Ken Kesey Einer flog über das Kuckucksnest

(157)

Lovelybooks Bewertung

  • 192 Bibliotheken
  • 2 Follower
  • 2 Leser
  • 14 Rezensionen
(86)
(54)
(16)
(0)
(1)

Inhaltsangabe zu „Einer flog über das Kuckucksnest“ von Ken Kesey

Eines der großen tragikomischen Bücher der Gegenwartsliteratur. Voller Realistik, unglaublichem Humor und Sympathie für die Opfer erzählt der junge Autor Ken Kesey von der ständigen Bevormundung der Insassen einer Heilanstalt. Der Film von Milos Forman mit Jack Nicholson in der Hauptrolle wurde mit fünf "Oscars" ausgezeichnet.

Ein Roman der berührt, anregt und nachdenklich macht. Wer den Filmt kennt, sieht hier noch die andere Perspektive.

— princess_leia

Dieser Roman war nichts für mich. Er hat mich einfach nur niedergedrückt.

— gst

Verrückt sein ist alles.

— Ein LovelyBooks-Nutzer

Dieses Buch spiegelt dermaßen wichtige Themen wie Respekt, Würde, Selbstvertrauen, Mobbing, Machtspielchen etc - ein wirkliches Meisterwerk!

— Sab_Ine

Das Buch ist ein Meisterwerk! Es berührt einen zutiefst. Bis heute eines meiner Lieblingsbücher!

— Loony_Lovegood

Inhaltlich spannend und toll verfilmt, aber mit der Sprache des Autors konnte ich mich überhaupt nicht anfreunden.

— Saari

Stöbern in Romane

Das Papiermädchen

Der beste Musso aller Zeiten!

aanaa1811

Der Sandmaler

Ein Buch mit wichtigen Botschaften.

Buecherwurm1973

Kleine Stadt der großen Träume

Wieder ein wunderschöner Roman. Ich kann ihn sehr empfehlen.

SLovesBooks

Lennart Malmkvist und der ganz und gar wunderliche Gast aus Trindemossen

Gelungene Fortsetzung, die auch wieder viel Spaß macht.

Kaddi

Alles wird unsichtbar

Ein wahnsinnig tolles Buch. Anders wie die anderen. Anders im positiven Sinne. Es macht süchtig 😍 Ich konnte es kaum weglegen!!

Kat_Von_I

Der Junge auf dem Berg

Erschreckend nah an der Realität. Aber das Ende ist irgendwie zu positiv, um wahr zu sein.

Eori

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Dieses Buch sollte jeder gelesen haben...

    Einer flog über das Kuckucksnest

    LeveretPale

    02. August 2016 um 14:05

    ... denn es regt einen zum Nachdenken an und ist aus einer sehr interessanten Perspektive erzählt, nämlich aus der des schizophrenen Indianers Bromden. Die Handlung weicht stark vom Film ab, weshalb dessen Konsum keine Ausrede dafür ist, dieses Buch nicht zu lesen. Zur Handlung wurde an anderer Stelle schon genug gesagt.

  • Individualität in der Psychiatrie

    Einer flog über das Kuckucksnest

    Kerry

    03. January 2016 um 23:49

    Randle Patrick McMurphy ist das neueste Mitglied einer psychiatrischen Anstalt. McMurphy ist nicht unbedingt ein leichter Charakter, denn ihm geht es nur darum, Spaß in seinem Leben zu haben, durchaus auch auf Kosten von anderen. Auf Grund dieses Lebenswandels war es nur eine Frage der Zeit, bis Randle im Gefängnis landete und tatsächlich, auf Grund von Wettspiel und einiger Gewaltdelikte wurde er zu einer mehrmonatigen Haftstraße verurteilt. Da ihm das Zuchthaus mit der schweren körperlichen Arbeit aber so gar nicht behagt, täuscht er eine psychische Erkrankung vor und wird in die Anstalt verlegt. Dort macht er Bekanntschaft mit den anderen Insassen der Station und weiß, dass er unbedingt Leben in die Bude bringen muss, denn so einen traurigen Haufen hat er selten erlebt. Und tatsächlich gelingt es ihm, mit unter den Stationsalltag ganz schön auf den Kopf zu stellen. Einen "Freund" findet er in Chief Bromden, einem Halbindianer. Dieser ist der Insasse, der bereits am längsten auf der Station ist und wie es den Anschein hat, ist er taub-stumm - doch Randle merkt schnell, dass hinter dem Hünen mehr steckt und dieser durchaus mehr mitbekommt, als alle anderen glauben. Tatsächlich ist es so, dass Bromden mitnichten taub-stumm ist, sondern einfach nur in seiner eigenen Welt lebt, doch durch Randle wird er nach und nach aus dieser herausgelockt, sodass er zu seinem Selbst zurückfindet. Doch Stationsschwester Ratched, vor der sich selbst die Ärzte fürchten, ist gar nicht einverstanden, wie sich das Leben auf der Station unter McMurphys Einfluss entwickelt und sie hat Mittel und Wege, die von ihr aufgestellte Ordnung aufrecht zu erhalten - mit allen Mitteln. Doch ausgerechnet McMurphy hält immer wieder dagegen ... Individualität in der Psychiatrie! Der Plot wurde spannend und abwechslungsreich erarbeitet, wobei ich hier natürlich zu denjenigen gehöre, die den Film bereits kannten. Obwohl sich das Buch in einigen Fakten grundlegend von dem Film unterscheidet, muss ich gestehen, dass mir gerade auf Grund dieser Unvorhersehbarkeit die Lektüre sehr gefallen hat. Die Figuren wurden facettenreich und authentisch erarbeitet, wobei hier ein deutlich größeres Augenmerk auf die Figur des Chief Bromden gelegt wurde, als ausschließlich auf die Figur des Randle Patrick McMurphy. Randle war ein absoluter Sympathieträger, gerade weil er mit unkonventionellen Mitteln versucht, das eingefahrene Leben auf der Station zu ändern, wohingegen mich die Figur des Bromden eher zum Nachdenken anregte. Den Schreibstil empfand ich als sehr angenehm zu lesen, sodass ich abschließend sagen kann, dass mir das Buch schöne Lesestunden bereitet hat.

    Mehr
  • Rezension zu "Einer flog über das Kuckucksnest" von Ken Kesey

    Einer flog über das Kuckucksnest

    Ein LovelyBooks-Nutzer

    Eigentlich dachte ich, ich les dieses Buch nie fertig - ich habe mich 2 volle Monate lang durchgequält. (jetzt denke ich, es liegt an dem Stil des Autors, der mir nicht so zugesagt hat) Jetzt, nachdem ich fertig bin (nicht nur mit dem Buch), muss ich es doch empfehlen, weil es echt krass ist.. Dafür, dass das Buch 1962 erstveröffentlicht wurde, ist es jetzt, 53 Jahre später, immer noch, ich will nicht sagen, aktuell (hoffentlich!!!), aber einfach etwas, was jeder gelesen haben MUSS. Es ist einfach sooo mega krass.. Ich finde dafür keine Worte.. (ich habe mich noch nie sooo schwer damit getan, zu einem so guten Buch, eine Rezension zu schreiben) Aber seit gewarnt: Es ist nichts für schwache Nerven und schon gar nichts für Zwischendurch!!! Eigentlich sollte es zu meinen Tauschbüchern wandern, aber jetzt ist es definitiv ein Buch, das einen Platz im Bücherregal bekommt!Den Film dazu werde ich mir nun doch nochmal richtig anschauen, denn auch der hatte mir beim ersten Mal nicht zugesagt und somit hatte ich ihn nur mit einem halben Auge geschaut.. Ich denke, es war ein Fehler..

    Mehr
    • 2
  • Die LovelyBooks Themenchallenge 2015

    Das Schloss der Träumenden Bücher

    Daniliesing

    Ihr lest gern Bücher aus den verschiedensten Genres? Ihr sucht nach einer Leseherausforderung für 2015? Dann seid ihr hier genau richtig! Der Ablauf ist ganz einfach: Bei der Themen-Challenge geht es darum, passend zu 40 vorgegebenen Themen mindestens 20, 30 oder 40 Bücher aus 20, 30 oder 40 unterschiedlichen Themen zu lesen. Ihr könnt euch selbst als Ziel stecken, ob es 20, 30 oder 40 Bücher werden sollen. Bitte gebt dieses Ziel bei der Anmeldung mit an. Bitte sammelt alle eure gelesenen Bücher mit den passenden Themen in einem einzelnen Beitrag, den ich oben in einer Teilnehmerliste bei eurem Namen verlinken werde. Schickt mir dazu eine Nachricht mit dem Link zu eurem Sammelbeitrag! Wenn ihr ein Thema erfüllt habt, schreibt in diesem Sammelbeitrag, mit welchem Buch ihr das geschafft habt und postet einen Link zu eurer Rezension oder aber verfasst eine Kurzmeinung auf der Buchseite und teilt dann den Link zur Lesestatus-Seite, auf der auch die Kurzmeinung zu finden ist, mit uns. Diese Challenge läuft vom 1.1.2015 bis 31.12.2015. Alle Bücher, die in diesem Zeitraum und passend zu den Themen gelesen wurden, zählen. Es zählen Bücher aus allen Genres und mit allen Erscheinungsjahren, sofern sie die Themen erfüllen. Sie dürfen gern vom SuB (= Stapel ungelesener Bücher) oder neu gekauft, geschenkt bekommen oder geliehen sein. Man kann jederzeit noch in die Challenge einsteigen und auch passende Bücher zählen, die man zuvor im Jahr 2015 gelesen hat. Zu diesen Themen wollen wir passende Bücher lesen: Für jedes Thema gibt es ein extra Unterthema, in dem ihr euch über eure gelesenen oder eventuell dazu geplanten Bücher austauschen könnt. Ein Buch, in dem es um Bücher, Literatur und / oder das Lesen geht. Ein Buch, dessen Cover hauptsächlich (am besten ausschließlich) Schwarz und Weiß ist. Ein Buch, dessen Titel aus genau 2 Wörtern besteht. Ein Buch mit einer durchschnittlichen Bewertung von 3 oder weniger Sternen auf LovelyBooks. (Das Buch muss mindestens 3 Bewertungen haben, es gilt der Zeitpunkt, zu dem du zu lesen beginnst.) Ein Buch von einem Bestsellerautor, von dem du selbst noch nie etwas gelesen hast. Ein Buch, das gedruckt bisher ausschließlich als Hardcover erschienen ist. Ein Buch, das in Asien, Südamerika oder Afrika spielt. Ein Buch mit mehr als 650 Seiten. Ein Buch mit einer jungen und einer älteren Hauptfigur, mindestens 40 Jahre Altersunterschied. Ein Buch, zu dem es auf LovelyBooks noch keine Rezension sowie keine Kurzmeinung gibt. (Es zählt der Zeitpunkt des Lesebeginns.) Ein Buch mit einen elektrischen Gegenstand auf dem Cover. Ein Buch, in dessen Buchtitel gegenteilige Wörter / Dinge genannt werden. Ein Buch von einem Autor, der bisher ausschließlich dieses eine Buch veröffentlicht hat. Ein Buch, das durch seinen Titel & sein Cover auf eine ganz bestimmte Jahreszeit hindeutet. Ein Buch, in dem mindestens 3 unterschiedliche fantastische Wesen vorkommen. Ein Buch das, egal ob im Original oder in der Übersetzung, einen Literaturpreis gewonnen hat. (Bitte den Namen des Preises mit angeben.) Ein kunterbuntes Buch. Ein Buch, dessen Buchtitel eine Aufforderung ist. Ein Buch, bei dem die Initialen des Autors 2 aufeinanderfolgenden Buchstaben im Alphabet entsprechen. Ein Buch, das erstmalig 2015 in dieser Sprache erschienen ist. Ein Buch, das du geschenkt bekommen hast. (Bitte verrate auch von wem und zu welchem Anlass.) Ein Buch, in dem ein Tier von großer Bedeutung ist. Ein Buch mit Streifen auf dem Cover. Ein Buch, das eine Buchreihe abschließt. Ein Buch, das kein Roman ist. Ein Buch, das in einem Verlag erschienen ist, dessen Verlagsname mit dem selben Buchstaben beginnt oder endet wie dein Vor- oder Nickname. Bitte den Vornamen ggf. mit angeben ;) Ein Buch, in dessen Titel das Wort "Liebe" vorkommt. Eines der 5 Bücher, die schon am längsten ungelesen in deinem Regal stehen. (Falls du es weißt, verrate doch, wie lange du es schon besitzt.) Ein Buch, das für dich ein außergewöhnlich schönes Buchcover hat. Ein Buch, das verfilmt wurde oder sicher verfilmt wird. Ein illustriertes Buch. Es sollten richtige Zeichnungen und nicht nur Verzierungen am Seitenrand sein. Ein Buch, das zuerst auf Deutsch erschienen ist und ins Englische übersetzt wurde. Ein Buch, dessen Autor bereits verstorben ist. Ein Buch, das einen Monat im Buchtitel hat. Bitte lies das Buch auch in dem Monat, der im Titel vorkommt. Ein Buch, in dem es um Musik geht. Ein Buch, von dem du dachtest, du würdest es niemals lesen, weil es z.B. nicht deinen Lieblingsgenres entspricht. Ein Buch mit Blumen / Blüten auf dem Cover. Ein Buch, das eine Krankheit oder Behinderung thematisiert. (Bitte gab auch an welche!) Ein blutiges Buch. Ein Buch, in dessen Titel mindestens ein Wort aus einer anderen Sprache vorkommt. (Es darf nicht im deutschen Duden stehen.) Ich wünsche uns allen ganz viel Spaß & ich bin gespannt, welche Themen sich am leichtesten und welche als am schwierigsten heraustellen! Wer ist dabei? Ein paar zusätzliche Informationen: * Bezieht euch bei der Zuordnung des Buches zu einem der Themen immer auf die Ausgabe des Buches, die ihr selbst besitzt! * Sprache, Format etc. sind egal - auch Hörbücher gelten, außer es ist für das Thema von Bedeutung * Man kann diese Challenge mit anderen kombinieren, also auch Bücher hierfür und gleichzeitig für andere Challenges zählen. * Die Zuordnung der Bücher zu bestimmten Themen kann auch nachträglich noch geändert werden. * Wichtig ist, dass man das Buch 2015 beendet. Wann man es angefangen hat, ist egal. * Falls Bücher, die eine ISBN haben, noch bei LovelyBooks fehlen, geht in eure Bibliothek und sucht es oben unter "Bücher hinzufügen". Dort wählt ihr für deutschsprachige Bücher die Suche bei Amazon.de aus, für fremdsprachige alternativ Amazon.co.uk oder .com Die Challenge wird im Januar 2016 ausgewertet! Wer vorher sein Jahresziel erreicht hat, kann mir eine kurze Nachricht schreiben. Teilnehmer: 0VELVETVOICE0 19angelika63 (1/40) 78sunny (40 / 40) AberRush (30 / 30) Aduja 1(2/20) Aglaya (40 / 40) Agnes13 (40/40) Ajana (14/20) Alchemilla (1/40) Aleida (30 / 30) allegra (20 / 20) Alondria (22 / 20) Amaryllion (13/20) Amelien (19/20) ANATAL (31/30) andymichihelli (40/40) angi_stumpf (40 / 40) Aniday (36 / 30) Annilane (0/30) Anniu (16/30) anra1993 (33/40) Anruba (33/40) anybody (13/40) apfel94 (0/40) Arachn0phobiA (40 / 40) Aria_Buecher (15/40) Arizona (22/20) Ascheflocken (12/40) AuroraBorealis (14/20) Ayda (3/20) baans (8/30) Backfish (7/20) Bambi-Nini (25/20) ban-aislingeach Belicha (2/20) Bella233 (40 / 40) Bellis-Perennis (40 / 40) BethDolores (0/40) BiancaWoe (8/20) Bibliomania (32 / 30) Birgit1985 (20 / 20) black_horse (40 / 40) blauerklaus (24/20) Bluebell2004 (35/20) BlueSunset (36/30) bookgirl (30/40) Bookling (0/20) bookscout (33/30) Bookwormy (3/20) Bosni (21/20) buchfeemelanie (18/30) Buchgeborene (1/40) Buchgespenst (30 / 30) Buchhandlung_am_Schaefersee (36/30) Buchrättin (31 / 30)  Buecherschmaus (0/40) Buecherwurm1973 (16/40) Cadiya (20/20) Caillean79 (30 / 30) Calypso49 (17/20) Caroas (16/30) Ceciliasophie (7/20) Chiara-Suki (7/20) ChrischiD (29 / 20) Coconelle (6/20) Code-between-lines (36/30) creativeartless (11/20) crimarestri (3/20) Cuchilla_Pitimini  Cuileuni (1/20) CupcakeCat (18/30) Curin (4/30) czytelniczka73 (34 / 30) daneegold (27/40) DaniB83 (14/40) Daniliesing (21/40) Danni89 (24/20) danzlmoidl (2/20) darigla (5/20) DarkChocolateCookie (12/20) Darkshine (3/20) DaschaKakascha  Deengla (25/40) Deli (21/40) dieFlo (4/40) digra (30 / 30) disadeli (20 / 20) divergent (36 / 30)  Donata (24/20) Donauland (5/20) DonnaVivi (23 / 20) Dorina0409 (12/20) Dreamworx (40 / 40) Dunkelblau (15/40) eifels  eldora151 (10/40) Elektronikerin (14/20) Elke (21/20) el_lorene (32/40) EmilyThorne (0/40) EmmaBlake (4/30) Eternity (30/30) Evan (20 / 20) fairybooks (20/20) Finesty22 (4/20) Fornika (40/30) Fraenzi (0/20) franzzi (21/20) fredhel (33 / 30) FritzTheCat (1/20) Gela_HK (1/30) Ginevra (40 / 40) glanzente (34 / 30) Glanzleistung (31 / 30) Gloeckchen_15 (29/20) gra (10/20) GrOtEsQuE (31/30) Gruenente (31 / 30) gst (40 / 40) Gulan (23/30) gusaca (30 / 30) Gwendolina (34/40) hannelore259 (25/40) hexe2408 (20/20) hexepanki (30 / 30) Hikari (27/40) histeriker (24 / 20) Honeygirl96 (0/20) Icelegs (40 / 40) Igela (32/30) Igelmanu66 (39/40) ImYours (15/20) Insider2199 (32 / 30) IraWira (31 / 30) jacky2801 (5/20) Jadra (20 / 20) jala68 (20 / 20) Jamii (7/40) janaka (31 / 30) Jarima (34 / 30) jasbr (40 / 40) Jeami (15/20) Jecke (39/20) joel1 (0/20) JulesWhethether (9/20) JuliB (40 / 40) Kaiaiai (7/20) Karin_Kehrer (27 / 20) katha_strophe (38 / 30) kathiduck (20/30) kattii (34/40) Kerstin-Scheuer  Ketty (20 / 20) Kidakatash (21/30) Kiki2707 (6/20) kingofmusic (20 / 20) KirschLilli (5/20) KitKat88 (5/40) Kiwi_93 (10/20) Kleine1984 (31/30) kleinechaotin (3/40) Klene123 (36/40) Knorke (21/20) Koromie (0/20) Krinkelkroken (23/20) krissiii (0/20) Kuhni77 (24 / 20) Kurousagi (6/20) kvel (3/30) LaDragonia (2/20) LadySamira091062 (33/20) LaLeLu26 (1/20) Lara9 (0/40) Laralarry (20 / 20) laraundluca (24/20)  LaTraviata (30/30) Lena205 (38/40) LenaausDD (33/30) Leni02 (3/30) LeonoraVonToffiefee (39/40) lesebiene27 (35/40) LeseJette (16/40) Lese-Krissi (20 / 20) LeseMaus (3/20) Leseratz_8 (20/20) Lesewutz (14/20) Lesezirkel (20 / 20) leucoryx (30 / 30) LibriHolly (21/40) Lienne (6/30) lilaRose1309 (18/30) Lilawandel (30 / 30) Lilith79 (12/20) lille12 (1/40) Lilli33  (38/30) LillianMcCarthy (37/40) LimitLess (30 / 30) Lisbeth0412 (15/40) Lissy (40 / 40) Literatur (18/30) Littlebitcrazy (40 / 40) Loony_Lovegood (21/40) Looony (6/20) Los_Angeles (0/20) love_reading (10/20) LubaBo (22/20) Lucretia (17/30) lunaclamor (4/30) mabuerele (34/30) Maggi90 (3/20) MaggieGreene (18/20) maggiterrine (30 / 30) Maikime (8/20) mareike91 (30 / 30) martina400 (30 / 30) -Marley- (4/20) M-ary (15/20) MeinhildS  MelE (38/30) merlin78 (2/20) Mexistes (0/40) mieken (23/30) Mika2003 (2/20) Milena94 (4/20) MiniBonsai (0/30) minori (7/20) MissErfolg (15/20) miss_mesmerized (38/40) MissTalchen (34/30) mistellor (30 / 30) Mizuiro (18/30) mona0386 (0/20) mona_lisas_laecheln (30/30) Mondregenbogen (0/20) Mone80 (13/40) monerl (0/30) MrsFoxx (4/20) Mrs_Nanny_Ogg (40 / 40) N9erz (30/30) Naala (0/40) naddelpup (0/20) naninka (34/30) Narr (20/40) nemo91 (20 / 20) Nessi984 (0/20) Niob (28/30) Nisnis (35/20) nonamed_girl (20 / 20) Nuddl (7/30) Oncato (6/20) paevalill (16/20) pamN (1/20) Pelippa (21/20) Phini  (20/20) PMelittaM (33/30) PollyMaundrell (26/30) Pony3 (1/30) Queenelyza (40 / 40) Queen_of_darkness (0/40) QueenSize (5/20) rainbowly (29/20) readandmore (0/20) Ritja (30 / 30) Rockyrockt (2/30) rumble-bee (22/40) SagMal (2/20) SarahRomy (6/40) Salzstaengel (0/40) samea (24/20) sarlan (15/20) Saskia512 (0/30) scarlett59 (13/20) schabe (0/20) schafswolke (40 / 40) Schlehenfee (40 / 40) Schnien87 (27/20) Schnuffelchen (0/20) Schnutsche (28 / 20) SchwarzeRose (7/40) Seelensplitter (37 / 30) Sick (39/30) Sikal (40 / 40) Si-Ne (37/20) Smberge (7/30) Snordbruch (20/20) solveig (40 / 40) Somaya (28/30) SomeBody (8/30)  sommerlese (40 / 40) Sommerleser (35/20) Sophiiie (40 / 40) spandaukarin (0/20) spozal89 (31/30) Starlet (4/40) stebec (40/40) stefanie_sky (40 / 40) steffi290 (23/30) SteffiR30 (11/20) Steffis-Buecherkiste (2/20) SteffiWausL (40/40) sternblut (11/30) sternchennagel (40 / 40) Stjama (12/20) stoffelchen (7/20) Sulevia (21 / 20) sunlight (30 / 30) sursulapitschi (39/30) Suse*MUC (2/20) SweetCandy (4/20) sweetcupcake14 (7/20) sweetyente (3/20) Synapse11 (8/20) Taku (0/20) Talathiel (32/30) Talie (20 / 20) Taluzi (37/20) Tatsu (40 / 40) Thaliomee (20 / 20) TheBookWorm (20/20) The iron butterfly (31 / 30) Tiana_Loreen (24/20) tigger (0/20) Tinkers (6/20) Traeumeline (4/20) uli123 (30 / 30) unfabulous (40 / 40) vb90 (8/30) Verena-Julia (9/30) vielleser18 (30/40) VroniMars (33 / 30) WarmwasserSophie (2/20) Watseka (26/40) weinlachgummi (33/40) Weltverbesserer (16/20) werderaner (3/20) widder1987 (10/20) Willia (20 / 20) Winterzauber (35/30) Wolfhound (14/30) Wolly (38 / 30) Wortwelten (0/30) xbutterblume (15/20) Xirxe (32/40) xxYoloSwagMoneyxx (11/20) YasminBuecherwurm (1/30) Yrttitee (1/20) YvesShakur (2/20) YvetteH (40 / 40) Yvonnes-Lesewelt (22/30) zazzles (40 / 40) Zwerghuhn (26/30)

    Mehr
    • 8480
  • Die Chinesische Kalenderchallenge 2015/2016

    Die Chinesische Astrologie. So erstellen Sie Ihr chinesisches Horoskop selbst.

    stebec

    Willkommen zu unserer Challenge des Chinesischen Kalenders. Wir kattii und stebec haben uns ein paar nette Aufgaben überlegt, an deren Erfüllung ihr hoffentlich genauso viel Spaß haben werdet, wie wir bei der Erstellung. Natürlich dreht sich hier alles um den Chinesischen Kalender. Wir stellen euch Aufgaben für dessen Erfüllung ihr Punkte sammeln könnt, wenn ihr fleißig lest, aber alles der Reihe nach. Die Regel: Die Challenge findet vom 01.Mai 2015 bis zum 30.April 2016 statt. Einsteigen könnt ihr jederzeit und die verpassten Aufgaben auch nachholen.  Wir stellen euch jeden Monat zwei Aufgaben, die einem Tier des chinesischen Tierkreiszeichens passen. Die Aufgaben werden immer frühzeitig veröffentlicht, damit ihr genug Zeit habt, um euch eure Bücher herauszusuchen. Zusätzlich könnt ihr jeden Monat Elementaufgaben erfüllen, die Zusatzpunkte einbringen. Hier solltest ihr allerdings auf ein Gleichgewicht zwischen den Elementen sorgen. d.h. das jedes Element nur 6 mal verwendet werden darf. Die Elementaufgaben sind immer gleich. Natürlich müsst ihr auch darauf achten Yin&Yang im Gleichgewicht zu halten. D.h. das jedes Yin oder Yang nur 16 mal verwendet werden darf. Auch die Yin&Yang Aufgaben bleiben gleich. Erstellt bitte einen Sammelbeitrag, den wir verlinken können und in dem ihr eure Punkte aktuell haltet. Das hilft uns die Übersicht nicht zu verlieren.  Haltet euch hierbei bitte an das Beispiel, was wir unten erstellt haben. Die Aufgaben: Jeden Monat gibt es zwei Hauptaufgaben für euch, die von kattii im Monat vorher veröffentlicht werden. Eine zu einer schlechten und eine zu einer guten Eigenschaft des Tieres. Es geht sich also also darum für jeden Monat zwei Bücher zu lesen.  Die Elementzusätze können mit den Hautpaufgaben vereinbart werden. Die Elementzusätze sind keine Pflicht. als Beispiel: Ich lese ein Buch zu einer Hauptaufgabe, das über 450 Seiten hat und kann mir Wasserpunkte auf mein Konto schreiben. Feuer, heiß, leidenschaftlich und zerstörerisch. Um die Feuerpunkte zu bekommen, müsst ein Buch aus dem Genre Liebesroman, Thriller oder Dystopie lesen Wasser, 71% der Erde sind mit Wasser bedeckt. Das ist ganz schön viel. Deswegen müsst ihr für die Wasserpunkte ein Buch lesen, dass über 450 Seiten hat.  Luft, bedeutet Leichtigkeit. Man ist losgelöst von allem, deswegen lest ein Buch aus dem Genre: Fantasy, historischer Roman oder etwas humorvolles . Erde, ist ein sehr festes Element. Für die Erdenpunkte müsst ihr ein Hardcover lesen. Metall, steht für Fortschritt und deswegen müsst ihr für die Metalpunkte ein Buch lesen, dass nicht vor 2015 erschienen ist. Die Yin&Yang-Aufgaben sind simpel. Auch hier gilt, dass diese mit den Hauptaufgaben vereinbart werden können.  Yin => Ein helles Cover Yang => Ein dunkles Cover Ihr könnt euch hier entscheiden, ob ihr nur die Hauptaufgaben erfüllt oder die Zusätze auch abarbeiten möchtet.  Pro Buch könnt ihr eine Hauptaufgabe, einen Elementzusatz und einmal Yin oder Yang anrechnen. als Beispiel: Wenn ich ein Buch für eine Hauptaufgabe lesen, das über 450 Seiten hat und ein helles Cover besitzt, dann habe ich alle möglichen Aufgaben erfüllt. Sollte ich die Hauptaufgabe im Monat des Aufgabenstellung erfüllen, habe ich die höchstmögliche Punktzahl erreicht.  Die Punkte: Pro erfüllte Tieraufgabe gibt es 1 Punkt Pro erfülltes Element gibt es 1 Punkt Pro erfülltem Yin/Yang gibt es 1 Punkt Wenn ihr im Jahr des aktuellen Tieres geboren wurden seit:  Punktzahl mal 2 Wenn ihr die Aufgabe im Monat lest, in dem sie gestellt wurde: 1 Zusatzpunkt pro Aufgabe. Als Beispiel: Richtige Aufgabe + Element + Yin/Yang = 3 Punkte Ihr könnt also im Monat, wenn ihr beide Aufgaben und Zusatzaufgaben erfüllt habt 6 Punkte sammeln. Bei richtigem Geburtsjahr verdoppeln sich die Punkte auf 12. Und wenn ihr die Aufgabe im richtigen Monat lest gibt noch jeweils 1 Punkt pro Aufgabe dazu. Ihr könnt also bei richtigem Geburtsmonat 14 Punkte sammeln. Und in den anderen Monaten 8 Punkte. Am Ende der Challenge bekommt ihr noch einmal ein paar Bonuspunkte, wenn ihr fürs Gleichgewicht gesorgt habt. Punkte werden im folgenden Verhältnis verteilt. Yin&Yang: Jedes Yin&Yang mindest 8mal: 4 Punkte Jedes Yin&Yang mindest 10mal: 8 Punkte Jedes Yin&Yang mindest 12mal: 12 Punkte Elemente: Jedes Element mindestens 3mal: 8 Punkte Jedes Element mindestens 4mal: 12 Punkte Bonus für die Katzenaufgabe: 12 Punkte Am Ende des Jahres könnt ihr somit maximal 138 Punkte erreichen. Wenn wir euch jetzt mit unseren Regeln und Aufgaben nicht total durcheinandergebracht haben, freuen wir uns, wenn ihr uns ein Jahr lang auf dem Weg des chinesischen Kalenders begleitet. Selbstverständlich stehen wir euch immer mit Rat und Tat zur Seite.  Teilnehmer: 123sarah321 [inaktiv?] AberRush AnnaWaffel Anruba ban-aislingeach Bellastella BlueSunset Buchgeborene [inaktiv?] Buchgespenst clary999 DasBuchmonster DieBerta fabulanta [inaktiv?] Federzauber Galina86 hannelore259 Hikari Honeygirl96 [inaktiv?] janaka Jecke JuliB kattii Kitayscha Krimine LadySamira091062 Lavieenverre louella2209 lunaclamor [inaktiv?] mabuerele MiHa_Lore MiniMixi  mrsapplejuiice monana88 [inaktiv?] Niob Paulamybooksandme raphael-edward Regina99 samea Sandra251 scarlett59 Sick stebec sursulapitischi [inaktiv?] Tatsu Tiana_Loreen TigorA weinlachgummi Willia Wolfhound zazzles

    Mehr
    • 2100
  • Ausbruch?

    Einer flog über das Kuckucksnest

    dominona

    08. May 2015 um 19:38

    Man könnte nach der Lektüre dieses Buches zu dem Schluss kommen, dass wir doch alle ein bisschen geisteskrank sind - zumindest, wenn es nach der leitenden Schwester geht. Eine Lehre kann man zum Schluss ziehen: wer zu stark aufmuckt, wird mund- bzw. hirntot gemacht - also ist das Buch doch eher eine Parabel? Ja, quasi, mit einem plastischen Stil und einer Atmosphäre, die einem die Schuhe auszieht. Nur hatte ich hin und wieder das Gefühl, es würde künstlich in die Länge gezogen.

    Mehr
  • Schwer verdaulich

    Einer flog über das Kuckucksnest

    gst

    Einer flog über das Kuckucksnest ist Ken Keseys erster veröffentlichter Roman. 1959, als er an einem anderen Roman arbeitete und er an Geldmangel litt, nahm er an einem Forschungsprogramms teil, bei dem die Auswirkung psychoaktiver Drogen getestet wurden. Wenig später arbeitete er am selben Krankenhaus als Aushilfe auf einer psychiatrischen Station. Beide Erfahrungen beeinflussten die Entstehung von Einer flog über das Kuckucksnest. Der Roman wurde 1962 veröffentlicht, erhielt positive Besprechungen und war sofort ein Verkaufserfolg. Bereits ein Jahr nach dem Erscheinen wurde ein auf der Basis des Romans verfasstes Theaterstück am Broadway aufgeführt. Die deutsche Erstausgabe des Buches folgte 1972. 1975 kam der gleichnamige Film in die Kinos und wurde unter anderem mit mehreren Oscars ausgezeichnet. Obwohl das Buch erst 50 Jahre alt ist, zählt es zu den Klassikern. Es prangert die Unterdrückung von Schutzbefohlenen an und zeigt gleichzeitig, dass auch die sich mit Unterstützung zu wehren vermögen. Mir sind die teilweise brutalen Szenen aufs Gemüt geschlagen. Es gab zwar auch humorvolle Abschnitte, doch die brachten mir das Buch kaum näher. Fazit: Es war kein Buch für mich.

    Mehr
    • 3
  • Rezension zu "Einer flog über das Kuckucksnest" von Ken Kesey

    Einer flog über das Kuckucksnest

    Sturmhoehe

    Ich wollte das Buch ja schon lange mal lesen und endlich habe ich es mal getan.... und nicht bereut! Während ich das Buch las, beschlich mich ein beklemmendes und irgendwie auch unheimliches Gefühl. Die Grenze zwischen Wahnsinn und Realität ist hier fließend. Was ist noch normal? Wo ist der Mittelweg, wie wir uns verhalten müssen/sollen? Und wer gibt vor, was normal und was abnormal ist? Im Prinzip ist die Anstalt ein Spiegelbild der Gesellschaft, wie Kesey sie sah (und wie sie auch heute noch ist): Es gibt jemanden (in dem Fall "die große Schwester") der die Richtung vorgibt, zur Not auch mit Unterdrückung, und der Rest muss folgen. Macht- und Psychospielchen sind an der Tagesordnung. Man kann gar nicht anders, als während man liest, nachzudenken und zu reflektieren. Ich würde sagen, das ist ein Buch, das man auf jeden Fall gelesen haben MUSS. Und es stellt sich für mich die Frage: Auflehnen oder mitlaufen?

    Mehr
    • 3
  • Rezension zu "Einer flog über das Kuckucksnest" von Ken Kesey

    Einer flog über das Kuckucksnest

    BigDi

    Durch die Augen eines seelisch leicht verstörten Indianers erleben wir hier den Wahnsinn und die Unterdrückung in einer Irrenanstalt, wo die Freiheit des Menschen unterdrückt wird, wo Macht und Sadismus Hand in Hand gehen, wo die "Nebelmaschine" die Augen der Patienten verschleiert und ihnen keine Chance auf Gegenwehr lässt- bis McMurphy auftaucht, ein Mensch, der seinen persönlichen egoistischen Willen nach und nach zur Befreiung all seiner Mitleidenden benutzt, ohne Rücksicht auf Verluste, denn jede Befreiung verlangt ihre Märtyrer...Das Meisterwerk von Ken Kesey begeistert durch die teilweise fast schon surreale Beschreibung eines Ortes ohne Fluchtmöglichkeit, ohne Hoffnung- oder schimmert da etwas durch, durch den erzwungenen Wahnsinn..?

    Mehr
    • 2
  • Leserunde zu "Einer flog über das Kuckucksnest" von Ken Kesey

    Einer flog über das Kuckucksnest

    Hallorin

    Im September wollen wir in der Gruppe "Wir lesen Klassiker der Weltliteratur" noch ein zweites Buch lesen - weil das erste zwar sehr beeindruckend, aber doch recht schnell durchgelesen. Deshalb nehmen wir uns noch den zweiten Sieger unserer Abstimmung vor. Wikipedia sagt: "Einer flog über das Kuckucksnest (engl. Originaltitel: One Flew Over the Cuckoo’s Nest) ist ein 1962 erschienener Roman des US-amerikanischen Schriftstellers und Aktionskünstlers Ken Kesey. Der Autor, der unter anderem als Aushilfspfleger in einer psychiatrischen Anstalt gearbeitet hatte und über Erfahrungen mit psychotropen Substanzen verfügte, thematisiert in dem Roman die Abläufe einer geschlossenen psychiatrischen Anstalt im US-Bundesstaat Oregon und ihre Auswirkung auf den menschlichen Geist, wobei der Roman als Kritik am Behaviorismus gilt."

    Mehr
    • 156

    Sab_Ine

    19. October 2014 um 21:47
    Beitrag einblenden
    HarIequin schreibt Die große Schwester konnte ich zuletzt gar nicht mehr verstehen. Ich meine, sie weiß dass es eine psychiatrische Anstalt mit psychisch labilen Menschen ist und setzt Billy dann bewusst so unter ...

    Was für ein widerliches mobbendes Miststück!!!! Sie macht andere klein, um ihr eigenes kleines Selbstwertgefühl aufzuwerten!!!!

  • Grandioser Roman

    Einer flog über das Kuckucksnest

    PMelittaM

    Der Roman handelt von den Insassen einer Station einer psychiatrischen Klinik, denen durch einen Neuzugang neue Perspektiven aufgezeigt werden, dem Klinikpersonal gefällt das allerdings nicht unbedingt. Wer den Film kennt, weiß, was auf ihn zukommt, den dieser adaptiert den Roman sehr gut und steht diesem auch kaum nach. Der Roman bietet allerdings, naturgemäß, die Möglichkeit, die Charaktere tiefer zu beleuchten, vor allem im Falle des Häuptlings. Dieser erzählt hier nämlich in Ich-Form und lässt uns an seinen Emotionen, Gedanken und, ja, auch geistigen Verwirrungen, teilhaben. Er gibt sich als Taubstummer aus (was im Roman sehr früh thematisiert wird) und hat somit die Gelegenheit in allen möglichen Situationen dabei zu sein. Der 1962 entstandene Roman bietet gute Einblicke in eine psychiatrische Station der damaligen Zeit und thematisiert auch Dinge wie Elektroschockbehandlung oder Lobotomie – und zwar durchaus kritisch. Schockierende Situationen werden immer wieder durch großartigen Humor abgelöst, trotzdem ist der Roman eher Tragödie als Komödie. Gerade am Anfang verlangt der Roman genaues und einfühlsames Lesen, die Perspektive eines psychisch Kranken ist zunächst nicht wirklich leicht zu verstehen, man liest sich allerdings schnell ein. Aber auch dann verlangt der Roman noch genaues Lesen und Mitdenken. Es lohnt sich aber, nicht aufzugeben! Die Charaktere sind sehr gut dargestellt, man lernt vor allem einige der Insassen gut kennen (immer aus der Perspektive des Ich-Erzählers), dabei pointiert und teilweise überspitzt, aber auch sehr authentisch. Die Oberschwester der Station, Schwester Ratched, wird wohl jeder Leser ausgiebig hassen, sie transportiert alle kritikwürdigen Momente und wird zu einer Art Sparring-Gegner des oben erwähnten Neuzugangs, Randle McMurphy (im Film die Jack-Nicholson-Rolle). Ein wunderbarer Roman, der den Leser einer ganzen Reihe Emotionen aussetzt, interessante, zum Teil sehr skurrile Charaktere bietet und eine interessante Geschichte mit einem sehr passenden Ende liefert. Wer sich auch auf ungewöhnlichere Geschichten, die einfühlsames Lesen fordern, einlassen mag, sollte sich diesen Roman nicht entgehen lassen (und sich nach dem Lesen auch noch den grandiosen Film zu Gemüte führen).

    Mehr
    • 3
  • Welche Bücher soll ich mir kaufen? Brauche Buchtipps!

    Daniliesing

    Hallo, ich tue mich aktuell sehr schwer mit meinen Büchern, die ich hier so habe und dabei sind das wirklich nicht wenig. Vielleicht brauche ich also mal was ganz neues, etwas, das mich wirklich überrascht und vielleicht nicht unbedingt das ist, was ich immer lese. Deshalb wollte ich euch nach Buchkauftipps fragen! Es wäre klasse, wenn ihr mir hier eure Lieblingsbücher nennt, die ich auf keinen Fall verpassen sollte. Es dürfen gern auch Geheimtipps sein, sowas mag ich ganz besonders :-) Es sind also solche Bücher gesucht, die euch richtig am Herzen liegen und die ihr am liebsten immer wieder empfehlen würdet. (Bitte keine Eigenwerbung von Autoren!) Wichtig dabei: ich sollte das Buch noch NICHT in meiner Bibliothek hier haben. Denn von den Büchern, die ihr mir hier empfehlt, möchte ich mir danach 3-5 kaufen und selbst schauen, wie ich sie finde. Natürlich werde ich berichten, für welche Bücher ich mich entscheide und hier verraten, wie sie mir gefallen haben. Jetzt bin ich ganz gespannt und dankbar für jeden Tipp! Eure Empfehlungen möchte ich bis einschließlich 18.5. sammeln und danach werde ich eine Entscheidung treffen und die Bücher kaufen. Dankeschön! Bisherige Vorschläge hänge ich mal an:

    Mehr
    • 113
  • Rezension zu "Einer flog über das Kuckucksnest" von Ken Kesey

    Einer flog über das Kuckucksnest

    JimmySalaryman

    04. January 2012 um 12:35

    Kesey kannte sich aus. Man muss das Buch auch im Zeitgeist der Anti-Psychatrie Bewegung lesen, als die "Irrenanstalten" Kerker der Mächtigen waren und es im Bauch der USA kräftig rumorte. Dieses Buch handelt im Kern von einer prinzipiellen Situation: Macht, wie sie genutzt und ausgeübt wird, wie man Macht legitimiert und wie man Abhängigkeit erzeugt. Kesey besetzt seinen Protagonisten natürlich grandios: Der kesse "Dude", der irgendwie immer was zu laufen haben scheint und vor allem so gar nicht krank oder irre wirkt. Vielleicht ist das die Prämisse und Botschaft dieses Buches: Die Bedeutungen zu hinterfragen, die Normen anzuweifeln. Großes Buch!

    Mehr
  • Frage zu Richard Bachmann

    Richard_Bachmann

    Bist Du steven King?

    • 18
  • Rezension zu "Einer flog über das Kuckucksnest" von Ken Kesey

    Einer flog über das Kuckucksnest

    RudeLady

    05. March 2010 um 22:34

    Definitiv eins der besten Bücher, die ich je gelesen habe. Der Stil des Autors ist großartig und hat mich von Anfang an in seinen Bann gezogen. Ehrlich gesagt kann ich gar nicht genau sagen, was mich daran so fasziniert hat, die Geschichte ist einfach nur großartig geschrieben. Die Metaphern, die Kesey benutzt, um die Kontrolle über die Patienten zu beschreiben; eine Person, die ihre Macht mehr als schamlos ausnutzt und auch noch gelassen wird; die Darstellung der Patienten, die gar nicht so hilflos sind, wie sie es sein sollten; und ein einziger Mann, der den Patienten das von der großen Schwester genommene Selbstbewusstsein langsam wieder zurückbringt; das alles so fesselnd in einem Buch unterzubringen ist meiner Meinung nach schon ein starkes Stück! Und natürlich macht das Buch auch sehr fassungslos, wenn man sich darüber im Klaren wird, dass es genau so oder ähnlich in Heilanstalten tatsächlich zuging oder sogar noch zugeht... Vor allem bei dem Ende ist es mir eiskalt den Rücken runtergelaufen. Aber dazu kann ich natürlich nichts näheres sagen, auch wenn es mir unter den Nägeln brennt! Also unbedingt lesen!

    Mehr
  • weitere
  • Was ist LovelyBooks?

    Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist! Mehr Infos

    Buchliebe für dein Mailpostfach!

    Hol dir mehr von LovelyBooks