Kerry Greenwood

 4 Sterne bei 44 Bewertungen
Autor von Torten, Tod und Teufel, Pasta, Panik und Pistolen und weiteren Büchern.

Alle Bücher von Kerry Greenwood

Sortieren:
Buchformat:
Kerry GreenwoodTorten, Tod und Teufel
Bei diesen Partnern bestellen
Amazon
Torten, Tod und Teufel
Torten, Tod und Teufel
 (9)
Erschienen am 11.12.2006
Kerry GreenwoodKuchen, Killer und Kanonen
Bei diesen Partnern bestellen
Amazon
Kuchen, Killer und Kanonen
Kuchen, Killer und Kanonen
 (6)
Erschienen am 09.07.2007
Kerry GreenwoodPasta, Panik und Pistolen
Bei diesen Partnern bestellen
Amazon
Pasta, Panik und Pistolen
Pasta, Panik und Pistolen
 (6)
Erschienen am 10.03.2008
Kerry GreenwoodMiss Fisher und der Schneekönig
Bei diesen Partnern bestellen
Amazon
Miss Fisher und der Schneekönig
Kerry GreenwoodMiss Fisher fischt im Trüben
Bei diesen Partnern bestellen
Amazon
Miss Fisher fischt im Trüben
Kerry GreenwoodMiss Fisher unter Zugzwang
Bei diesen Partnern bestellen
Amazon
Miss Fisher unter Zugzwang
Kerry GreenwoodMiss Fisher in Turbulenzen
Bei diesen Partnern bestellen
Amazon
Miss Fisher in Turbulenzen
Kerry GreenwoodCocaine Blues
Bei diesen Partnern bestellen
Amazon
Cocaine Blues
Cocaine Blues
 (1)
Erschienen am 09.04.2007

Neue Rezensionen zu Kerry Greenwood

Neu
Walking_in_the_Cloudss avatar

Rezension zu "Torten, Tod und Teufel" von Kerry Greenwood

Buchrezension Kerry Greenwood - Torten, Tod und Teufel
Walking_in_the_Cloudsvor einem Monat

Corinna Chapman wird im ersten Teil ihrer Serie sympathisch eingeführt. Nicht nur ihr Beruf, auch ihr Umfeld ist mal was anderes. Die Ich-Erzählerin ist keine Durchschnittsfrau, einige Nebenfiguren sind sogar regelrechte Paradiesvögel. Was sich zwischen ihr und dem aufmerksamen Daniel entwickelt, ist wirklich süß. Die Ermittlungen leben mehr von der Lust am Rätseln denn von wirklicher Spannung.

Kommentieren0
3
Teilen
Flocke09s avatar

Rezension zu "Pasta, Panik und Pistolen" von Kerry Greenwood

Pasta, Panik und Pistolen
Flocke09vor 4 Jahren

Dieses Buch war leider ein totaler Reinfall. Weit entfernt von einem Krimi, denn es kam keine Spannung auf. Der Schreibstil ist eher gewöhnungsbedürftig und für mich viel zu ausschweifend.

Corinna ist Bäckerei mit Leib und Seele. Als plötzlich ihre Mutter in der Tür steht, wirft dies sie aus der Bahn. Denn ihr Vater wird vermisst. Sie begibt sich auf die Suche, obwohl sie kein sehr inniges Verhältnis zu ihren Eltern hat. Dabei trifft sie auf einige merkwürdige Glaubensgemeinschaften. Zudem werden zwei ihrer Angestellten mit einem Schlankheitstee vergiftet. Sie fühlt sich dazu verpflichtet, die Täter zu finden. Immer an ihrer Seite ist Ihr Freund, welcher gleichzeitig auch Privatdetektiv ist.

Auch Katzen bekommen in diesem Roman eine hohe Aufmerksamkeit.

Kommentare: 2
44
Teilen
MissLillies avatar

Rezension zu "Kuchen, Killer und Kanonen" von Kerry Greenwood

Hmm...
MissLillievor 4 Jahren

ich weiß gar nicht, was ich von diesem Roman wirklich halten soll. Er war nicht langweilig- nein; aber auch nicht besonders humorvoll, romantisch oder spannend... er hat von allem ein wenig und ist recht unterhaltsam, aber das war es auch schon...

Wo ist nur Daniel, der Mann mit den schokoladenfarbenen Augen? Gerade ist er in Corinna Chapmans Leben getreten und hat liebevoll versichert, jedes ihrer Pfündchen heiß zu lieben, da ist er auch schon wieder weg. Und das ist nicht das einzige Problem der Melbourner Bäckerin: Eine Nachbarin bittet sie um Hilfe, deren fantastische Schokoladenprlinés vergiftet wurden. Ein böser Streich- oder eine gefährliche Drohung? Ehrensache, dass sich Corinna nicht zweimal um Hilfe bitten lässt, doch was sie jetzt entdeckt, damit hätte sie niemals gerechnet...

Nun der Klappentext macht das Buch wesentlich dramatischer als es eigentlich ist.
Wirklich schade ist es, dass man als Leser nicht wirklich einen Einblick erhält, alles erscheint einem irgendwie oberflächlich. Außer über Corinna Chapman erfährt man über keine der anderen Personen wirklich etwas, auch Daniel bleibt eher ein Schatten. Es sind wahnsinnig viele verschiedene kleine Hanlungen, an allen ist Corinna irgendwie beteiligt und das Haus in dem sie lebt und arbeitet, aber nichts findet richtig zusammen. Irgendwie erscheint die Geschichte unrund- sie ist nicht lieblos erzählt, das auf keinen Fall, die Autorin war auf jeden Fall mit Herzblut dabei, vor allem bei den Passagen, in denen es um das Backen ging. Wahrscheinlich ist das auch der Grund, warum ich das Buch wirklich zu Ende gelesen habe, denn von der Geschichte und den Personen war ich nicht gefesselt.


Kommentieren0
15
Teilen

Gespräche aus der Community

Neu

Starte mit "Neu" die erste Leserunde, Buchverlosung oder das erste Thema.

Community-Statistik

in 55 Bibliotheken

auf 7 Wunschlisten

von 1 Lesern aktuell gelesen

von 1 Lesern gefolgt

Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

Mehr Infos

Buchliebe für dein Mailpostfach

Hol dir mehr von LovelyBooks