Kerrelyn Sparks Wie angelt man sich einen Vampir?

(114)

Lovelybooks Bewertung

  • 152 Bibliotheken
  • 2 Follower
  • 1 Leser
  • 23 Rezensionen
(47)
(44)
(15)
(7)
(1)

Inhaltsangabe zu „Wie angelt man sich einen Vampir?“ von Kerrelyn Sparks

Ausgerechnet beim Biss in eine Gummipuppe bricht dem Vampir Roman Draganesti einer seiner Fangzähne ab. In den Schwarzen Seiten findet er keinen Vampirzahnarzt, seine letzte Hoffnung ist ein normalsterblicher Arzt vielmehr eine Ärztin! Doch ehe die hinreißende Dr. Shanna Whelan sich um seinen Zahn kümmern kann, muss er sie plötzlich vor einem gefährlichen Auftragskiller retten. Als wäre das nicht schon Aufregung genug für einen Ruhe liebenden Untoten wie Roman, verwirren ihn seine Gefühle für Shanna von Tag zu Tag mehr: Hat er sich am Ende etwa verliebt in eine Sterbliche, die zu allem Überfluss auch noch kein Blut sehen kann?

Cover häßlich, Inhalt prima!

— Asbeah
Asbeah

Sehr lustig und unterhaltsam

— Plateau
Plateau

Ein guter Reihen-Auftakt!

— Kristin84
Kristin84

einfach herrlich !!!

— dreamer
dreamer

Eine absolute Lachnummer - herrlich erfrischend!

— LEXI
LEXI

Sorry, war überhaupt nicht mein Ding :(

— melli.die.zahnfee
melli.die.zahnfee

Ein nettes und lustiges Lesevergnügen für zwischendurch, bin gespannt auf den 2. Band

— Sahari
Sahari

Stöbern in Fantasy

Nachtmahr - Das Vermächtnis der Königin

Gute Dinge brauchen ihre Zeit.

nickypaula

Ein Käfig aus Rache und Blut

Wahnsinn! Absolut großartiger und mehr als empfehlenswerter Auftakt!

Schnapsprinzessin

FederLeicht - Wie Nebel im Wind

So schön und die perfekte Fortsetzung! Ich will endlich wissen wie es weitergeht... bis Dezember scheint mir wie eine Ewigkeit!

Schnapsprinzessin

Grünes Gold

Die Söldner des Klingenrausches erledigen ihren dritten und letzten Kontrakt, nichts für schwache Nerven.

Shellan16

Corvin

Spannend, mysteriös, außergewöhnlich, gefühlvoll

clauditweety

Rebellion

Toller Start!

daniel_bauerfeld

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Wieder wunderbar!

    Wie angelt man sich einen Vampir?
    Asbeah

    Asbeah

    03. May 2017 um 16:38

    Love at Stake Band 1: Vor zwei Jahren habe ich diese Reihe bereits im amerikanischen Original gelesen und war total begeistert. Ich fand sie sehr witzig und habe öfter schallend gelacht. Nun nehme ich mir die Reihe noch mal in der deutschen Übersetzung vor und war wieder sehr angetan vom ersten Band. Schallendes Gelächter blieb allerdings aus, und das liegt mit Sicherheit an der Übersetzung, nicht dass die schlecht wäre, doch den typische Sprachwitz von K. Sparks kann man halt im Deutschen nicht einfangen. Dennoch ist dieser Band sehr humorvoll geschrieben und hat allerlei Slapstick-Einlagen. Die Figuren sind sehr sympathisch und ich bin ihnen wieder sofort verfallen. Der etwa 500jährige Roman Draganesti ist ein genialer Wissenschaftler und Inhaber einer Firma, die synthetisches Blut herstellt. Damit werden Krankenhäuser in der Menschenwelt beliefert, aber auch Vampire, die froh sind, nicht mehr beißen zu müssen. Roman ist ein toller verantwortungsbewußter, reifer und intelligenter Charakter. So liebe ich meine Vampire! Als er sich einen Fangzahn abbricht, begegnet er Shanna, einer menschlichen Zahnärztin. Shanna ist im Zeugenschutzprogramm, da sie einen Mafia Mord beobachtet hat. Als Roman sie aufsucht, ist ihre Tarnung gerade aufgeflogen und Roman muss sie vor Killern retten. Er entführt sie zu sich nach Hause, da nur dort ihre Sicherheit gewährleistet ist. Shanna ist mißtrauisch, ob sie diesem Mann vertrauen kann und sie begegnet in seinem Haus den seltsamsten “Menschen”. Auch Shanna ist ein toller Charakter, denn sie ist kein Dummchen und wägt ihre Situation genau ab. Im Verlauf gibt es ein Vielzahl von Ereignissen, witzige, dramatische, abenteuerliche, romantische und erotische - alles im passenden Verhältnis, so kommt keine Langeweile auf.Mein Fazit: Temporeiche Unterhaltung mit liebenswerten Figuren. Angenehm leicht zu lesen, ohne dabei oberflächlich zu wirken. 5 Sterne von mir.

    Mehr
    • 2
  • Rezension zu "Wie angelt man sich einen Vampir?" von Kerrelyn Sparks

    Wie angelt man sich einen Vampir?
    Lesefee_booklover

    Lesefee_booklover

    13. February 2013 um 08:12

    Ausgerechnet beim Biss in eine Gummipuppe bricht dem Vampir Roman Draganesti einer seiner Fangzähne ab. In den Schwarzen Seiten findet er keinen Vampirzahnarzt, seine letzte Hoffnung ist ein normalsterblicher Arzt - vielmehr eine Ärztin! Doch ehe die hinreißende Dr. Shanna Whelan sich um seinen Zahn kümmern kann, muss er sie plötzlich vor einem gefährlichen Auftragskiller retten. Als wäre das nicht schon Aufregung genug für einen Ruhe liebenden Untoten wie Roman, verwirren ihn seine Gefühle für Shanna von Tag zu Tag mehr: Hat er sich am Ende etwa verliebt - in eine Sterbliche, die zu allem Überfluss auch noch kein Blut sehen kann? Man sollte bei diesem Buch wirklich dieses etwas hässliche Cover ignorieren. Der Inhalt hat wirklich viel mehr zu bieten, als dieses Cover vermuten lässt. Leider sind aber alle Cover der "Love at Stake"-Reihe ähnlich gehalten, also wirklich keine Schönheiten. Ich bin ja immer noch ein kleiner Fan von Vampiren, wenn das Buch dann noch witzig, romantisch und erotisch ist, ist es perfekt und genau das bietet "Wie angelt man sich einen Vampir" nunmal. Der einflussreiche Vampir, Roman fühlt sich sofort zu der menschlichen Shanna hingezogen, aber so ganz will er sich das nicht eingestehen. Shanna ist nicht perfekt und gerade das macht sie so sympathisch. Manchmal ist sie ein wenig hysterisch, aber wer wäre das nicht, wenn ein "Toter" plötzlich in seinem Bett liegt. Aufgelockert wird die Geschichte mit jeder Menge Situationskomik. Es gibt so viele kleiner Dialoge oder Ereignisse die dem Leser ein Grinsen ins Gesicht zaubern. Auch die vielen Nebencharakter, die noch in den nachfolgenden Teilen eine Hauptrolle spielen werden, passen einfach wunderbar in die Geschichte, weil sie einfach unterschiedlich sind. Allerdings kann ich mich noch erinnern, dass ich als ich das Buch zum ersten Mal gelesen habe, Schwierigkeiten mit den vielen verschiedenen Namen hatte. Ein Buch, das in jeder Weise den Leser gut unterhält. Kerrelyn Sparks punktet mit viel Humor und ein Händchen für die gewisse Dramatik und Erotik. Einen halben Punkt würde ich abziehen, weil die Geschichte einfach zu viele Klischees bedient da ich aber bei halben Punkten aufrunde, fällt es nicht weiter auf :D Leider ist das Buch nicht mehr neu erhältlich.

    Mehr
  • Rezension zu "Wie angelt man sich einen Vampir?" von Kerrelyn Sparks

    Wie angelt man sich einen Vampir?
    Zitronenfalter

    Zitronenfalter

    16. November 2012 um 19:21

    Das einem normalerweise unverwundbaren Vampir sein Fangzahn abbrechen kann noch dazu bei einem Sexspielzeug ist schon irrwitzig! Aber dann noch eine Zahnärztin die kein Blut sehen kann ist dann nur noch komisch! Und die zwei verlieben sich ineinander! Dieses Buch ist von der ersten Seite bis zur Letzten nur lustig!!!!

  • Rezension zu "Wie angelt man sich einen Vampir?" von Kerrelyn Sparks

    Wie angelt man sich einen Vampir?
    Hanna86

    Hanna86

    22. July 2012 um 20:32

    Meine Meinung: Der Titel des Buches sprang mir förmlich ins Auge und da ich von Natur aus neugierig bin =D musste ich dieses Buch lesen. Auch der Klappentext versprach viel Gutes und das Beste, es wurde sogar eingehalten ____ Bei der Story bleibt keine Lachfalte unberührt und man läuft ständig mit einem Dauergrinsen durch die Gegend. Was zu einiger Verwirrung bei Leuten geführt hat, wenn ich im Bus oder in der Bahn gelesen habe XD Die dachten sich nur, die hat einen Knall ;DDD Das war mir dann in dem Moment relativ egal! Die ganze Situation, dass Roman sich einen Fangzahn an einer Gummipuppe ausgebissen hat, ist ziemlich witzig. Man muss sich vorstellen, ein Jahrhundert alter Vampir, der unzählige Schlachten ausgefochten hat und noch dazu das Oberhaupt der Vampire in New York ist, beißt sich ausgerechnet an einer ollen Gummipuppe einen Zahn aus ;D und zack, was wird aus dem gefährlichen Vampiroberhaupt??? Natürlich eine weinerliche Memme mit Zahnschmerzen brüll XDDD Romans vorher geordnete Vampirwelt, wird nochmals zusätzlich erschüttert, als er der hübschen und talentierten Zahnärztin Dr. Shanna Whealan begegnet. Verflucht auch, das es keine Zahnärzte speziell für Vampire, gibt und somit muss Roman auf Shanna zurückgreifen, um ihn von seiner peinlichen Situation zu erlösen. Ein Glück, das sein einer Fangzahn fehlt, sonst würde er jeden Moment seine Zähne in ihren hübschen Hals versenken. Schon springen die Funken über und Romans Gefühle spielen wie verrückt! Spätestens, als Shanna allmählich auf seinen Avancen reagiert entwickelt sich mehr zwischen den beiden ... Mit viel Humor und Einfühlsamkeit führt die Autorin den Leser durch die Handlung. Der Sichtwechsel der Charaktere ermöglicht es einem, auch mehr von den weiteren Personen in der Geschichte zu erfahren. So fällt es, einem leichter der Handlung zu folgen. Auch der flüssige Schreibstil trägt dazu bei, dass man das Buch in einem Rutsch durch hat. Man kann sagen, das jeder einzelne Charakter einem so richtig ans Herz wächst ♥ Besonders die Story um Angus und Ian hat mein Interesse geweckt und bin schon gespannt auf ihre Geschichte __ Für alle Vampirfans aller Katie MacAlister oder Lyndsay Sands, die es gerne etwas witziger haben möchten, ist diese Reihe genau richtig ^^ Den Kerrelyn Sparks kann locker mit den beiden mithalten (Y)

    Mehr
  • Rezension zu "Wie angelt man sich einen Vampir?" von Kerrelyn Sparks

    Wie angelt man sich einen Vampir?
    melli.die.zahnfee

    melli.die.zahnfee

    26. December 2011 um 19:17

    Ausgerechnet beim Biss in eine Gummipuppe bricht dem Vampir Roman Draganesti einer seiner Fangzähne ab. In den Schwarzen Seiten findet er keinen Vampirzahnarzt, seine letzte Hoffnung ist ein normalsterblicher Arzt vielmehr eine Ärztin! Doch ehe die hinreißende Dr. Shanna Whelan sich um seinen Zahn kümmern kann, muss er sie plötzlich vor einem gefährlichen Auftragskiller retten. Als wäre das nicht schon Aufregung genug für einen Ruhe liebenden Untoten wie Roman, verwirren ihn seine Gefühle für Shanna von Tag zu Tag mehr: Hat er sich am Ende etwa verliebt in eine Sterbliche, die zu allem Überfluss auch noch kein Blut sehen kann? Also dieses Buch habe ich nach 40 Seiten in die Ecke gelegt. Nix für mich.Nicht weil es nicht gut ist, es ist eine sehr schöne Parodie auf den Vampirhype, aber es trifft ( leider) überhaupt nicht meinen humoristischen Geschmack.

    Mehr
  • Rezension zu "Wie angelt man sich einen Vampir?" von Kerrelyn Sparks

    Wie angelt man sich einen Vampir?
    Clarissa_Lightwood

    Clarissa_Lightwood

    22. November 2011 um 15:29

    etwas andere als die übrigen vampirbücher, dich ich gelesen hatte. gefällt mir nicht besonders.

  • Rezension zu "Wie angelt man sich einen Vampir?" von Kerrelyn Sparks

    Wie angelt man sich einen Vampir?
    Kleene20

    Kleene20

    11. November 2011 um 11:29

    Sehr witzig aber nicht unbeding mein Stil

  • Rezension zu "Wie angelt man sich einen Vampir?" von Kerrelyn Sparks

    Wie angelt man sich einen Vampir?
    Ein LovelyBooks-Nutzer

    Ein LovelyBooks-Nutzer

    23. May 2011 um 17:49

    Als ich den Klappentext zuerst las, da dachte ich, dass es sich hier um eine richtig lustige Vampirparodie handelt (ich meine: ein Vampir, der zum Zahnarzt geht, weil ihm einer rausgefallen ist ?!). Aber leider kam dann die Enttäuschung .. trotzdem zwei Sterne für ein einigermaße gelungenes Ende.

  • Rezension zu "Wie angelt man sich einen Vampir?" von Kerrelyn Sparks

    Wie angelt man sich einen Vampir?
    luckydaisy

    luckydaisy

    17. May 2011 um 23:20

    Die Geschichte ist schnell erzählt: Der Vampir Roman beißt sich - im wahrsten Sinne des Wortes - einen seiner Fangzähne aus. Er landet bei der Zahnärztin Shanna auf dem Behandlungsstuhl. Blöderweise befindet sich Shanna im Zeugenschutzprogramm und wird von einem russischen Auftragskiller (ebenfalls ein Vampir) gejagt. Roman ist auf ihre ärztliche Hilfeleistung angewiesen und stellt Shanna kurzerhand unter seinen persönlichen Schutz. Logisch, daß die beiden sich prompt ineinander verlieben... Mit "Wie angelt man sich einen Vampir" halte ich endlich wieder ein Buch in den Händen, welches meine kühnsten Erwartungen übertrifft. Mit spitzer Feder nimmt die Autorin das ansonsten äußerst düstere und blutige Vampirthema aufŽs Korn. Ich habe Tränen gelacht über dieses wahrlich ungewöhnliche Liebespaar. Natürlich darf man das Buch nicht "ernst" nehmen und alle Leser von Vampir-geschichten werden schockiert die Hände über ihrem Kopf zusammenschlagen. Aber wer nach einer neuen, erfrischend skurilen Liebesgeschichte mit jeder Menge Humor sucht, wird bei Kerrilyn Sparks bestens bedient.

    Mehr
  • Rezension zu "Wie angelt man sich einen Vampir?" von Kerrelyn Sparks

    Wie angelt man sich einen Vampir?
    Stundenblume

    Stundenblume

    07. April 2010 um 22:28

    shena whelan, Zahnärztin, will nur ein einfaches ruhiges leben führen, statt dessen ist sie im zeugenschutzprogramm des fbi. während ihrer nachtschicht bekommt sie einen drohanruf und will sofort fliehen, als schon ein mann an der tür steht. so beginnt dieser romantische vampirische roman, der immer wieder zum lachen einläd mit seinen nett ausgedachten figuren (auch wenn diese nicht perfekt zurechtgeschliffen sind) und der ein angenehmens tempo hat. angenehme Unterhaltung!

    Mehr
  • Rezension zu "Wie angelt man sich einen Vampir?" von Kerrelyn Sparks

    Wie angelt man sich einen Vampir?
    Sternenstaubfee

    Sternenstaubfee

    07. April 2010 um 06:56

    Shanna arbeitet als Zahnärztin in einer Kllinik, die 24 Stunden geöffnet ist. Eines Nachts taucht ein etwas seltsamer Patient bei ihr auf. Sie soll ihm seinen ausgefallenen Zahn wieder implantieren. Der Zahn sieht jedoch wie ein Wolfszahn aus; merkwürdig! Und dann überstürzen sich die Ereignisse, denn Shanna muß zusammen mit dem gutaussehenden Patienten fliehen... Auftragsmörder sind hinter ihr her... Ein recht humorvoller und temporeicher Vampir-Liebes-Roman. Sehr leicht zu lesen und gut zum Abschalten und Entspannen!

    Mehr
  • Rezension zu "Wie angelt man sich einen Vampir?" von Kerrelyn Sparks

    Wie angelt man sich einen Vampir?
    Silberschweif

    Silberschweif

    06. April 2010 um 18:03

    Dem Vampir Roman ist durch einen dummen Unfall einer seiner Fangzähne verloren gegangen und da es unter den Vampiren keine Zahnärzte gibt, muss er einen Sterblichen finden, der ihm den Zahn wieder einsetzt. Dabei trifft er ausgerechnet auf die Zahnärtztin Shanna, die er vor Auftragskillern retten muss, noch ehe sein Zahn an seinen Platz zurückgefunden hat. Er nimmt sie unter seinen Schutz und zugleich wachsen in dem einsamen Vampir Gefühle, die er sich nicht eingestehen will und auch Shanna beginnt trotz aller Schwierigkeiten Gefallen an Roman zu finden… Ein fantastischer Vampir-Roman, die Folgebände werden auf jeden Fall in näherer Zukunft angeschafft! ;) Die Geschichte um Shanna und Roman hat mir wirklich sehr gut gefallen. Ich war von Anfang vollkommen in der Geschichte gefangen, vor allem da sie einen wirklich witzigen Einstieg hatte. (Ich habe vorher noch nie von einem vorübergehend fangzahnlosen Vampir gelesen lach.) Roman ist ein wunderbar melancholischer Mann, der aber trotzdem weder im Selbstmitleid ertrinkt, noch große Szenen macht, um seine ach so große und unermessliche Stärke zu beweisen. Genauso Shanna, in die man sich wirklich gut hineinversetzen konnte. Beide Personen haben schwere Schicksalsschläge hinter sich und leben ihr Leben trotz allem mit Blick nach vorn. Des Weiteren liebe ich die Nebencharaktere. Vor allem Connor – einer von Romans Wachleuten – hat es mir wirklich angetan. Schade, dass über ihn meines Wissens nach noch kein Roman angekündigt bzw. erschienen ist. Die Geschichte hatte einen tollen Spannungsbogen, der wirklich bis auf die letzten Seiten gespannt war – und trotzdem gab es ein wundervolles Happy End. Und genug Stoff hat sich die Autorin für die nächsten Romane auch aufgehoben, deswegen kann ich es kaum noch abwarten, auch die nächsten Romane zu lesen, in denen es dann um alte Bekannte aus diesem Buch gehen wird! Wer eine Vampir-Lobestory mit ordentlich Humor und Action lesen möchte, dem kann ich dieses Buch wirklich ans Herz legen!

    Mehr
  • Rezension zu "Wie angelt man sich einen Vampir?" von Kerrelyn Sparks

    Wie angelt man sich einen Vampir?
    LEXI

    LEXI

    05. January 2010 um 13:58

    Was habe ich gelacht beim Lesen dieses Buches! Der Inhalt gibt nicht allzu viel her - schönes Mädchen lernt Vampir kennen .... bloß die Situationskomik dieses Buches - ich habe es genossen! Besonders die Szenen, als der Protagonist Roman Draganesti sich beim Biss in eine Gummipuppe den Fangzahn ausbeißt und er zum Zahnarzt muß .... der, wie sich herausstellt, weiblich und überaus bezaubernd ist und sich als Dr. Shanna Whelan vorstellt. Das Buch wimmelt von Vampiren, Auftragskillern, Verfolgungsjagden werden geliefert - und zwischendurch gewürzt mit jeder Menge Humor. Ich habe selten so von Herzen beim Lesen eines Romans gelacht wie bei diesem !

    Mehr
  • Rezension zu "Wie angelt man sich einen Vampir?" von Kerrelyn Sparks

    Wie angelt man sich einen Vampir?
    Danny

    Danny

    22. November 2009 um 17:07

    Ein netter und unterhaltsamer Roman. Ab und zu ein wenig langatmig, mit stereotypen Charakteren. Wer jedoch mal ein wenig seichtere Lektüre bevorzugen möchte, der kann dieses Buch ruhig einmal lesen.

  • Rezension zu "Wie angelt man sich einen Vampir?" von Kerrelyn Sparks

    Wie angelt man sich einen Vampir?
    Lesewurm82

    Lesewurm82

    16. October 2009 um 19:02

    war nicht so mein Fall aber ok

  • weitere