Kenneth Kamler Überleben in der Todeszone

(2)

Lovelybooks Bewertung

  • 4 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 0 Leser
  • 2 Rezensionen
(2)
(0)
(0)
(0)
(0)

Inhaltsangabe zu „Überleben in der Todeszone“ von Kenneth Kamler

Dem Rätsel Mensch auf der Spur: In uns gibt es mehr unerklärliche Kräfte als irgendwo sonst auf der Welt. Vier Fünftel der Erde sind für uns lebensfeindlich. Was passiert, wenn dort die Katastrophe zuschlägt, wenn Ausrüstung und Hilfsmittel versagen?§Auf zahllosen Expeditionen macht Kenneth Kamler - einer der gefragtesten Expeditionsärzte und medizinischer Berater der NASA - die Erfahrung, dass im menschlichen Körper unglaubliche Fähigkeiten schlummern, dem scheinbar sicheren Tod zu entkommen.

Stöbern in Biografie

Dichterhäuser

Ein großartiges Geschenk an alle, die Literatur & ihre Dichter lieben/besser kennenlernen wollen. Diese Fotos! Ein wahres Fest fürs Auge!

Wedma

Penguin Bloom

Inspiriert einfach...

WriteReadPassion

Und was machst Du so?

Eine interessante Lektüre, die dazu führt, die eigene Biografie und Berufswahl zu hinterfragen.

seschat

Gegen alle Regeln

Sehr persönlicher Bericht, der nahe geht.

miss_mesmerized

Von Beruf Schriftsteller

Ein sehr lesenswerter Einblick in das Leben des berühmten Schriftstellers Haruki Murakami - nicht nur für Bibliophile!

DieBuchkolumnistin

Nachtlichter

Welch kraftvoller, einzigartiger Roman über Schattenseiten und den Kampf zurück ans Licht, über die heilende Wildheit der rauen See ...

DieBuchkolumnistin

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Rezension zu "Überleben in der Todeszone" von Kenneth Kamler

    Überleben in der Todeszone
    Zuckermausi217

    Zuckermausi217

    25. May 2010 um 10:04

    Ein Arzt für Exremmedizin erzählt anschaulich und interessant von seinen Erfahrungen in Grenzgebieten für den menschlichen Körper. In der Wüste, im Urwald, auf hoher See, beim Tiefseetauchen, im Weltall und im Gebirge wird der menschlich Körper an seine Grenzen geführt. Die einzelnen Kapitel erzählen Geschichten, die der Autor bei seinen Reisen in diese Gebiete erlebt hat, Anekdoten über Menschen, die er kennengelernt hat und Erlebnisse, die er gehört, gelesen und erzählt bekommen hat. Nebenbei beschreibt er sehr anschaulich und allgemein verständlich die Vorgänge, die im menschlichen Körper in diesen extremen Situationen entstehen und die dafür verantwortlich sind, ob man überlebt oder stirbt. Außerdem zeigt er auf, welche Rolle neben der körperlichen Verfassung der Überlebenswille, die innere Einstellung und der Glaube an sich selbt spielen können. Ein sehr interessantes Buch, das mich gefesselt hat. Es ist eine Mischung aus Sachbuch und Roman. Sehr anschaulich geschrieben, eine schöne Umschlaggestaltung und falls man mal in eine extreme Situation kommen sollte, wird man sich bestimmt noch an einige Tipps erinnern, die einem vielleicht das Leben retten können...

    Mehr
  • Rezension zu "Überleben in der Todeszone" von Kenneth Kamler

    Überleben in der Todeszone
    Ein LovelyBooks-Nutzer

    Ein LovelyBooks-Nutzer

    18. November 2008 um 19:05

    Interessant und spannend schildert der Autor den Überlebenskampf, die Anforderungen, die Chancen die ein Mensch in den Todeszonen der Welt erlebt. Ob im Urwald, auf der Hochsee als Schiffbrüchige, auf dem Mount Everest, in der Sahara oder im Weltall, überall muss sich der menschliche Körper an die extremen Lebensbedingungen gewöhnen oder zumindest mit ihnen umgehen können. Als Expeditionsarzt kann der Autor genau die medizinischen Probleme schildern, die in den Extremgebieten auftreten können und mit viel Einfallsreichtum muss er manchmal an den unmöglichsten Orten ein Menschenleben retten oder erste Hilfe Leisten. Medizinisch korrekt aber dennoch nicht mit Fachausdrücken überladen.

    Mehr