Kennedy Chase Murder on the Hill: Womens Sleuth Murder Mystery (Harley Hill Mysteries) (Volume 1)

(1)

Lovelybooks Bewertung

  • 1 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 0 Leser
  • 1 Rezensionen
(1)
(0)
(0)
(0)
(0)

Inhaltsangabe zu „Murder on the Hill: Womens Sleuth Murder Mystery (Harley Hill Mysteries) (Volume 1)“ von Kennedy Chase

“A really fun cozy mystery with lots of laughs, twists, and memorable characters. Harley Hill is my new favourite woman sleuth.” Look out London, there’s a new investigator in town! Harley Hill is a twenty-five year old woman in need of a new identity. Until now she’s been know as many things: Thief, Bandit, The girl dressed like a ninja… When she’s offered an investigative position at the Silvers Finders Agency, she decides it’s time to go straight. But when a jewelry store break-in she’s investigating turns into a murder case, Harley will need all her skills to find the killer and avoid the attentions of a Russian crime boss. With the help of her new friends, and some from her underworld past, Harley faces a race against the clock. She’ll need to uncover the secret behind the artifact left at the jewelry store if she’s to catch the murderer. If she fails, it won’t just be the job she loses—but her life. “Set in London’s Notting Hill, the Harley Hill Mysteries are a blend of mystery, humor, and romance that promise a fast-paced, entertaining read.”
  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • wenn aus einer Kleinkriminellen eine Detektivin wird

    Murder on the Hill: Womens Sleuth Murder Mystery (Harley Hill Mysteries) (Volume 1)

    annlu

    15. August 2015 um 16:42

    With no real job to speak of, no home or assets, I realised I had to get creative with my plans in order to raise the cash. Or find some other way to get out of Ivanov´s debt. Harley ist als Waise aufgewachsen. In den letzten Jahren hat sie sich öfters auf zwielichtige Geschäfte eingelassen. Da sie einem Mafiaboss einen Diamanten gestohlen hat, steht sie nun in seiner Schuld und muss diese abzahlen. Doch leider hat sie weder Geld noch Job. Da schickt sie einer ihrer Freunde zu Cordelia Silver, die eine Finding Agentur inne hat. Den Job bekommt sie sofort und ist gleich schon in den ersten Fall involviert, einem Einbruch in ein Juweliergeschäft, bei dem nichts gestohlen, aber eine japanische Dorupuppe hinterlassen wurde. Diese wird in Verbindung mit unerklärlichen Todesfällen gebracht und es dauert auch nicht lange, bis eine Leiche gefunden wird. Eigentlich gefällt Harley ihr neuer Job und sie freundet sich immer mehr mit Cordi an, doch ihre Vergangenheit holt sie wieder ein. Zu Beginn konnte ich mit dem Charakter Harleys wenig anfangen. Sie erschien mir egoistisch und arrogant mit ihrem Sprüchen, die immer auf Kosten von anderen gingen. Doch schon bald zeigt sich, dass sie gar nicht so selbstbezogen ist und sich diese Einstellung wohl auf ihre Vergangenheit rückführen lässt. Sie ist entschlossen, ihr neues Leben in eine andere Richtung zu lenken und genießt es, Freunde gefunden zu haben. Was genau die Bezeichnung Finding Agentur nun alles beinhaltet, konnte ich mir nicht richtig vorstellen. Der Job kam mir jedenfalls so vor, als würden sie Detektivarbeit leisten und je fortgeschrittener der Fall wurde, um so mehr Spannung kam auf. Im Laufe der Ermittlungsarbeit werden Harley und Cori in einige ungewöhnliche und teils witzige Szenen verwickelt und das Buch wurde besser und besser.

    Mehr
  • Was ist LovelyBooks?

    Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist! Mehr Infos

    Buchliebe für dein Mailpostfach!

    Hol dir mehr von LovelyBooks