Kenneth Oppel

 4,1 Sterne bei 749 Bewertungen
Autor von Silberflügel, Bloom und weiteren Büchern.
Autorenbild von Kenneth Oppel (© Joshua Sherurcij)

Lebenslauf von Kenneth Oppel

Der kanadische Fantasy- und Science-Fiction-Autor Kenneth Oppel wurde am 31. August 1967 in British Columbia geboren. Er wuchs in Victoria und Halifax auf. Noch während seiner Schulzeit verfasste er mit "Colin's Fantastic Video Adventure" sein erstes Buch. Im Anschluss an seinen Schulabschluss studierte Kenneth Oppel an der University of Toronto in Ontario und war zunächst für einen Verlag tätig, ehe er sich ganz für eine Karriere als Schriftsteller entschied. Zu Bekanntheit gelangte er mit seiner "Fledermaus"-Reihe, die als "Bat Trilogy"bekannt wurde. Oppel lebt heute mit seiner Frau Philippa Shepphard in Cornerbrook, Neufundland. Seine liebsten Freizeitbeschäftigungen: Lesen, Filme schauen, lange Spaziergänge und Reisen.

Neue Bücher

Cover des Buches Bloom (ISBN: 9783407810090)

Bloom

 (102)
Erscheint am 18.08.2021 als Taschenbuch bei Julius Beltz GmbH & Co. KG.
Cover des Buches Bloom (ISBN: 9783407810625)

Bloom

 (56)
Erscheint am 18.08.2021 als Taschenbuch bei Julius Beltz GmbH & Co. KG. Es ist der 1. Band der Reihe "Hannah und Manfred Lenz".

Alle Bücher von Kenneth Oppel

Cover des Buches Silberflügel (ISBN: 9783407786814)

Silberflügel

 (111)
Erschienen am 17.11.2004
Cover des Buches Bloom (ISBN: 9783407810090)

Bloom

 (102)
Erscheint am 18.08.2021
Cover des Buches Düsteres Verlangen (ISBN: 9783407811219)

Düsteres Verlangen

 (91)
Erschienen am 10.09.2012
Cover des Buches Sonnenflügel (ISBN: 9783407789334)

Sonnenflügel

 (74)
Erschienen am 10.08.2005
Cover des Buches Feuerflügel (ISBN: 9783407789341)

Feuerflügel

 (70)
Erschienen am 11.05.2005
Cover des Buches Bloom (ISBN: 9783407810625)

Bloom

 (56)
Erscheint am 18.08.2021
Cover des Buches Wolkenpanther (ISBN: 9783407740243)

Wolkenpanther

 (42)
Erschienen am 13.04.2011
Cover des Buches Affenbruder (ISBN: 9783407812063)

Affenbruder

 (35)
Erschienen am 13.07.2015

Neue Rezensionen zu Kenneth Oppel

Cover des Buches Bloom (ISBN: 9783407755582)binesbuecherwelts avatar

Rezension zu "Bloom" von Kenneth Oppel

Das war leider nicht so meins...
binesbuecherweltvor einem Monat

Leider fand ich die Geschichte schon gleich zu Beginn etwas langweilig. Erst dauert es, bis endlich was passiert, weil nach und nach die Protagonisten vorgestellt werden, und als dann endlich was passiert ist das doch alles ziemlich seltsam. Ich mag Apokalyseln und Weltuntergänge und ich wusste ja ein bisschen, auf was ich mich hier einlasse, aber so wie sich die Geschichte entwickelt hat, hat es mir gar nicht gefallen. Oder vielleicht viel mehr, wie sich die Pflanzen entwickeln und was dadurch mit den Hauptprotagonisten passiert. Noch dazu fand ich einfach kaum spannend oder fesselnd. Ich habe mich zwar nicht durchgequält, denn der Schreibstil war so ok, so dass man relativ schnell lesen konnte und es war auch alles recht simpel, trotzdem wurde ich einfach nicht warm damit. Es steckt eine interessante Idee dahinter, aber mir hat die Umsetzung nicht gefallen. Von daher gibt es für „Bloom“ von mir nur zwei Sterne.

Kommentieren0
0
Teilen
Cover des Buches Bloom (ISBN: 9783407755582)phantastische_fluchtens avatar

Rezension zu "Bloom" von Kenneth Oppel

Drei hunge Menschen müssen die Welt retten
phantastische_fluchtenvor 3 Monaten

Die drei Schüler Anaya, Petra und Seth leben in einer kleiner Stadt in der Nähe von Vancouver. Sie haben die gleichen Sorgen wie jeder Heranwachsende in ihrem Alter. Die beiden Mädchen wollen das beliebteste, schönste und klügste Mädchen der Schule sein. Früher beste Freundinnen, sprechen sie heute kaum noch ein Wort miteinander. Seth ist der klassische Außenseiter, durch die vielen Narben auf seinen Armen fühlt er sich gebrandmarkt. Er wandert von Pflegefamilie zu Pflegefamilie und findet keinen Platz in der Welt. 

Nach einem sehr starken, lang andauerndem Regenfall wächst in der Umgebung plötzlich ein unnatürliches, schwarzes Gras. Anaya, deren Vater Botaniker ist, ist überrascht von dem plötzlichen Auftauchen des Grases und von seiner Widerstandskraft. Seth, der auf der Farm der Familie Antos lebt, muss mit ansehen, wie das Gras die gesamte Ernte vernichtet. Und nicht nur in dieser Stadt, auf der ganzen Welt breitet sich das Gras auf. Und es bleibt nicht bei diesem Gras. Wissenschaftler der ganzen Welt suchen fieberhaft nach einer Lösung, das Militär greift ein und der Notstand wird ausgerufen. Niemand ahnt, dass die Lösung des Problems bei den drei Jugendlichen liegt.

 

Kommentar: 

Zuerst fand ich die Geschichte nicht wirklich spannend. Das Gezicke zwischen Petra und Anaya hat mich ziemlich genervt. Petra leidet an einer sehr seltenen Wasserallergie. Immer, wenn sie mit Wasser in Berührung kommt, bekommt sie einen brennenden Ausschlag. Früher war sie eine begeisterte Schwimmerin. Durch auftretende Allergie kann sie ihren Traum, Meeresbiologin zu werden, begraben. Anaya leidet so ziemlich an allen anderen Allergien die es gibt. Sie verträgt keine Milchprodukte, keine Weizenprodukte, sie kann nicht zu lange in die Sonne liegen und vieles mehr. Aber diese alberne Getue, wer die schlimmere Allergie hat, wer bemitleidenswerter ist und wer bei den Mitschülerinnen daher beliebter ist - so blöd kann doch ein Teenager nicht wirklich sein? 

Seth wirkt in der ersten Hälfte noch blass. Er ist der komische Freak, der immer Kapuzenpullis trägt und still in einer Ecke hockt und zeichnet. Und diese Zeichnungen sind so merkwürdig, dass er sie niemanden zeigt. Umso verblüffter ist er, dass Anaya keinen Anstoß daran nimmt sondern sie interessiert betrachtet. Obwohl Petra und Anaya sich nicht leiden können, fühlen sich beide auf seltsame Weise zu Seth hingezogen. Und auch Seth spürt eine besondere Art der Zuneigung zu ihnen. 

Und nein, zum Glück artet das nicht in eine Liebesgeschichte aus, in der zwei Zicken sich um einen Mann streiten. Ab der Mitte des Buches wendet sich die Geschichte und wird erstaunlich spannend bis hin zum außergewöhnlichen Ende, das ich natürlich nicht verrate. 

Das Leben in einer Kleinstadt ist eintönig und vorhersehbar. Anayas Mutter ist Pilotin und transportiert mit einem Wasserflugzeug die Passagiere in die nähere Umgebung oder bis nach Vancouver. Ihr Vater ist Botaniker und Wissenschaftler, ein bisschen schräg aber sehr symphytisch. Petras Mutter ist bei den Mounties und ihr Vater arbeitet als Arzt im hiesigen Krankenhaus. Als das Chaos ausbricht, stehen alle an vorderster Front und versuchen, zu helfen. Alle Hoffnungen liegen bei Dr. Riggs, der eine natürliche Begabung für Pflanzen hat. 

Und Seth, der sich endlich etwas heimisch fühlt und eine starke Beziehung zu Mr. Santos geknüpft hat, unternimmt alles, um die Farm zu retten.  Doch alle Mühe scheint vergebens. 

Die Geschichte entwickelt sich sehr langsam nimmt aber dann rasant Fahrt auf und wirkt auch etwas beängstigend, denn einiges erinnert an die momentane Lage. Notstand, Hamsterkäufe, Egoismus, Panik aber auch Hilfsbereitschaft, Freundschaft und Vertrauen sind die zwei Seiten, die in einer Notsituation ans Tageslicht treten. Sie wecken das Beste und das Schlechteste im Menschen. Vieles hier wirkt aber etwas stereotyp, vor allem das Militär, so dass mich die Geschichte nicht ganz überzeugen konnte. Aber ich bin auch nicht die Zielgruppe, Kenneth Oppel schreibt eher für junge Menschen, die von dieser Geschichte sicher begeistert sein werden. 

Sprachlich ist das Buch einfach gehalten, die Sätze jeweils relativ kurz. Für mich kam kein richtiger Sprachfluss auf aber ich bin mit Schachtelsätzen groß geworden. Auch das ist im SMS Zeitalter nicht mehr in. 

Im Original steht hinter Titel ein Part 1, so dass man davon ausgehen kann, dass die Geschichte dieser drei außergwöhnlichen jungen Menschen weiter geht. Man kan das Buch aber durchaus für sich lesen. Das Cover passt sehr gut zu der Geschichte und gibt einen kleinen Vorgeschmack darauf, was den Leser erwartet. 


Fazit: 

Ein langsamer Beginn, die an Tempo gewinnt und zu einem rasanten Abschluss führt. Besser als zu Beginn erwartet aber für mich eher 3,5 Sterne.

Kommentieren0
0
Teilen
Cover des Buches Bloom (ISBN: 9783407755582)SasaRays avatar

Rezension zu "Bloom" von Kenneth Oppel

Absolut spannend. Bedrohlich. Beängstigend.
SasaRayvor 5 Monaten

Leseerlebnis :

Nachdem ich lange auf das Lesen dieses Buches hingefiebert habe, war ich extrem gespannt. Allein der Klappentext klingt doch richtig gut, oder? 

"Bloom - die Apokalypse beginnt in deinem Garten" wird aus der Perspektive der drei jugendlichen Protagonisten in der Er- bzw. Sie-Form erzählt. Schnell wird man durch den unvergleichlichen Schreibst von Kenneth Oppel in die Handlung gezogen, die mit steigender Seitenzahl immer spürbarer wird. 

Seth, Anaya und Petra werden wunderbar porträtiert und man erhält ein wirklich gutes Bild von ihnen und ihren Lebensumständen. 

Die Geschichte spitzt sich immer mehr zu und schneller als gedacht, waren zwei Drittel durchgelesen. Zu dem Zeitpunkt wurde die Story leider etwas skurril und dubios. Ich fühlte mich ein wenig an Akte X erinnert. 

Da der Autor aber trotz alledem unheimlich packend schreibt, habe ich das Buch beendet und das Erlebnis war insgesamt doch eher positiv. Auch das Ende erinnert an das oben genannte Format. 

Fazit :

Ein spannender Ökothriller, der leider im letzten Drittel, etwas abdriftet. Dafür aber durch einen phänomenalen Schreibstil überzeugt

Kommentieren0
2
Teilen

Gespräche aus der Community

Mit dem Regen kommt das Grauen ...
In Kenneth Oppels neuem Roman für junge Leser*innen taucht auf der ganzen Welt plötzlich ein tödliches schwarzes Gras auf. Nur drei Jugendlichen scheint es nichts auszumachen. Können Anaya, Seth und Petra es bekämpfen? Werdet Teil der #bloomapokalypse und findet heraus, ob das schwarze Gras noch aufzuhalten ist. Zusammen mit Beltz & Gelberg verlosen wir 25 Exemplare des fesselnden Jugendromans.

Herzlich Willkommen zu unserem Gewinnspiel zu "Bloom" von Kenneth Oppel

In diesem apokalpytischen Jugendroman erwartet euch eine Story, die euch nicht mehr loslassen wird. Begleitet die 3 jungen Held*innen bei ihrem Versuch, die Welt von einer großen Gefahr zu befreien.

Zusammen mit Beltz & Gelberg verlosen wir insgesamt 25 Exemplare des Buches unter allen, die bis zum 30. März 2020 die folgende Frage beantworten:

Habt ihr schon etwas von Kenneth Oppel gelesen? Wieso seid ihr neugierig auf "Bloom"?

PS: Mehr über das Buch erfahrt ihr auch auf www.bloom-apokalypse.de!

515 BeiträgeVerlosung beendet

Kenneth Oppel auf den Spuren von Romeo und Julia

Herzlich willkommen zu einer neuen Leserunde
Wir sind auch auf der Suche - nach Lesermeinungen!
Das neuen Buch von Kenneth Oppel, "Vom Suchen und Finden", erscheint am 24. Juli und wir fiebern schon jetzt euren Meinungen entgegen.


Wer sucht, der findet? Zwei junge Menschen im Westen Amerikas, zwei verfeindete Familien von Wissenschaftlern und eine große Liebe, die nicht sein darf. Rachel Cartland will Professorin werden, Paläontologe wie ihr berühmter Vater. Leider kommen ihr die veralteten Vorstellungen ihrer Familie dazwischen. Und dann ist da auch noch Samuel Bolt: Der hat nicht nur einen rivalisierenden Wissenschaftler als Vater, sondern auch ein unwiderstehliches Lächeln. Vielleicht sind Saurier doch nicht die faszinierendsten Wesen der Welt?


Leseprobe via Blick ins Buch


Wir suchen nun 20 Leser, die gerne in spannenden Jugendbüchern versinken und das Buch gerne gemeinsam in der Leserunde lesen möchten.

Bewerbungsaufgabe: Schreibt uns euren Eindruck zur Leseprobe

*** Wichtig ***

Ihr solltet Minimum 2-3 Rezension in Eurem Profil haben, damit ich sehen kann wie Ihr Eure Rezensionen schreibt und wie aussagekräftig/aktuell sie sind. Der Erhalt eines Rezensionsexemplars ist verpflichtend für die Teilnahme an der Leserunde. Dazu gehört das zeitnahe Posten in den Leseabschnitten und das anschließende Rezensieren des Buches.
Erwiesene Nichtleser werden nicht ausgewählt
Gewinner-Adressen werden nach Bucherhalt aus Datenschutzgründen gelöscht.
264 BeiträgeVerlosung beendet

Affentheater ganz anders definiert!

Die Familie des 13-jährigen Ben bekommt ein neues Mitglied: das Schimpansenbaby Zan. In diesem Moment beginnt für Ben das größte Abenteuer seines Lebens...
Der US-amerikanische Kinder- und Jugendbuchautor Kenneth Oppel hat mit "Affenbruder" ein Buch geschrieben, das eine Achterbahn der Gefühle bei den Lesern auslöst: Ben und Zan bringen uns Leser zum Lachen, aber auch zum Weinen. Vor allem lässt uns diese Geschichte über unseren eigenen Umgang mit Tieren nachdenken.
Ihr könnt Ben und Zan jetzt im Rahmen einer Leserunde kennenlernen! Habt Ihr Lust auf ein ganz besonderes Affenabenteuer?

Zum Inhalt
Als Zan in die Familie Tomlin kommt, ist sich Ben sicher: Seine Familie ist die verrückteste der Welt! Denn Zan ist ein Schimpansen-Baby, mit dem eine Studie durchgeführt wird: Zan soll Zeichensprache lernen. Schon bald herrscht bei den Tomlins großes Affentheater. Zan wird für Ben zum "richtigen" Bruder, den er über alles liebt und zu dem er eine enge Beziehung aufbaut. Als Zan die Erwartungen nicht erfüllt und von der Uni weiterverkauft wird, erlebt Ben die zweischneidigen Seiten von Tierversuchen und fragt sich verzweifelt: Wie weit darf die Wissenschaft Zan für ihre Zwecke einsetzen?

Leseprobe

Zum Autor
Kenneth Oppel wurde am 31. August 1967 in British Columbia geboren. Er studierte an der University of Toronto in Ontario und lebt heute mit seiner Frau Philippa Shepphard in Cornerbrook, Neufundland. Seine liebsten Freizeitbeschäftigungen: Lesen, Filme schauen, lange Spaziergänge und Reisen.

Mehr über Kenneth Oppel könnt ihr hier erfahren!

Zusammen mit Beltz & Gelberg verlosen wir 25 Exemplare von "Affenbruder" unter allen, die unbedingt wissen möchten, ob dieses außergewöhnliche und gewagte Experiment gelingen wird.
Was müsst ihr tun, um euch zu bewerben?* Einfach bis zum 04.08. auf diese Frage antworten:

Liebe und Freundschaft zwischen Mensch und Tier: Habt ihr das selbst schon einmal erlebt? Wenn ja, mit welchem Tier und wie hat sich das für euch angefühlt?

Auf eure Antworten freue ich mich und wünsche euch viel Glück!

* Im Gewinnfall verpflichtet ihr euch zur zeitnahen und aktiven Teilnahme am Austausch in allen Leseabschnitten der Leserunde innerhalb von 2 Wochen sowie zum Schreiben einer Rezension, nachdem ihr das Buch gelesen habt. Bestenfalls solltet ihr vor eurer Bewerbung für eine Leserunde schon mindestens eine Rezension auf LovelyBooks veröffentlicht haben.
446 BeiträgeVerlosung beendet
Booksdreams avatar
Letzter Beitrag von  Booksdreamvor 6 Jahren
Hier ist meine Rezension zum Buch "Affenbruder": http://www.lovelybooks.de/autor/Kenneth-Oppel/Affenbruder-1170631245-w/rezension/1196503036/1196511509/ Es hat mir wirklich Spaß gemacht, hier bei der Leserunde mitzumachen, vor allem mochte ich es, mir eure Meinungen dazu durch zu lesen! :) Liebste Grüße, eure Julia <3

Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

Mehr Infos

Hol dir mehr von LovelyBooks