Ken Wilber Einfach »Das«

(2)

Lovelybooks Bewertung

  • 3 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 0 Leser
  • 1 Rezensionen
(1)
(0)
(0)
(1)
(0)

Inhaltsangabe zu „Einfach »Das«“ von Ken Wilber

Wilbers Tagebuch gibt Antworten auf die Frage: Wie lebt ein Mensch, den viele für den "Einstein der Bewusstseinsforschung" halten, der sowohl in der Welt der Ideen aller großen Disziplinen von Geistes- und Naturwissenschaften als auch in der westlichen und östlichen Mystik zu Hause ist? Wilber, der lange Jahre jegliche Öffentlichkeit gescheut hat, präsentiert sich in seinen privaten Eintragungen als ein spiritueller, vielseitiger, lebenslustiger Intellektueller, der in regem Austausch mit der geistigen Avantgarde Amerikas steht. Und so ist diese "andere Seite" ein Einstieg in jene Welt des Geistes, in der Wilbers Denken und Leben sich entfaltet.

Wohl das einfachste Einstiegsbuch zu Ken Wilber als Denker und Mensch .... Vorher "Mut und Gnade" lesen ....

— JoeMensch
JoeMensch

Stöbern in Sachbuch

Homo Deus

Der Autor spannt einen Rahmen von der Vergangenheit bis in die Zukunft. Sein Menschenbild ist gewöhnungsbedürftig.

mabuerele

Hygge! Das neue Wohnglück

Ein inspirierendes Buch, mit vielen Tipps, Interviews, und noch mehr Bildern, die das skandinavische Wohlfühlflair wiederspiegeln

Kinderbuchkiste

Spring in eine Pfütze

Ich muss sagen, ich war positiv überrascht und freue mich nun jeden Tag auf eine neue & kreative Aufgabe.

NeySceatcher

Alles, was mein kleiner Sohn über die Welt wissen muss

Kurzweilige, aber amüsante Lektüre über das Leben mit einem Kleinkind - auf jeden Fall lesenswert.

miah

Das große k. u. k. Mehlspeisenbuch

Das Zauner ist eine Institution in Bad Ischl, hier gibt es die Rezepte der Leckereien, die man dort findet.

Sikal

Wut ist ein Geschenk

Tolles Buch

Pat82

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Rezension zu "Einfach "Das"" von Ken Wilber

    Einfach »Das«
    palegreeneyes

    palegreeneyes

    16. July 2012 um 19:00

    nervtötend - aber vielleicht versteh ich den tieferen Sinn einfach nicht....oder mir fehlt die Lektüre seiner anderen Bücher, um überhaupt zu verstehen, wie er tickt...vielleicht lag es auch einfach an der Person, die es mir empfohlen hat...?!
    Ich habe auf alle Fälle entnervt nach ein paar Seiten aufgegeben.