Kerry Greenwood

 4,2 Sterne bei 129 Bewertungen
Autorin von Tod am Strand, Mord in der Mittsommernacht und weiteren Büchern.

Lebenslauf von Kerry Greenwood

Autorin aus Leidenschaft: Kerry Greenwood, geboren am 17. Juni 1954 in Maribyrnong City, ist eine australische Schriftstellerin und Juristin. Sie studierte Rechtswissenschaft und arbeitete nach ihrem Abschluss als Rechtsberaterin und Bewährungshelferin, was sie bis heute noch tut. Aus Leidenschaft fürs Schreiben entschied sie sich aber schließlich dazu Schriftstellerin als Zweitberuf zu werden. Seitdem veröffentlicht sie Historische Romane und Krimis sowie Fantasy. 

Für ihre Werke wurde sie schon mit australischen Literaturpreisen ausgezeichnet. Unter anderem bekam sie den Ned Kelly Award für ihre Krimi-Lebensleistung, den Aurealis Award, den Children´s Book Council of Astralie Book of the Year Award, den Davitt Award und den New Youth Wales Premier´s Literary Awards. Ihre Reihe über die Detektivin Phyne Fisher wurde sogar in mehreren Staffeln als Serie verfilmt. Heute lebt und arbeitet die Autorin in Melbourne.

Neue Bücher

Cover des Buches Mord in der Mittsommernacht (ISBN: 9783458681489)

Mord in der Mittsommernacht

 (22)
Neu erschienen am 10.05.2021 als Taschenbuch bei Insel Verlag.

Alle Bücher von Kerry Greenwood

Cover des Buches Tod am Strand (ISBN: 9783458364054)

Tod am Strand

 (39)
Erschienen am 13.05.2019
Cover des Buches Mord in der Mittsommernacht (ISBN: 9783458681489)

Mord in der Mittsommernacht

 (22)
Erschienen am 10.05.2021
Cover des Buches Torten, Tod und Teufel (ISBN: 9783442364572)

Torten, Tod und Teufel

 (10)
Erschienen am 11.12.2006
Cover des Buches Mord in Montparnasse (ISBN: 9783458364818)

Mord in Montparnasse

 (7)
Erschienen am 18.05.2020
Cover des Buches Kuchen, Killer und Kanonen (ISBN: 9783442364565)

Kuchen, Killer und Kanonen

 (7)
Erschienen am 09.07.2007
Cover des Buches Pasta, Panik und Pistolen (ISBN: 9783442368464)

Pasta, Panik und Pistolen

 (6)
Erschienen am 10.03.2008

Videos zum Autor

Neue Rezensionen zu Kerry Greenwood

Cover des Buches Mord in der Mittsommernacht (ISBN: 9783458681489)Solengelens avatar

Rezension zu "Mord in der Mittsommernacht" von Kerry Greenwood

Besonders
Solengelenvor 18 Tagen

Beschreibung:

Ein Antiquitätenhändler wird tot am Strand von St. Kilda aufgefunden – war es Mord oder Selbstmord? Phryne Fishers Spürsinn ist gefragt. Und als wäre das nicht genug, soll sie noch ein illegitimes Kind ausfindig machen, dem ein großes Erbe winkt. Unerschrocken, mit Charme und Chuzpe nimmt Miss Fisher die Ermittlungen für ihren neuen Fall auf.

Fazit:

Das Cover zeigt die Filmfigur Phryne Fisher. Zum Glück muss ich sagen, sonst wäre mir wahrscheinlich dieses Buch entgangen. Ich liebe Phryne Fisher. Sowohl Bücher, leider gibt es nur wenige übersetzt, als auch die Filme machen richtig Spaß. Sie ist taff, für die Zeit mehr als emanzipiert, handelt manchmal ein bisschen unüberlegt und hat ein großes Herz. Zusammen mit Dotti, den Mädchen, ihrem Butler und den beiden manchmal ein wenig “schlitzohrigen“ Jungs ist sie unschlagbar. 

Ich habe mich sehr auf den neuen Fall gefreut und wurde nicht enttäuscht.

Die Autorin entführt den Leser nach Australien der zwanziger Jahre. Wie immer hat Kerry Greenwood d    s Buch nicht nur auf die Fälle konzipiert, sondern sie bezieht auch Phrynes Privatleben und das ihrer “Gefolgschaft“ mit ein. Sowohl die Umgebung, die Kleidung, das Essen, die gesellschaftlichen Verhältnisse. Durch die bildhafte und flüssige Sprache einhergehend mit einem besonderen Humor ist man nicht nur dabei, sondern mittendrin. Man hat alles direkt vor Augen, auch wenn man die Filme nicht kennt. Ich hatte beim Lesen bei den Gesichtern der Protagonisten natürlich die Gesichter aus dem Film im Kopf. 

Wie immer habe ich mit ermittelt, mit gefiebert, musste schmunzeln, ja, ich habe das Buch mit allen Sinnen erlebt. 

Auch wenn Phryne beim Fall des angeblichen Selbstmordes eigentlich nicht direkt große Lust zum ermitteln hat, tut sie es trotzdem, um jemandem, hier eigentlich Dotti, einen Gefallen zu tun. Sie ist nicht nur eine hervorragende Ermittlerin, sondern hat auch ein großes Herz. Sie hat ihren eigenen Kopf, mit dem sie so manches mal durch die Wand geht. Ist aber auch immer bereit für andere in die Bresche zu springen. Dabei ist es ihr egal, aus welcher gesellschaftlichen Schicht, Herkunft usw. derjenige kommt. 

Alle Figuren um Phryne sind wunderbar aufeinander abgestimmt. Sie ergänzen sich, wie unterschiedlich sie auch immer sind. So wie Phryne und Dotti, Phryne der Freigeist, die Abenteurerin, die manchmal auch nicht ganz legale Wege geht und Dotti, gottesfürchtig, immer etwas ängstlich, zurückhaltend, aber immer für einander da.

Die leichten Krimis um Phryne Fisher haben Charme, Humor, Spannung und das gewisse Extra. Ich bin immer wieder begeistert und die Seiten fliegen einfach so dahin. Ihr seht schon, ich bin vollends begeistert und gebe sehr gerne meine Leseempfehlung und 5 Sterne.









Kommentieren0
0
Teilen
Cover des Buches Mord in der Mittsommernacht (ISBN: 9783458681489)lishs avatar

Rezension zu "Mord in der Mittsommernacht" von Kerry Greenwood

Mit Charme und Humor wird ermittelt
lishvor 19 Tagen

In dem Cosy-Krimi „Mord in der Mittsommernacht“ von Kerry Greenwood, veröffentlicht im Insel Verlag 2021, ermittelt Phryne Fisher gleich in zwei Fällen. 

Am Strand von St. Kilda wird ein toter Mann angespült. Die Polizei geht von Selbstmord aus, doch die Ermittlungen zeigen, dass der Mann keinen Grund zum Suizid gehabt hätte, war es also Mord?

Das Erbe einer verstorbenen Mutter hinterlässt fragen. Gibt es noch ein Kind, das jetzt einen Anspruch darauf hätte? 


Mir hat der Krimi gut gefallen. Er ist lustig, spannend und zeigt Australien in den 20er Jahren. Phryne und die anderen Charaktere werden toll beschrieben und ich liebe Phrynes Art zu sprechen und wie sie andere Menschen durchschaut. Auch Dot und die anderen sind durch ihr eigenen Denkweisen und Vorlieben so unterschiedlich aber durchaus interessant ツ.

Der Schreibstil gefällt mir, und auch der Sinn für Humor. Wer die Serie kennt, kann sich schon ein sehr gutes Bild von der Atmosphäre in dem Krimi machen. Teilweise war mir zu wenig Spannung in dem Ganzen, aber die Charaktere haben mich an das Buch gefesselt. 

Die Umgebung wird gut beschrieben und die Hitze, die die Figuren erleiden müssen, kann man fast selbst spüren.   

Manchmal konnte ich mir die Geschichte zu gut als Film vorstellen, sodass mir das Lesen zu langsam war, ich denke das ist aber eher eine persönliche Sache, als dass es am Schreibstil liegt.

Ich kann „Mord in der Mittsommernacht“ allen Fans von Cosy-Crime empfehlen, als auch Leuten, die die Serie kennen. Die Atmosphäre macht viel in dem Krimi aus und macht gute Laune. 


Kommentieren0
2
Teilen
Cover des Buches Mord in der Mittsommernacht (ISBN: 9783458681489)J

Rezension zu "Mord in der Mittsommernacht" von Kerry Greenwood

Eleganter Krimi aus den 1920ern
Jeniffer_Fritzvor 25 Tagen

Phryne Fisher und ihr Team müssen gleich zwei Rätsel knacken: Hat sich der junge Antiquitätenhändler tatsächlich selbst umgebracht und gibt es einen weiteren Erben in einem strittigen Erbfall? Wieder ermitteln gemeinsam mit der Heldin ihre Gesellschafterin Dot, ihre Adoptivtochter Jane, und einige andere mehr. Als Fan der TV-Serie erkannte ich die meisten Charaktere sofort wieder. Nur Phrynes Schwester lebt im Buch noch, während sie in der Serie einem Mörder zum Opfer fiel. Auch Mrs. Butler gibt es nur im Roman. 

Mir haben die detailreichen Schilderungen der Kleidung, Speisen, Getränke und Antiquitäten sehr gut gefallen. So kann man wirklich ins reiche Australien der wilden 20er-Jahre eintauchen. Ein wenig fehlte mir die Sozialkritik, da sicher die meisten Menschen der damaligen Zeit keinem derart feudalen Lebensstil gefrönt haben. 

Alles in allem habe ich die Story genossen, wobei mir jedoch manchmal ein wenig die Spannung fehlte. Trotzdem wird das sicher nicht das letzte Buch von Kerry Greenwood sein, das ich gelesen habe. Denn Phryne ist und bleibt einfach souverän und cool und sie und ihr Team bringen frischen Schwung in die Gesellschaft der damaligen Zeit. 

Kommentieren0
0
Teilen

Gespräche aus der Community

Ein Antiquitätenhändler wird tot am Strand von St. Kilda aufgefunden – war es Mord oder Selbstmord? Phryne Fishers Spürsinn ist gefragt. Und als wäre das nicht genug, soll sie noch ein illegitimes Kind ausfindig machen, dem ein großes Erbe winkt. Unerschrocken, mit Charme und Chuzpe nimmt Miss Fisher die Ermittlungen für ihren neuen Fall auf.

Krimiunterhaltung, die noch beschwipster macht als mehrere Gläser Champagner auf ex getrunken – die Bücher von Kerry Greenwood sind ein unschlagbar genialer Krimihit in jedem Bücherregal. Susann Fleischer, literaturmarkt.info


Das klingt spannend? Dann schau doch mal in unsere Leseprobe »


557 BeiträgeVerlosung beendet

Klug, unabhängig und glamourös: Privatdetektivin Miss Fisher ermittelt!


Die wohlhabende englische Aristokratin Phryne Fisher lässt sich in den wilden 1920er Jahren in Australien nieder – und löst dort einen komplizierten Mordfall nach dem anderen. Kerry Greenwoods neuer Kriminalroman Tod am Strand – Miss Fishers mysteriöse Mordfälle ist der Auftakt einer vierteiligen Reihe.

Die international erfolgreiche Reihe um Miss Fisher wurde in mehreren Serienstaffeln verfilmt: In Deutschland ist sie bei Netflix und ARD ONE zu sehen. Ab Frühjahr 2020 ermittelt die glamouröse Detektivin auch in den deutschen Kinos!

Worum geht’s genau?
Miss Fisher lebt mit ihren beiden Adoptivtöchtern Ruth und Jane im Melbourner Vorort St. Kilda und genießt ihr Single-Leben. Doch plötzlich gerät das normalerweise so friedliche Küstenstädtchen in große Aufruhr: Der Jahrmarkt ist in der Stadt und in wenigen Tagen soll die große Blumenparade stattfinden. Aber dann der Schock – eines der Blumenmädchen, Rose Weston, ist wie vom Erdboden verschluckt. Mitten in den turbulenten Vorbereitungen für das große Fest findet Miss Fisher sie mehr tot als lebendig am Strand von St. Kilda. Und wenig später verschwindet auch ihre Adoptivtochter Ruth spurlos …
Miss Fisher zögert nicht und begibt sich auf die Suche nach den Tätern – ihr untrüglicher Spürsinn und eine große Portion Unerschrockenheit sind gefragt!

Neugierig geworden? Hier geht’s zur Leseprobe »

Wollt Ihr Miss Fisher bei der nervenaufreibenden Suche nach den Tätern und ihrer Adoptivtochter Ruth begleiten? Dann bewerbt Euch einfach bis zum 23. Mai über den blauen „Jetzt bewerben“-Button* für die Leserunde – und beantwortet uns dazu folgende Frage:

Wart Ihr schon einmal in Australien und was habt Ihr erlebt? Wenn nicht: Würdet Ihr gern einmal nach »Down Under« reisen und was würdet Ihr Euch als Erstes anschauen?


Über die Autorin: Kerry Greenwood wurde 1954 in Maribyrnong City, Australien, geboren. Sie studierte Rechtswissenschaften und Englische Literatur. Nach Abschluss ihres Studiums arbeitete sie zunächst als Bewährungshelferin und als Rechtsberaterin. Aus Leidenschaft für die Literatur begann sie – neben ihrem eigentlichen Beruf – zu schreiben und verfasst seitdem historische Romane sowie Fantasy- und Kriminalromane. Sie erhielt verschiedene Auszeichnungen, unter anderem mehrfach den Ned Kelly Award. Kerry Greenwood lebt und arbeitet in Melbourne.

PS: Um über alle Leserunden und Buchverlosungen aus dem Insel Verlag auf dem Laufenden zu bleiben, schaut mal hier vorbei ...

* Im Gewinnfall verpflichtet Ihr Euch zur zeitnahen und aktiven Teilnahme am Austausch in allen Leseabschnitten der Leserunde innerhalb von 4 Wochen nach Erhalt des Buches sowie zum Veröffentlichen einer ausführlichen Rezension auf LovelyBooks.de, nachdem Ihr das Buch gelesen habt. Bestenfalls solltet Ihr vor Eurer Bewerbung für eine Leserunde schon mindestens eine Rezension auf LovelyBooks veröffentlicht haben. Bitte beachtet, dass wir die Bücher nur innerhalb Europas verschicken.
464 BeiträgeVerlosung beendet

Zusätzliche Informationen

Kerry Greenwood wurde am 17. Juni 1954 in Maribyrnong City geboren.

Kerry Greenwood im Netz:

Community-Statistik

in 136 Bibliotheken

von 59 Lesern aktuell gelesen

von 5 Lesern gefolgt

Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

Mehr Infos

Hol dir mehr von LovelyBooks