Kendra Elliot

 4.1 Sterne bei 41 Bewertungen
Autor von Verdeckt, Verscharrt und weiteren Büchern.

Alle Bücher von Kendra Elliot

Sortieren:
Buchformat:
Verdeckt

Verdeckt

 (20)
Erschienen am 18.11.2016
Verscharrt

Verscharrt

 (6)
Erschienen am 11.11.2014
Verbrannt

Verbrannt

 (5)
Erschienen am 07.08.2018
Vereist

Vereist

 (4)
Erschienen am 01.01.1869
Verraten

Verraten

 (2)
Erschienen am 06.10.2015
Vereist

Vereist

 (2)
Erschienen am 29.05.2014
Hidden

Hidden

 (1)
Erschienen am 17.07.2012
Targeted (Callahan & McLane Book 4)

Targeted (Callahan & McLane Book 4)

 (0)
Erschienen am 07.06.2016

Neue Rezensionen zu Kendra Elliot

Neu

Rezension zu "Verdeckt" von Kendra Elliot

Thriller + Liebesgeschichte = ganz okay (3,5 Sterne)
PMelittaMvor 11 Tagen

Vor elf Jahren wurden Lacey Campbell und ihre Freundin Suzanne von einem Serienkiller, dem College-Girl-Killer überfallen. Lacey entkam schwer verletzt, Suzanne blieb spurlos verschwunden, auch, nachdem der Täter längst in Haft war. Heute ist Lacey forensische Ondontologin. Bei einem Einsatz erkennt sie in einem aufgefundenen Skelett Suzanne wieder. Das Skelett war erst vor kurzem dort platziert worden. Wer könnte ein Interesse daran gehabt haben, dass sie nach so langer Zeit gefunden wird. Wer hat sie überhaupt dort platziert, der College-Girl-Killer ist in der Haft gestorben? Und hat das etwas mit einem neuen Serienkiller zu tun, der Männer umbringt, die mit dem Prozess gegen den College-Girl-Killer zu tun hatten?

Ein Fall, der spannend klingt und den Roman für mich interessant macht, der viele Fragen aufwirft, und den Leser zum Mitraten animiert. Leider liegt der Fokus des Romans nur zum Teil auf der Kriminalgeschichte. Mit ihr eng verbunden ist eine Liebesgeschichte, die sehr viel Raum einnimmt, beide Erzählstränge sind miteinander verwoben und ergänzen sich. Wichtig war der Autorin offenbar zu erzählen, wie zwei traumatisierte Menschen zueinander finden können. Da ist einmal Lacey, die lange brauchte, mit den Erlebnissen vor elf Jahren auch nur einigermaßen fertig zu werden, durch den Fund Suzannes kommt nun alles wieder an die Oberfläche, zudem scheint sie nun erneut in Gefahr zu sein. Das Haus, in dessen Kriechkeller das Skelett gefunden wurde, gehört Jack Harper, einem früheren Cop, der während eines Einsatzes traumatisiert wurde, der nun das Immobilien-Unternehmen seines Vaters übernommen hat und der auch in den Fall des College-Girl-Killers verwickelt war. Er und Lacey entwickeln auf den sprichwörtlichen ersten Blick Gefühle füreinander, die sie sich aber zunächst nicht eingestehen wollen.

Neben diesen beiden Protagonisten gibt es weitere Charaktere, aus deren Perspektiven erzählt wird, die beiden Ermittler der Polizei sowie Laceys Freund Michael, ein Journalist. Und immer wieder eingestreut findet sich die Perspektive des Täters. Wer sich hinter ihm verbirgt, wird am Ende logisch aufgeschlüsselt. Nicht ganz logisch erscheint mir die Rolle einer weiteren früheren Freundin Laceys, aber wirklich gestört hat mich das nicht.

Ich hatte mich gefreut, zu sehen, dass der Roman offenbar eine Reihe einleitet, doch leider hat, so weit ich das erkennen kann, jeder Band eigene Protagonisten, so dass mich das dann doch wenger interessiert. Wirklich neugierig auf weitere Romane der Autorin hat mich „Verdeckt“ dann doch nicht gemacht.

Ich wurde gut unterhalten und erhielt einen interessanten Kriminalfall, der allerdings mit einer recht raumgreifenden Liebesgeschichte verbunden ist. Mich hat das, erstaunlicherweise, nicht allzu sehr gestört, so dass ich 3,5 Sterne vergebe (aufgerundet wo nötig) und eine Leseempfehlung an alle, die gerne mit Liebesgeschichten verquickte Thriller lesen.

Kommentare: 2
14
Teilen

Rezension zu "Verbrannt" von Kendra Elliot

Spannung nur auf den ersten 100 Seiten
hanka81vor 5 Monaten

Man stelle sich vor, man möchte ein paar schöne entspannte und ruhige Tage in einer einsamen Hütte verbringen und dann brennt sie eines Nachts und man hat sich nur mit viel Glück retten können. Genau so ergeht es Gianna Trask und ihrer Tochter Violet. Zum Glück bemerkt Chris Jacobs den aufsteigenden Rauch und kann die beiden retten, indem er sie in seiner eigenen Hütte unterbringt. Doch was ist geschehen und warum ist es zu dem Brand gekommen? Auf einmal wird ein Toter in der ausgebrannten Hütte gefunden, merkwürdige Fußspuren tauchen auf und in der Ferne wird geschossen.
Die ersten 100 Seiten des Buches fand ich sehr gut und die Situation war beklemmend und furchteinflösend, weil man sich nirgends sicher fühlen konnte.
Aber als man aus den Bergen entkommt und alle drei wohlbehalten in der Stadt ankommen, wurde es zunehmend unrealistischer und die Spannung nimmt mit jeder Seite ab.
Schon fast Klischeemäßig verlieben sich Gianna und Chris ineinander, obwohl beide ihr Päckchen aus der Vergangenheit zu tragen haben. Aber sonst wäre auch nicht zu erklären, das Chris nicht von ihrer Seite weicht und auch nach der Ankunft in der Stadt den Beschützer spielt.
Auch sind sie zu sehr in die polizeilichen Ermittlungen eingebunden und erfahren die Ergebnisse.
Als Violet entführt wird, fahren Gianna und Chris zurück in die Berge - aus denen sie nur kurze Zeit vorher geflohen sind - anstatt dies der Polizei zu überlassen...

Der Anfang war sehr vielversprechend, aber dann hat das Buch immer weiter nachgelassen. Schade!

Kommentieren0
1
Teilen
K

Rezension zu "Verbrannt" von Kendra Elliot

Endlich wieder Nachschub aus der Bone-Secret-Reihe!
Karin_Pfvor 5 Monaten

Chris fährt zum Abschalten gerne in die Berge. Als er an einem Tag Rauch bemerkt, entdeckt er bei der Erkundung eine ausgebrannte Hütte. Die Bewohner eben welcher Violet und Gianna sind im Geländewagen. Ab da nimmt alles seinen Lauf.

Mein Fazit: 
Dies ist nun schon der 5. Band der Bone-Secret-Serie und was soll ich sagen? Die Autorin schafft es wieder von der ersten bis zur letzten Seite zu fesseln! Es war wieder ein Erlebnis! 
In diesem Band geht es um Chris, diesen haben wir in Band 3, Verscharrt, kennengelernt. 
Es war schön zu sehen, wie Chris der Retter in der Not war. Gianna war eine zupackende Persönlichkeit, die aber mitten im Leben steht. Ihre Arbeit als Gerichtsmedizinerin führt ihr viel vor Augen und sie sieht oft Dinge, die kein Mensch sehen will. 
Violet war in vielen Sachen kein typischer Teenager, aber es passte! Sie war bodenständig, empathisch und hat die zupackende Persönlichkeit ihrer Mutter. 
Für mich wieder ein Lesegenuss! Auch war es sehr schön zu lesen, dass Chris mit seiner Vergangenheit etwas abschließen konnte. 
Im Vordergrund steht natürlich wieder der Fall und man setzt alles daran diesen zu lösen. Und was dabei ans Tageslicht kommt… 
Es war wieder ein Thriller, in dem ein roter Faden von Anfang bis Ende durchläuft. Auch die Auflösungen sind spannend geschrieben. Die Auflösungen kommen wirklich erst zum Schluss! 

Kendra Elliot schafft es wieder Protagonisten zum Leben zu erwecken und sie eine Geschichte erzählen zu lassen, dass man manchmal das Gefühl hat man steht mittendrin. Wunderbar! Bitte mehr davon! Das war definitiv nicht mein letztes Buch der Autorin! 
Was mich persönlich wirklich sehr anspricht ist, dass es zwar eine Serie ist, aber die Bände in sich abgeschlossen! So macht das Warten auf den nächsten Band Spaß und man freut sich darauf! 

Vielen Dank an den Verlag und an netgalley.de für das Leseexemplar! Das hat aber meine Meinung in keinster Weise beeinflusst!

Kommentieren0
2
Teilen

Gespräche aus der Community

Neu

Starte mit "Neu" die erste Leserunde, Buchverlosung oder das erste Thema.

Community-Statistik

in 49 Bibliotheken

auf 7 Wunschlisten

von 1 Lesern aktuell gelesen

Worüber schreibt Kendra Elliot?

Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

Mehr Infos

Buchliebe für dein Mailpostfach

Hol dir mehr von LovelyBooks