Kentaro Miura

 4.9 Sterne bei 118 Bewertungen
Autor von Berserk Max, Berserk Max 4 und weiteren Büchern.

Neue Bücher

Berserk Official Guide Book - Das offizielle Kompendium
Neu erschienen am 27.08.2018 als Taschenbuch bei Panini.

Alle Bücher von Kentaro Miura

Sortieren:
Buchformat:
Kentaro MiuraBerserk Max
Bei diesen Partnern bestellen
Amazon
Berserk Max
Berserk Max
 (9)
Erschienen am 15.03.2006
Kentaro MiuraBerserk Max 2
Bei diesen Partnern bestellen
Amazon
Berserk Max 2
Berserk Max 2
 (7)
Erschienen am 17.05.2006
Kentaro MiuraBerserk Max 4
Bei diesen Partnern bestellen
Amazon
Berserk Max 4
Berserk Max 4
 (7)
Erschienen am 13.09.2006
Kentaro MiuraBerserk Max 6
Bei diesen Partnern bestellen
Amazon
Berserk Max 6
Berserk Max 6
 (6)
Erschienen am 17.01.2007
Kentaro MiuraBerserk Max 7
Bei diesen Partnern bestellen
Amazon
Berserk Max 7
Berserk Max 7
 (6)
Erschienen am 14.03.2007
Kentaro MiuraBerserk Max 3
Bei diesen Partnern bestellen
Amazon
Berserk Max 3
Berserk Max 3
 (6)
Erschienen am 19.07.2006
Kentaro MiuraBerserk Max 5
Bei diesen Partnern bestellen
Amazon
Berserk Max 5
Berserk Max 5
 (6)
Erschienen am 15.11.2006
Kentaro MiuraBerserk Max 8
Bei diesen Partnern bestellen
Amazon
Berserk Max 8
Berserk Max 8
 (4)
Erschienen am 15.05.2007

Neue Rezensionen zu Kentaro Miura

Neu
Admirals avatar

Rezension zu "Gigantomachie" von Kentaro Miura

Ein abschweifender Oneshot ?
Admiralvor 2 Jahren

Frust ! Ja, Frust. Eigentlich wollte ich Berserk lesen. "Berserk" (1989 - ?) ist ein unvollendeter und schon lange andauernder Comic von Kentaro Miura. Den habe ich vor vielen, vielen Jahren schon 2mal auf den jeweilig aktuellen Stand gelesen und bis zum Winter 14/15 dann wieder vergessen. In dieser Zeit hatte ich mich dann erinnert: "da war doch noch so ein alter Comic, dan ich schon 2mal lesen wollte, aber abbrechen musste, wiel er unfertig war. Wie hieß der noch gleich ??" Berserk heißt er. Was ich dann NOCH EIN 3TES MAL schmerzlich erfahren musste: er ist immer noch nicht fertig. >.< Er ist sogar PAUSIERT. Aber das habe ich natürlich erst erfahren, als ich mit dem Lesen wieder an der neuen aktuellen Stelle angelangt war. >.< Ihr kennt es: das frustet !
Und aus Frust habe ich dann wie wild nach "Berserk" und dem Autor "Kentaro Miura" gegoogelt, um herauszufinden, wieso es nicht weitergeht. Das einzige, was ich herausfinden konnte war: es geht nunmal vorerst nicht weiter. Verdammt ! Dabei ist momentan der Cliffhanger ECHT gut. Vielleicht weiß Kentaro Miura da erstmal keinen Weg raus. ^^

Naja. Jedenfalls quatsche ich gerade etwas zu viel. Bin wohl etwas leutselig heute und noch zu wenig unter Menschen gekommen. Ewig lange Rede, kurzer Sinn: per Zufall stieß ich auf einen brandneuen Oneshot vom selben Autor: "Gigantomachie" (2015 - er soll gefälligst an Berserk weiterzeichnen ! :D).



Gigantomachie hat mit Berserk inhaltlich nichts zu tun. Hier ist die Welt (teilweise und rudimentär) technologisiert; unmenschliche Lebewesen sind von Anfang an viel stärker in die phantastische Welt integriert; der Protagonist ist gesprächig und friedliebend/pazifistisch (!). Besonders die Protagonistencharakteristika wird Berserk-Lesern auffallen. Denn Guts (der Protagonist von Berserk) ist in vielerlei Hinsicht das diametrale Gegenteil. Delos (der Protagonist hier in "Gigantomachie") ist GESPRÄCHIG und PAZIFISTISCH. Nach den umfassenden und detailierten Vergewaltigungs- und Gewaltorgien von Berserk ist das eine 180° Wendung.
Doch halt ! Die Unterschiede überwiegen nicht. Es gibt tatsächlich auch umfassende Ähnlichkeiten, wenn nicht sogar Gemeinsamkeiten. Die Welt in Gigantomachie ist ebenfalls eine postapokalyptische Dystopie. Der Protagonist ist wieder ein Kämpfer, der zweite Nebenprotagonist ist wieder eine Frau, die zwischen den Extremen der souveränen Selbstgewalt und der Hilfsbedürftigkeit pendelt. Die größten Gemeinsamkeiten liegen jedoch im stilistischen und rahmengebenden Bereich: 1. die Zeichnungen sind wieder einzigartig . Mehr sage ich zu den Zeichnungen nicht. Das muss man gesehen haben. 2. Die Ereignisse sind wieder auf das Epische in seiner grandiosen Absolutheit angesetzt - und das wieder mit grandiosem Erfolg. Epische Gesichtsausdrücke, epische Bewegungen, epische Sprüche, mal ganz zu schweigen von epischen Landschaftszeichnungen, Kämpfen und bewegenden Momenten.
Hier erkennt man seinen Kentaro Miura. Ich könnte mir sehr gut vorstellen, allein wegen der Zeichungen und angelegten (und erfolgreichen !) Epicness sein Fangirl zu werden. Ehrlich. :x


Doch nun endlich medias in res !
Die Welt, die wir in diesem Kurzcomic kennenlernen, ist eher eine Art Wüste, wobei aber klar wird, dass das eher die Peripherie einer größeren und fruchtbaren Welt ist. Delos reißt umher, um Frieden zu stiften und zu halten. Denn die Welt scheint im Begriff beherrscht zu werden von den sog. Hyuu (Menschen) und hier in die Wüste haben sich Halbmenschen (halb Menschen und haln Insekten/Scarabei) zurückgezogen, um dem Zugriff der Menschen zu entkommen und fristen ein Leben in tiefem Menschenhass. Mit seiner sehr speziellen Kampfart (Wrestling) kann Delos beweisen, dass er alles in Kauf nimmt, um seinen Gegner nicht zu töten, sondern nur auszuknocken (Kontrast zu Berserk genau hier ! Ihr wisst, was ich meine. :D). Die Menschen greifen unerwartet an, um die Scarabeimenschen zu vertreiben/unterwerfen/auszurotten (?) und Delos beweist wiederum seinen guten Willen und sein besonders ehrgeizigen Ziel: denn er ist in der Lage sich mit Prome (die Begleiterin von ihm) in einen Titanen zu verwandeln und den Titanen der Menschen zu vernichten. Die Scarabeimenschen wollen die Menschen massakrieren, doch Delos hindert sie daran. Als gerechter und guter Held zieht er dann in Frieden und Freundschaft von dannen.


Hört sich inhaltlich ein wenig platt an ? Ja, stimmt. Doch ist diese Wild Wild West Cowboy Adaption eine sehr gut gelungene Reinterpretation des Autors, der dieser Handlung mit seinem Stil, seinem Witz, seinen Zeichnungen (etc.) eine solche Lebendigkeit und Besonderheit einhaucht, dass es mich vollends überzeugt.




Evtl. geht auch diese Geschichte weiter. Am Ende gab es noch den ein oder anderen unerklärlichen Cliffhanger. Bin mal gespannt.

Kommentieren0
13
Teilen

Gespräche aus der Community

Neu

Starte mit "Neu" die erste Leserunde, Buchverlosung oder das erste Thema.

Community-Statistik

in 22 Bibliotheken

auf 4 Wunschlisten

von 3 Lesern aktuell gelesen

Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

Mehr Infos

Buchliebe für dein Mailpostfach

Hol dir mehr von LovelyBooks