Kenneth Grahame Der Wind in den Weiden

(47)

Lovelybooks Bewertung

  • 61 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 2 Leser
  • 2 Rezensionen
(21)
(19)
(7)
(0)
(0)

Inhaltsangabe zu „Der Wind in den Weiden“ von Kenneth Grahame

Auf der Flucht vor dem Frühjahrsputz lernt der Maulwurf den Frühling, die Welt und die Freundschaft kennen. Die Geschichten von Dachs, Maulwurf, Kröterich und der Ratte machten Kenneth Grahame weltberühmt. Der Wind in den Weiden ist ein Klassiker der angelsächsischen Kinderliteratur. Seine Hauptpersonen, vier liebenswerte vierfüßige Gentlemen haben schon Generationen Kindern und Erwachsenen zum Schmunzeln gebracht - denn das, was Ratte, Maulwurf, Kröterich und Dachs so alles widerfährt, trägt oft genug menschliche Züge.

Stöbern in Kinderbücher

Henry Smart. Im Auftrag des Götterchefs

Spannung, Action, Tempo & Humor – Mit Henry Smart bekommt nun auch die deutsche Mythologie ihren Platz in den Reihen moderner Jugendbücher

BookHook

Penny Pepper auf Klassenfahrt

Mit Penny&Co erleben wir hier einen besonders spannenden und gruseligen Fall. Klassenfahrt zu einer Gruselburg, was für ein Abenteuer!

CorniHolmes

Bloß nicht blinzeln!

Ein zauberhaftes Mitmach-Bilderbuch

dermoerderistimmerdergaertner

Wer fragt schon einen Kater?

Sehr witziges Buch aus der Sicht eines Katers... was gibt es doch für Missverständnisse zwischen Menschen und Katzen!

TanyBee

Die Abenteuer des Ollie Glockenherz

Ein außergewöhnlich schönes Buch, welches angespickt ist mit Abenteuer und leichten Grusel.

MelE

Kaufhaus der Träume - Das Rätsel um den verschwundenen Spatz

Ein wunderbares Buch über London im Jahr 1909

Alina1011

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Rezension zu "Der Wind in den Weiden" von Kenneth Grahame

    Der Wind in den Weiden
    Ein LovelyBooks-Nutzer

    Ein LovelyBooks-Nutzer

    09. August 2012 um 11:07

    „Der Wind in den Weiden“ von Kenneth Grahame, ein echter Kinderbuchklassiker, erzählt die Abenteuer vom Maulwurf, der den Frühjahrsputz und seine kleine Erdhöhle satt hat und aufbricht um Neues kennenzulernen. Schon bald gelangt er an den Fluss, an dem er auf die Wasserratte trifft. Die beiden verstehen sich auf Anhieb und wie es bei diesen gutmütigen Tieren so Brauch ist, lädt die Wasserratte sogleich den Maulwurf ein, bei sich zu wohnen. Doch das ist erst der Anfang. Die beiden machen zahlreiche Bekanntschaften und müssen einige Abenteuer meistern, gemeinsam mit ihren Freunden dem Dachs und dem fast schon unerträglich extravaganten Kröterich. . Das Buch ist so bunt und farbenfroh geschrieben und vermittelt solch eine Lebensfreude, dass man am liebsten sofort selbst an diesen kleinen beschaulichen Ort ziehen möchte, wo die einzige Pflicht manchmal darin zu bestehen scheint, unter den schattigen Weiden zu rasten, eine kleine Bootstour zu unternehmen oder sich mit guten Freunden den Bauch voll zu schlagen. Die Charaktere sind allesamt wirklich liebenswürdig und gutmütig und selbst der reiche Kröterich, der nur in den höchsten Tönen von sich selbst spricht, wartet doch mit der ein oder anderen positiven Überraschung auf. . Die Illustrationen von Joanne Moss sind wirklich ganz wundervoll, bunt und detailverliebt zeigen sie einem das Leben der Fluss- und Waldbewohner so, wie man es sich beim Lesen vorstellt. Das Buch erzählt von Heim- und Fernweh, von guten Bekannten und noch besseren Freunden, von Übermut und Einsicht, kurzum ein wirklich tolles und wunderschön illustriertes Kinderbuch, dass es verdient hat, ein Klassiker zu sein.

    Mehr
  • Rezension zu "Der Wind in den Weiden" von Kenneth Grahame

    Der Wind in den Weiden
    BookFan_3000

    BookFan_3000

    06. May 2011 um 12:23

    Der Klassiker über die vier Gentlemen, die den Menschen so ähnlich leben und doch in der Wildnis sind. Toll!