Keris Marsden , Matt Whitmore Paleo - Die Steinzeitdiät

(3)

Lovelybooks Bewertung

  • 3 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 0 Leser
  • 1 Rezensionen
(1)
(2)
(0)
(0)
(0)

Inhaltsangabe zu „Paleo - Die Steinzeitdiät“ von Keris Marsden

Paleo – der Megatrend aus den USA! Steinzeitmenschen waren nicht dick. Warum? Sie aßen hauptsächlich Fisch, Fleisch und Gemüse. Das können sie auch: schnell und unkompliziert Abnehmen mit der Paleo-Diät, basierend auf einer naturbelassenen, weizen- und glutenfreien Ernährung. Die Rezepte – von kreativen Frühstücksideen, einfachen Blitzgerichten bis zu verführerischen Desserts – machen richtig Lust, sofort loszulegen!

Viele einfache Rezepte ohne ausgefallene Paleo Zusätze und Schnickschnack. So gesund kann man essen, ob es sich nun Paleo nennt oder nicht.

— Ein LovelyBooks-Nutzer
Ein LovelyBooks-Nutzer

Stöbern in Sachbuch

Die Stadt des Affengottes

An der Seite von Douglas Preston erlebt man die kompl. Vorbereitung und Ausführung mit allen Schwierigkeiten einer archäologischen Expeditio

Sigrid1

Was das Herz begehrt

Ein anspruchsvolles Buch, bei dem sich alles um unser wichtigstes Organ dreht. Umfassend, verständlich und humorvoll.

MelaKafer

Wir hätten gewarnt sein können

Zusammenstellung bisheriger Aussagen Trumps.

kvel

Der Egochrist

ein zeitgemäßes Werk voller Authentizität, Introspektion und Kritik

slm

Nur wenn du allein kommst

Sehr lesenswerter Bericht, der informiert, nachdenklich macht und um gegenseitiges Verständnis wirbt.

Igelmanu66

It's Market Day

Ein gelungenes Kochbuch mit tollen Rezepten und eine Reise zu den angesagtesten Märkten Europas

isabellepf

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Ein gutes Einsteigerbuch, dass Lust macht auf Paleo!

    Paleo - Die Steinzeitdiät
    numinala

    numinala

    24. July 2015 um 12:12

    In insgesamt 8 Kapiteln wird dem Leser das Thema Paleo erklärt und nähergebracht. Über die Anzeichen einer Fehlernährung, wissenswertes über eine sinnvolle Ernährung, bis hin zur Einkaufsliste und was alles darauf gehört wird angesprochen, genau wie die Themen Getreide & Co, Schokolade und Alkohol. Milchprodukte sind - bei verträglich - ebenfalls 'erlaubt', d.h. nach Möglichkeit vollfette Erzeugnisse aus Biohaltung und/oder fermentierte Produkte - so z.B. Ziegengouda oder Schafskäse (Paleo primal). Beim anschließenden Rezeptteil sollte - bei über 100 Rezepten für jeden etwas dabei sein. Ob Burger, Fischstäbchen, Muscheln, Thai-Chicken, Kinofutter oder Kastanienkekse... das ein oder andere Foto lässt einem das Wasser im Mund zusammenlaufen und die Dinge, die ich bisher probiert habe, waren echt lecker! Fazit (Vorab: für mich ist Paleo eine gesunde bzw. schadstoffarme Ernährungsform, keine Diät, obwohl ich mittlerweile schon über 20kg weniger wiege.) Hier hält man ein peppigeres Paleo-Buch in den Händen - also von der Aufmachung her wird es wohl besonders jüngere Leute ansprechen. Verschiedenen Schriftarten, kleine Comiczeichnungen - z.B. die Speckwampe oder der, durch blähendes Obst- und Gemüse hervorgerufene Pups unter der Bettdecke. Unter den Rezepten findet man einige Burger, Ketchup und Majo, Pommes, schnell gemachte Gerichte, aber auch so etwas wie Shepherd´s Pie oder Moussaka für echte Kerle, die z.B. etwas zeitaufwendiger sind. Ein gutes Einsteigerbuch, dass Lust macht auf Paleo! Viele Grüße von der Numi

    Mehr