Kerrelyn Sparks Vampire Mine

(5)

Lovelybooks Bewertung

  • 2 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 0 Leser
  • 1 Rezensionen
(0)
(2)
(3)
(0)
(0)

Inhaltsangabe zu „Vampire Mine“ von Kerrelyn Sparks

Part of the "Love at Stake" series, in which a fallen angel and hard-hearted warrior find redemption and rapture in each other's arms.

Stöbern in Fantasy

Das Erbe der Macht - Band 10: Ascheatem (Urban Fantasy)

was ist Traum, was ist Realität? wieder superspannend

janaka

Prinzessin Insomnia & der alptraumfarbene Nachtmahr

Verrückt, skurril und Interessant. Eine Reise nach Amygdala mit zwei komplett gegensätzlichen Protagonisten.

KayvanTee

Die Bibliothek der flüsternden Schatten - Bücherstadt

Spannend und geheimnisvoll

Lieschen87

Vier Farben der Magie

Einfach nur fantastisch! Wundervolle Charaktere, ein sehr interessantes World Building & jede Menge Spannung und Magie. Ich bin begeistert.

Jackl

Coldworth City

Kurzweiliger Lesespaß für X-Men Fans, der mich nicht zu 100% begeistern konnte, aber dennoch gut unterhalte hat :-)

MissSnorkfraeulein

Magica

Spaß, Spannung und Emotionen = gute Kombination

ViktoriaScarlett

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Rezension zu "Vampire Mine" von Kerrelyn Sparks

    Vampire Mine
    Ein LovelyBooks-Nutzer

    Ein LovelyBooks-Nutzer

    04. April 2011 um 08:27

    VORSICHT: LEICHTE SPOILER! Band 10 der Love at Stake Reihe. Connor ist ein 499 Jahre alter Vampir. Er selbst hält sich für einen kaltherzigen Bastard und seine Freunde denken, dass er so etwas wie eine Mid Life Crisis hat. Die guten Vampire sind immer noch auf der Jagd nach dem bösen Casimir. Sie kommen ihm immer näher auf die Spur und eines nachts rettet Connor Marielle das Leben. Marielle ist aber nicht menschlich, sie ist ein Engel, ein gefallener Engel, der den Vampiren auf gewisse Weise sehr nützlich sein könnte. Natürlich ist da auch die Anziehungskraft zwischen Connor und Marielle, die Connors kalte Fassade langsam zum Schmelzen bringt... Engel und Vampire und dieses Mal sogar mit einem gemeinsamen Ziel. Ich bin, ehrlich gesagt, etwas überrascht, dass Mrs Sparks nun auch Engel in ihr Vampiruniversum aufnimmt. Andererseits passt es, da die Vampire ja auch regelmäßig zur Messe gehen und einen eigenen Priester haben. Marielle war prinzipiell ein klischeehafter, unschuldiger Engel, der vom Menschsein absolut keine Ahnung hat. Connor war genau das, was man von einem Vampir erwartet: düster, nachdenklich, leidend. So gerne ich diese Reihe und die vielen lustigen und tollen Charaktere auch mag, dieser Band war mir alles in allem ein wenig zu viel des Guten. Ich kann nicht sagen, dass mich das Buch gelangweilt hat. Es hat mir gefallen, es hat sich genauso schnell gelesen wie die ersten 9 Bände, aber hier waren mir zu viele Engel- und Vampirklischees vertreten. Außerdem ging mir die Sache mit der Liebe zwischen den Hauptcharakteren viel zu schnell. Was mir an dem Buch fast besser gefällt, ist die Grundhandlung, die neuen Charaktere und auch, dass man so viel über die Charaktere aus den vorangegangenen Bänden erfährt. Wobei ich auch hier anmerken möchte, dass manche Dinge ein wenig....nun ja, übertrieben wirken, in meinen Augen. Es hat Spaß gemacht das Buch zu lesen, doch ich gestehe, dass ich ein wenig mehr erwartet habe. Deshalb reicht es dieses Mal auch nur für 3 Sterne für diesen neuen Band.

    Mehr