Kenneth Grahame The Wind in the Willows

(17)

Lovelybooks Bewertung

  • 24 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 0 Leser
  • 2 Rezensionen
(6)
(5)
(5)
(0)
(1)

Inhaltsangabe zu „The Wind in the Willows“ von Kenneth Grahame

A children's story that presents the adventures of the amiable Mole, the dapper Water Rat and the marvellous Badger as they endeavour to keep the wayward Toad out of trouble.

Stöbern in Jugendbücher

GötterFunke - Hasse mich nicht!

Auf jeden Fall fand ich es besser als Band 1 und ich mag die griechische Mythologie

Wiebke_K

Wolkenschloss

Recht spät fängt das Buch an spannend zu werden vorher wird nur vom Alltag erzählt aber das wird richtig gut beschrieben

Wiebke_K

Auf ewig mein

Finde ich persönlich nicht so gut wie die Vorgänger

Wiebke_K

Die fünf Gaben

Manchmal ein bisschen schwach auf der Brust aber dennoch eine sehr schöne Geschichte

_Kim_

Iron Flowers / Iron Flowers – Die Rebellinnen

Seit langem hat mich ein Buch nicht mehr so atemlos und aufgewühlt zurückgelassen. 5 Sterne sind zu wenig!

Shauna_D

Dreamkeeper. Die Akademie der Träume

Gute Story, hat mir gut gefallen.

shari77

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Und die Moral von der Geschicht ...

    The Wind in the Willows

    Orisha

    Die Geschichte handelt vom Maulwurf, der keine Lust auf den Frühjahrsputz hatte und in die Welt auszog und dabei neue Freunde traf. Zusammen mit der Wasserratte beginnt er sich am Fluss heimisch einzurichten und lernt nach und nach die Tiere der Nachbarschaft kennen: Da gibt es den selbstverliebten Kröterich, der keiner technischen Neuerung wiederstehen kann und von einem ins nächste Abenteuer stürzt oder den alten, weisen Dachs, der Maulwurf und Wasserratte das Leben rettet. Gemeinsam erleben die vier die verschiedensten Abenteuer, werden aber immer wieder von Kröterichs törichten Handlungen eingeholt, bis Herr Kröterich den Bogen überspannt. Grahames Kinderbuchklassiker stammt aus dem Jahre 1908 und erzählt einen Teil seiner eigenen Geschichte. Aufgewachsen bei seiner Großmutter in einem Haus an einem Fluss, begann er als Erwachsener Geschichten über die Tiere, die er bei seinen Bootsauflügen traf, für seinen Sohn aufzuschreiben. Wunderbar geschrieben, vermittelt Grahame Werte, wie Freundschaft, der Glaube an das Gute in einer Person oder Hilfsbereitschaft, und drückt dabei sein humanistisches Weltbild aus. Dass er dabei nicht viel von dem technischen Fortschritt hielt, kommt immer wieder in der Geschichte durch. Wunderbare Naturbeschreibungen schmücken das Buch zusätzlich, machen es aber im Englischen manchmal etwas langatmig. Die ausgefeilten, unterschiedlichen Charaktere gleichen das aber wieder aus. Fazit: Zu Recht ein Klassiker, den man seinen Kindern vorlesen sollte.

    Mehr
    • 3
  • Rezension zu "The Wind in the Willows" von Kenneth Grahame

    The Wind in the Willows

    Sokrates

    25. October 2011 um 08:53

    Kenneth Grahame veröffentlichte seinen Kinderbuchklassiker “The Wind in the Willows“ (dt. Der Wind in den Weiden) 1908. Das Buch spielt unter Tieren: so hat der Maulwurf, mit dem die Erzählungen beginnen, keine Lust auf seinen Frühjahrsputz und flieht daraufhin an den Fluss. Dort trifft er auf eine Wanderratte und später auf einen Kröterich. Um alle Personen, deren Hobbies und Schrulligkeiten geht es, niedlich beschrieben und selbst im englischen Original ein Lesegenuss.

    Mehr
  • Was ist LovelyBooks?

    Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist! Mehr Infos

    Buchliebe für dein Mailpostfach!

    Hol dir mehr von LovelyBooks

    Mit der Verwendung von LovelyBooks erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir und unsere Partner Cookies zu Zwecken wie der Personalisierung von Inhalten und für Werbung einsetzen.