The Wind in the Willows

von Kenneth Grahame 
3,9 Sterne bei27 Bewertungen
The Wind in the Willows
Bestellen bei:

Zu diesem Buch gibt es noch keine Kurzmeinung. Hilf anderen Lesern, in dem du das Buch bewertest und eine Kurzmeinung oder Rezension veröffentlichst.

Auf der Suche nach deinem neuen Lieblingsbuch? Melde dich bei LovelyBooks an, entdecke neuen Lesestoff und aufregende Buchaktionen.

Inhaltsangabe zu "The Wind in the Willows"

"Meek little Mole, willful Ratty, Badger the perennial bachelor, and petulant Toad. Since their first appearance over a hundred years ago in 1908, they've become emblematic archetypes of eccentricity, folly, and friendship. And their misadventures--in gypsy caravans, stolen sports cars, and their beloved Wild Wood--continue to capture readers' imaginations and warm their hearts long after they grow up. Begun as a series of letters from Kenneth Grahame to his son, THE WIND IN THE WILLOWS is a timeless tale of animal cunning and human camaraderie"--Kenneth Grahame (1859-1932) was born in Edinburgh, Scotland, and raised in Berkshire by his grandmother, whose house and garden would inspire the backdrop of his most famous work. His books of stories for children include Pagan Papers, The Golden Age, and Dream Days.

Buchdetails

Aktuelle Ausgabe
ISBN:9780143106647
Sprache:Englisch
Ausgabe:Flexibler Einband
Umfang:157 Seiten
Verlag:Penguin Group USA
Erscheinungsdatum:24.04.2012
Das aktuelle Hörbuch ist am 01.03.1996 bei Random House erschienen.

Rezensionen und Bewertungen

Neu
3,9 Sterne
Filtern:
  • 5 Sterne10
  • 4 Sterne9
  • 3 Sterne6
  • 2 Sterne0
  • 1 Stern2
  • Sortieren:
    Der_Buchdraches avatar
    Der_Buchdrachevor 7 Monaten
    Zuckersüße Geschichte

    Das Buch, das ich heute vorstellen möchte, ist den meisten zumindest dem Titel nach wohl ein Begriff, denn bei »The Wind in the Willows« von Kenneth Grahame handelt es sich um einen Kinderbuchklassiker aus dem Jahre 1908. Der Brite Grahame erzählt die bezaubernde Geschichte der vier Freude Toad, Mole, Rat und Badger (Kröte, Maulwurf, Ratte und Dachs) und berichtet von ihren vielen Abenteuern. Ich besitze das Buch in einer Ausgabe der Everyman’s Libary Children’s Classics, welche ich hier vorstellen möchte.

    Die Geschichte selbst ist absolut bezaubernd. Die vier Freunde erleben viele Abenteuer entlang des Flusses und im Wilden Wald, die episodenartig zusammenhängen. Werte wie Freundschaft, Hilfsbereitschaft und Zusammenhalt werden dabei ganz groß geschrieben und sind den Vier bei ihren Abenteuern immer wieder von Nutzen. Besonders gefallen haben mir die ausgesprochen lebendig wirkenden Dialoge, die mir sehr lebhaft vor Augen standen und die Gespräche sehr dynamisch machten.

    Meine Ausgabe ist stoffgebunden und mit goldenen Intarsien versehen, was das Buch natürlich sehr hochwertig erscheinen lässt und zudem auch noch erstaunlich widerstandsfähig macht. Ich habe aus Versehen eine Ecke mit etwas Tee gewässert und man sieht keine Spuren davon.

    Eine sehr schöne Idee sind die Vorsatzblätter, die mit tollen Schattenrissen verziert sind. Auf einem der Vorsatzblätter kann man auch seinen Namen vermerken, worin wieder der Kinderbuchcharakter der Edition durchkommt, was ich für eine niedliche Idee halte.

    Das Buch ist nach Wunsch des Autors mit Illustrationen von Arthur Rackham versehen. Vor jedem Kapitel findet sich eine kleine Tintenzeichnung und insgesamt sind 12 Farbbilder auf Hochglanzpapier im Buch abgedruckt. Die Bilder sind zeitgenössisch und fangen wunderbar die bezaubernde und liebliche Stimmung der Geschichten ein, die erzählt werden.

    Auch sehr zu loben ist die Gestaltung des Buchrückens. Insbesondere, wenn man bereits mehrere Bücher dieser Editionsreihe besitzt, sehen diese zusammen im Regal nämlich sehr schön aus. Das Design hat gewisse Retrovibes, was dem Buch noch einmal etwas Edles gibt. Für ein Kinderbuch, das man eigentlich abends am Bett vorliest (und dafür eignet sich dieser Roman sehr gut) und das damit auch eigentlich recht schnell lädiert wird, ist das sehr hochwertig gemacht.

    Ein wenig wird der Eindruck aber dadurch geschmälert, dass sich insbesondere die Rückengestaltung sehr schnell abnutzt. Sie wirkt schon nach wenigem Benutzen abgegriffen und die Farbe löst sich. Ärgerlich. Auch das Frontmotiv ist eine an und für sich süße Idee, allerdings wirkt es wie ein schlecht ausgedrucktes und aufgeklebtes Foto. Entweder hätte man, wenn man schon ein optisch ansprechendes Buch mit Sammelwert gestalten will, das ganze qualitativ besser lösen können oder gleich weggelassen und auf ein bildliches Motiv verzichtet.

    Insgesamt aber dennoch eine sehr schöne Edition für ein sehr schönes Buch, das auch inhaltlich etwas her macht. Und preislich stimmt auch alles.

    Kommentieren0
    0
    Teilen
    Orishas avatar
    Orishavor 5 Jahren
    Und die Moral von der Geschicht ...

    Die Geschichte handelt vom Maulwurf, der keine Lust auf den Frühjahrsputz hatte und in die Welt auszog und dabei neue Freunde traf. Zusammen mit der Wasserratte beginnt er sich am Fluss heimisch einzurichten und lernt nach und nach die Tiere der Nachbarschaft kennen: Da gibt es den selbstverliebten Kröterich, der keiner technischen Neuerung wiederstehen kann und von einem ins nächste Abenteuer stürzt oder den alten, weisen Dachs, der Maulwurf und Wasserratte das Leben rettet. Gemeinsam erleben die vier die verschiedensten Abenteuer, werden aber immer wieder von Kröterichs törichten Handlungen eingeholt, bis Herr Kröterich den Bogen überspannt.


    Grahames Kinderbuchklassiker stammt aus dem Jahre 1908 und erzählt einen Teil seiner eigenen Geschichte. Aufgewachsen bei seiner Großmutter in einem Haus an einem Fluss, begann er als Erwachsener Geschichten über die Tiere, die er bei seinen Bootsauflügen traf, für seinen Sohn aufzuschreiben. Wunderbar geschrieben, vermittelt Grahame Werte, wie Freundschaft, der Glaube an das Gute in einer Person oder Hilfsbereitschaft, und drückt dabei sein humanistisches Weltbild aus. Dass er dabei nicht viel von dem technischen Fortschritt hielt, kommt immer wieder in der Geschichte durch. Wunderbare Naturbeschreibungen schmücken das Buch zusätzlich, machen es aber im Englischen manchmal etwas langatmig. Die ausgefeilten, unterschiedlichen Charaktere gleichen das aber wieder aus.


    Fazit: Zu Recht ein Klassiker, den man seinen Kindern vorlesen sollte.

    Kommentare: 2
    73
    Teilen
    Sokratess avatar
    Sokratesvor 7 Jahren
    Rezension zu "The Wind in the Willows" von Kenneth Grahame

    Kenneth Grahame veröffentlichte seinen Kinderbuchklassiker “The Wind in the Willows“ (dt. Der Wind in den Weiden) 1908. Das Buch spielt unter Tieren: so hat der Maulwurf, mit dem die Erzählungen beginnen, keine Lust auf seinen Frühjahrsputz und flieht daraufhin an den Fluss. Dort trifft er auf eine Wanderratte und später auf einen Kröterich. Um alle Personen, deren Hobbies und Schrulligkeiten geht es, niedlich beschrieben und selbst im englischen Original ein Lesegenuss.

    Kommentieren0
    16
    Teilen
    K
    Kiki007
    Mondscheins avatar
    Mondschein
    theplanegirls avatar
    theplanegirl
    juergenalberss avatar
    juergenalbersvor 5 Monaten
    bibliophila93s avatar
    bibliophila93vor 2 Jahren
    S
    Sarah_va21vor 3 Jahren
    H
    Hacki89vor 3 Jahren

    Gespräche aus der Community zum Buch

    Neu

    Starte mit "Neu" die erste Leserunde, Buchverlosung oder das erste Thema.

    Was ist LovelyBooks?

    Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

    Mehr Infos

    Buchliebe für dein Mailpostfach

    Hol dir mehr von LovelyBooks