Kena Hüsers Mondrausch

(2)

Lovelybooks Bewertung

  • 1 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 0 Leser
  • 2 Rezensionen
(1)
(1)
(0)
(0)
(0)

Inhaltsangabe zu „Mondrausch“ von Kena Hüsers

Zauberhafte Nächte!

— AntoniaGuender-Freytag
  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Zauberhafte Nächte

    Mondrausch

    AntoniaGuender-Freytag

    05. November 2016 um 09:36

    Klappentext:Seit dem Tod ihres Bruders lebt Hannah in selbst gewählter Isolationshaft. Nur einmal im Jahr fährt sie nach Fehmarn, um dort den Mond anzustarren, die Wellen zu beobachten und die Welt um sich herum zu verfluchen. So kann es nicht weitergehen, beschließt sie im Alter von 37 Jahren und nimmt während ihres Urlaubs den Kampf gegen die Einsamkeit auf. Dabei versuchen ihr Marc, Anke und David - drei Urlauber, die sie zufällig kennenlernt - zu helfen. Vom Einsiedler Derk, dem sie am Strand begegnet, wird sie in die Isolation zurückgezogen. Das mysteriöse Erscheinen und Verschwinden des Mannes, lässt Hannah an ihrem Verstand zweifeln. Die rational denkende Frau versucht, sich Derk als Traumbild zu erklären. Als imaginären Freund, den sie sich selbst erschaffen hat. Als David und Anke frühzeitig den Urlaub abbrechen und die Insel verlassen, muss Hannah das Geheimnis um Derk mit Marc alleine lösen. Dabei kommt es zu einer unerwarteten Wende, die auch Marc immer tiefer in die Geschehnisse hineinzieht.Das Buch hat mir außerordentlich gut gefallen. Die Geschichte zieht einen in Bann, man will wissen, was sich hinter allem verbirgt.Ich konnte mich gut in die Personen hineinversetzen und hatte kein Problem in die Geschichte zu finden.Frau Hüsers Sprache wechselt wunderbar von dem saloppen Gespräch unter tags und der sehnsuchtsvollen Sprache, die fast lyrisch wirkt, in der Nacht. Ich fühlte mich manchmal sogar an "den kleinen Prinz" von Antoine de Saint-Exupéry erinnert oder an Sophies Welt von Jostein Gaarder.Dazu muss ich sagen, dass mir kein einziger Rechtschreibfehler aufgefallen ist, was ich, im Anbetracht, dass Frau Hüsers das Werk in Eigenregie herausgebracht hat, besonders erwähnenswert finde. (Gemeckert wird über Selbstpublisher genug, da sollte man das auch lobend erwähnen!)Insgesamt hat mir das Buch sehr gefallen, alleine der Anfang war für mich etwas gewöhnungsbedürftig. Die Ausflüge ins Plattdeutsch des Nordens und auch das erste Auftreten von Hannah ließen mich zuerst innerlich etwas zurücktreten. Erst als sie auf Fehmann ankam und der Mond am Himmel stand, konnte ich mich entspannt/gespannt zurücklehnen und das Buch genießen.Ein Fantasybuch? Ein Thriller? Eine Suche nach sich Selbst? Eigentlich alles zusammen. Und das ist es, was Mondrausch für mich einzigartig macht! Ich bin schon gespannt auf neue Bücher der Autorin!

    Mehr
  • Eine durchaus gelungene Neuauflage von Kena Hüsers

    Mondrausch

    Sophiechristina

    29. September 2016 um 06:57

    Ich habe die Erstauflage (ein Geschenk der Autorin) gelesen und möchte erst einmal zu ihrer gelungenen Neuveröffentlichung gratulieren und ihr jetzt die verdienten fünf Sterne geben.Das neue Cover ist absolut gelungen, es hat etwas mystisches, so wie der Roman von Kena Hüsers, die Titelauswahl ist kurz und knapp, was mich, wenn ich das Buch nicht kennen würde, zum Kauf motiviert hätte.Das Buch ist leicht zu lesen, dennoch fehlt es nicht an Spannung. Gekonnt wurde ich in den Bann gezogen, denn ich wollte wissen, ob Hannah, eine introvertierte, in ihrem Leben unzufriedene Frau, es schafft, sich anderen zu öffnen. Ich als Leserin bin mitgegangen, konnte mitfühlen, wie sich die Geschichte entwickelt hat.Ein Buch das ich durchaus weiterempfehlen kann.

    Mehr
  • Was ist LovelyBooks?

    Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist! Mehr Infos

    Buchliebe für dein Mailpostfach!

    Hol dir mehr von LovelyBooks