicher gefallen. Habe lange nicht mehr so eine tolle Biografie in Romanform gelesen. :)

Empfehlen kann ich dir auch den Briefroman "Augustus" von John Williams, der geht dann von der Story dort weiter, wo Cicero aufhört.

Ro_Ke

vor 10 Monaten

Kap. 21-25
Beitrag einblenden
@Insider2199

Der Briefroman ist mir sogar schon ins Auge gefallen. Den werde ich mir beim nächsten Mal dann mitnehmen. Danke für den Tip :).

Insider2199

vor 10 Monaten

Fazit und Rezi

Möchte noch der Vollständigkeit halber meine Rezi nachreichen, die ich nun endlich verfasst habe.

Platz 1 (Nov.): "Winter der Welt" von Ken Follett (3 Lose) https://www.lovelybooks.de/autor/Ken-Follett/Winter-der-Welt-936498680-w/rezension/1509162623/ (25.11.2017) ★★★★

Auch ich freue mich sehr auf den Abschlussband, v.a. weil mein Wissenstand zur dt. Mauer eher dürftig ist und ich somit sehr neugierig bin, was es da alles zu erfahren gibt.

Neuer Beitrag

Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist! Mehr Infos

Buchliebe für dein Mailpostfach!

Hol dir mehr von LovelyBooks

Mit der Verwendung von LovelyBooks erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir und unsere Partner Cookies zu Zwecken wie der Personalisierung von Inhalten und für Werbung einsetzen.