Kerry Brougher

Autor von Hiroshi Sugimoto.

Alle Bücher von Kerry Brougher

Cover des Buches Hiroshi Sugimoto (ISBN: 9783775719346)

Hiroshi Sugimoto

 (0)
Erschienen am 05.07.2007
Cover des Buches Joel Sternfeld (ISBN: 9783882439151)

Joel Sternfeld

 (1)
Erschienen am 01.05.2012
Cover des Buches Hiroshi Sugimoto (ISBN: 9783775724128)

Hiroshi Sugimoto

 (0)
Erschienen am 29.07.2010
Cover des Buches Open City (ISBN: 9783775710664)

Open City

 (0)
Erschienen am 01.12.2001

Neue Rezensionen zu Kerry Brougher

Cover des Buches Joel Sternfeld (ISBN: 9783882439151)M

Rezension zu "Joel Sternfeld" von Joel Sternfeld

Rezension zu "Joel Sternfeld" von Joel Sternfeld
metalmelvor 15 Jahren

Bilder von einem etwas anderen Amerika! Die lassen euch teilweise das Blut in den Adern gefrieren. Das Buch ist leider teuer, aber jeder Blick hinein lohnt sich! Es gibt viel zu entdecken. Ein Amerika jenseits all des Glamours, des Wohlstandes und des Abenteuers. Ein land jenseits aller Grenzen.
Joel Sternfelds Bilder sprechen ohne überflüssige Texte. Auf den ersten Blick erscheinen die Fotos friedlich und ruhig zu sein. Doch schaut genauer hin!
Da kauft ein Feuerwehrmann seelenruhig Kürbisse, während im Hintergrund ein Haus abbrennt. Mann kann die Ruhe und das Bedrohliche im Bild direkt spüren. Unwillkürlich fragt man sich, ob der Feuerwehrmann gar nichts davon mitkriegt, oder ob er es sehr wohl weiß, aber seine Kameraden verlassen hat, um sich eben mal schnell einen Kürbis zu kaufen?
Oder auch das Bild eines Elefanten, der auf einer Strasse in Washington zusammengebrochen ist. Es sieht aus, als wäre es furchtbar heiß dort. Der Elefant wird mit Wasser bespritzt und viele Menschen schauen zu. Da fällt mir auf: Was macht so ein Tier in Washington? Wo kommt es her? Ist es aus dem Zoo entlaufen? Sternfeld verrät es uns nicht.
Wir sind nur die Betrachter und dürfen uns unsere ganz eigenen Gedanken zu den Bildern machen.
Das klappt ganz wunderbar, da das Buch herrlich großformatig ist und die Bilder viel Platz haben sich zu entfalten. Jedes hat eine eigene Seite. Das wird der Weite dieses seltsamen landes nur gerecht. Man kann die Einsamkeit spüren. Manchmal auch die Verlassenheit. Man kann den Himmel riechen und die Bäume. Man sieht einmal hin und dann ein zweites Mal, dann erahnt man die Verrücktheit dieses Landes und der Menschen. Nicht immer, aber sie ist zu fühlen.
Als gemäßigter Mitteleuropäer lässt sich eben oft nur staunen über die Amerikaner und die Selbstverständlichkeit ihres Lebens. Sie bauen sich Siedlungen mitten ins Nichts mit Strassen, die scheinbar nur im Kreis herumführen, aber niemals aus der Siedlung heraus. Sie sonnen sich am Meer zwischen Kriegsschiffen, leben in sogenannten Trailerparks (und lächeln dabei), bauen unermüdlich weiter Häuser aus Pappe obwohl Tornados sie immer wieder zerstören oder laufen mit Mundschutz in ihrem Garten rum.
All das gibt es auf Sternfelds Bildern zu sehen und ich bin mir sicher, dass es noch viel, viel mehr gibt. Jeder darf Amerika für sich entdecken.
Wer also genug Geld hat, der sollte sich das Buch auf keinen Fall entgehen lassen!

Kommentieren0
Teilen

Gespräche aus der Community

Starte mit "Neu" die erste Leserunde, Buchverlosung oder das erste Thema.

Community-Statistik

Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

Mehr Infos

Hol dir mehr von LovelyBooks