Kent Haruf

 4.4 Sterne bei 382 Bewertungen
Autor von Unsere Seelen bei Nacht, Lied der Weite und weiteren Büchern.

Lebenslauf von Kent Haruf

Kent Haruf wurde 1943 im Bundesstaat Colorado in den USA geboren. Er erreichte einen Abschluss an der Nebraska Wesleyan University und setzte 1973 noch einen Master of Fine Arts an der Universiy of Iowa obenauf. Er arbeitete in verschiedenen Bereichen, darunter auch beim Peace Corps als Englischlehrer in der Türkei. Mit seiner Familie lebte er in Salida, arbeitete dort als Lehrer an einer Highschool und als Assistenzprofessor für Literatur an der NWU. Seine Romane spielen alle in der fiktiven Kleinstadt Holt in Colorado. Er starb am 30. November 2014 in Salida. Dort findet seit 2017 jedes Jahr ein literarisches Festival ihm zu Ehren statt.

Alle Bücher von Kent Haruf

Sortieren:
Buchformat:
Cover des Buches Lied der Weite (ISBN:9783257070170)

Lied der Weite

 (160)
Erschienen am 12.01.2018
Cover des Buches Unsere Seelen bei Nacht (ISBN:9783257244656)

Unsere Seelen bei Nacht

 (163)
Erschienen am 12.12.2018
Cover des Buches Abendrot (ISBN:9783257070453)

Abendrot

 (39)
Erschienen am 23.01.2019
Cover des Buches Lied der Weite (ISBN:9783257245035)

Lied der Weite

 (0)
Erscheint am 11.12.2019
Cover des Buches Unsere Seelen bei Nacht (ISBN:9783257803792)

Unsere Seelen bei Nacht

 (12)
Erschienen am 22.03.2017
Cover des Buches Our Souls at Night (ISBN:9781101875896)

Our Souls at Night

 (5)
Erschienen am 26.05.2015
Cover des Buches Plainsong (ISBN:9781447289517)

Plainsong

 (0)
Erschienen am 08.10.2015

Neue Rezensionen zu Kent Haruf

Neu

Rezension zu "Abendrot" von Kent Haruf

Dies war mein erstes Buch von Kent Haruf und hat das Bedürfnis nach mehr gesteigert.
Tausendléxivor 2 Monaten

>Harold saß da und studierte seinen Haferbrei. Man hätte meinen können, dass sie uns wenigstens dieses Mal ein Steak mit Spiegeleiern auftischt. Zur Feier des Tages. Aber nein, Sir, immer nur diese warme Pampe, die ungefähr so schmeckt wie die letzte Seite der nassen Zeitung von gestern.<

Harold und sein Bruder Raymond, zwei ältere Viehzüchter, leben zusammen in Holt, einer Kleinstadt im Herzen Colorados. Sie sind ein eingespieltes Team und verstehen sich ganz ausgezeichnet. Ihre Ziehtochter Victoria, lieben diese zwei Junggesellen sehr.

Betty und Luther, versuchen in einem recht verwahrlosten Trailer ihren zwei Kindern gute Eltern zu sein. Doch in einigen Situationen sind sie schlichtweg überfordert.

DJ ein elfjähriger Junge, kümmert sich liebevoll um seinen Großvater. Mit der gleichaltrigen Dena, die sich zu Hause gerade nicht mehr wohlfühlt, schafft er in einem verlassenen Haus, ein harmonisches Ersatzzuhause.

Sie alle leben in Holt und ihre Wege kreuzen sich hi und da. Jede / r durchlebt seine eigene Geschichte und so manche / r wird vom Schicksal gar hart gebeutelt. Doch diese Menschen aus Holt besitzen die Gabe, den Widrigkeiten zu trotzen und ihr Leben mit Sinnhaftigkeit zu füllen.

Dem Autor, Kent Haruf, gelingt es fabelhaft und tadellos, diese Bewohner von Holt, mit sehr viel Empatie zu beschreiben. Sie wachsen beim Lesen der Seiten, immer mehr ans Herz. Holt, nicht gerade die erste Wahl eines Lieblinsortes, wird mit jedem Ereignis, etwas mehr in betracht gezogen. Man ist gewillt, diese Menschen gerne um sich zu haben. Den einen mehr, den anderen wiederum weniger. Raymond McPheron, ist mein absoluter Favorit. Ich habe mich wohl in ihn verliebt. Seinem Charme bin ich hilflos erlegen.

Der Stil von Kent Haruf wirkt sehr angenehm und kurzweilig. Er schreibt mit viel Liebe für seine ProtagonistenInnen. Trotz diverser beschriebenen Schicksale, vermitteln die Zeilen viel Wärme, Wärme, die von Herzen strömt. Dies war mein erstes Buch von Kent Haruf und hat das Bedürfnis nach mehr gesteigert.

Kommentieren0
2
Teilen

Rezension zu "Abendrot" von Kent Haruf

Wieder ein besonderes Buch
LadyIceTeavor 2 Monaten

Holt, eine Kleinstadt im Herzen Colorados. Zwei alte Viehzüchter müssen den Wegzug ihrer Ziehtochter verkraften. Ein Ehepaar kämpft in seinem verwahrlosten Trailer um ein Stückchen Würde und um seine Kinder. Ein elfjähriger Junge kümmert sich rührend um seinen kranken Großvater. So hart das Schicksal auch zuschlägt – die Menschen in Holt sind entschlossen, dem Leben einen Sinn abzutrotzen. Und begegnen einander dabei neu.

Wenn mich jemand fragt, was für mich so besonders an den Büchern von Kent Haruf ist, dann ist das Erste was mir in den Sinn kommt, dass sie wunderbar unaufgeregt sind. Ich habe immer das Gefühl, die Geschichten aus den Augen eines entspannten, alten Mannes zu betrachten. Und obwohl sie so ruhig daherkommen, beinhalten sie sehr viel Geschichte und sehr viel Aussage, ohne dabei langweilig zu wirken.
Auch bei „Abendrot“ habe ich es genauso empfunden. Ich habe mich gefreut, wieder altbekannte Gesichter zu treffen und neue kennen zu lernen. Kent Haruf zeichnet auch hier wieder ein gutes Bild von Holt, welches den Charakter der Stadt und den seiner Bewohner präzise und wunderbar wiedergibt.
Wie schon in „Lied der Weite“ und „Unsere Seelen bei Nacht“ erzählen die einzelnen Kapitel von unterschiedlichen Menschen und ihrem Leben. Oft weiß man zuerst nicht so recht um wen es geht, doch das klärt sich auf bekannte Weise, im Geschehen auf. In den Kapiteln passiert nicht immer viel aber das muss es auch nicht. Haruf erzählt grade so viel, wie die Geschichte es eben braucht.
Ich bin wieder begeistert und hoffe, dass noch mehr von diesem klasse Autor übersetzt wird.

Kommentieren0
1
Teilen

Rezension zu "Unsere Seelen bei Nacht" von Kent Haruf

Still und tief
Daniela8vor 3 Monaten

Die Geschichte und ihre Umsetzung haben mir sehr gefallen. Die Sprache ist einfach, ruhig und direkt, ich konnte sofort in die Dialoge und Gefühlswelten der Protagonisten einsteigen und habe das Buch in zwei Tagen durchgelesen. Besonders berührt hat mich das übergeordnete Thema: Wie frei sind wir wirklich, so zu sein, wie wir wollen?  

Kommentieren0
0
Teilen

Gespräche aus der Community

Neu

Intensive und herzerwärmende Geschichte

Man sagt, das echte Herz der USA schlägt nicht in den großen Städten sondern in den ganz kleinen Dörfern mitten in den Prärien. Die Landschaft und die Einsamkeit prägt das Leben der Menschen und macht sie zu echten Kämpfern mit einem weichen Kern.
Der Roman "Lied der Weite" von dem US-amerikanischen Schriftsteller Kent Haruf porträtiert das Wesen so einer Gemeinschaft und zeigt, was für deren Bewohner wirklich zählt: Freundschaft, Liebe und Gutmütigkeit.
Möchtet ihr nach Colorado mitkommen und diese besonderen Menschen kennenlernen?
Dann müsst ihr unbedingt an dieser Leserunde teilnehmen!

Zum Inhalt
Holt, eine Kleinstadt in Colorado. Die siebzehnjährige Victoria Roubideaux ist schwanger. Den Vater des Kindes, eine Sommerliebe, kennt sie kaum. Aber sie will das Kind unbedingt zur Welt bringen, auch wenn ihre Mutter sie deswegen aus dem Haus geworfen hat. Durch die Vermittlung ihrer Lehrerin Maggie Jones kommt Victoria auf der Farm von Raymond und Harold McPheron unter, zwei rauhbeinigen, unverheirateten alten Viehzüchtern, die mehr Ahnung von Kühen als von Menschen haben. Doch je größer Victorias Bauch wird, desto weniger klar wird gleichzeitig, wem mit diesem Arrangement mehr geholfen ist: dem Mädchen oder den alten Herren. Es ist möglich, die Einsamkeit zu durchbrechen – auch für Maggie, die ihren betagten Vater pflegt, auch für ihren Lehrerkollegen Tom Guthrie und seine beiden Söhne, die von ihrer Mutter verlassen wurden. Davon erzählt auf ergreifende Weise Kent Harufs bekanntester Roman.


Lust auf eine Leseprobe?

Zum Autor
Kent Haruf (1943–2014) war ein amerikanischer Schriftsteller. Alle seine sechs Romane spielen in der fiktiven Kleinstadt Holt im US-Bundesstaat Colorado. Er wurde unter anderem mit dem Whiting Foundation Writers’ Award, dem Wallace Stegner Award und dem Mountains & Plains Booksellers Award (für "Lied der Weite") ausgezeichnet. Sein letzter Roman "Unsere Seelen bei Nacht" wurde zum Bestseller und mit Jane Fonda und Robert Redford in den Hauptrollen verfilmt.

Wie verläuft Victorias Leben auf dem Bauernhof der beiden alten Männer? Wie reagieren die Bewohner des kleinen Ortes Holt darauf?
Zusammen mit Diogenes verlosen wir 50 Exemplare von "Lied der Weite" unter allen, die erfahren möchten, wie es Victoria und den anderen Bewohnern von Holt ergeht.
Wenn ihr Lust habt, euch über dieses herzerwärmende Buch in Rahmen einer Leserunde auszutauschen und im Anschluss eine Rezension zu schreiben, dann bewerbt euch* über den blauen "Jetzt bewerben"-Button bis zum 21.01., und antwortet auf folgende Frage:

Victoria ist 17 und schwanger. Ihre einzige Rettung sind zwei ältere Männer, die einen Bauernhof betreiben.
Denkt ihr, das Zusamenleben von so unterschiedlichen Menchen kann gut laufen?
Vielleicht kennt ihr auch ähnliche Fälle. Erzählt uns darüber!


20 Exemplare haben wir für Blogger reserviert. Gebt also bitte gegebenenfalls eure Blogadressen bei eurer Bewerbung mit!

Ich freue mich auf eure Antworten und wünsche euch viel Glück!

* Bitte beachtet vor eurer Bewerbung unsere Richtlinien für Buchverlosungen und Leserunden.
Letzter Beitrag von  MissTalchenvor einem Jahr
Entschuldigung, die Rezension zu dem Buch habe ich total vergessen, aber hier ist sie nun endlich und ist in ähnlicher Form auch auf Amazon zu finden:

https://www.lovelybooks.de/autor/Kent-Haruf/Lied-der-Weite-1499524846-w/rezension/1547245128/

Vielen lieben Dank, dass ich mitlesen durfte und auch an den Verlag für das umfangreiche Paket.
Außerdemdem möchte ich mich bei allen Teilnehmern für ihre Diskussionsbereitschaft danken. Ich habe gesehen, dass viele von dem Umfang der Beiträge erschlagen waren. Ich muss zugeben, das war ich anfangs auch, habe mir aber die Mühe gemacht und jeden einzelnen Beitrag durchgelesen.
Auch an dich, liebe aba, ein riesig großes Dankeschön. Du legst in deinen Leserunden Wert auf echte Diskussionen und das ist meiner Meinung nach so viel bereichernder als jede kleinere, schnelllebige Leserunde. Danke dafür!
Zur Leserunde

Zusätzliche Informationen

Kent Haruf wurde am 24. Februar 1943 in Pueblo, Colorado (Vereinigte Staaten von Amerika) geboren.

Kent Haruf im Netz:

Community-Statistik

in 409 Bibliotheken

auf 80 Wunschlisten

von 8 Lesern aktuell gelesen

von 1 Lesern gefolgt

Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

Mehr Infos

Buchliebe für dein Mailpostfach

Hol dir mehr von LovelyBooks