Kentaro Sato Magical Girl of the End 02

(14)

Lovelybooks Bewertung

  • 12 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 0 Leser
  • 2 Rezensionen
(8)
(3)
(3)
(0)
(0)

Inhaltsangabe zu „Magical Girl of the End 02“ von Kentaro Sato

Kotaro, Yoruka, Tsukune, Kaede und Miki treffen in der Shopping Mall auf weitere Überlebende. Doch die Persönlichkeitswandlung von Kaede bringt sie alle in ungeahnt grauenvolle Schwierigkeiten. Allerdings erhalten sie so wichtige Informationen darüber, was es mit diesem kranken Gemetzel auf sich hat. Wer aber glaubt, verschnaufen zu können, wird nicht verschont …

Spannende Fortsetzung.

— Zyprim

Es geht spannend und rasant weiter

— weinlachgummi

Stöbern in Comic

Timeless - Retter der verlorenen Zeit

Könnte ich 1000 00 ⭐Sterne vergeben würde ich dies tun, einfach nur WOW WOW WOW mein highlight des Jahres 2017 💕💕💕💕

Shaaniel

Dreamin' Sun 1

Die Konstellationen der Personen, das Setting und weil es von Ichigo Takano ist, verspricht eine packende Geschichte!

Sirene

Die Stadt der Träumenden Bücher - Buchhaim

Eine wunderbare Umsetzung des Buches "Die Stadt der träumenden Bücher" - ein bildgewaltiges Abenteuer

kleeblatt2012

Das Tagebuch der Anne Frank

Ansprechende Adaption zum Graphic Diary, durch die starke Zusammenstreichung der Vorlage entstehen aber leider manchmal Lücken und Holperer.

Irve

Auweia!

Eine witzige Cartoonsammlung zum täglichen Schmunzeln. Einfach und genial!

DonnaVivi

Helden der östlichen Zhou-Zeit - Band 1

Ich habe viel gelernt!

Traubenbaer

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Magical Girl of the End 02

    Magical Girl of the End 02

    weinlachgummi

    13. November 2015 um 13:43

    Band 2 der Magical Girl Reihe schließt nahtlos an Band 1 an. Zu Beginn gibt es einen kleinen Rückblick und eine Charakter Vorstellung, beides hilfreich, wenn etwas mehr Zeit zwischen den einzelnen Mangas liegt. Es geht wieder sehr brutal zugange. Also nichts für zarte Gemüter, da werden Menschen zerfetzt, pulverisiert, Gliedmaßen abgetrennt, das volle Programm. Zu Beginn wird man mit einem halb nackten Typen konfrontiert, erwähnenswert ist hier, dass sein bestes Stück verpixelt wird und der Manga somit nicht in diese Sexuelle Schiene abrutscht. Obwohl die eine Hauptprotagonistin doch ausgesprochen große Brüste hat, die auch bei jeder Gelegenheit präsentiert werden. Was ich als Frau aber nicht störend finde, sonder unter der Kategorie " ist halt so" abgespeichert habe. Was mir hier, im Vergleich zu Band 1 weniger Gut gefallen hat ist, dass mit zu viele "bekannte" sterben. Man weiß nie, wenn man denn überhaupt mögen soll, da er schon im nächsten Moment zerstückelt sein könnte. Es ist alles sehr schnelllebig. Es geht spannend und rasant weiter, leider sterben die Charaktere schneller, als dass ich mir ihre Namen merken kann ;)

    Mehr
  • das Gemetzel geht weiter

    Magical Girl of the End 02

    Shiro_91

    31. August 2015 um 14:10

    Mittlerweile habe Kii und Tsukune weitere überlebende getroffen und gemeinsam haben sie sich in eine Mall vorgekämpft, nicht ganz ohne weitere Verluste einzustecken. Sie treffen unter anderem auf zwei weitere Schüler der Highschool und zusammen schlagen sie sich den Weg - wie schon erwähnt - in ein Kaufhaus. Auch hier treffen sie wiederum auf Überlebende. Doch mit einem der Gefährten schein irgendetwas nicht zu stimmen. Denn plötzlich werden sie von einem weiteren Magical Girl angegriffen. Diese gibt zwar ihnen einige Informationen was es eigentlich mit dieser Gemetzel auf sich hat, doch tappen sie immer noch sehr im Dunkeln. Dennoch gelingt es ihnen diesmal das grausame Wesen zu töten, trotzdem sind immer noch zahlreiche Mädchen, die es auf die Menschen abgesehen haben. Auch beim 2 Band geschieht so einiges, mit dem man vielleicht nicht gerechnet hat. Ich zumindest war sehr überrascht, Von einem perversen Polizisten bis hin zu einem kleinen Mädchen, das seine Mama sucht, ist so ziemlich von allem was dabei. Spannung und eine Portion Horror und Wahnsinn sind auch hier wieder an der Tagesordnung. Wie auch im ersten Band sind auch hier wieder eine Stellen die mich zum lachen gebracht haben. Charakter gibt es reichlich, so dass wieder voll allem etwas dabei war. Dennoch muss ich auch hier wieder betonen, dass meiner Meinung nach diese Reihe etwas für Erwachsene und für Kinder unter 16 Jahre nicht geeignet ist. Magical Girl of the End ist eine Mischung aus, sagen wir mal Horror, Fantasy und Wahnsinn und wie auch in Buch 1 nichts für schwache Nerven oder solche die nicht gerne Mord und Totschlag miterleben möchten. 

    Mehr
  • Was ist LovelyBooks?

    Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist! Mehr Infos

    Buchliebe für dein Mailpostfach!

    Hol dir mehr von LovelyBooks