Keri Hulme

(52)

Lovelybooks Bewertung

  • 101 Bibliotheken
  • 3 Follower
  • 2 Leser
  • 10 Rezensionen
(29)
(13)
(7)
(2)
(1)

Bekannteste Bücher

Keri Hulme: Unter dem Tagmond

Bei diesen Partnern bestellen:

Steinfisch

Bei diesen Partnern bestellen:

Der Windesser - Te Kaihau

Bei diesen Partnern bestellen:

Unter dem Tagmond

Bei diesen Partnern bestellen:

Bone People

Bei diesen Partnern bestellen:

The Silences Between

Bei diesen Partnern bestellen:

Bait

Bei diesen Partnern bestellen:

Huia Short Stories 6

Bei diesen Partnern bestellen:

Strands

Bei diesen Partnern bestellen:

Te Kaihau/the Windeater

Bei diesen Partnern bestellen:

The Bone People

Bei diesen Partnern bestellen:
  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Für mich leider eine Nummer zu groß

    The Bone People
    suse9

    suse9

    02. August 2016 um 09:34 Rezension zu "The Bone People" von Keri Hulme

    Kerewin, Joe und Simon – alle drei exzentrisch und vom Leben durchgeschüttelt – versuchen, eine Ebene des Zusammenlebens zu finden, die geprägt ist von Respekt, Liebe und Vertrauen. Ihr Scheitern kommt nicht überraschend für den Leser, denn Spannung liegt von Anfang an über den Seiten des Buches. Immer auf der Suche nach besonderen und gut erzählten Geschichten, fiel mir das Buch „The Bone People“ in die Hände oder besser gesagt, es wurde mir in den Schoß geworfen, denn es war ein Geschenk. Der Aufbau und die Sprache sind ...

    Mehr
  • Rezension zu "Unter dem Tagmond" von Keri Hulme

    Unter dem Tagmond
    ladymarion

    ladymarion

    Rezension zu "Unter dem Tagmond" von Keri Hulme

    Kerewin, Anfang 30, ist zu einem Achtel Maori, wie sie von sich selber sagt, mit weißer Haut und braunem Haar. Sie hat sich vor Jahren mit ihrer Familie überworfen und lebt nun ganz allein und zurückgezogen in ihrem selbstgebauten Turm in Neuseeland. Sie ist stolz und unnahbar nach außen, zerrissen und verloren im Inneren. Sie will in Ruhe gelassen werden. Früher einmal war sie eine geniale Malerin, doch diese Gabe glaubt sie verloren zu haben. Eines Tages sitzt ein kleiner, blonder Junge in ihrem Fenster, Simon. Simon ist im ...

    Mehr
    • 5
  • Rezension zu "The Bone People" von Keri Hulme

    The Bone People
    sumsidie

    sumsidie

    09. June 2011 um 20:12 Rezension zu "The Bone People" von Keri Hulme

    I have never been to New Zealand. But after reading this book I would really like to go. However, this book is definietly too heavy in its content and choice of language to be considered a travel book. The relationship of a woman, a mute child and his foster dad is overshadowed by each character's dark side and too much alcohol .I was fascinated from the 10th page onwards and then could not stop reading. And when I was done, I could have simply started all over again as this book is so well constructed and rich of details.

  • Rezension zu "Unter dem Tagmond" von Keri Hulme

    Unter dem Tagmond
    Bellami

    Bellami

    Rezension zu "Unter dem Tagmond" von Keri Hulme

    • 2
  • Rezension zu "The Bone People" von Keri Hulme

    The Bone People
    broul

    broul

    19. April 2011 um 17:40 Rezension zu "The Bone People" von Keri Hulme

    When reading the first pages, I didn't understand what was happening in the prologue and was taken aback by the language it was written in. I started again after a few days, this time with more time on my hands. I was absolutely in love with the book. The language is great and different. I also have to admit that it took me the first half of the book to notice the translation of the maori phrases in the back :) - obviously it wasn't a problem... The story is catching, although a tiny bit long in some parts in the end. All in all: ...

    Mehr
  • Rezension zu "Unter dem Tagmond" von Keri Hulme

    Unter dem Tagmond
    rallus

    rallus

    Rezension zu "Unter dem Tagmond" von Keri Hulme

    In Neuseeland ist die Amtssprache Englisch, Te Rao Maori und - als einziges Land der Erde - die neuseeländische Gebärdensprache. Maori wird nur von einem relativ geringen Teil der Bevölkerung verstanden oder gar aktiv gesprochen, zur Entstehungszeit des Buches war es auch noch keine Amtssprache. The Bone People - zu Deutsch "Unter dem Tagmond" - bezeichnet eigentlich die Menschen die zu ihrem Ursprung zurückkehren. In diesem Buch geht es um drei Personen die genau dieses versuchen, miteinander, alleine, mal mehr erfolgreich, mal ...

    Mehr
    • 2
    ladymarion

    ladymarion

    28. March 2011 um 09:12
  • Rezension zu "Unter dem Tagmond" von Keri Hulme

    Unter dem Tagmond
    Readyforbooks

    Readyforbooks

    27. March 2011 um 21:06 Rezension zu "Unter dem Tagmond" von Keri Hulme

    Tolle, mysteriöse geschichte über einen Jungen der plötzlich nackt im Wohnzimmer einer ihm vollkommen fremden Frau steht. Der Junge spricht nicht und so beginnt eine Abenteuerliche, herzzereissende Geschichte von Liebe, Hass, Einsamkeit hinter der Kulisse Neuseelands

  • Rezension zu "The Bone People" von Keri Hulme

    The Bone People
    michella propella

    michella propella

    30. January 2011 um 16:42 Rezension zu "The Bone People" von Keri Hulme

    new zealand. a woman, a boy and his foster dad, all three of them with problems - two of them being alcohol and love. they meet by chance, and can offer each other something which cannot be put into words easily. it is not love nor help nor simple friendship. all have experienced a terrible loss, solitude and uncertainness along the way. all three are struggling with life in their own way. the often unconventional use of language and narrative voice as well as the interwoven maori spirit make the book a worthwile read. it is a ...

    Mehr
  • Rezension zu "Unter dem Tagmond" von Keri Hulme

    Unter dem Tagmond
    leselust

    leselust

    10. December 2009 um 19:33 Rezension zu "Unter dem Tagmond" von Keri Hulme

    spannender Roman um eine seltsame Freundschaft, Grausamkeit, Rührung um ein schiffbrüchiges Kind, zarte Liebe, seltsame Mythen - das ist ein Buch zum sofort Durchlesen

  • Rezension zu "Unter dem Tagmond" von Keri Hulme

    Unter dem Tagmond
    ginster

    ginster

    14. June 2007 um 16:55 Rezension zu "Unter dem Tagmond" von Keri Hulme

    Neuseeland, Ende des zwanzigsten Jahrhunderts. Es ist eine merkwürdige, schicksalhafte Freundschaft, die sich da fast wider Willen zwischen Joe, dem vereinsamten Fabrikarbeiter, Simon, dem höchstens achtjährigen Stummen und Kerewin, der Einsiedlerin im selbst gebauten Turm, entwickelt. Sie alle verbindet, dass sie von ihren Wurzeln abgeschnitten sind. Simon wurde schiffbrüchig von Joe entdeckt und als Sohn angenommen. Er schwänzt die Schule, klaut und zerstört: kein einfaches Kind. Seine Herkunft ist unbekannt, sein Leben ist ...

    Mehr