Kerstin Arbogast Mein Herz in den Sternen

(6)

Lovelybooks Bewertung

  • 13 Bibliotheken
  • 1 Follower
  • 1 Leser
  • 2 Rezensionen
(3)
(3)
(0)
(0)
(0)

Inhaltsangabe zu „Mein Herz in den Sternen“ von Kerstin Arbogast

Eine wirklich niedliche und auch humorvolle Geschichte über Jugend, Träume und Liebe.

— Yoyomaus
Yoyomaus
  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • süße kleine Geschichte

    Mein Herz in den Sternen
    Carlosia

    Carlosia

    15. February 2017 um 15:42

    Klappentext: Es ist Heiligabend. Der Tag, an dem sich die fünfzehnjährige Amelie endlich selbst beschenken will. Sie schleicht sich aus dem elterlichen Haus, weil sie nur eins will: aufsteigen, fliegen, sich fallen lassen. Am besten auf die Lippen des Zirkusartisten Luis. Luis, den sie seit dem Tag, an dem der Winterzirkus Blue Moon in ihrer beschaulichen Stadt gastiert, aus der Ferne bewundert und der ihr Herz gestohlen hat. Obwohl er doch gar nicht weiß, dass sie überhaupt existiert. Oder etwa doch? Ein Wiedersehen mit den Charakteren des Romans „Im Schatten deines Herzens“ Über den Autoren: (Amazon) Kerstin Arbogasts Liebe zu Jugend- und Fantasyliteratur entstand, zugegebenermaßen, mit einem Jungen, der im Sonnenlicht funkelt. Der Traum, eine eigene Geschichte auf Papier zu bannen, erwachte jedoch erst Jahre später. Sie liebt Bücher mehr als eBooks, Bücherregale mehr als Schuhregale, Fernsehserien mehr als Kinofilme, Schokoeis mehr als Brokkoli, Sonntage mehr als Montage, Land mehr als Stadt, Hunde mehr als Pferde – aber auch nur, weil ihre beiden Hütehunde bei dieser Entscheidung ein Wörtchen mitzureden hatten. Gestaltung: Ich finde das Cover interessant und es hat mich einfach neugierig gemacht 🙂 Meine Meinung: Es ist ein kurze Geschichte und sie ist einfach weihnachtlich Zuckersüß! Sie  zeigt eine kleine Romanze die auf keinen Fall bestand haben kann. Schöner Schreibstil der vielleicht einen zu großen Sprung gemacht hat.

    Mehr
  • Eine wirklich niedliche und auch humorvolle Geschichte über Jugend, Träume und Liebe.

    Mein Herz in den Sternen
    Yoyomaus

    Yoyomaus

    11. January 2016 um 20:56

    Es ist Weihnachten und da das letzte Fest so katastrophal verlaufen ist, weil Omas Beagle den Weihnachtsbraten gefressen hat, beschließt Amelie sich dieses Jahr selbst zu beschenken. Als ihre Eltern und die kleine Schwester in die Kirche gehen, schleicht sie sich zum Platz, wo das Zirkuszelt steht. Dort beobachtet sie den Jungen, der in ihren Augen ganz genau weiß, was Freiheit bedeutet. Sie wünscht sich auch so frei zu sein und einmal mit dem Trapez durch die Luft und die Manege zu fliegen. Als Luis sie entdeckt, kommt es zu einem kleinen Schlagabtausch, bei dem beide feststellen, dass sie gern das Leben des anderen hätten. Und dann erfüllt Luis Amelies sehnlichsten Wunsch. Diese Geschichte ist zwar kurz, aber zuckersüß. Es hat Spaß gemacht sie zu lesen. Es war eine schöne Weihnachtsgeschichte, bei der viel Wert auf Träume gelegt wurde. Die Story plätschert sanft vor sich hin und hat doch so viel Herz, dass man sie einfach lieben muss. Aber auch der Humor kommt nicht zu kurz. Die beiden Protagonisten lassen sich wortwörtlich nicht die Butter von der Bemme nehmen. Amelie ist ein verträumtes und schüchternes Mädchen, während Luis aufgeweckt, mutig, aber auch einfühlsam ist. Ich finde es schön, dass er ihr schließlich ihren Wunsch erfüllt und sie als Eindringling in seine Welt akzeptiert. Es ist einfach zu niedlich. Wirklich lesenswert.

    Mehr