Keri Arthur Wächterin des Mondes

(22)

Lovelybooks Bewertung

  • 44 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 0 Leser
  • 4 Rezensionen
(12)
(7)
(3)
(0)
(0)

Inhaltsangabe zu „Wächterin des Mondes“ von Keri Arthur

Von sexy Vampiren und heißen Werwölfen

Riley Jenson ist nicht nur zum Niederknien schön und eine knallharte Kämpferin für Recht und Gesetz. Sie ist auch eine mächtige Werwölfin mit einem Hauch Vampirblut in den Adern. Dennoch wacht sie verletzt, nackt und verwirrt in einer Hintergasse auf. Sie weiß nur eins: Sie muss um ihr Leben rennen. Der Einzige, der ihr helfen könnte, ist der ungemein attraktive Kade. Doch der hat seine eigenen Kämpfe auszufechten …

gelungene Fortsetzung der Riley-Reihe

— vicky_1990

Stöbern in Fantasy

Rosen & Knochen

Sehr gute Story. Unheimlich & gefühlvoll. Eine schöne Mischung :)

HelenaRebecca

Prinzessin Fantaghiro - Im Bann der Weißen Wälder

Eine zauberhafte Adaption, die mich sofort in ihren Bann zog.

Booknerdsbykerstin

Bird and Sword

LIEBE <3

ReginaMeissner

Lord of Shadows - Die dunklen Mächte

In diesem zweiten Band gab es so viel Spannung, Ereignisse und (teils verbotene) Beziehungsdramen, dass es teilweise etwas überladen wirkt.

phoenics

Tochter des dunklen Waldes

Leider sehr enttäuschend ...

Cat_Crawfield

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • erotischer Roman, Krimi, Fantasy

    Wächterin des Mondes

    dorothea84

    10. October 2014 um 21:37

    Riley Jenson ist nicht nur zum Niederknien schön und eine knallharte Kämpferin für Recht und Gesetz. Sie ist auch eine mächtige Werwölfin mit einem Hauch Vampirblut in den Adern. Dennoch wacht sie verletzt, nackt und verwirrt in einer Hintergasse auf. Sie weiß nur eins: Sie muss um ihr Leben rennen. Der Einzige, der ihr helfen könnte, ist der ungemein attraktive Kade. Doch der hat seine eigenen Kämpfe auszufechten ' Das zweite Band von Riley Jenson. Man wird gleich am Anfang mit Action erwartet. Riley muss nicht nur heraus finden war mit ihr passiert ist, sondern muss sich auch mit den Männern in ihrem Leben auseinandersetzen. Und wie es das Leben an sich hat kommt alles auf einmal. Die Geschichte lässt einem nicht zu Atmen kommen. Jedes Mal wenn man glaubt das etwas ruhiger wird, passiert wieder etwas unerwartetes. Die Figuren sind schön realistisch beschrieben und werden dadurch richtig lebendig. Diese Geschichte hat einfach alles Action, Spannung, Romantik und Sex.

    Mehr
  • Rezension zu "Wächterin des Mondes (2)" von Keri Arthur

    Wächterin des Mondes

    Elenas-ZeilenZauber

    08. April 2012 um 22:00

    *** Inhalt *** Riley Jenson ist nicht nur zum Niederknien schön, sie ist auch noch eine knallharte Kämpferin für Recht und Gesetz - eine mächtige Werwölfin mit einem Hauch Vampirblut in den Adern. Riley hat sich immer für unbesiegbar gehalten. Bis sie eines Tages verletzt, nackt und verwirrt in einer dunklen Gasse aufwacht. Sie weiß nur eins: Sie muss um ihr Leben rennen. Der einzige, der ihr helfen könnte, ist der ungemein attraktive Kade. Doch der hat seine ganz eigenen Kämpfe auszufechten . . . *** Meine Meinung *** Der zweite Band über Riley Jenson wirft den Leser sofort in die Handlung. Erstaunlich, aber wahr, ich finde, das Buch startet mit Spannung und steigert sie bis hin zum Ende. Diese Steigerung erfolgt zwar nicht stetig, sondern stagniert auch zwischenzeitlich mal. Jedoch war es auch mal schön zu Atem zu kommen, genau wie Riley. Die Figuren gewinnen an Format und man lernt sie näher kennen. Es kommen immer mehr Hintergründe zu einzelnen Charakteren hinzu und sie werden mehrdimensional dargestellt. Jeder hat seinen Stärken und Schwächen, das gefällt mir gut, denn ich hasse Schwarz-Weiß-Darstellung von Charakteren. Diesmal kommt auch weniger Pseudo-Softporno-Geschreibsel zum Vorschein, was der Handlung aber in keiner Weise abträglich ist. Man kann das Buch ohne den ersten Band zu kennen lesen, aber hilfreicher sind die Kenntnisse aus dem ersten Band auf jeden Fall. Gemein ist allerdings der grandiose Cliffhanger am Ende des Buches. Ja, es wurde viel herausgefunden, aber noch nicht genug und während der Vorbereitung zur nächsten Aktion endet das Buch. Da kann ich gar nicht anders, ich bin neugierig und wollte natürlich wissen, wie es weiter geht. Gut finde ich so eine Art und Weise nicht, denn mir drängt sich der Verdacht auf, dass dies zugunsten des Verkaufs gemacht wird und Manipulationen dieser Art finde ich armselig. Deshalb gibt es 4 Sterne, weil ich solche Cliffhanger lästig finde und sie bei mir immer einen schlechten Beigeschmack hinterlassen.

    Mehr
  • Rezension zu "Wächterin des Mondes (2)" von Keri Arthur

    Wächterin des Mondes

    dorothea84

    29. November 2011 um 14:22

    Riley Jenson ist nicht nur zum Niederknien schön und eine knallharte Kämpferin für Recht und Gesetz. Sie ist auch eine mächtige Werwölfin mit einem Hauch Vampirblut in den Adern. Dennoch wacht sie verletzt, nackt und verwirrt in einer Hintergasse auf. Sie weiß nur eins: Sie muss um ihr Leben rennen. Der Einzige, der ihr helfen könnte, ist der ungemein attraktive Kade. Doch der hat seine eigenen Kämpfe auszufechten … Das Zweite Band von Riley Jenson. Man wird gleich am Anfang mit Action erwartet. Riley muss nicht nur heraus finden war mit ihr passiert ist, sondern muss sich auch mit den Männern in ihrem Leben auseinandersetzen. Und wie es das Leben an sich hat kommt alles auf einmal. Die Geschichte lässt einem nicht zu Atmen kommen. Jedes Mal wenn man glaubt das etwas ruhiger wird, passiert wieder etwas unerwartetes. Die Figuren sind schön realistisch beschrieben und werden dadurch richtig lebendig. Diese Geschichte hat einfach alles Action, Spannung, Romantik und Sex.

    Mehr
  • Rezension zu "Wächterin des Mondes (2)" von Keri Arthur

    Wächterin des Mondes

    Letanna

    11. December 2010 um 19:32

    Auch der zweite Teil der Riley Jenson Reihe ist wieder sehr aktionreich und spannend. Es geht immer noch um die Laboren, in denen Klone erzeugt werden. Die Inhaltsangabe stimmt so natürlich nicht, sie wacht nicht in einer Hintergasse auf, sondern in einem der Labors. Sie versucht natürlich zu fliehen und bekommt dabei Hilfe von Kade, einem Pferdegestaltenwandler. Riley befindet sich zwar nicht mehr in der Mondphase, aber ihr Sexualtrieb ist trotzdem sehr groß und sie hat auf den ersten siebzig Seiten direkt zweimal Sex. Wenn ich ehrlich bin, fand ich das dieses Mal etwas nervig. Bei den zweimal bleibt es natürlich nicht und sie hat ständig wechselnde Partner. Dann taucht auch noch Quinn auf. Die ständigen Diskussionen zwischen den beiden haben mich ehrlich gesagt etwas gernevt. Teilweise hatte ich das Gefühl, diese Diskussionen wiederholen sich und ich hatte ein echtes Déjà-vu Erlebnis. Vielleicht ist der 3. Teil wieder besser.

    Mehr
  • Was ist LovelyBooks?

    Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist! Mehr Infos

    Buchliebe für dein Mailpostfach!

    Hol dir mehr von LovelyBooks