Kenta Shinohara

 4,8 Sterne bei 5 Bewertungen
Autor von Astra Lost in Space 01, Astra Lost in Space 02 und weiteren Büchern.

Alle Bücher von Kenta Shinohara

Cover des Buches Astra Lost in Space 01 (ISBN: 9783770425938)

Astra Lost in Space 01

 (4)
Erschienen am 04.06.2020
Cover des Buches Astra Lost in Space 02 (ISBN: 9783770425952)

Astra Lost in Space 02

 (1)
Erschienen am 05.08.2020
Cover des Buches Astra Lost in Space 03 (ISBN: 9783770425976)

Astra Lost in Space 03

 (0)
Erschienen am 07.10.2020
Cover des Buches Astra Lost in Space 04 (ISBN: 9783770425990)

Astra Lost in Space 04

 (0)
Erschienen am 03.12.2020
Cover des Buches Astra Lost in Space 05 (ISBN: 9783770426010)

Astra Lost in Space 05

 (0)
Erschienen am 03.02.2021
Cover des Buches Witch Watch 01 (ISBN: 9783755500988)

Witch Watch 01

 (0)
Erscheint am 10.11.2022
Cover des Buches Witch Watch 02 (ISBN: 9783755500995)

Witch Watch 02

 (0)
Erscheint am 18.01.2023
Cover des Buches Witch Watch 03 (ISBN: 9783755501008)

Witch Watch 03

 (0)
Erscheint am 06.03.2023

Neue Rezensionen zu Kenta Shinohara

Cover des Buches Astra Lost in Space 01 (ISBN: 9783770425938)K

Rezension zu "Astra Lost in Space 01" von Kenta Shinohara

Sci-Fi und Mystery
KappaKawaiivor 5 Monaten

Eine zufällige Gruppe von acht SchülerInnen soll als Teil eines Jugendcamp-Programms eine Woche auf sich allein gestellt auf dem Planeten MCPA überleben. Sie sollen lernen zusammen zu arbeiten und bekommen als Sonderaufgabe den Auftrag, auf ein 10 jähriges Kind aufzupassen. Die Gruppe wird von ihren Lehrern auf MCPA abgesetzt und macht sich gerade auf, diesen zu erkunden, als eine seltsame Kugel vor ihnen erscheint. Sie werden alle ins Innere der Kugel gezogen und landen mitten im Weltraum, neben einem verlassenen Raumschiff 5012 Lichtjahre von zuhause entfernt. Und so wird das Abenteuer Weltraum plötzlich zur realen Bedrohung...      

Dieser Manga ist ein spannender Sci-Fi Titel, dessen volle Stärke, meiner Meinung nach, zur Mitte des ersten Bandes hin richtig spürbar wird. Wahrscheinlich liegt dies an der Vielzahl der Charaktere, die erst vorgestellt werden, und auch darin, dass die Action und der Mysteryaspekt erst etwas später einsetzen. Trotz der eigentlich dramatischen Ereignisse bleibt die Story leicht und man merkt, dass es sich bei den ProtagonistInnen um SchülerInnen handelt, die neben ihren jeweiligen fachspezifischen Stärken auch gerne mal herumalbern. Auch für LeserInnen abseits des Sci-Fi Genre könnte dieser Manga interessant sein, da er sich auch mit den Beziehungen der Charaktere untereinander beschäftigt. Eine große Leseempfehlung, nicht nur für Sci-Fi Fans!

Kommentieren0
Teilen
Cover des Buches Astra Lost in Space 02 (ISBN: 9783770425952)M

Rezension zu "Astra Lost in Space 02" von Kenta Shinohara

Auch wunderbar für nicht Science-Fiction Fans geeignet
MoMevor 2 Jahren

Gleich zu Beginn gab es eine kolorierte Seite. Sie machte mich neugierig, denn es ging nicht klar hervor, was genau dort gerade geschehen war. Erst später kam dieser kleine Ausschnitt in einer Szene vor und ich verstand die Zusammenhänge. Daher gefiel mir im Nachhinein die kolorierte Seite sehr gut.

Noch bevor ich mit dem Manga starten konnte, gab es eine kleine Charakter- und Story-Übersicht. So konnte ich mein Wissen zum Vorgängerband noch einmal auffrischen, was ich sehr nützlich fand.

Der zweite Band knüpfte nicht nahtlos an die vorherigen Handlungen an, sondern ich startete im Alltag der Jugendlichen auf der Astra. Das war für mich aber auch vollkommen in Ordnung, auch wenn der Cliffhanger am Ende mich ziemlich neugierig auf die Fortsetzung gemacht hatte.

Zu keinem Zeitpunkt war für mich ersichtlich, wie sich die Geschichte weiter entwickeln würde. Das hatte natürlich einen unglaublichen Reiz für mich und es war unheimlich packend die Ereignisse zu betrachten und zu lesen.

Sehr gut hatte mir gefallen, dass das Team näher aneinander gerückt ist, sich dadurch aber auch wieder neue Probleme ergeben haben. Das ganze gestaltete sich ziemlich natürlich und glaubwürdig.

Noch immer bin ich sehr begeistert davon, wie scheinbar mühelos es Kenta Shinohara gelang, dieses Weltraumthema so realistisch zu gestalten. Auch hier hatte ich nicht das Gefühl, dass er sich irgendwelcher Klischees bediente, sondern sich an tatsächliche Naturgesetze und Erkenntnisse hielt.

Nach jedem Kapitelende gab es eine kleine Übersicht zu Kostümen, Materialien oder Charakteren der einzelnen Figuren. Ich fand das sehr interessant, denn es erweiterte meinen Horizont, ohne die laufenden Geschehnisse mit zusätzlichen Details zu belasten und aufzublähen.

Sehr begeistert war ich von dem neuen Planeten, den die Crew der Astra ansteuern musste. Von der Flora und Fauna her war alles total anders, als es beim vorherigen Planeten gewesen ist und was wir so kennen. Die Überlegungen zum Aufbau dieser Welt waren klug überlegt und detailliert durchdacht. Ich ertappte mich selbst dabei, wie ich mir Gedanken zu den jeweiligen Umständen machte. Manches deckte sich mit dem, was sich der Mangaka ausgedacht hatte. Manches war anders, was für mich völlig in Ordnung war, denn das machte den Reiz der Geschichte aus.

Das Zusammenspiel aus Ereignissen und persönlichen Empfindungen gefiel mir sehr gut und brachte auch die einzelnen Charaktere der Crew hervor. Das beleuchtete, wie unterschiedlich sie alle waren und das sie eigentlich nur gemeinsam als Team bestehen können. Auch wenn noch immer die Frage im Raum schwebte, wer der Verräter ist.

Die Geschichte entwickelte sich glaubwürdig weiter und es ist noch kein Ende in Sicht. Schon jetzt bin ich sehr neugierig auf Band 3, denn dort wird mich mit Sicherheit auch wieder etwas völlig Neues erwarten.

Der Zeichenstil begeisterte mich noch immer sehr. Er war auch hier wieder sehr detailliert, wirklich ausdrucksstark und sauber gezeichnet. Insgesamt zeugten die Illustrationen von wahnsinnig viel Kreativität gepaart mit realistischen Darstellungen. Natürlich war auch sehr viel Fantasie und Science-Fiction enthalten, aber dies war natürlich auch absolut passend und richtig.

Meiner Meinung nach gelang es Kenta Shinohara perfekt die Figuren und auch alles drum herum glaubwürdig zum Leben zu erwecken und mich mit auf ein faszinierendes intergalaktisches Abenteuer zu nehmen.

Fazit:
Dieser Manga hat großes Potenzial, zu meiner Lieblingsreihe zu werden. Ich liebe die Unvorhersehbarkeit der Ereignisse und Handlungen sowie die Authentizität der gesamten Geschichte. Dieser Manga ist meiner Meinung nach auch wunderbar für nicht Science-Fiction Fans geeignet.

Kommentieren0
Teilen
Cover des Buches Astra Lost in Space 01 (ISBN: 9783770425938)B

Rezension zu "Astra Lost in Space 01" von Kenta Shinohara

Allein im All
Buchgespenstvor 2 Jahren

Es sollte ein spaßiges Weltraumcamp werden. Zehn zufällig ausgewählte Highschool-Schüler wollen sich dieser Herausforderung stellen, doch bei ihrer Ankunft werden sie von einer merkwürdigen Kugel verschluckt, die sie mehr als 5000 Lichtjahre von ihrem Ausgangspunkt entfernt ins All katapultiert. Ein verlassenes Raumschiff wird zu ihrer Rettung – vorerst. Wie sollen sie zurück zur Erde kommen? 

Nach den ersten Seiten war ich erst etwas skeptisch. Ein bisschen albern, ein paar Klischees – konnte die Geschichte wirklich halten, was ich mir von ihr versprach? Sie konnte! Auch wenn die Gruppe immer noch etwas groß wirkt, manche Szene typischer Slapstick ist, den man mögen kann oder nicht, hat mich die Geschichte gepackt – denn hinter jedem Charakter steckt mehr als ein flacher Abklatsch eines bekannten Motivs. Gänsehautszenen, Action und Humor wechseln sich hier ab und weben eine tolle Space Opera, die weiterhin unterhaltsame Lesestunden verspricht.

Kommentare: 2
Teilen

Gespräche aus der Community

Starte mit "Neu" die erste Leserunde, Buchverlosung oder das erste Thema.

Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

Mehr Infos

Hol dir mehr von LovelyBooks