Kerrigan Byrne

 4,3 Sterne bei 381 Bewertungen

Lebenslauf von Kerrigan Byrne

Internationale Bestsellerautorin: Schon in sehr jungem Alter wusste Kerrigan Byrne, dass sie Bücher schreiben wollte. Aber bis sie ihren Traumberuf in Vollzeit nachkommen konnte, hat sie bei der Staatsanwaltschaft gearbeitet und Bauchtanz-Kurse gegeben. Sie ist am meisten für ihre "Victorian-Rebels" Reihe bekannt. Sie lebt mit ihrem Mann und ihren drei Töchtern am Fuß der Rocky Mountains. Wenn sie nicht an einem neuen Roman schreibt, segelt und wandert sie gerne. Außerdem trifft sie sich sehr gerne mit Freunden in Restaurants, besucht Weingüter und Brauereien.

Alle Bücher von Kerrigan Byrne

Cover des Buches Victorian Rebels - Mein schwarzes Herz (ISBN: 9783736306943)

Victorian Rebels - Mein schwarzes Herz

 (148)
Erschienen am 25.05.2018
Cover des Buches Victorian Rebels - Das Licht unserer Herzen (ISBN: 9783736305632)

Victorian Rebels - Das Licht unserer Herzen

 (53)
Erschienen am 31.01.2019
Cover des Buches Victorian Rebels - Mein Ende und mein Anfang (ISBN: 9783736310018)

Victorian Rebels - Mein Ende und mein Anfang

 (20)
Erschienen am 31.10.2019
Cover des Buches Spuren der Vergeltung (ISBN: 9783802597916)

Spuren der Vergeltung

 (7)
Erschienen am 06.08.2015
Cover des Buches Unleashed (ISBN: B00AHK8PAK)

Unleashed

 (1)
Erschienen am 02.12.2012

Neue Rezensionen zu Kerrigan Byrne

Cover des Buches Victorian Rebels - Mein schwarzes Herz (ISBN: 9783736306943)Reebock82s avatar

Rezension zu "Victorian Rebels - Mein schwarzes Herz" von Kerrigan Byrne

Sexuelle Nötigung, nichts weiter
Reebock82vor 2 Monaten

Inhalt

London, Ende des 19. Jahrhunderts: Farah Mackenzie ist eine unabhängige junge Frau, die als Sekretärin bei Scotland Yard arbeitet. Was die wenigstens wissen: sie hat ihre Vergangenheit tief in sich vergraben. Diese wird aufgerüttelt, wenn der berüchtigte Verbrecher Dorian Blackwell in ihr Leben tritt und sie kurzerhand entführt. Zu ihrer eigenen Sicherheit, denn ihre Geheimnisse scheinen sie einzuholen. Und Dorian geht ihr mehr unter die Haut, als sie möchte, denn nicht umsonst wird er das schwarze Herz von Ben More genannt. 


Kurzmeinung

Was gut beginnt, hat mich dann doch ziemlich enttäuscht. Mir war Dorian bis fast zum Ende absolut unsympathisch. Szenen, die für mich wirklich unter die Kategorie "sexuelle Nötigung" fallen, haben ihr Übriges getan, dass ich das Buch am Ende unzufrieden beendet habe, froh darüber, dass es endlich fertig war.


Meinung

Nach einem gelungenen Prolog (und ich kann Prologe eigentlich nicht leiden), startet man beschwingt und mit vielen positiven Erwartungen in die Handlung. Vielversprechend geht diese dann auch weiter. Farah entpuppt sich als eine toughe und selbstständige junge Frau, bis zu dem Moment, in dem sie von Dorian Blackwell auf seine Burg verschleppt wird. Natürlich soll Dorian hierbei auf jeden Fall auch Sympathieträger sein. Als fleißige Liebesroman-Leserin erkennt man den weichen Kern unter der harten Schale. Doch für meinen Geschmack war diese Schale doch deutlich zu hart und zudem mit starken Stacheln versehen. Ich lasse solchen Figuren meistens Einiges durchgehen (es geht ja darum, den weichen Kern herauszukitzeln), aber bei diesem Buch bin ich da ziemlich schnell an meine Grenze gekommen. 

Für mich waren die, wohl irgendwie leidenschaftlich gemeinten Szenen, nichts anderes als sexuelle Nötigung. Das erste wirkliche Gespräch von Farah und Dorian ereignet sich mit ihr nackt in der Badewanne, während er sie dazu zwingt, sich vor ihm zu waschen, damit er sich an dem Anblick ergötzen kann. Schlimm dabei vor allem, dass Farah sich, obwohl sie es nicht möchte, so gut wie nicht wehrt und sogar stattdessen das Ganze nach einem Moment sogar erregend findet. Ähnliche Szenen folgen. Es gibt in dem ganzen Buch aus meiner Sicht eigentlich nur eine einzige (von wirklich vielen) erotischen Szenen, die ich als schön und romantisch empfunden habe. Den Rest der Zeit benimmt sich Dorian einfach nur wie das letzte A****loch, vor allem was seine Sexualität betrifft. Er benutzt Farah und die zu Beginn so starke Frau lässt sich das auch noch gefallen (im wahrsten Sinne des Wortes). Ja, sie fühlt sich zu ihm hingezogen, aber deswegen braucht man sich trotzdem nicht wie der letzte Dreck behandeln lassen und das bis wirklich fast zum Schluss. Kein weicher Kern weit und breit, außer, wenn man als Leser einen kurzen Blick in Dorians Gedankenwelt werfen darf, was aufgrund der auktorialen Erzählweise möglich ist. Die Erklärungen sind (auch hier keine große Überraschung) furchtbare Erfahrungen in Kindheit und Jugend. Es mag sein, dass dies jemanden zu einem solchen Menschen werden lassen kann. Aber es rechtfertigt Dorians Handlungen meiner Meinung nach nicht. 

Zu guter Letzt gibt es dann natürlich auch noch eine große Enthüllung (die von Anfang an erwartet wird und keine Überraschungen birgt). 

Ich bin von diesem Buch wirklich enttäuscht und verstehe die vielen positiven Meinungen nicht wirklich. Vielleicht bin ich da auch zu feministisch, aber mir war die Art, wie Dorian Farah die meiste Zeit behandelt, wirklich zuwider. Da konnte auch die Erklärung einer wirklich schrecklichen Kindheit nicht helfen. 


Fazit

Lieber die Finger davon lassen und zu anderen Büchern greifen.

Kommentieren0
1
Teilen
Cover des Buches Victorian Rebels - Das Versprechen einer Nacht (ISBN: 9783736309760)ElOlorDeUnLibros avatar

Rezension zu "Victorian Rebels - Das Versprechen einer Nacht" von Kerrigan Byrne

Unterhaltsam, aber teilweise unlogisch
ElOlorDeUnLibrovor 6 Monaten

Imogen muss in einer zwielichtigen Spelunke ihre Schulden abbezahlen und wird kurzerhand vom Besitzer der Bar an den höchstbietenden verschachert. Jahre später treffen sich Cole, der Duke von Trewyth und Imogen wieder - doch, gezeichnet von Krieg und Folter, ist er sehr verändert und lebt nur von dem Bild einer Illusion der Frau, mit der er einst eine Nacht verbrachte - als Imogen in Person vor ihm steht, erkennt er sie nicht.

Meine Meinung:

Das Buch an sich war unterhaltsam, aber leider an einigen Stellen unlogisch aufgebaut: Wenn Imogen doch so super klug ist, wie alle behaupten, warum hat sie überhaupt in der Schenke gearbeitet? Warum kommt Cole nie auf die Idee, dass die Frau für eine Nacht nicht ihren echten Namen verwendet hat - er fragt sie ja sogar nach ihrem Namen und dann, Jahre später, scheint er nicht mehr zu wissen, dass "Ginny" nicht der echte Name der Frau gewesen sein kann... habe ich als unlogisch empfunden. Warum sagt Imogen ihm nicht einfach von Anfang an die Wahrheit? Wäre einfacher, aber klar, wäre viel zu wenig Drama... Warum genau wird Imogen verfolgt und wo ist das der Sinn dieses Handlungsstrangs? - Das war mir zu gewollt, nur um dann die Szenerie der armen Jungfer in Nöten mimen zu können.

Fazit:

Insgesamt leichte Lektüre, die man schnell mal zwischenrein lesen kann, aber oftmals unlogisch und leider auch zum Kopfschütteln. Wer eine seichte Geschichte für zwischendurch sucht, ist hier gut aufgehoben.

Kommentieren0
0
Teilen
Cover des Buches Victorian Rebels - Mein schwarzes Herz (ISBN: 9783736306943)BookObsessions avatar

Rezension zu "Victorian Rebels - Mein schwarzes Herz" von Kerrigan Byrne

Historische Leidenschaft und Spannung gemischt
BookObsessionvor 7 Monaten

Von der gesamten Reihe hat mir das erste Buch am besten gefallen. Beide Hauptcharaktere waren perfekt aufeinander abgestimmt und gaben dem Leser die Chance, sich in sie hineinzuversetzen. 

Es faszinierte mich vor allem die Hintergrund Geschichte des Dorian Blackwell und welche unfassbar schweren Zeiten er durchleben musste; und auch trotz der langen Trennung seiner Fee Farah Mackenzie, vergaß er sie nie. 

Die Spannungen zwischen ihnen sind nahezu greifbar, genauso wie Dorian's Trauma, von niemanden mehr angefasst zu werden, geschweige denn jemanden ohne Handschuhe zu berühren. Der Höhepunkt der Geschichte ist passend, spannend geschrieben und mündet in Rückblicke auf die Vergangenheit und dem Happy End. 

Kommentare: 1
2
Teilen

Gespräche aus der Community

Starte mit "Neu" die erste Leserunde, Buchverlosung oder das erste Thema.

Zusätzliche Informationen

Community-Statistik

in 373 Bibliotheken

von 165 Lesern aktuell gelesen

von 4 Lesern gefolgt

Reihen des Autors

Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

Mehr Infos

Hol dir mehr von LovelyBooks