Neuer Beitrag

DaniW

vor 3 Jahren

Wandering Initiation
Beitrag einblenden

Sorry, but this part felt like a waste of time and paper to me. Reading about how to dress, find a talisman or nap in public? Seriously?
Sorry, if this sounds harsh, but I didn't like it.

Schlehenfee

vor 3 Jahren

Wandering Initiation
Beitrag einblenden

Die Hälfte der Kapitel in diesem Abschnitt hätte ich auch nicht gebraucht. Was in den Rucksack kommt oder was ich anziehe, ist mir klar, auch fürs "Wandering".

Der Abschnitt ist wohl eher was für eingefleischte Städter oder US-amerikanische Couchpotatoes (sorry for stepping on anyone's toe here), die jeden Bezug zur Natur oder ihrer Umgebung verloren haben, weil sie nur im Auto unterwegs sind, o.ä. Ich denke mal, dass wir in Deutschland noch nicht so weit sind. ;)

darklittledancer

vor 3 Jahren

Wandering Initiation
Beitrag einblenden
@DaniW

Same here...

Frau_Hemingway

vor 3 Jahren

Wandering Initiation
Beitrag einblenden

Dieses Kapitel finde ich auch recht schwach, da muss ich mich euch anschließen. Die meisten Seiten in diesem Kapitel habe ich übersprungen. Als ob ich einen Talisman zum Spazieren bräuchte...

Kellerbandewordpresscom

vor 3 Jahren

Wandering Initiation

ich sehe das Buch mittlerweile nicht mehr als ein Ratgeber sondern als eine reine Lektüre und stelle mir einen hilflosen Städter vor, der diese ganzen Sachen so ausführt wie beschrieben.

Hihihi

Ein LovelyBooks-Nutzer

vor 3 Jahren

Wandering Initiation

Auch hier kann ich nur zustimmen, ein Städter wäre damit sehr gut beraten. Irgendwie muss ich aber gestehen, manche Sachen sind durchaus aplizierbar, wenn man sie den eigenen Wünschen/Vorstellungen anpasst. Zum Beispiel finde ich die Idee ganz lieb, beim Spazieren Zitate oder kleine Notizen zu hinterlassen.

Manchmal schriebe ich Notizzettel vor, um einen Fremden mittels Post-its einen schönen Tag zu wünschen. Ich finde es dann doch ganz nett, mir vorzustellen, dass jemand willkürlich darauf stößt und es seinen/ihren Tag besser macht.

Ein LovelyBooks-Nutzer

vor 3 Jahren

Wandering Initiation
Beitrag einblenden
@Frau_Hemingway

ja, das kapitel war auch nicht wirklich meins :(

Gelis

vor 3 Jahren

Wandering Initiation
Beitrag einblenden

Hier habe ich doch sehr darüber gestaunt, was ich alles mitschleppen soll...
Und dann noch eine Uniform? Bequeme Kleidung sollte doch reichen, oder?
Sehr seltsam!

Gelis

vor 3 Jahren

Wandering Initiation
Beitrag einblenden
@Kellerbandewordpresscom

Also, ich als Städter fühle mich teilweise schon fast auf den Arm genommen und kann diesen Abschnitt echt nicht ernst nehmen.

Martinchen

vor 3 Jahren

Wandering Initiation
Beitrag einblenden

Hier kann ich mich anschließen. Ich möchte wirklich nicht mit schwerem Gepäck wandern: ein Bus zwei Bücher, Notizbuch, Mal Utensilien, Kamera,Fernglas, Pflanzenpresse. Über welchen Zeitraum wird hier gesprochen? Kamera, ja gern, Notizbuch und Stift ja, natürlich immer ein Getränk und einen Riegel o.ä. Aber alles andere, ich weiß nicht.
Kleidung: bequeme feste Schuhe und ansonsten das, in dem ich mich wohl fühle. Ein besonderes Zeichen, offen oder verdeckt, benötige ich auch nicht.
Ich wohne übrigens auch in einer Großstadt, am Rande, kurz "vor der Natur", so ganz unbeleckt sind wir in der Tat nicht.

Klene123

vor 3 Jahren

Wandering Initiation
Beitrag einblenden
@Kellerbandewordpresscom

Ja das macht es ein bisschen leichter, wenn man sich das so vorstellt.

Wenn ich in vorderen Teil wirklich Lust bekommen hätte zu Wandern, wäre ich bei diesem Teil vor allem schon längst unterwegs mit dem Buch und da hätte mir das so weit hinten nichts mehr gebracht...

EmilyThorne

vor 3 Jahren

Wandering Initiation
Beitrag einblenden

Gelis schreibt:
Hier habe ich doch sehr darüber gestaunt, was ich alles mitschleppen soll... Und dann noch eine Uniform? Bequeme Kleidung sollte doch reichen, oder? Sehr seltsam!

Da denke ich kann jeder improvisieren, also ich persönlich werde nicht wie ein Soldat auftreten ;), jedoch meine Inspiration spielen lassen und sie so gestallten dass ich das was ich brauche/benutze bei mir trage.

FabAusten

vor 3 Jahren

Wandering Initiation
Beitrag einblenden

Meine Gedanken sind denen meiner Vorredner sehr ähnlich.

Den Abschnitt über die "Ausrüstung eines Wanderers" finde ich ein bisschen widersprüchlich. Einerseits habe ich es so verstanden, dass man einfach losmarschieren soll und Eindrücke ungefiltert auf sich wirken lassen soll. Andererseits soll man sich Gedanken über die Ausrüstung machen, mit Sack und Pack losmarschieren und sie an passender Stelle nutzen. Ich würde eigentlich versuchen, so wenig wie möglich mitzunehmen. Um im Hier und JEtzt zu bleiben und nicht schon wieder zu überlegen, ob ich was vergessen habe etc. Und wie ja auch schon andere sagten, wozu braucht man den Talisman? Der leuchtet mir überhaupt nicht ein. Oder will Kerri Smith damit das Ganze unterbewusst etwas spannender gestalten, so nach dem Motto: Wandern ist so eine Herausforderung, dass du den Schutz eines Talismans brauchst" ? :D

polina_79

vor 3 Jahren

Wandering Initiation
Beitrag einblenden

Selbst als Städter fühle ich mich leicht auf den Arm genommen. Talismane? Was ich einpacken & wie ich mich anziehen soll? Nein, nicht wirklich. Ich habe die meisten Seiten überflogen, war wirklich nicht spannend, geschweige denn hilfreich.

Ein LovelyBooks-Nutzer

vor 3 Jahren

Wandering Initiation
@polina_79

Ich hab das eher etwas mit Humor genommen :-) Ich denke wenn man sich wieder erst schauen muss, was man anziehen soll, ist ja diese "Freiheit" irgendwie eingeschränkt...

FabAusten

vor 3 Jahren

Wandering Initiation
Beitrag einblenden
@polina_79

Hahaha, das ging mir ähnlich. Da käme man sich doch wie Fähnlein Wieselschweif vor, wenn man in "Uniform" und lauter Gepäck losmarschieren würde. Städter oder nicht. Also, nein, hier kann ich keinen Tipp mitnehmen. Wenn die innere Einstellung stimmt, brauche ich keine Äußerlichkeiten, um mich einzustimmen.

wolkenbruch

vor 3 Jahren

Wandering Initiation
Beitrag einblenden

Mich hat der Abschnitt ja Pfadfinder erinnert. ;-) Wie den meisten von euch konnte ich mit den Ratschlägen á la Talisman und Uniform auch nicht viel anfangen - mir stellt sich allmählich immer mehr die Frage, für welche Zielgruppe dieses Buch nun sein soll. Vielleicht ja eben diese Prä-Teenie-Altersgruppe, die für so Dinge wie Pfadfindergruppen zu gewinnen ist?

Neuer Beitrag

Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist! Mehr Infos

Buchliebe für dein Mailpostfach!

Hol dir mehr von LovelyBooks

Mit der Verwendung von LovelyBooks erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir und unsere Partner Cookies zu Zwecken wie der Personalisierung von Inhalten und für Werbung einsetzen.