Vampire mögen´s heiß

von Kerrelyn Sparks 
4,4 Sterne bei60 Bewertungen
Vampire mögen´s heiß
Bestellen bei:

Neue Kurzmeinungen

Asbeahs avatar

Witzig und romantisch

RickysBuchgeplauders avatar

Wird von Band zu Band besser

Alle 60 Bewertungen lesen

Auf der Suche nach deinem neuen Lieblingsbuch? Melde dich bei LovelyBooks an, entdecke neuen Lesestoff und aufregende Buchaktionen.

Inhaltsangabe zu "Vampire mögen´s heiß"

Ein Vampirmörder geht um im Central Park. Das können sich New Yorks Untote nicht bieten lassen! Sie schicken ihren General Angus McKay auf Patrouille. Schon in der ersten Nacht spürt er eine attraktive junge Frau auf. Emma Wallace trägt mehrere Holzpfähle mit sich herum und benimmt sich sowieso ziemlich verdächtig. Ganz klar, sie ist die Täterin! Eigentlich müsste Angus sie auf der Stelle umbringen, doch auf rätselhafte Art fühlt er sich zu ihr hingezogen. Und ihr scheint es ja ähnlich zu gehen, oder wieso fesselt sie ihn nur wenig später mit silbernen Handschellen an ihr Bett? "Man muss einfach laut loslachen über die ebenso witzigen wie cleveren Neckereien zwischen den Charakteren." – Romance Junkies "Tolle Charaktere, eine rasante Geschichte und viel Action." – Huntress Reviews "Eine urkomische, hochemotional aufgeladene und sehr unterhaltsame Lektüre." – Coffee Time Romance

Buchdetails

Aktuelle Ausgabe
ISBN:9783899416350
Sprache:Deutsch
Ausgabe:Flexibler Einband
Umfang:384 Seiten
Verlag:MIRA Taschenbuch
Erscheinungsdatum:01.06.2009

Rezensionen und Bewertungen

Neu
4,4 Sterne
Filtern:
  • 5 Sterne34
  • 4 Sterne19
  • 3 Sterne7
  • 2 Sterne0
  • 1 Stern0
  • Sortieren:
    Asbeahs avatar
    Asbeahvor einem Jahr
    Kurzmeinung: Witzig und romantisch
    Highlandervampire!

    Love at Stake 3: Nachdem Emma, die CIA Vampirjägerin, mehrere Vampire getötet hat, droht ein Krieg zwischen den Zirkeln auszubrechen da man Roman die Schuld für die Morde gibt. Deshalb macht sich Angus MacKay auf, die Vampirjägerin zu entlarven und zu stoppen. Als er sie entdeckt, sind beide gleichermaßen von einander angetan, doch kann das gutgehen - Vampir & Vampirkiller? Bevor die beiden sich so recht einigen können, werden sie vom russischen Zirkel entführt und zu Casimir in die Ukraine verschleppt. Nun ist höchste Alarmstufe bei den Vampiren weltweit und die Vorbereitungen auf einen großen Vampirkrieg beginnen.

    Es gibt viele spannende und romantische Ereignisse, die keine Langeweile aufkommen lassen. Dazu die witzige Truppe der knurrigen Highlander um Angus MacKay, das war beste Unterhaltung. Allerdings hat die deutsche Übersetzung viel an Charme verloren, da die typische altmodische Sprache der Highlander überhaupt nicht übernommen wurde. Außerdem gibt es ein Wiedersehen mit alten Freunden aus den vorherigen zwei Bänden und neue kommen dazu.


    Mein Fazit: Hat alles was es braucht, Drama, Romantik, Abenteuer, Witz - 5 Sterne



    Kommentieren0
    34
    Teilen
    RickysBuchgeplauders avatar
    RickysBuchgeplaudervor 2 Jahren
    Kurzmeinung: Wird von Band zu Band besser
    Es wird spannend

    Rezension
    Vampire mögen´s heiß
    Genre: Fantasy/ Liebesroman/ Vampire
    Seiten: 380
    Verlag: Mira
    Klappentext:
    Ein Vampirmörder geht um im Central Park. Das können sich New Yorks Untote nicht bieten lassen! Sie schicken ihren General Angus McKay auf Patrouille. Schon in der ersten Nacht spürt er eine attraktive junge Frau auf. Emma Wallace trägt mehrere Holzpfähle mit sich herum und benimmt sich sowieso ziemlich verdächtig. Ganz klar, sie ist die Täterin! Eigentlich müsste Angus sie auf der Stelle umbringen, doch auf rätselhafte Art fühlt er sich zu ihr hingezogen. Und ihr scheint es ja ähnlich zu gehen, oder wieso fesselt sie ihn nur wenig später mit silbernen Handschellen an ihr Bett?
    Meine Meinung:
    Geschichte:
    Dies ist Band 3 der Reihe. Wie immer bin ich gut in die Geschichte reingekommen, was wohl an dem einfachen und humorvollen Schreibstil liegt. In diesem Buch gibt es auch wieder ein paar „erotische“ Szenen, die mir aber nicht gefallen haben. Ich finde wenn man solche Szenen einbaut, sollte man sie auch ansprechend schreiben. Wenn die Dame „kommt“, schreit sie, jedes mal. Kann man das nicht irgendwie ansprechender beschreiben? Von den eher peinlichen Sex-Szenen mal abgesehen fand ich die eigentliche Geschichte ganz gut. Zwischendurch musste ich schmunzeln, weil es manchmal echt lustige Dinge gab. Zum Schluss hin, als dann auch die bösen Vampire ihren Auftritt bekamen, wurde es zunehmend spannender.
    Hier gibt es 4 von 5 Gryffindor – Punkten
    Charaktere:
    Angus McKay ist ein schottischer Vampir und ist über 500 Jahre alt. Also noch voll und ganz der traditionsbewusste Gentleman. Bis jetzt ist er mein liebster männlicher Hauptprotagonist der Reihe, einfach weil er so interessant ist. Emma hingegen ist sehr störrisch und verbissen was die Geschichte manchmal echt ein wenig erlahmen lässt. Ich finde Emma und Angus passen sehr gut zusammen. Auch die alten Charaktere aus den vorherigen Bänden sind wieder mit am Start und lockern die Geschichte im Hintergrund ein wenig auf.
    Hier gibt es ganze 1 von 2 Hufflepuff – Punkten
    Emotionen:
    Es war eine spannende und liebevolle Geschichte. Besonders zum Schluss bewies die Autorin, dass eine Liebesgeschichte nicht schnulzig und fad sein muss. Bei den Sexszenen hatte ich aber einen starken Anfall von Fremdschämen. Da habe ich schon bessere erotische Texte gelesen.
    Hier gibt es 1 von 2 Slytherin – Punkten
    Aufmachung/ Design:
    Bis jetzt haben mir die Cover der Reihe nicht wirklich zugesagt, ich finde sie immer ein wenig zu verspielt und nicht so professionell gemacht wie manch andere.
    Hier gibt es 0 von 1 Ravenclaw – Punkten
    Fazit:
    Eine nette zwischendurch- Lektüre mit viel Potenzial nach oben. Ich bin schon auf die nächsten Bände gespannt.
    Insgesamt gibt es: 6 von 10 Buchplaudis

    „“Ich kenne niemanden, der alle zwei Minuten aufspringt nur, um sich dann sofort wieder hinzusetzen. Bist du ein Flummi, oder was?““

    Kommentieren0
    0
    Teilen
    Tinalinis avatar
    Tinalinivor 5 Jahren
    Auch ohne die Vorgänger verständlich

    Ein Vampirmörder geht um im Central Park. Das können sich New Yorks Untote nicht bieten lassen! Sie schicken ihren General Angus McKay auf Patrouille. Schon in der ersten Nacht spürt er eine attraktive junge Frau auf. Emma Wallace trägt mehrere Holzpfähle mit sich herum und benimmt sich sowieso ziemlich verdächtig. Ganz klar, sie ist die Täterin! Eigentlich müsste Angus sie auf der Stelle umbringen, doch auf rätselhafte Art fühlt er sich zu ihr hingezogen. Und ihr scheint es ja ähnlich zu gehen, oder wieso fesselt sie ihn nur wenig später mit silbernen Handschellen an ihr Bett?

    (Quelle: Klappentext)

    Dies ist mein erstes Buch dieser Autorin. Mir war auch durchaus von Anfang an bewusst, dass es sich um eine Reihe handelt, aber welcher Teil dieses Buch ist, wusste ich nicht. Sehr schnell wird aber klar, dass es definitiv nicht der Erste ist. In dieser Vampirwelt gibt es zwei Lager von Vampiren, die Guten, die synthetisches Blut aus Flaschen trinken und keine Menschen mehr angreifen müssen und die Böse, die Malcontents genannt werden, die Menschen töten, einfach, weil sie es können. Diese Hintergründe werden in diesem Buch aber nur kurz angeschnitten, nicht erläutert. Ein offensichtliches Zeichen.

    Das tat dem Lesefluss aber keinen Abbruch. Gut, ich war anfangs dadurch verwirrt, habe es aber trotzdem schnell verstanden. Also, man versteht dieses Buch, auch wenn man die Vorgänger nicht kennt. Ein kurzer Blick auf Wikipedia hat mir dann geholfen, es handelt sich hierbei um den dritten Band.


    Inhaltlich hat es mir gut gefallen, Vampirjäger gegen Vampir gepaart mit einer Liebesgeschichte klingt ja immer spannend. Immerhin kämpfen hier zwei Todfeinde gegeneinander und ja auch gegen sich selbst. Die Tatsache, dass der männliche Protagonist ständig im Rock (Kilt) ohne Unterwäsche rumläuft und dabei ein riesiges Schwert (Claymore) auf dem Rücken trägt, macht die Sache noch interessanter. Und auch hier gibt es die üblichen Mittel, um Spannung zu erzeugen. Okay, es ist bei dieser Art Geschichte klar, was am Ende passiert, aber der Weg ist das Ziel und der Weg ist durchaus interessant gestaltet.

    Die Figuren sind liebevoll gezeichnet, sodass Emma zum Beispiel zu Beginn des Buches auf einer totalen Racheschiene fährt. Ihre Eltern wurden von Vampiren getötet und ihr Lebensinhalt besteht nur noch daraus, alle Vampire zu töten. Ich habe da ja sofort Mitleid. Arme Vollwaise Emma. Ein kurzer Check Up beim großen Fluss hat dann auch bestätigt, dass hier die Protagonisten der ersten beiden Bücher auch wieder auftauchen. Das kommt ja so auch in anderen Reihen vor, bei Lara Adrians Vampirreihe ist es ja ähnlich.

    Die 380 Seiten flogen nur so dahin und ich habe schon lang nicht mehr in einer Lesestunde so viele Seiten geschafft. Was ich nur etwas umständlich fand, war, dass die Anmerkungen hinten standen. Es gab also im Buch drei Sternchen, die Erläuterungen standen aber nicht auf den jeweiligen Seiten unten, sondern ganz am Ende. Da es aber nur dreimal vorkam und zwei Sternchen auf derselben Seite waren, war es durchaus zu überstehen.

    Kommentieren0
    1
    Teilen
    Hanna86s avatar
    Hanna86vor 6 Jahren
    Rezension zu "Vampire mögen´s heiß" von Kerrelyn Sparks

    Meine Meinung:
    Schon bei meiner Rezension zum ersten Band "Wie angelt man sich einen Vampir?", hatte ich geschrieben, das mich die Story um Angus sehr interessiert __ Irgendwie wollte ich auch wissen, was für eine Gefährtin er abbekommt. Der knallharte General/fast 500 Jahre alter Vampir/Kämpfer wird durch eine Frau in die Knie gezwungen, höhö eine nette Vorstellung ;D Das erste Zusammentreffen der beiden Hauptpersonen, kann man nicht gerade als romantisch bezeichnen. Emma rennt auf Angus mit einem Holzpflock los und was macht Angus? Starrt sie an wie ein fahrendes Auto und ist total von ihr verzaubert. Das nenn ich mal, "Liebe auf den ersten Pflock?!" XDDD

    Ab dem Zeitpunkt ist für Angus klar, dass er nur diese eine Frau an seiner Seite haben will. Doof nur, dass Emmas Job ist, Vampire zu jagen und ins Jenseits zu befördern! Auch ist Emma nicht ganz gut auf Vampire anzusprechen. Verantwortlich für ihr Leid in der Vergangenheit, waren die Vampire! Nur bei Angus muss Emma gestehen, dass nicht alle Vampire gleich sind und trotz ihrer Vorurteile, unterschiede bestehen. Während die beiden langsam zueinanderfinden, wird im Hintergrund fleißig weiter Vampire grundlos abgemurkst ^^ Dabei stellt sich heraus, dass nicht Emma die Schuldige ist und weitaus größer Mächte im Spiel sind ...

    Jetzt ist es offiziell, ich liebe die Vampir-Reihe von Kerrelyn Sparks ♥ Das Buch liest sich genauso schnell wie seine Vorgänger. Man muss nicht unbedingt der Reihe nach lesen, aber trotzdem wäre es von Vorteil. Ich hatte zu spät gemerkt, dass ich Band drei angefangen habe und es Stellen im Buch gab, die ich nicht so ganz nachvollziehen konnte. Bis ich mal auf die Idee kam, im Internet nach zu schauen XD Tja, logisch, wenn ich mit Band drei anfange, das mir noch ein paar Hintergrundinformationen von Band zwei "Vamps and the City" fehlen. Ist zwar nicht dringend notwendig gewesen, aber es steuert doch mehr zum Verständnis der Handlung herbei. Ab jetzt achte ich mehr drauf ^^ Auch hier wird die Sicht der Charaktere gewechselt und man lernt neue/alte Charaktere näher kennen. Alles in einem, hat mir das Buch sehr gefallen und kann diese Reihe nur jedem weiterempfehlen.

    Fortsetzungen:
    1) Wie angelt man einen Vampir?
    2) Vamps and the City
    3) Vampire mögen´s heiß
    4) Vampire tragen keine Karos
    5) Der Vampir, der aus der kälte kam
    6) Die mit dem Vampir tanzt
    7) Lizenz zum Beißen
    8) Der Vampir auf dem heißen Blechdach
    9) Der verflixte siebte Biss (ab Februar 2013)

    Kommentieren0
    3
    Teilen
    Chrisssys avatar
    Chrisssyvor 2 Jahren
    Baerchen1976s avatar
    Baerchen1976vor 2 Jahren
    romantic devils avatar
    romantic devilvor 2 Jahren
    Maddylayn88s avatar
    Maddylayn88vor 2 Jahren
    MirandaRathmanns avatar
    MirandaRathmannvor 3 Jahren
    michelle_loves_bookss avatar
    michelle_loves_booksvor 3 Jahren

    Gespräche aus der Community zum Buch

    Neu

    Starte mit "Neu" die erste Leserunde, Buchverlosung oder das erste Thema.

    Was ist LovelyBooks?

    Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

    Mehr Infos

    Buchliebe für dein Mailpostfach

    Hol dir mehr von LovelyBooks