Kerri Maher

 4 Sterne bei 117 Bewertungen
Autorenbild von Kerri Maher (©© Peter Su / Insel Verlag)

Lebenslauf

Literatur-Liebe: Kerri Maher ist eine US-amerikanische Schriftstellerin. Nach ihrem Abschluss an der Columbia Universität konzentrierte sie sich auf ihre Leidenschaft – das Schreiben. 

Sie gründete die preisgekrönte Literaturzeitschrift YARN und machte sich so einen international bekannten Namen. Außerdem arbeitete sie viele Jahre als Professorin für Creative Writing an verschiedenen Universitäten. 

Heute widmet sich Maher ganz ihrem eigenen Schreibprozess und gibt schließlich ihr Debüt mit ihrem Roman „Grace. Das Mädchen mit den weißen Handschuhen“. Die Autorin lebt zusammen mit ihrer Familie in Boston.

Neue Bücher

Cover des Buches Die Buchhändlerin von Paris (ISBN: 9783458683438)

Die Buchhändlerin von Paris

 (87)
Neu erschienen am 19.05.2024 als Taschenbuch bei Insel Verlag.

Alle Bücher von Kerri Maher

Cover des Buches Die Buchhändlerin von Paris (ISBN: 9783458683438)

Die Buchhändlerin von Paris

 (87)
Erschienen am 19.05.2024
Cover des Buches The Paris Bookseller (English Edition) (ISBN: B093YQHGRJ)

The Paris Bookseller (English Edition)

 (5)
Erschienen am 11.01.2022

Videos

Neue Rezensionen zu Kerri Maher

Cover des Buches The Paris Bookseller (English Edition) (ISBN: B093YQHGRJ)
Pycos avatar

Rezension zu "The Paris Bookseller (English Edition)" von Kerri Maher

pictorial - historical - clever
Pycovor einem Jahr

This book is the answer to the question of how it might have been a century ago as a woman, lesbian, immigrant and book lover in a thriving artistic city like Paris. Great narrated journey through time in which books and their authors are the focus, framed by cultural exchange - knowing and getting to know.

Cover des Buches Die Buchhändlerin von Paris (ISBN: 9783458682332)
R

Rezension zu "Die Buchhändlerin von Paris" von Kerri Maher

Eine starke Frau mit schwerer Geschichte und ein großartiger Buchladen
riraraffivor einem Jahr

„Paris war einfach die Stadt” S.1


Sylvia Bleach geht als junge Amerikanerin 1919 nach Paris. Ihre Liebe zur französischen Literatur führt sie in eine kleine Buchhandlung. Dort entdeckt sie nicht nur Bücher, die sie begeistern, auch die Besitzerin Adrienne hat es ihr angetan. Sie freunden sich an, Adrienne ist jedoch bereits mit Suzanne liiert. So schmiedet Sylvia eigene Pläne: Eine Buchhandlung in New York, fern von der unerfüllten Sehnsucht. Doch wie das Leben so spielt, kommt alles anders und sie wird nicht nur einer Pariser Buchhändlerin, sondern auch Freundin, Lebensgefährtin, Unterstützerin, Verlegerin und letztlich auch ein wichtiger literarischer Standpunkt der Pariser Literatur. Wie das alles kam und was James Joyce damit zu tun hat, erfährt man in dem Roman. Denn dieser erzählt eine wahre Geschichte.


Am Anfang ahnt man nicht, wie viel man lernen und mitnehmen wird. Die Gespräche, der Briefwechsel und die Beschreibungen wirken so authentisch, da müssen Fakten hinterstecken. Spätestens im Nachwort erfährt man von der detaillierten Recherche Kerri Mahers, die die Geschichte der echten Sylvia Beach in einen Roman eingebettet hat. Selbst als fiktive Figur, ist Sylvia Beach eine beeindruckende Frau, zu erfahren, dass sie tatsächlich gelebt und wahrhaftig James Joyces Roman Ulysses verlegt hat, ließ die Bewunderung ins Unermessliche steigen. Der Roman bietet der Frau, die die Fäden gezogen hat, die Bühne, die sie verdient hat. Man erfährt zusätzlich einiges über das damalige Leben in Paris und die Literaturszene, für Bücherliebende also ein Muss. Unabhängig vom Inhalt, fliegt man dank des angenehmen Schreibstils durch die Seiten und man möchte am Ende eigentlich nur noch mehr erfahren - dafür sollte man definitiv das Nachwort lesen!

Cover des Buches Die Buchhändlerin von Paris (ISBN: 9783458682332)
Ramona_Hs avatar

Rezension zu "Die Buchhändlerin von Paris" von Kerri Maher

Leider nicht so meines
Ramona_Hvor einem Jahr

Sylvia Beach ist Amerikanerin. Sie verschlägt es nach Paris. Da es ihr dort so gut gefällt, bleibt sie auch dort und verlagert ihren Lebensmittelpunkt dahin. Sie freundet sich mit Adrienne an, die eine tolle Buchhandlung dort betreibt. Auf der Suche nach einem Job für sich selbst, kommt Sylvia die Idee eine Buchhandlung mit amerikanischer Literatur zu gründen. Gemeinsam mit Hilfe von Adrienne gelingt ihr das auch. 

Die Buchhandlung wird auch zum Ort für Künstler und Schriftsteller aus aller Welt die den Kontakt zu Sylvia suchen. 

James Joyce möchte sein verbotenes Werk Ulysses veröffentlichen. Keiner möchte diesen Schritt mit ihm gehen. Doch Sylvia wagt es und zieht auch hier nochmal viel für sich raus. 

Ein Roman der teilweise sehr detailliert ist und sich häufiger um das gleich Thema dreht. Mich konnte das Buch nicht wirklich fesseln. 

Gespräche aus der Community

Bisher gibt es noch keine Gespräche aus der Community zum Buch. Starte mit "Neu" die erste Leserunde, Buchverlosung oder das erste Thema.

Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freund*innen und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber*innen und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

Mehr Infos

Hol dir mehr von LovelyBooks